ANZEIGE
Avatar

Hilfe,mein Hund hat ein Sauberkeitsproblem!!!!!

  • ANZEIGE

    Hallo zusammen,
    hab mich grad eben bei euch regestriert!!!
    Und hoffe ich bekomme von euch Hilfe!!!
    Folgendes,
    Wir haben seit ca. 8 Wochen einen Labradorwelpen(Hündin) der jetzt ca.18 wochen alt ist!!!Noch zu erwähnen wäre, wir haben auch noch eine 12 Jahre alte Zwergschnauzer-Dame,wo es aber eigentlich keine Probleme gab.Unser Problem,Choco unser Welpenmädchen macht nicht die leiseste Bemerkung wenn sie mal raus müßte,im Gegenteil nach ausgiebigen Sparziergängen kaum zu Hause macht sie ins Haus,klein und groß.Ich habe wirklich erfahrung mit Hunden und habe bis jetzt jeden relativ schnell sauber bekommen.Auch dachte ich die kleine lerne von der Alten aber da täuschte ich mich!!!!Ich versuchte wirklich schon alles!!!!
    Aber den Gipfel erreichte sie vor einigen Tagen,da das Wetter ja einigermaßen schön war lies ich den ganzen Tag die Terrassentür offen das auch beide Hunde ständig raus konnten.Und was macht unsere Choco,
    sie geht zum Häufchen machen rein in die Stube,super!!!!
    Es liegt Ihr fern sich irgendwo draussen ein Fleckchen zu suchen,genauso wie es unser alter Hund macht,nein sie schaut ihr zu und schnüffelt hin ,dreht ab und geht ins Haus,auch wenn wir denn ganzen Tag im Garten sind.Vielleicht weis irgendjemand Rat,es wäre wirklich dringend denn mein Mann verliert schon den Nerv und meinte er wolle Ihr eine Hütte baun damit sie draussen bleiben muß.Ich versteh nicht das sie das nicht begreift,so ist sie auch sehr gelehrig und hört schon auf Platz,sitz und geh ins Körbchen.......
    Freu mich über jeden Tip
    Liebe Grüße

  • ANZEIGE
  • Hallo,
    ja wir sind ausgiebig mit ihr spazieren gegangen und nach jedem fressen und trinken,und morgens raus in unseren Garten.
    Aber nichts,kaum ist sie im Haus verrichtet sie ihr Geschäft da,ganz ohne schlechtem Gewissen,sie sitzt sich vor uns hin und macht,natürlich packe ich sie und trag sie wieder ins freie,aber das hilft alles nichts,wie schon gesagt ich bin total ratlos!!!!

  • ANZEIGE
  • Hallo und willkommen erst mal. :hallo:
    noch eine Frage:


    wie macht sich Choco bemerkbar wenn sie mal muss? Zeigt sie es an durch scharren, Stelle laufen, drehen etc...?
    wie reagiert ihr, wenn sie macht? :gruebel:


    Ich habe meine damals, als sie klein war, immer gleich geschnappt, wenn sie gepieselt hat (oder schon wenn Anzeichen da waren, dass sie gleich machen würde. Man muss halt ein paar Tage Zeit investieren und intensiv beobachten) und habe sie nach draussen getragen. Auf das Wort "Bach machen" hat sie dann pipi machen gelernt, bei "Haufen machen" macht sie ihr großes Geschäft. Ich habe diese Kommandos immer gesagt, wenn sie gemacht hat und habe die dann draussen auf der Wiese verwendet, bis sie gemacht hat (Maya war 4 1/2 Mo. alt und unsauber als ich sie bekam. Sie war nicht leicht sauber zu bekommen, da sie den Unterschied zwischen draussen und drinnen nicht kannte. Mit den Kommandos hat es dann gut geklappt)
    Das mit den Kommandos klappt auch heute noch und ist in vielen Situationen sehr nützlich.
    So lernte sie zu unterscheiden wo man hinpieseln darf und wo nicht. Geschimpft wurde nie, es wurde nur gelobt, wenns geklappt hatte.

  • Bemerkbar macht sie sich garnicht,bis man schaut sitzt sie und es geht los!!!Ich schimpfe auch nicht,mache die Pfützen und Haufen ohne Kommentar weg.Ich glaub einfach sie hat was falschg verstanden statt draussen macht sie immer herrinnen!!!Aber unsere Alte Lady würd es ihr ja auch vormachen ich versteh das nicht???

    • Neu

    Manchmal hilft einfach das richtige Futter - aber wie findet Ihr es?

    Ich hatte schon viele Hunde und die Erfahrungen haben mich gelehrt, dass jeder andere Ansprüche an die Ernährung hat. Mal legen sich Verdauungsstörungen durch eine Futterumstellung, ebenso können Fellprobleme abklingen. Schlanke Windhunde leiden nicht selten unter nervösen Störungen, wenn der Proteingehalt zu hoch ist; sie benötigen eher Kohlehydrate zur sofortigen Energiefreisetzung. Andere Rassen wie sportliche Huskys brauchen stattdessen hochwertige Proteine, während Kohlehydrate nur ansetzen würden.


    Das Alter spielt ebenso wie die Konstitution eine Rolle für den individuellen Bedarf und einige Krankheiten erfordern eine spezielle Nährstoffzusammensetzung.


