ANZEIGE

Blamage beim 1. Agilititunier???

  • Hallo!


    ich mache mit meiner Mary schon eine ganze Weile Agility und am 30.04 soll unser 1. Tunier sein.
    Eigentlich macht sie es ja schon ganz gut, und es macht uns beiden auch riesig Spass! Aber wenn ich mir die anderen so anschaue, dann komme ich mir richtig schlecht vor, obwohl ich ja weiß, dass wir gar nicht sooo schlecht sind...
    jetzt hab ich ein bisschen angst, dass ich mich am tunier blamiere...


    Könnt ihr mir eure Erfahrungen von eurem 1. Tunier schreiben???
    Würd mich mal interessieren wies euch so ergangen ist!


    Liebe Grüße!!! Lari!!!

  • Man gewöhnt sich ans blamieren *hehe*


    Nee achwas! Also ich muss sagen ich bin vor jedem Turnier immer tierisch nervös mir is schlecht und ich sehe sicherlich aus wie eine Wasser leiche und male mir schon vorher aus was de Chaot alles falsch machn könnte und was alles passieren kann.


    Aber in der Regel ist es so, dass sobald ich den Parcour bzw. den Platz betrete jegliche Anspannung von mir abfällt und ich mich nur noch auf den Hund konzentriere und sonst auf nix!


    Und wegen dem blamieren! Man kann sich garnet blamieren ;) Allerhöchsten de lacher sein und da steht man drüber =D

  • Achwas, du brauchst keine Angst haben dich zu blamieren. Und wenn ihr halt nen Fehler macht ist doch auch nicht schlimm. Hunde sind eben keine Maschinen...
    Mein erstes Turnier....oh gott war ich da aufgeregt. Aber trotzdem machte ich gleich bei meinem ersten Turnier den 4. Platz im A0 mit einem fehlerfreien Lauf :D
    Seit diesem Jahr laufe ich mit einem anderen Hund und hatte mein erstes Turnier mit ihm schon nach nur 5 Trainingseinheiten und ich habs trotzdem gut überstanden :freude:
    Ihr werdet doch warscheinlich im A0 starten, oder?
    Als Anfänger können einem alle möglichen Fehler passieren.....und wenn schon...aus Fehlern lernt man *g*
    Also...brauchst keine angst zu haben.
    Ich rücke euch auf jeden Fall die Daumen :gut:

  • Hallo Lari,


    nun, eine Kurzbeschreibung zu unserem ersten Agi Turnier:
    Wir waren, ohne zu übertreiben, die besten in der Gruppe und mein erster Start ist nach nicht mal einer Sekunde "gelaufen" gewesen:
    Wir bekamen ein "Dis", weil Beverly unter der ersten Hürde durchgelaufen ist, da ich zu weit vorne gestanden bin, natürlich hypernervös, und sie, so schnell sie konnte, zu mir kam.


    Geh so locker und cool in den Parcours wie nur möglich und Ihr beide werdet ihn gut laufen!


    Lisi

    • Neu

    Manchmal hilft einfach das richtige Futter - aber wie findet Ihr es?

    Ich hatte schon viele Hunde und die Erfahrungen haben mich gelehrt, dass jeder andere Ansprüche an die Ernährung hat. Mal legen sich Verdauungsstörungen durch eine Futterumstellung, ebenso können Fellprobleme abklingen. Schlanke Windhunde leiden nicht selten unter nervösen Störungen, wenn der Proteingehalt zu hoch ist; sie benötigen eher Kohlehydrate zur sofortigen Energiefreisetzung. Andere Rassen wie sportliche Huskys brauchen stattdessen hochwertige Proteine, während Kohlehydrate nur ansetzen würden.


    Das Alter spielt ebenso wie die Konstitution eine Rolle für den individuellen Bedarf und einige Krankheiten erfordern eine spezielle Nährstoffzusammensetzung.


    Aber ehrlich, welcher Hunde- oder Katzenhalter blickt bei den vielen Herstellern, Marken und Inhalten wirklich durch? Ich nicht - zum Leidwesen meiner Hunde. Daher habe ich es mit einem unverbindlichen kostenlosen Futtercheck versucht der übrigens nicht nur für Hunde ist, sein Katzenfutter kann man dort auch finden.


    Das hat mir die weitere lange Suche nach dem richtigen Futter erspart: Hier müssen Ihr lediglich wenige Minuten investieren und einige konkrete Fragen zu Ihrem Hund oder Katze beantworten. Anschließend erhaltet Ihr, abgestimmt auf Ihren Liebling, bis zu fünf Futterproben als kostenloses Paket zugeschickt!


    Einfach den kostenlosen Futtercheck ausprobieren - ich bin sehr glücklich, auf diesem Weg nun das richtige Futter gefunden zu haben.


    Liebe Grüße Tobi hugging-dog-face


  • Hallo Lari,


    mach Dir keinen Kopf wegen eines Turnieres. Blamieren kann man sich da gar nicht. Agility ist ein Teamsport und wo zwei zusammenarbeiten passieren halt mal Fehler.
    Ich bin letztes Jahr auch mein erstes Turnier gelaufen und das noch in der eigenen Vereinsveranstaltung. D.h. alle, die mich kennen waren da und haben zugesehen. Und es kam wie ich mir dachte: ich lief an der 3. Hürde schon zu weit nach aussen und mein kluger Hund mit mir und hat die Hürde von der falschen Seite genommen. DISC!! Der Rest des Laufes waren wir soooo super und schnell - wäre dieser Mist nicht passiert hätten wir den 1. Platz mit Abstand gewonnen. Hätten ! Hamma aber nicht!


