2 Hunde - welche Leine

  • ANZEIGE

    Hallo liebe Mehrhundhalter :-)


    wie löst Ihr das Leinenthema? 2 Leinen? 2 Leinen mit Koppel? Oder eine lange Leine mit 2 Karabinern? Wenn ja, wie lang und habt Ihr da noch eine Handschlaufe drangebastelt?


    Danke & lieben Gruß


    Petra

    Athos - geb. 27.06.12, trico US Langhaarcollie
    Enya - geb 28.08.08, sable US Langhaarcollie
    Athos & Enyas Fotothread
    Einstein Maine Coon, Krümel Hauskatze

  • ANZEIGE
  • Moin,


    wenn wir nur kurze Wege gehen, nehm ich auch durchaus einmal eine Koppel - ansonsten aber, mag mein Althund das nicht so besonders gern und ich gehe mit zwei Leinen, eine links, eine rechts - die tausche ich dann, falls nötig und alles klappt ganz gut.


    Das laufen an der Koppel will geübt sein, verschafft dem Hund aber keinen Freilauf sondern eignet sich wirklich nur als Arbeitsleine. Meine Beiden laufen kreuz und quer und ziehen einander mit, das funzt bei uns nur im "Fuß" ansonsten eher nicht, ich hab`s ihnen aber auch nicht mehr beigebracht, derweil ich bemerkt hab, das Malik es nicht ausstehen kann, wenn Diego ihm so auf den Pelz rückt.


    Grüßle Sundri

  • Ich habe immer eine lange Fettleder-Leine (3.50m) mit zwei Karabinern für die Chis.
    Sie hat keine Handschlaufe, weil ich es so am Angenehmsten zu händeln finde. Will ich einen Hund kurz nehmen und der andere darf ein bissel mehr Freiraum haben, ist so auch keine Handschlaufe im Weg.


    Die Variante würde ich allerdings nur bei etwa gleich schweren Hunden wählen. Habe ich deutliche Unterschieden in Gewicht und Größe, wie jetzt bei dem Samojedenteenie und einem der Chis, hat jeder eine eigene (kurze) Leine.
    LG von Julie

    Größe bedeutet nichts! Sieh mich an, nach meiner Größe beurteilst Du mich? Tust Du das?
    Aber das solltest Du nicht.
    Meister Yoda "Das Imperium schlägt zurück"

  • ANZEIGE
    • Neu

    Manchmal hilft einfach das richtige Futter - aber wie findet Ihr es?

    Ich hatte schon viele Hunde und die Erfahrungen haben mich gelehrt, dass jeder andere Ansprüche an die Ernährung hat. Mal legen sich Verdauungsstörungen durch eine Futterumstellung, ebenso können Fellprobleme abklingen. Schlanke Windhunde leiden nicht selten unter nervösen Störungen, wenn der Proteingehalt zu hoch ist; sie benötigen eher Kohlehydrate zur sofortigen Energiefreisetzung. Andere Rassen wie sportliche Huskys brauchen stattdessen hochwertige Proteine, während Kohlehydrate nur ansetzen würden.


    Das Alter spielt ebenso wie die Konstitution eine Rolle für den individuellen Bedarf und einige Krankheiten erfordern eine spezielle Nährstoffzusammensetzung.


    Aber ehrlich, welcher Hunde- oder Katzenhalter blickt bei den vielen Herstellern, Marken und Inhalten wirklich durch? Ich nicht - zum Leidwesen meiner Hunde. Daher habe ich es mit einem unverbindlichen Futtercheck versucht der übrigens nicht nur für Hunde ist, sein Katzenfutter kann man dort auch finden.


    Das hat mir die weitere lange Suche nach dem richtigen Futter erspart: Hier müssen Ihr lediglich wenige Minuten investieren und einige konkrete Fragen zu Ihrem Hund oder Katze beantworten. Anschließend erhaltet Ihr, abgestimmt auf Ihren Liebling, bis zu fünf Futterproben als kostenloses Paket zugeschickt!


    Einfach den Futtercheck ausprobieren - ich bin sehr glücklich, auf diesem Weg nun das richtige Futter gefunden zu haben.


    Liebe Grüße Tobi hugging-dog-face



    Anzeige
  • Mir gefällt gedanklich die "lange-Leine" Variante auch am Besten...nur nehme ich jetzt meist bei uns (seeeeehr ruhig, aber mit Ordnungsamt, das die Leinenpflicht auch sehr ernst nimmt) eh schon 4m für einen Hund. Also vielleicht 6m, damit jeder wenigstens 3m hat? Oder ist das mehr Verwirrung als alles andere?

    Athos - geb. 27.06.12, trico US Langhaarcollie
    Enya - geb 28.08.08, sable US Langhaarcollie
    Athos & Enyas Fotothread
    Einstein Maine Coon, Krümel Hauskatze

  • Ich nehm eine ganz normale 2 m Leine mit 2 Karabinern.. So hab ich die Möglichkeit die Hunde seitlich nebeneinander oder je einen rechts und links zu führen. Koppel finde ich eher unpraktisch für mich bzw. Habe bisher keine Lust gehabt das extra aufzubauen.

    Liebe Grüße von Lena mit Mio und Lolle :-)

  • entweder 2 Agileinen bei kurzen Runden oder sonst eine verstellbare Leine und an jedes Ende ein Hund *g*


    sollte Leinenpflicht sein im Wald etc., dann 2 Flexis bzw. eine Flexi und eine Schleppleine

    Liebe Grüße
    Manu und die Mädels


    Es ist unwichtig, was andere über dich denken. DU musst mit dir leben können.


    EDIT: Bei allem, wo ihr mich ansprechen wollt, bitte mich im Beitrag markieren/zitieren oder per PN anschreiben, sonst bekomm ichs vermutlich nicht mehr mit

  • Ich habe zwar, als unser "Neuzugang" kam, ein Koppel gekauft, benutze es aber (bis auf zwei Versuche) gar nicht.
    Nicht, weil die beiden damit nicht laufen würden, sondern weil es noch mehr Gebambsel ist, was man mit rumschleppt, wenn die Hunde frei laufen (und das tun meine meist).


    Insofern nehme ich zum "an-der-Leine-Laufen" eine ganz normale 3-fach-verstellbare ca. 2,50 m Führleine.
    Die hat auf beiden Seiten ja jeweils einen Karabiner, in den die Hunde eingehängt werden und dann fasse ich quasi die Mitte der Leine und so hat jeder ca. 1-1,50m - das reicht sowohl zum Fußgehen nebeneinander, als auch wenn einer rechts und einer links geht und ich die Leine hinter dem Rücken führe.
    Aber an der (kurzen) Leine ist eben bei uns auch puschen, schnüffeln, stehen bleiben nicht gewünscht, bzw. wird eingeschränkt.


    Muss ich mit beiden richtig Gassigehen (an der Leine - kommt aber super selten vor), nehme ich jeweils so eine Leine - dann hat jeder seinen Spielraum für sich und kann sich bewegen, ohne dass er durch den anderen mitgezerrt wird.
    Gehen wir in wildreichem Gebiet längere Strecken spazieren bzw. wandern, haben wir auch noch Flexis (zwei) dabei...

    Gruß Nicole
    mit
    Fortuna (*2006) & Sam (*2005)

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!