ANZEIGE
Avatar

Wer hat Erfahrung mit D.O.G.S. Trainer?

  • ANZEIGE

    Hallo, hat irgendwer hier im Forum schon mit Rütter Trainern gearbeitet?


    Wie war euer Eindruck, eure Erfahrungen? Wart ihr zu frieden?


    Habt ihr mit ihnen trainiert oder eine Beratung gemacht?

  • ANZEIGE
  • Ich zwar nicht aber ich bin auch mal auf Antworten gespannt! =)

  • ANZEIGE
  • Mir sind die bislang immer zu teuer gewesen. Unsere Trainerin vor Ort bietet Gruppenunterricht nur an, wenn man bei ihr vorher im Einzelunterricht die gröbsten Probleme beseitigt hat. Die nimmt auch nur absolut verträgliche Hunde mit in den Gruppenunterricht. Dafür das dort aber nur max. 5 Hunde sind, das Training eh nur an der Leine stattfindet und sie 18 Euro pro Stunde nimmt, finde ich es dann schon happig, dass man für 18 Euro nicht bereit ist einen Hund aufzunehmen, der eben nicht total unkompliziert ist.


    Andere Trainer nehmen meinen unverträglichen Hund schon für 4 Euro die Stunde auf. :-)

    • Neu

    Manchmal hilft einfach das richtige Futter - aber wie findet Ihr es?

    Ich hatte schon viele Hunde und die Erfahrungen haben mich gelehrt, dass jeder andere Ansprüche an die Ernährung hat. Mal legen sich Verdauungsstörungen durch eine Futterumstellung, ebenso können Fellprobleme abklingen. Schlanke Windhunde leiden nicht selten unter nervösen Störungen, wenn der Proteingehalt zu hoch ist; sie benötigen eher Kohlehydrate zur sofortigen Energiefreisetzung. Andere Rassen wie sportliche Huskys brauchen stattdessen hochwertige Proteine, während Kohlehydrate nur ansetzen würden.


    Das Alter spielt ebenso wie die Konstitution eine Rolle für den individuellen Bedarf und einige Krankheiten erfordern eine spezielle Nährstoffzusammensetzung.


    Aber ehrlich, welcher Hunde- oder Katzenhalter blickt bei den vielen Herstellern, Marken und Inhalten wirklich durch? Ich nicht - zum Leidwesen meiner Hunde. Daher habe ich es mit einem unverbindlichen Futtercheck versucht der übrigens nicht nur für Hunde ist, sein Katzenfutter kann man dort auch finden.


    Das hat mir die weitere lange Suche nach dem richtigen Futter erspart: Hier müssen Ihr lediglich wenige Minuten investieren und einige konkrete Fragen zu Ihrem Hund oder Katze beantworten. Anschließend erhaltet Ihr, abgestimmt auf Ihren Liebling, bis zu fünf Futterproben als kostenloses Paket zugeschickt!


    Einfach den Futtercheck ausprobieren - ich bin sehr glücklich, auf diesem Weg nun das richtige Futter gefunden zu haben.


    Liebe Grüße Tobi hugging-dog-face



    Anzeige
  • Zitat von "Powderpuff06"

    Hallo, hat irgendwer hier im Forum schon mit Rütter Trainern gearbeitet?


    Jupp :D Die Trainerin für Köthen, die jetzt auch teilweise in Berlin unterwegs ist.


    Zitat von "Powderpuff06"

    Wie war euer Eindruck, eure Erfahrungen? Wart ihr zu frieden?


    Ich fands gut! Sehr nette, kompetente Trainerin mit einer sehr guten Einstellung zu Methoden und einer angenehmen, ruhigen Arbeitsweise.


    Zitat von "Powderpuff06"

    Habt ihr mit ihnen trainiert oder eine Beratung gemacht?


    Ich hab 3 Seminare besucht. Der Praxisteil war jedesmal in Ordnung und es wurde rundherum sehr gut mit den Hunden und Menschen umgegangen.


    Wenn ich trainieren wollte, wäre das eine Adresse für mich.

    "Wir sind ebenso verantwortlich für das Übel, das wir zulassen, wie für das Übel, das wir begehen." – Elton Trueblood


    Viele Grüße
    Claudi mit Vanillekipferl Bokey, Magyar Keverék, *01.01.2005

  • Zitat von "Lonelydog"

    Mir sind die bislang immer zu teuer gewesen. Unsere Trainerin vor Ort bietet Gruppenunterricht nur an, wenn man bei ihr vorher im Einzelunterricht die gröbsten Probleme beseitigt hat. Die nimmt auch nur absolut verträgliche Hunde mit in den Gruppenunterricht. Dafür das dort aber nur max. 5 Hunde sind, das Training eh nur an der Leine stattfindet und sie 18 Euro pro Stunde nimmt, finde ich es dann schon happig, dass man für 18 Euro nicht bereit ist einen Hund aufzunehmen, der eben nicht total unkompliziert ist.