    Mein Gedanke war damals auch: Oh - gott - die zerreissen sich bestimmt jetzt alle das Maul... aber dem war nicht so. Das einzige was ich je hörte war ein lautes Ohhhhhh.... als der Fehler passierte und sonst nix.
    Und ich war an diesem Tag auch nicht die Einzigste, die diesen Mist baute. Es folgten noch gaaanz ganz viele.....


    Also ran an den START und Viel Spaß !!!!

  • Hallo Lari,


    ich bin zwar noch kein Turnier gelaufen, da Silky und ich erst mit Agility anfangen, aber mal ganz ehrlich, blamieren kannst Du Dich doch nicht. Wenn jemand schon mal selbst im Parcour gestanden hat, weiß er ja ganz genau, was alles schief gehen kann (das hab ja sogar ich als blutiger Anfänger schon mitgekriegt). Und evtl. Klugscheißer, die keine Ahnung haben, kannst Du sicher getrost ignorieren. Die sollen erst mal selbst die Arbeit auf sich nehmen, einen Hund so weit auszubilden und dann einen fehlerfreien Lauf machen, dann dürfen sie auch mitreden.


    Also Kopf hoch, es wird schon schief gehen. Wir dürcken Dir auf alle Fälle alle Daumen und Pfoten für Dein erstes Tunier. :gut::gut:

    Viele Grüße
    Daniela und die Cockergang.


    Nicht jeder, der einen Hund hochheben kann, kann auch einen Hund vernünftig halten.

  • Hallo Lari,


    Aufregung gehört einfach dazu !!! Und ihr macht das doch für Euch und nicht für die anderen. Wenn Du mit Deinem Hund gemeinsam Spaß daran hast, gibt es keine Blamage.


    Sieh ein Turnier einfach als eine willkommene Trainingseinheit, bei der ihr nur dazu lernen könnt.


    Ansonsten hatte ich immer Rescue Tropfen für mich dabei ;-)


    Hilft die allergrößte Aufregung zumildern, damit man bei der Parcourbegehung überhaupt aufnahmefähig ist ;-)


    Und konzentrier Dich bei der Parcourbegehung ganz allein nur auf Dich, wie Du den parcour laufen würdest und wie DU es am Besten hinbekommst. Mach Dir keinerlei Gedanken darüber, was die anderen machn und wenn ALLE einen anderen Weg wählen....schietegal !!!


    Und bleib dabei.


    Ach ja zum Tempo.....macj lieber etwas langsamer und dafür die Geräte ordentlich, es wird sich am Ende auszahlen :-)


    Wünsche Euch viel Spaß und nettes Wetter und einen schönen runden Parcour !!!


    Viel Spaß
    Alexandra und die Mädels


    PS: Bin mit meiner ältesten Lady 4 Turniere gelaufen und war immer aufgeregt ;-) und es hat erstaunlicherweise zu drei 1. und einem 3. Platz gereicht. Sogar ein 1. Platz in der A1. Aber jetzt gehören Schafe zu unserem Leben und haben Agility verdrängt ;-)

  • Hallo Lari,


    wach Dir mal nicht zu viele Gedanken jeder fängt mal an,
    und muß erfahrung sammeln.


    Ich hab es heute gescgafft bei 4 Starts (ich hab 2 Hunde)
    3 Dis zu laufen :stumm:

  • wir schliessen uns der meinung an, angst bruch keiner beim agility zu haben. hier sollte in erster line just for fun an den tag gelegt werden.



    mfg BC Momo

    Obwohl der Mensch mit der Gabe der Sprache gesegnet ist, nutzt er sie zum Teil ohne Sinn und falsch. Tiere haben nur eine Sprache, setzten sie aber nützlich und ehrlich ein und ein geringes aber wahres Wissen ist besser als eine grosse Lüge. Leonado da Vinci um 1500

    • Neu

    Welches Futter ist das beste?

    Einer meiner Hunde war Allergiker und zudem ein eher mäkeliger Esser. Jetzt habe ich einen gemütlichen Senior aus dem Tierschutz, der leicht verwertbares Futter benötigt und außerdem Nährstoffe für die arthritischen Gelenke braucht.


    Bei jedem meiner Hunde stellte sich die Frage nach dem richtigen Futter: Welches verträgt der jeweilige Nahrungsspezialist am besten? Welches wird seinen Ansprüchen gerecht und kommt seiner Gesundheit zugute?


    Es war müßig und natürlich auch teuer, für meinen Allergiker das geeignete Futter zu finden. Ich weiß nicht mehr, wie viele Hersteller und Sorten ich durchprobiert habe - es war zum Verzweifeln. Irgendwann stieß ich auf den kostenlosen Futtercheck Schaden kann es nichts, also versuche ich es einfach, dachte ich.


    Gesagt, getan: Details zu meinem Hund wurden abgefragt und schon einige Tage später erhielt ich kostenlose Futterproben - optimal auf die Bedürfnisse meines Sensibelchens hin ausgesucht. Es gibt bis zu fünf Proben unterschiedlicher Hersteller. Tatsächlich war genau das Richtige dabei und die lange Suche hatte endlich ein Ende.


    Ich habe natürlich nicht lange gezögert, später auch für meinen Senior gleich einen kostenlosen Futtercheck gemacht und dank der kostenlosen Proben schnell das für ihn beste Futter gefunden. Versucht es selbst - auch für Katzen gibt es übrigens kostenlose Futterproben!


    Liebe Grüße Paul hugging-dog-face


ANZEIGE