ANZEIGE
Avatar

Allesfütterer, was gabs heute bei euch?

  • ANZEIGE

    Erbsensuppe vegan mit TroFu und eine kleine Kalbskopfhaut. Zwischendurch Clickbits und Rind Hirschdingsis kleingeschnitten als Leckerli.


    Und eine halbe Reiswaffel.

  • ANZEIGE
  • Heute gab es :

    Früh: Grau Nassfutter Wild, Gemüse und Nudeln, dazu 10 g Babybrei Karotte

    Später: 2 Hoka Mix 30 Leckerli

    Später: Joghurt mit 1 Kapsel Dr. Wolz Darmflora Plus select


    Vormittags: div. Leckerli beim Spaziergang


    Mittags: 1 Amazon Lifelong Denta Stick

    Später: halben Streifen Hirsch Stick von Granatapet


    Nachmittag: div. Leckerli beim Spaziergang


    Abends:

    Grau Nassfutter Wild, Gemüse und Nudeln mit 25 g Babyglas Karotte und Velcote Öl

    Danach Zahnputzflocken mit Hüttenkäse


    ---------------------------

    Morgen wird es geben:

    Früh nach dem Tierarzt: Nafu Zooplus Bio Huhn mit Karotte

    Mittags: 1 Amazon Lifelong Denta Stick

    Danach 1 Streifen Granatapet Hirsch


    Nachmittag: div. Leckerli beim Spaziergang


    Abends: Nafu Zooplus Bio Huhn mit Karotte und dazu Velcote Öl

    Danach Zahnputzflocken mit Hüttenkäse

    LG Astrid

    mit Alana - Altdeutscher Mops (geb. am 30.10.2019)

    ---> zum Pfotothread: Alana entdeckt die Welt


    .... und allen anderen tierischen Weggefährten für immer im Herzen <3

  • ANZEIGE
  • Habe gerade diesen Thread entdeckt, weil ich gefragt wurde mit welcher Ernährungsform Nova gefüttert wird und geantwortet habe: "Trockenfutter, hier und da mal ein Knochen... und sie stellt sich gern als Biotonne zur Verfügung"

    Heute morgen gab es Trockenfutter mit ein paar Haferflocken, eine Möhre die mir persönlich ein bisschen zu weich war, den Rest Apfel auf den ich leider allergisch reagiert hab, paar Tomaten die mir auch schon ein bisschen zu weich waren, das Endstück von der Gurke (was ja an einer Seite immer so ein bisschen antrocknet - mag ich gar nicht!) und die Endstücke von meiner Möhre und ein bisschen Käse weil sie den so liebt.


    Ihr seht, ich bin etwas mäkelig beim Essen und Nova gleicht das super aus xD


    eaa5d8f7b0060a65955a11268.jpg


    Ich finde es erstaunlich, dass es auf der einen Seite Menschen gibt, denen die Inhaltsstoffe und prozentualen Anteile von Hundefutter wichtig sind und auf der anderen Seite gibt es zum Beispiel meine Arbeitskollegin die von den Philippinen kommt und erzählt hat dass dort niemand Hundefutter kauft sondern die Hunde das Essen der Familie mitessen. Und ihre Hunde wurden 15 Jahre und älter. Allerdings ernähren sich die Menschen auch überwiegend hundefreundlich (Reis, Fleisch, Gemüse, Fisch... Nix Pizza und Pommes ^^)

    Christina mit Nova (*04.10.19 - DSH ♀)

  • Meine beste Freundin ist Halb-Philippinen und hat ein paar Jahre auf den Philippinen gelebt. Hundefutter kann man dort auch kaufen, tat sie auch. Aber im Großen und Ganzen ist der Umgang anders. Auf der einen Seite gibt es ein Straßenhundeproblem, auf der Anderen kann man kleine süße Desginermixe im Einkaufscenter shoppen. Huskys solls dort auch recht viele geben, aber vor allem wohl Straßenhunde oder kleine Mischlinge die einfach nur niedlich aussehen sollen. Letztere dürfen teils nichtmal Gassi gehen. Die müssen auf eine Unterlage pieseln und bekommen was zu futtern. Im Taxi müssen sie in einen Rucksack, und die Straßenhunde werden wie Dreck behandelt.

    Die Menschen essen an Fleisch vor allem Geflügel.


    Also unterscheiden tut sich wirklich viel.


    Ich als eigentlich Barfer müsste theoretisch alles penibel nach g ausrechnen. Man möge mich verurteilen, aber so kleinkariert bin ich nicht.

    Allerdings bekommt das Tier neben Barf ja auch noch Trockenfutter, Leckerchen, Trockenknabbereien, und ab und an mal was Anderes ab.

    Ob das schon Allesfütterer ist? Ka ^^ Das Einzige was sie nicht bekommt ist Nassfutter ( weil ich noch nix gefunden habe das sie verträgt), und Trockenfutter ist eher in Maßen. Großteil ist wie gesagt Barf, aber nicht ausschließlich.

    LG von Lisa mit Schnauzpubertier Lilo und Westie-Omi Susi :)

    • Neu

    Manchmal hilft einfach das richtige Futter - aber wie findet Ihr es?

    Ich hatte schon viele Hunde und die Erfahrungen haben mich gelehrt, dass jeder andere Ansprüche an die Ernährung hat. Mal legen sich Verdauungsstörungen durch eine Futterumstellung, ebenso können Fellprobleme abklingen. Schlanke Windhunde leiden nicht selten unter nervösen Störungen, wenn der Proteingehalt zu hoch ist; sie benötigen eher Kohlehydrate zur sofortigen Energiefreisetzung. Andere Rassen wie sportliche Huskys brauchen stattdessen hochwertige Proteine, während Kohlehydrate nur ansetzen würden.


