ANZEIGE
Avatar

Hunde würden länger leben, wenn...Schwarzbuch Tierarzt

  • ANZEIGE

    Titel: Hunde würden länger leben, wenn...Schwarzbuch Tierarzt
    Autor: Jutta Ziegler
    Sprache: Deutsch
    Seitenanzahl: 172 Seiten
    ISBN: 978-3842324602
    Ersterscheinung: 2011
    Preis: 17,99 Euro (Preis siehe Amazon)


    Hunde würden länger leben wenn (Affiliate-Link)


    Kurzbeschreibung:
    Ca. 8,2 Millionen Katzen und 5,4 Millionen Hunde leben derzeit in deutschen Haushalten. Nahezu all diese Vierbeiner werden regelmäßig mit sinnlosen Impfungen, chemischen Medikamentenkeulen und abstrusen Diätfuttermitteln traktiert und so regelrecht krank therapiert. Dieses Enthüllungsbuch zeigt die Missstände in unseren Tierarztpraxen und deckt die Verflechtungen zwischen Tierarzt- Geschäft und der Futtermittelindustrie auf. Die Tierärztin Jutta Ziegler informiert anhand von praktischen Fallbeispielen, wie unsere Hunde und Katzen eben nicht behandelt und ernährt werden sollten. Der verantwortungsbewusste Tierbesitzer erhält in diesem Buch Tipps und Ratschläge, wie er sein Tier und sich selbst vor korrupten und gewissenlosen Tierärzten schützen kann, die die Gesundheit der ihnen anvertrauten Tiere zugunsten ihrer eigenen Brieftasche in verantwortungsloser Weise aufs Spiel setzen. Dieses Buch sollte für jeden Tierhalter, dem das Wohl seines Tieres am Herzen liegt, Pflichtlektüre sein!


    QUELLE: Amazon


    Jetzt könnt Ihr Eure Meinung über das Buch schreiben wenn Ihr es schon gelesen habt und es den anderen Mitgliedern & Besuchern mitteilen wollt.

  • ANZEIGE
  • Ich habe das Buch hier und auch gelesen, würde ich aber nicht weiterempfehlen.
    Es ist teilweise sehr ketzerisch und abwertend geschrieben. Es ist größten Teils ohne Hand und Fuß und stellt alternative Heilmethoden eigentlich als das höchste dar, was aber ja auch sinnig ist, wenn die Autorin damit ihr Geld verdient.

    Bo - Landseer - *2008 | Brix - Australian Shepherd - *2012 | Lenchen - Landseer - *2012 | Dash - Border Collie - *2016 | Ginny - Border Collie - *2018 | Tonks - Malinois - *2019

  • Ich habs auch und finde es so lala.
    Es ist teilweise ganz gut geschrieben, die Autorin macht sich aber unglaubwuerdig weil sie selber ein Trockenfutter mit hohem Getreideanteil verkauft.
    Trotzdem viel Wahres dran, es geht ja nicht nur um Futter, sondern auch um Impfungen.

  • ANZEIGE
  • Das Buch wurde ja lange Zeit mit Lorbeeren regelrecht überschüttet, leider zu unrecht.


    Die handwerklichen Schnitzer könnte ich noch nachsehen, die Dame ist Tierärztin und keine Schriftstellerin oder Journalistin, aber inhaltlich steht es um das Buch leider auch nicht viel besser.
    Das Buch fährt ein bisschen zu sehr auf der "alles Stümper außer wir" Schiene.


    Ich finde es schon immer sehr befremdlich, wenn als Beweis der eigenen Kompetenz diese Lobesbriefe von Kunden abgedruckt werden. Aber auch ansonsten finde ich die Abhandlungen immer etwas arg überzeichnet, als hätte die ganze Tierärzteschaft nichts besseres zu tun, als Hunde und ihre Besitzer zu quälen.
    Für mich liest sich das ganze Buch wie eine einzige große Eigenwerbung für die Praxis der Autorin. Das Buch ist eine einzige große verschenkte Chance. Anstelle sachlich und konkret auf Verfehlungen hinzuweisen und die Leser aufzuklären über Gefahren von Impfung und Co, schwelgt die Autorin in polemischer Kollegenschelte wo sie nur kann.


