ANZEIGE

Hund frisst und trinkt nicht

  • So, grad mal neu hier und schon komm ich mit so nem Thema.


    Mein Hund, 9jähriger Schäferhundmischling, frisst seit gestern Abend nichts mehr, hat sich mehrere Male übergeben, seit heut Morgen trinkt er auch nichts mehr. Um eine Austrocknung zu vermeiden, habe ich ihm Wasser eingeflößt, was er auch angenommen hat.
    Selbst seine Lieblingsleckerlie verweigert er mir, oder auch Leberwurst......
    Außerdem liegt er den ganzen Tag nur so rum, macht gar nichts.
    Normalerweise, wenn er rauswill, dann fängt er an rumzutollen, all dies ist seit gestern Abend weg.
    Mein Hund hatte vor gut 4 Wochen ne OP wegen Blutohr, aber ich glaube kaum, dass es mit dem zusammenhängt.


    Falls jetzt jemand fragt, warum ich nicht zum TA gegangen bin: Ich geh morgen, da meiner heute nicht da war.


    Ich möchte nur wissen, was das sein könnte.....

  • Das kann alles mögliche sein. Hat er auch Duchfall oder nur erbrochen? Ich würde ihm jetzt nichts
    mehr zu fressen anbieten aber schaun, daß er trinkt.
    Wenn sich heute nacht irgendetwas verschlechtert würde ich zur nächsten Tierklinik fahren.
    Ansonsten morgen den Tierarzt draufschauen lassen.
    Bei reinem Erbrechen ohne Durchfall, sollte man auch immer an eine Magendrehung denken. Wenn
    du sehr beunruhigt bist, ruf einfach in der Tierklinik an und schildere die Symptomatik.

  • Das kann alles mögliche sein.
    Eine harmlose Magen- Darm-Erkrankung oder eben auch etwas anderes.


    Ich würde aber die Narkose wegen der Blutohr-OP im Hinterkopf behalten.
    Manchmal können ältere Hunde das Narkosemittel nicht mehr so gut entgiften.

  • Zitat von "Bubuka"

    Das kann alles mögliche sein.
    Eine harmlose Magen- Darm-Erkrankung oder eben auch etwas anderes.


    Ich würde aber die Narkose wegen der Blutohr-OP im Hinterkopf behalten.
    Manchmal können ältere Hunde das Narkosemittel nicht mehr so gut entgiften.



    Nach einer OP, die 4 Wochen zurückliegt, halte ich so eine Reaktion für sehr unwahrscheinlich.

    • Neu

    Ich hatte es satt nach einem passenden Hundefutter zu suchen

    :klugscheisser: es ist enorm wichtig auch das richtige Hundefutter zu füttern. Für Bello habe ich sehr lange nach dem passenden Futter gesucht. :paketliebe: Ganz einfach eine passende Futterproben-Box wählen :shocked: und so bis zu 5 verschiedene Marken ausprobieren und zwar bequem zu Hause....MEGA!


  • Zitat von "BLUME"

    Ab zum TA, dass kann alles mögliche sein.


    Ich wäre ja an deiner Stelle heute schon mit ihm beim TA gewesen.


    Alles Gute für euch und LG


    Wie gesagt, ich geh morgen zum TA.
    Heut war er nicht da.


    Danke

  • Hallo,


    ohje, das klingt nicht gut und tut mir leid zu lesen.
    Kannst du deinem Hund vll ein bisschen hühnerbrühe ins Trinkwasser mischen? Dann bekommt er ein paar Salze und Elektrolyte und mag vll auch ein bisschen mehr trinken?
    Hat er evtl. etwas aufgenommen, dass er nicht vertragen hat?
    Oder eben etwas, dass du nicht gesehen hast? (Also nur die Möglichkeit)
    Alles Gute euch!

    Eine der blamabelsten Angelegenheiten der menschlichen Entwicklung ist es, daß das Wort "Tierschutz" überhaupt geschaffen werden mußte.

  • Mir wäre Abwarten zu "heiß".


    Mal ein Kötzerchen, auch mehrere, wenn was nicht vertragen wurde - kein Thema. Aber dabei macht ein Hund meist nicht so einen "kranken" Eindruck. So wie Du es schilderst, zeigt er ja deutliche Veränderung vom Allgemeinzustand.
    Hast Du mal Fieber gemessen? Puls gefühlt? Wieviel Flüssigkeit hast Du denn in ihn hineinbekommen?


    Da ich als Doggenhalter natürlich immer die MD im Hinterkopf habe und auch Verläufe kenne, die wegen einer inkompletten Magendrehung nicht ganz so dramatisch waren wie man es immer liest, wäre ich vermutlich schon in einer TK gewesen mit dem Hund.


    Aber auch, wenn es nicht was ganz so dramatisches ist wie eine MD - Dein Hund zeigt Dir deutlich, dass es ihm nicht gut geht. Möglicherweise kann ihm mit Medikamenten gegen Bauchweh und Übelkeit schon sehr geholfen werden? Schon allein dafür wäre ich im Zweifel beim TA - notfalls halt auch mal bei einem fremden oder wegen der Uhrzeit in einer TK.


    LG, Chris


  • Fieber hat er keins, Normaltemperatur von 38,2 Grad. Gestern Abend, als er mit mir ins Bett gegangen ist, hatte er nen ziemlich festen Herzschlag, heute wieder normal. Flüssigkeit ca. 1/2 liter.


    Was mir gestern Abend noch aufgefallen ist, dass er total kalt war. Oder es war nur Einbildung meinerseits......


    Tierklinik ist von mir aus zu weit weg, ist in der nächstgrößeren Stadt......

ANZEIGE