    Andere Trainer nehmen meinen unverträglichen Hund schon für 4 Euro die Stunde auf. :-)


    Wofür braucht man denn dann noch Gruppenunterricht?? (ausser natürlich man macht HUndesport oder trainert für ne BH etc)


    Ich bin mir gar nicht sicher, wo hier die nächsten DOGS Trainer sind. Es gibt so viele gute Trainer in meiner Gegend - da muss man nur nen Stein werfen und trifft zumindest keine völlige Pfeifen.
    Mir hat das Rütterbuch sehr viel geholfen, als ich als absolut Anfängerin da plötzlich nen Welpen sitzen hatte.


    Aber das Franchise ist echt teuer, so dass die Leute, die sich unter diesem Schirm ausbilden lassen, natürlich sehr hohe Preise verlangen müssen, sonst bekommen sie das nie wieder rein.
    Die Methoden sind jede Menge postive Verstärkung, Ruhe ausstrahlen, die Impulse geben (und nicht den Hund alles entscheiden lassen) und ab und an evt. mit Abschreckung ein paar deutlcihe Grenzen setzen. Ist doch ein ganz gutes Konzept, das eigentlich die meisten modernen Trainer für die meisten Hunde vermitteln.


    Im Grunde kommt es auf die Einzelperson an. Wie genau kann ein Hundetrainer Hudne und Menschen beobachten und deuten, um die jeweilige individuelle Strategie zu entwickeln.

  • WATERPROOF:
    Die Dogs Trainerin bei uns nimmt nur Hunde, die mehr oder weniger mit jedem anderen Hund sofort verträglich sind.


    kikt1:
    Tja das frage ich mich auch, wieso man dann noch den teuren Gruppenunterricht braucht, wenn man vorher alle Probleme im Einzelunterricht gelöst hat. Also Beschäftigung finde ich das zwar absolut ok, aber nicht für den Preis.


    Ich zitiere mal von der HP:
    "Bei D.O.G.S. trainieren Sie in der Regel zu Beginn im Einzelunterricht, um auf Ihre individuellen Anliegen eingehen zu können. Bei gutem Trainingsstand und Hunden, die verträglich mit Artgenossen sind, ist ein Gruppentraining unter Ablenkung der anderen Hunde eine sinnvolle und abwechslungsreiche Ergänzung."


    Bei gutem Trainingsstand brauche ich aber keine Gruppenstunde für 18 Euro....

    • Neu

    Welches Futter ist das beste?

    Einer meiner Hunde war Allergiker und zudem ein eher mäkeliger Esser. Jetzt habe ich einen gemütlichen Senior aus dem Tierschutz, der leicht verwertbares Futter benötigt und außerdem Nährstoffe für die arthritischen Gelenke braucht.


    Bei jedem meiner Hunde stellte sich die Frage nach dem richtigen Futter: Welches verträgt der jeweilige Nahrungsspezialist am besten? Welches wird seinen Ansprüchen gerecht und kommt seiner Gesundheit zugute?


    Es war müßig und natürlich auch teuer, für meinen Allergiker das geeignete Futter zu finden. Ich weiß nicht mehr, wie viele Hersteller und Sorten ich durchprobiert habe - es war zum Verzweifeln. Irgendwann stieß ich auf den Futtercheck Schaden kann es nichts, also versuche ich es einfach, dachte ich.


    Gesagt, getan: Details zu meinem Hund wurden abgefragt und schon einige Tage später erhielt ich kostenlose Futterproben - optimal auf die Bedürfnisse meines Sensibelchens hin ausgesucht. Es gibt bis zu fünf Proben unterschiedlicher Hersteller. Tatsächlich war genau das Richtige dabei und die lange Suche hatte endlich ein Ende.


    Ich habe natürlich nicht lange gezögert, später auch für meinen Senior gleich einen Futtercheck gemacht und dank der kostenlosen Proben schnell das für ihn beste Futter gefunden. Versucht es selbst - auch für Katzen gibt es übrigens den kostenlosen Futtercheck!


    LG Chris hugging-dog-face


Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!

ANZEIGE