    Was das ganze noch unglaubwürdiger macht, ist der Vergleich der Homepage der Dame mit den Aussagen im Buch. Denn ist im Buch die Rohfütterung noch eine ganz simple Angelegenheit und das einzige was man empfehlen kann, wird aus der Futterzubereitung plötzlich ein unüberwindbares Problem, wenn man durch dieses Argument das eigene Trockenfutter - das einige Inhaltsstoffe hat, vor denen im Buch noch dringenst gewarnt wird verkaufen will.


    Wirklich schade, weil hier endlich mal eine Fachfrau die Möglichkeit gehabt hätte, etwas Licht in die Themen Impfung, Entwurmung, Gefahren bestimmter Medikamente usw. hätte bringen können. Die Chance bleibt leider ungenutzt, weil das Buch in seiner Machart einfach dazu einlädt, es nicht ernst zu nehmen.


  • Dem habe ich nichts hinzuzufügen.
    Ich finde, Helfstyna hat es absolut auf den Punkt gebracht: :gut:


    Das Buch beinhaltet durchaus Wahrheiten, ist aber wirklich reißerisch geschrieben. Aus meiner Sicht liegt das Buch nur knapp über Bild-Niveau.


    Schade, ich hatte mir wirklich mehr erhofft!


    :down:


    Was man tief in seinem Herzen besitzt, kann man nicht durch den Tod verlieren.
    ~°~°~


    Liebe Grüße von Shalea,
    Ali (Deutsch Kurzhaar-Sib. Husky-Mix, *11/2003 - †26.02.2016),
    Ebby (Golden Retriever, *26.07.2007),
    Bones (Hound, *06.05.2014),
    Teilzeit-Hund Porti (*2006 - 27.05.2018) &
    Chanda (Rotti) im Herzen

    • Neu

    Manchmal hilft einfach das richtige Futter - aber wie findet Ihr es?

    Ich hatte schon viele Hunde und die Erfahrungen haben mich gelehrt, dass jeder andere Ansprüche an die Ernährung hat. Mal legen sich Verdauungsstörungen durch eine Futterumstellung, ebenso können Fellprobleme abklingen. Schlanke Windhunde leiden nicht selten unter nervösen Störungen, wenn der Proteingehalt zu hoch ist; sie benötigen eher Kohlehydrate zur sofortigen Energiefreisetzung. Andere Rassen wie sportliche Huskys brauchen stattdessen hochwertige Proteine, während Kohlehydrate nur ansetzen würden.


    Das Alter spielt ebenso wie die Konstitution eine Rolle für den individuellen Bedarf und einige Krankheiten erfordern eine spezielle Nährstoffzusammensetzung.


    Aber ehrlich, welcher Hunde- oder Katzenhalter blickt bei den vielen Herstellern, Marken und Inhalten wirklich durch? Ich nicht - zum Leidwesen meiner Hunde. Daher habe ich es mit einem unverbindlichen Futtercheck versucht der übrigens nicht nur für Hunde ist, sein Katzenfutter kann man dort auch finden.


    Das hat mir die weitere lange Suche nach dem richtigen Futter erspart: Hier müssen Ihr lediglich wenige Minuten investieren und einige konkrete Fragen zu Ihrem Hund oder Katze beantworten. Anschließend erhaltet Ihr, abgestimmt auf Ihren Liebling, bis zu fünf Futterproben als kostenloses Paket zugeschickt!


    Einfach den Futtercheck ausprobieren - ich bin sehr glücklich, auf diesem Weg nun das richtige Futter gefunden zu haben.


    Liebe Grüße Tobi hugging-dog-face



    Anzeige
  • Ich finde auch das Buch ist sein Geld nicht Wert.
    In jedem Kapitel gehs nur darum wie schlimm die Ta sind Impfen /Trockenfutter und Co.
    Schade hatte mir mehr erwartet. Mir ist das zu viel schwarz / weiß. Und Vorallem nervt mich die Eigenwerbung.

  • Ich finde das Buch sehr gut und absolut empfehlenswert.
    Es werden viele Fakten auf den Tisch gebracht und fachliche Informationen
    gegeben. Es dreht sich keinesfalls nur um Futter. Impfungen, Impfstoffe,
    Flohmittel, Wurmkuren und die häufigsten Erkrankungen werden erklärt.
    Ich finde dieses Buch sehr gut, genauso wie sie schildert, ging es
    mir bei meinen bisher 2 Tierärzten.

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!

ANZEIGE