    Das Alter spielt ebenso wie die Konstitution eine Rolle für den individuellen Bedarf und einige Krankheiten erfordern eine spezielle Nährstoffzusammensetzung.


    Aber ehrlich, welcher Hunde- oder Katzenhalter blickt bei den vielen Herstellern, Marken und Inhalten wirklich durch? Ich nicht - zum Leidwesen meiner Hunde. Daher habe ich es mit einem unverbindlichen Futtercheck versucht der übrigens nicht nur für Hunde ist, sein Katzenfutter kann man dort auch finden.


    Das hat mir die weitere lange Suche nach dem richtigen Futter erspart: Hier müssen Ihr lediglich wenige Minuten investieren und einige konkrete Fragen zu Ihrem Hund oder Katze beantworten. Anschließend erhaltet Ihr, abgestimmt auf Ihren Liebling, bis zu fünf Futterproben als kostenloses Paket zugeschickt!


    Einfach den Futtercheck ausprobieren - ich bin sehr glücklich, auf diesem Weg nun das richtige Futter gefunden zu haben.


    Liebe Grüße Tobi hugging-dog-face



    Anzeige
  • Terri-Lis-07

    Ja das mit den Straßenhunden hat sie auch erzählt. Ihre waren auch alle ehemalige Straßenhunde die sie einfach mit nach Hause genommen hat. Manche sind wieder abgehauen, andere geblieben... Kommt wahrscheinlich drauf an ob auf dem Land oder in der Stadt, aber sie sagte, dass in ihrem Umfeld kaum jemand Haustiere hatte und wenn, dann waren es eben so aufgegabelte Straßenhunde für die kein extra Hundefutter gekauft wurde ^^

    Christina mit Nova (*04.10.19 - DSH ♀)

  • Naja, man muss nicht alles aufs Gramm ausrechnen, nur tut man sich im Sinne einer idealen Ernährung einen Gefallen, es grundsätzlich zu wissen, was und wieviel der Hund braucht. Das ist ein riesen Unterschied. Es gibt sie auch in Deutschland, die Hunde die krankgefüttert werden.


    Tomaten sind übrigens wirklich sehr mit Bedacht zu verfüttern, wenn sie ungekocht sind, wegen des Solanin.

    Zack Zack, Malinois (*30.3.2018), Thilde, Malinois (*14.06.2013) - und alle lieben Begleiter, Sportskollegen und Lehrer vor ihnen


    Die Hummel-Hunde


    Alles Wissen, die Gesamtheit aller Fragen und alle Antworten sind im Hund enthalten. (Franz Kafka)

  • Hier gibt's heute:

    Früh:

    Terra canis Nafu Büffel mit Hirse, Tomate und Papaya, dazu halben Teelöffel Dr. Ziegler Kräuter Fell und Haut.

    Nachspeise: 1 hoka mix 30 Leckerli


    Danach 1 Esslöffel Babybrei Huhn mit 1 Kapsel Dr. Wolz Darmflora Plus select


    Vormittags: div. Leckerli beim Spaziergang


    Danach Joghurt auf Schleckmatte beim Alleinbleiben


    Mittags: 1 halber Whimzee


    Nachmittags: Trofu Hills No Grain Mini Tuna beim Hoopers Agility


    Abends: Nafu Terra Canis Büffel mit Hirse, Tomate und Papaya, dazu Velcote Öl

    Danach Zahnputzflocken mit Hüttenkäse

    LG Astrid

    mit Alana - Altdeutscher Mops (geb. am 30.10.2019)

    ---> zum Pfotothread: Alana entdeckt die Welt


    .... und allen anderen tierischen Weggefährten für immer im Herzen <3

    • Neu

    Welches Futter ist das beste?

    Einer meiner Hunde war Allergiker und zudem ein eher mäkeliger Esser. Jetzt habe ich einen gemütlichen Senior aus dem Tierschutz, der leicht verwertbares Futter benötigt und außerdem Nährstoffe für die arthritischen Gelenke braucht.


    Bei jedem meiner Hunde stellte sich die Frage nach dem richtigen Futter: Welches verträgt der jeweilige Nahrungsspezialist am besten? Welches wird seinen Ansprüchen gerecht und kommt seiner Gesundheit zugute?


    Es war müßig und natürlich auch teuer, für meinen Allergiker das geeignete Futter zu finden. Ich weiß nicht mehr, wie viele Hersteller und Sorten ich durchprobiert habe - es war zum Verzweifeln. Irgendwann stieß ich auf den Futtercheck Schaden kann es nichts, also versuche ich es einfach, dachte ich.


    Gesagt, getan: Details zu meinem Hund wurden abgefragt und schon einige Tage später erhielt ich kostenlose Futterproben - optimal auf die Bedürfnisse meines Sensibelchens hin ausgesucht. Es gibt bis zu fünf Proben unterschiedlicher Hersteller. Tatsächlich war genau das Richtige dabei und die lange Suche hatte endlich ein Ende.


    Ich habe natürlich nicht lange gezögert, später auch für meinen Senior gleich einen Futtercheck gemacht und dank der kostenlosen Proben schnell das für ihn beste Futter gefunden. Versucht es selbst - auch für Katzen gibt es übrigens den kostenlosen Futtercheck!


    LG Chris hugging-dog-face


Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!

ANZEIGE