ANZEIGE
Avatar

6 Wochen alte Welpen...

  • ANZEIGE

    .... sollen abgegeben werden


    Hab gerad vonnen Nachbarn erfahren das jemand seine noch 5 Wochen alte Welpen mit 6 Wochen abgeben will weil zu anstrengend. Dieses Wochenende sollen die Welpen sogar bei verschiedenen Leuten untergebracht werden (getrennt) weil der Erzeuger wegfahren will.


    Reden kann man mit dem Mann nicht hab ich versucht.


    Welche rechtlichen Schritte kann ich gegen den Mann einleiten?

    Oujo: *23.11.2008 + 15.04.2011
    Maho




    Nankurunaisa!

  • ANZEIGE
  • Rein rechtlich? Anzeige wg Verstoßes gegen das Tierschutzgesetz, denn Welpen unter 8 Wochen dürfen nicht von der Mutter getrennt werden. Frage ist, wie schnell dann reagiert wird, und zweite Frage ist, ob du überhaupt rausfinden kannst, um wen genau es da geht, wenn es um jemanden geht, den nur dein Nachbar kennt und du nicht.

  • ANZEIGE
  • Ich frage mich, warum die ihre Tiere nicht kastrieren lassen....ist wohl auch zu anstrengend.......


    Wir hatten hier schon mal den Fall, ich habe nachgehakt, der Hund war wirklich mit sechs Wochen abgegeben worden. Ich habe das Veterinäramt informiert, die haben sich das angesehen und fanden das voll okay unter der 8ten Woche abzugeben, weil dort der Vermieter eh keine Haltung von Hunden erlaubt hatte......ähm ja......... :headbash:

    Labrador Retrieverhündin, blond *09/2001 | Dalmatinerhündin s/w (taub) *10/2006 | Jack Russell Terrierhündin, tricolor *01/2009


    "Beißt der Hund seinen Herren, ist nicht der Hund Schuld, sondern der Herr, der den Hund falsch erzogen hat....."

  • Doch hab Namen und Adresse und der Typ hat sogar ne ANzeige geschaltet wo er das auch genau so schreibt


    Anzeigen bei der Polizei oder beim Veterinäramt?

    Oujo: *23.11.2008 + 15.04.2011
    Maho




    Nankurunaisa!

    • Neu

    Manchmal hilft einfach das richtige Futter - aber wie findet Ihr es?

    Ich hatte schon viele Hunde und die Erfahrungen haben mich gelehrt, dass jeder andere Ansprüche an die Ernährung hat. Mal legen sich Verdauungsstörungen durch eine Futterumstellung, ebenso können Fellprobleme abklingen. Schlanke Windhunde leiden nicht selten unter nervösen Störungen, wenn der Proteingehalt zu hoch ist; sie benötigen eher Kohlehydrate zur sofortigen Energiefreisetzung. Andere Rassen wie sportliche Huskys brauchen stattdessen hochwertige Proteine, während Kohlehydrate nur ansetzen würden.


    Das Alter spielt ebenso wie die Konstitution eine Rolle für den individuellen Bedarf und einige Krankheiten erfordern eine spezielle Nährstoffzusammensetzung.


    Aber ehrlich, welcher Hunde- oder Katzenhalter blickt bei den vielen Herstellern, Marken und Inhalten wirklich durch? Ich nicht - zum Leidwesen meiner Hunde. Daher habe ich es mit einem unverbindlichen Futtercheck versucht der übrigens nicht nur für Hunde ist, sein Katzenfutter kann man dort auch finden.


    Das hat mir die weitere lange Suche nach dem richtigen Futter erspart: Hier müssen Ihr lediglich wenige Minuten investieren und einige konkrete Fragen zu Ihrem Hund oder Katze beantworten. Anschließend erhaltet Ihr, abgestimmt auf Ihren Liebling, bis zu fünf Futterproben als kostenloses Paket zugeschickt!


    Einfach den Futtercheck ausprobieren - ich bin sehr glücklich, auf diesem Weg nun das richtige Futter gefunden zu haben.


    Liebe Grüße Tobi hugging-dog-face



    Anzeige
  • Anzeige wegen Verstoß gegens Tierschutzgesetz bei der Polizei, gut sind da natürlich Beziehungen gerade zu Diensthundeführern oder so - zudem den ortsansässigen Tierschutzverein mit einspannen und direkt aufm Veterinäramt nochmal nachhaken - unsere Amtstierärztin würde die Wände hochgehen... Anzeige des Typen kopieren (Screenshot) und mit dazu packen!

  • Zitat von "Koyuki"

    Doch hab Namen und Adresse und der Typ hat sogar ne ANzeige geschaltet wo er das auch genau so schreibt


    Anzeigen bei der Polizei oder beim Veterinäramt?


    Veterinäramt

    Labrador Retrieverhündin, blond *09/2001 | Dalmatinerhündin s/w (taub) *10/2006 | Jack Russell Terrierhündin, tricolor *01/2009


    "Beißt der Hund seinen Herren, ist nicht der Hund Schuld, sondern der Herr, der den Hund falsch erzogen hat....."

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!

ANZEIGE