Hand aufs Herz: Wer von euch füttert "Billig-Futter" ?

  • ANZEIGE

    Nachdem Bobby einige Jahre NaFu + TroFu von Real Nature bekommen hat, wollte ich mal wechseln und habe jeweils über ein paar Wochen Pauls's Beute und Terra Canis probiert, was er leider beides nicht gut vertragen hat (gemocht natürlich schon).


    Zur Zeit bekommt er nach wie vor morgens TroFu von Real Nature und abends abwechselnd 2 Tage Real Nature und 2 Tage Rinti Sensible NaFu, und was soll ich sagen? An seinem Output muss ich "leider" feststellen, dass er von allen bisherigen Futtersorten das Sensible am besten verträgt.

  • Dr. SAM - dein online Tierarzt
    ANZEIGE
  • Hier wird ja roh gefüttert. Aber Leckerlies gibts ab und zu mal vom Discounter.
    Nur Frolic gibt es hier nie wieder. Buddy hatte fürchterlichen Durchfall davon bekommen. Darauf kann ich dann doch verzichten! ;)


    Am liebsten frisst er übrigens diese Zahnpflegesticks von Aldi oder dm... Dafür würde er sterben. :D


    Lg


  • Ich fütter u.a. auch Happy Dog "Africa" und zwar aus denselben Gründen. :gut: Für mich gehört es nicht zu den Billig-Futtersorten!

    Vom Standpunkt des Hundes aus, ist sein Herrchen ein ungewöhnlich großer und schlauer Hund.


    Liebe Grüße Ina & Andra X-Herder, 02.11.11*

  • ANZEIGE
  • Zitat von "Andra2012"

    Ich fütter u.a. auch Happy Dog "Africa" und zwar aus denselben Gründen. :gut: Für mich gehört es nicht zu den Billig-Futtersorten!


    Nein, billig nenn ich es auch nicht... und das Karibik ist noch teurer. Aber passt schon, hauptsache der Hund kommt gut damit klar! :smile:

  • Luna hat früher die ja!-Dosen gekriegt, allerdings nur zum Aufpeppen des Trockenfutters.


    Würde sie es a) vertragen und b) fressen, hätt ich kein Problem damit, sie mit Frolic oder so zu belohnen. Solange der Hund ein vernünftiges Hauptfutter hat, wird er schon nicht tot umfallen, nur weil man ihm mal was gibt, was eher als Junkfood zu bezeichnen wäre.

    • Neu

    Manchmal hilft einfach das richtige Futter - aber wie findet Ihr es?

    Ich hatte schon viele Hunde und die Erfahrungen haben mich gelehrt, dass jeder andere Ansprüche an die Ernährung hat. Mal legen sich Verdauungsstörungen durch eine Futterumstellung, ebenso können Fellprobleme abklingen. Schlanke Windhunde leiden nicht selten unter nervösen Störungen, wenn der Proteingehalt zu hoch ist; sie benötigen eher Kohlehydrate zur sofortigen Energiefreisetzung. Andere Rassen wie sportliche Huskys brauchen stattdessen hochwertige Proteine, während Kohlehydrate nur ansetzen würden.


    Das Alter spielt ebenso wie die Konstitution eine Rolle für den individuellen Bedarf und einige Krankheiten erfordern eine spezielle Nährstoffzusammensetzung.


    Aber ehrlich, welcher Hunde- oder Katzenhalter blickt bei den vielen Herstellern, Marken und Inhalten wirklich durch? Ich nicht - zum Leidwesen meiner Hunde. Daher habe ich es mit einem unverbindlichen Futtercheck versucht der übrigens nicht nur für Hunde ist, sein Katzenfutter kann man dort auch finden.


    Das hat mir die weitere lange Suche nach dem richtigen Futter erspart: Hier müssen Ihr lediglich wenige Minuten investieren und einige konkrete Fragen zu Ihrem Hund oder Katze beantworten. Anschließend erhaltet Ihr, abgestimmt auf Ihren Liebling, bis zu fünf Futterproben als kostenloses Paket zugeschickt!


    Einfach den Futtercheck ausprobieren - ich bin sehr glücklich, auf diesem Weg nun das richtige Futter gefunden zu haben.


    Liebe Grüße Tobi hugging-dog-face



    Anzeige
  • cani würde von mir billigfutter kriegen wenn sie keine allergie hätte und es vertragen würde, so gibts josera und der hund schubbert sich nicht mehr rot und schorfig.
    trotzdem kenne ich auch hunde die trotz aldi futter nen biblisches alter von 17 jahren erreicht haben (und zusätzlicher staupe erkrankung in jungen jahre...)

  • Zitat von "Wauzihund"

    Nachdem Bobby einige Jahre NaFu + TroFu von Real Nature bekommen hat, wollte ich mal wechseln und habe jeweils über ein paar Wochen Pauls's Beute und Terra Canis probiert, was er leider beides nicht gut vertragen hat (gemocht natürlich schon).


    Zur Zeit bekommt er nach wie vor morgens TroFu von Real Nature und abends abwechselnd 2 Tage Real Nature und 2 Tage Rinti Sensible NaFu, und was soll ich sagen? An seinem Output muss ich "leider" feststellen, dass er von allen bisherigen Futtersorten das Sensible am besten verträgt.


    Ich würde weder das Real Nature noch das Rinti Sensible als "Billigfutter" bezeichnen :???: (füttern wir beides auch gerne ).
    Die beiden gehören meiner Meinung nach noch mit zu den hochwertigeren Sachen, die man "normal" über Läden beziehen kann, ohne übers I-Net zu bestellen.


    "Billigfutter" ist für mich das, wo wirklich "billiger Müll" drinnen ist. Und sowas gibts bei uns nur, wenn Tante es mal wieder gut meint und uns sowas schenkt. Momentan haben wir hier nen Sack Beneful rumstehen - gibt es halt ab und zu als Leckerli. Wegschmeissen will ich das nicht, bin ja auch nicht Krösus :pfeif: ...

  • Unsere beiden gehen für Frolic durch die Wand... Deshalb gibts das hier als Superleckerchen *gg*


    Meine Mum füttert Billigfutter. Wenn wir dort übernachten und haben mal unser Futter vergessen bekommen unsere beiden auch das. ;)

  • Meine Jungs bekommen entweder Koebers (Lucky) oder aktuell mal Vollmers. Mit 26,50€ für 15kg kann man da nicht von teuer sprechen.
    Der Kleine kriegt allerdings das Anti-Allergie, was dann mit knapp 50€ zu Buche schlägt.
    Davor gab es aber auch Happy Dog, hat uns durch die schlechtesten Zeiten gebracht, Bosch will ich auch mal antesten demnächst...

  • Ich bin tatsächlich etwas verwundert was Einige hier unter Billig-Futter verstehen! :???:
    Rinti, RN, Happy Dog, Josera etc.... Das sind doch wahrlich schon hochwertige Futtersorten.

    Vom Standpunkt des Hundes aus, ist sein Herrchen ein ungewöhnlich großer und schlauer Hund.


    Liebe Grüße Ina & Andra X-Herder, 02.11.11*

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!