ANZEIGE

Collie Besitzer wo seid ihr?

  • Fiete und sein Körpergefühl :hust:. Also...es wird. Ich habe wirklich viel mit ihm geübt und er ist im Vergleich zu anderen Hunden jetzt nicht mehr sofort als Körperklaus zu identifizieren. Aber so geschickt und wenig und schnell wie Emil wird er wohl nicht werden. Aber so auffällig trampelig wie am Anfang ist er nicht mehr. Ich wußte unterwegs ja immer, wenn er von hinten aufholte, weil ich dachte da kommt ein Pony angaloppiert. Inzwischen läuft er sehr viel leiser, ich höre ihn nicht mehr. Ist der Boden griffig, dann bewegt er sich sogar traumhaft schön, er hat einen wirklich schönen und harmonischen Bewegungsablauf mit langen Schwebephasen. Aber wehe es liegt ein Baum im Weg, da muss man dann umständlich drüber klettern, anstatt zu springen. Ich bin sicher er könnte springen, aber ich sehe vorher schon, wie er das ganze zerdenkt...und dann beschließt, dass es nicht geht. Bis heute muss ich ihn auch ins Auto heben.

    Die Arbeit hat er auch nicht erfunden, er ist froh, wenn man lange mit ihm draussen ist. Wenn man dann noch dreimal nen Ball schmeißt, ist er zufrieden für den Rest des Tages |). Ich nicht so... und Emil schon gar nicht.

    Claudia und ihre Fellnasen
    Chica (kleiner Mischling): geboren irgendwann 2005
    Emil (Sheltie): geboren 21.06.2015
    Fiete (Collie): geboren 07.06.2017


    für immer in meinem Herzen mein Seelenhund Wusel: geboren 1999, gestorben 19.02.14


    Emils Kindertage

  • Was die Zeichnung anbelangt, finde ich die Harlekin - Blue Merle Hündin einer befreundeten Zücherin am interessantesten

    Witzig.

    Die "befreundete Züchterin" ist die Besitzerin von Alices Schwester, die dort demnächst ihren ersten Wurf bekommt.

    Liebe Grüße
    Ann-Kathrin

  • Witzig.

    Die "befreundete Züchterin" ist die Besitzerin von Alices Schwester, die dort demnächst ihren ersten Wurf bekommt.

    Esmee ist Alices Schwester? Wie klein die (Collie-) Welt ist xD Ich bin ja bekennender Alice Fan und Cookie ist hin und weg von Esmee

    Hier Bilder von Esmee und Cookie vom gleichen Treffen, bei dem ich die Bilder von Mira gemacht habe .... Er klebt förmlich an Esmee :roll: https://1drv.ms/u/s!ArvAaxVmm0ZunBI_q8Y2OKSXmsmn

    Bis es eine Ansage gibt, die ihn sichtlich beeindruckt ....https://1drv.ms/u/s!ArvAaxVmm0ZunBEbLE_hXhG7T4Us :lol:

    Susanne mit LHC Cookie (6.11.16)

  • Er hat aber zusätzlich auch wirklich eine leichte Hinterhandschwäche

    Bolero auch, er bekommt deshalb jetzt Testestoron gespritzt und die Physiotherapeutin hat uns einige Übungen verordnet. Festgestellt hat es per Zufall der Tierarzt, er meinte, dass Bolero sonst im Alter Probleme bekommen würde, wenn wir da nicht eingreifen. Ich hätte es nicht gemerkt, er ist sehr sicher auf seinen vier Füßen und bewegt sich ja gerne und viel. Die Physiotherapeutin meinte, dass sie das häufiger bei Hütehunden erlebe. Ich habe dummerweise vergessen, zu fragen, ob sie einen Grund dafür ausmachen kann.

    Bolero stößt sich übrigens gerne beim Niesen die Nase auf dem Fußboden:roll:

    Life ist better when you are laughing barking!


    Cosima, Berner Sennenhund (11.08.2009-21.07.2013)
    Bolero, Langhaarcollie *04.04.2013

    • Neu

    Manchmal hilft einfach das richtige Futter - aber wie findet Ihr es?

    Ich hatte schon viele Hunde und die Erfahrungen haben mich gelehrt, dass jeder andere Ansprüche an die Ernährung hat. Mal legen sich Verdauungsstörungen durch eine Futterumstellung, ebenso können Fellprobleme abklingen. Schlanke Windhunde leiden nicht selten unter nervösen Störungen, wenn der Proteingehalt zu hoch ist; sie benötigen eher Kohlehydrate zur sofortigen Energiefreisetzung. Andere Rassen wie sportliche Huskys brauchen stattdessen hochwertige Proteine, während Kohlehydrate nur ansetzen würden.


    Das Alter spielt ebenso wie die Konstitution eine Rolle für den individuellen Bedarf und einige Krankheiten erfordern eine spezielle Nährstoffzusammensetzung.


    Aber ehrlich, welcher Hunde- oder Katzenhalter blickt bei den vielen Herstellern, Marken und Inhalten wirklich durch? Ich nicht - zum Leidwesen meiner Hunde. Daher habe ich es mit einem unverbindlichen Futtercheck versucht der übrigens nicht nur für Hunde ist, sein Katzenfutter kann man dort auch finden.


    Das hat mir die weitere lange Suche nach dem richtigen Futter erspart: Hier müssen Ihr lediglich wenige Minuten investieren und einige konkrete Fragen zu Ihrem Hund oder Katze beantworten. Anschließend erhaltet Ihr, abgestimmt auf Ihren Liebling, bis zu fünf Futterproben als kostenloses Paket zugeschickt!


    Einfach den Futtercheck ausprobieren - ich bin sehr glücklich, auf diesem Weg nun das richtige Futter gefunden zu haben.


    Liebe Grüße Tobi hugging-dog-face


ANZEIGE