Avatar

"Pottkieker" - Kochen für Hunde Teil IV

  • ANZEIGE

    Hier geht´s weiter rund um die bunte Hundeküche!


    Wer den alten Thread sucht: http://www.dogforum.de/pottkie…eil-iii-t167962-7260.html


    Viel Spaß dabei!

    Zack Zack, Malinois (*30.3.2018), Thilde, Malinois (*14.06.2013) - und alle lieben Begleiter, Sportskollegen und Lehrer vor ihnen


    Die Hummel-Hunde


    Alles Wissen, die Gesamtheit aller Fragen und alle Antworten sind im Hund enthalten. (Franz Kafka)

  • ANZEIGE
  • Mensch, das geht ja echt fix hier! :smile:


    Ich eröffne den Thread mal mit....Fast Food! :D


    Fleischeslust Lachs


    Hirseflocken


    Döschen Erbsen und Möhren


    Kokosflocken, Rapskernöl


    ...heute musste es schnell gehen.
    Gleich werden noch Kekse gebacken, ich dachte an Nussmus - Joghurt.

  • Zitat von "Kobold123"

    oregano: Und wie wäre es mit einem leckeren Rührei oder einfach mal roh?


    Früher hab ich ihr fast nur Eierspeis gemacht, weiß gar nicht warum ich damit aufgehört habe :???: Danke für die Erinnerung auf jeden Fall!
    Roh frisst Fini nur den Dotter. Den weißen Glibber findet sie scheinbar eklig :lol:



    Ich hab ihr gestern Abend das Futter dann allerdings nochmal hingestellt, tat mir einfach Leid es wegzuschmeißen. Also Napf hingestellt und daneben einen mit Trockenfutter. Irgendwas soll der Hund wenigstens fressen, damit er morgens nicht kotzt.
    Ich bin dann weg und höre sie nach kurzer Zeit schmatzen. Irgendwann hat sich das Schmatzen allerdings in ein Knuspern verwandelt, also hab ich nachgeguckt - hat die sich doch tatsächlich nach dem Spiegelei/Gemüse/Flocken-Napf noch über das Trockenfutter hergemacht. Die hatte wohl echt riesigen Hunger :lol:



    Heute im Napf
    Frühstück: Cottage Cheese, Reisflocken, Karotte, Kohlrabi, Kokosflocken
    Abends: angebratenes Rindergulasch mit Reisflocken, Zucchini, Tomate und Rucola

    Your Love is like a Soldier, loyal till you die. James Blunt


    * Finya - serbische Terpitzprinzessin * Frodo - Überflieger Kleinpudel *


    Finya & Frodo im Wunderland

  • ANZEIGE
  • Liebe Freunde der Hundeküche :D


    Der Pottkieker geht nun in die 4. Runde und ins 4. Jahr. Der kleine Rezepte-Thread hat sich zu einem überaus beliebten Tummelplatz engagierter Kochlöffelschwinger entwickelt, die sich gegenseitig mit Rat und Tat unterstützen, aber auch unermüdlich jeden "Neu-Koch" mit den "Geheimnissen" der Hundeküche vertraut machen.....und das mit viel praktischer Erfahrung.


    Wäre das hier `ne Oscar-Verleihung, würde ich wohl sagen:


    DANKE, liebe Pottkieker.....ohne euch alle und eure viele interessanten Beiträge, "Löcher in den Bauch-Fragen", lustige Geschichten und Anekdoten, unglaublich tollen Menü-Photos und Rezeptvorschläge und dem großen kompetenten Erfahrungsschatz langjähriger "Kochprofis".....wäre die Hundeküche nicht so erfolgreich geworden!




    So....genug der schwülstigen Worte! Weiter gehts.....und auch von mir viel Spaß beim Kochen und Bruzeln ;)

    Audrey mit Ashley, die nicht mehr an meiner Seite ist, aber für immer in meinem Herzen.

  • Leute?
    Wie wahrscheinlich ist es denn das Bonnie plötzlich kein Reis mehr verträgt?
    Mais und Weizen verträgt sie ja nicht. Bislang war Reis kein Problem. Aber seit Samstag bekam sie täglich Reis und der Kot ist sehr flüssig mit etwas schleim. Sie geht auch nicht öfter wie sonst. Und das einzige was mir da einfällt ist der Reis. :sad2:



    LG Manu (vom Handy) mit Bonnie

    • Neu

    Manchmal hilft einfach das richtige Futter - aber wie findet Ihr es?