    Aber ehrlich, welcher Hunde- oder Katzenhalter blickt bei den vielen Herstellern, Marken und Inhalten wirklich durch? Ich nicht - zum Leidwesen meiner Hunde. Daher habe ich es mit einem unverbindlichen Futtercheck versucht der übrigens nicht nur für Hunde ist, sein Katzenfutter kann man dort auch finden.


    Das hat mir die weitere lange Suche nach dem richtigen Futter erspart: Hier müssen Ihr lediglich wenige Minuten investieren und einige konkrete Fragen zu Ihrem Hund oder Katze beantworten. Anschließend erhaltet Ihr, abgestimmt auf Ihren Liebling, bis zu fünf Futterproben als kostenloses Paket zugeschickt!


    Einfach den Futtercheck ausprobieren - ich bin sehr glücklich, auf diesem Weg nun das richtige Futter gefunden zu haben.


    Liebe Grüße Tobi hugging-dog-face



    Anzeige
  • Ich denke, Dir wird nix anderes übrig bleiben, als den Zwerg nach draussen zu befördern wenn sie macht und sie draussen absetzen und auffordern da fertig zu machen. Ein strenges "nein" drinnen wenn sie macht kann das unterstützen und LOB draussen, wenn sie fertig gepieselt hat. so lernt sie es recht schnell, denke ich.


    Dass sie sich das durch Abkucken vom älteren Hund aneignen kann bezweifle ich. Da musst Du schon mithelfen, ihr das verständlich machen, dass man draussen macht und nicht drinnen. Das lernt sie sicher nicht vom Abkucken.

  • Das ist mir auch schon klar geworden!!!
    Aber ich hab schon oft genug nein gesagt und sie nach draussen getragen,aber nichts sie macht ihr Geschäft nicht mal draussen fertig,sie geht wieder rein mit mir natürlich nach einer geraumen Zeit und löst sich!!!Deshalb bin ich ja so verzweifelt!!!

  • Also ich habe meine Hündin wenn sie mal rein gemacht hat bestrafft sie hat es am Anfang auch nicht angezeigt. Ich sage wenn ich sie erwische dan scharf "Pfui" und es klappt. Also wie viele hier meinen mache ich es falsch aber anscheinend klappt es wie man sieht mit dem nicht bestraffen nicht bei jeden Hund.

    Liebe Grüße von Hundi Joys und Femke

  • Offensichtlich ist Deiner Hündin unklar, dass das Sich-Draußen-Erleichtern besser sein soll, als drinnen. Du könntest Dir also eine "Super-Belohnung" für draußen ausdenken, wie z.B. Stinkekäse oder ähnliches.


    Für mich stellt sich allerdings noch die Frage, warum sie lieber rein geht, als draußen zu sein, wenn sie die Wahl hat. Ein Grund könnte sein, dass sie draußen zu aufgeregt ist und ihr Geschäft nur "in Ruhe" erledigen kann bzw. will. Gehst Du draußen immer an die selbe Stelle? Ist es da ruhig oder sind da viele Eindrücke?


    Gruß Corinna

  • hi!


    ich hatte ein ähnliches problem mit meiner mary. ich war total verzweifelt.
    irgendwann hat es mir gereicht. ich bin dann als erstes alle 1 1/2 stunden mit ihr rausgegangen und hab mich mit ihr auf eine wiese gesetzt und bin einfach so lange geblieben bis sie gemacht hat. wir haben sogar das fressen mit raus genommen. ich bin erst wieder rein wenn sie gemacht hat. und dann gaaaaanz viel loben und wieder nachhause. und nach 1 1/2 stunden das selbe wieder! das war zwar seeeehr anstrengend, aber es hat anscheinend geklappt!
    Liebe Grüße Lari

    • Neu

    Welches Futter ist das beste?

    Einer meiner Hunde war Allergiker und zudem ein eher mäkeliger Esser. Jetzt habe ich einen gemütlichen Senior aus dem Tierschutz, der leicht verwertbares Futter benötigt und außerdem Nährstoffe für die arthritischen Gelenke braucht.


    Bei jedem meiner Hunde stellte sich die Frage nach dem richtigen Futter: Welches verträgt der jeweilige Nahrungsspezialist am besten? Welches wird seinen Ansprüchen gerecht und kommt seiner Gesundheit zugute?


    Es war müßig und natürlich auch teuer, für meinen Allergiker das geeignete Futter zu finden. Ich weiß nicht mehr, wie viele Hersteller und Sorten ich durchprobiert habe - es war zum Verzweifeln. Irgendwann stieß ich auf den Futtercheck Schaden kann es nichts, also versuche ich es einfach, dachte ich.


    Gesagt, getan: Details zu meinem Hund wurden abgefragt und schon einige Tage später erhielt ich kostenlose Futterproben - optimal auf die Bedürfnisse meines Sensibelchens hin ausgesucht. Es gibt bis zu fünf Proben unterschiedlicher Hersteller. Tatsächlich war genau das Richtige dabei und die lange Suche hatte endlich ein Ende.


    Ich habe natürlich nicht lange gezögert, später auch für meinen Senior gleich einen Futtercheck gemacht und dank der kostenlosen Proben schnell das für ihn beste Futter gefunden. Versucht es selbst - auch für Katzen gibt es übrigens den kostenlosen Futtercheck!


    LG Chris hugging-dog-face


Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!

ANZEIGE