    Ich hatte schon viele Hunde und die Erfahrungen haben mich gelehrt, dass jeder andere Ansprüche an die Ernährung hat. Mal legen sich Verdauungsstörungen durch eine Futterumstellung, ebenso können Fellprobleme abklingen. Schlanke Windhunde leiden nicht selten unter nervösen Störungen, wenn der Proteingehalt zu hoch ist; sie benötigen eher Kohlehydrate zur sofortigen Energiefreisetzung. Andere Rassen wie sportliche Huskys brauchen stattdessen hochwertige Proteine, während Kohlehydrate nur ansetzen würden.


    Das Alter spielt ebenso wie die Konstitution eine Rolle für den individuellen Bedarf und einige Krankheiten erfordern eine spezielle Nährstoffzusammensetzung.


    Aber ehrlich, welcher Hunde- oder Katzenhalter blickt bei den vielen Herstellern, Marken und Inhalten wirklich durch? Ich nicht - zum Leidwesen meiner Hunde. Daher habe ich es mit einem unverbindlichen Futtercheck versucht der übrigens nicht nur für Hunde ist, sein Katzenfutter kann man dort auch finden.


    Das hat mir die weitere lange Suche nach dem richtigen Futter erspart: Hier müssen Ihr lediglich wenige Minuten investieren und einige konkrete Fragen zu Ihrem Hund oder Katze beantworten. Anschließend erhaltet Ihr, abgestimmt auf Ihren Liebling, bis zu fünf Futterproben als kostenloses Paket zugeschickt!


    Einfach den Futtercheck ausprobieren - ich bin sehr glücklich, auf diesem Weg nun das richtige Futter gefunden zu haben.


    Liebe Grüße Tobi hugging-dog-face



    Anzeige
  • Wie ist das gemeint? Du meinst ob sie draußen was gefressen hat? Das eher nicht.
    Ob sie was bekam was sie eigentlich nicht bekommen würde? Das vermutlich schon. Wir waren bei meinen Eltern und auch ohne Bonnie im Kino während sie bei meinen Eltern war. Und wie das oft so ist- selbst wenn man ewig und drei Tage erklärt was sie darf und was nicht "werden so drei Kekse schon nicht schlimm sein!" Aber wir sind jedes we einen Tag bei meinen Eltern und danach hatte sie zwar immer einen Tag weichen Kot, aber nie so. :sad2:



    LG Manu (vom Handy) mit Bonnie

  • Zitat von "helleschatten"


    Aber seit Samstag bekam sie täglich Reis und der Kot ist sehr flüssig mit etwas schleim.


    Hi,
    Reis enthält relativ viel Stärke....genau wie Mais aus. Beide überfordern unter Umständen die Amylase(....das Enzym zur KH-Verdauung). Wird Stärke nicht mehr richtig verdaut, kommt es zu Durchfällen bzw. zu schleimigen Kot.


    Insofern wäre ich beim Reis ( und auch beim Mais) mengenmäßig etwas vorsichtig. Vielleicht waren 3 Tage Reis einfach zuviel "des Guten" bzw. zusätzlich noch Kekse usw......und dann wurde die Toleranzgrenze überschritten.


    Die Ashley verträgt z.B. auch nur noch den Basmatireis. Warum weiß ich nicht. Von matschig gekochter Reispampe gibts hier auch schleimigen Output. Allerdings ist bei ihr auch seit Jahren ein leichter Amylasemangel vorhanden und somit füttere ich eh`vorsichtig.


    LG

    Audrey mit Ashley, die nicht mehr an meiner Seite ist, aber für immer in meinem Herzen.

  • @ Sabrina-Baghira


    Du hast ja nach dem weißen Quinoa gefragt. Ich denke, da gibts keinen großen Unterschied zwischen den einzelnen Sorten.

    Es gibt über 120 Varianten, die von beinahe Schwarz bis Rosa, Braun oder Rot jegliche Farbe haben können. Nur drei Varianten werden aber kultiviert: weißes Quinoa, rotes Quinoa und schwarzes Quinoa.

    Quelle: http://www.chefkoch.de/forum/2,34,175415/Quinoa.html


    Zwischen gelber und grüner Zucchini ist geschmacklich auch kein Unterschied, oder?


    Den Davert-Quinoa gabs neu im Bioladen und ich will den mal nach langer Quinoa-Abstinenz mal wieder verdauungstechnisch austesten. Gehts in die Hose....dann wars dann eben wieder :D


    LG

    Audrey mit Ashley, die nicht mehr an meiner Seite ist, aber für immer in meinem Herzen.



  • Aber es wird als Schonkost doch gern Reis empfohlen oder?



    Hier gibt es ...Chrm....Milchreis :D
    Mit Kokosmilch, Blumenkohl und Ei.


    Gesendet von meinem HTC One mit Tapatalk 2

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!