Kastrationswut mancher Tierärzte

  • ANZEIGE

    Konkreter hinweis :hilfe:


    Wenn man will, kann man für alles eine Umschreibung finden, die das Ergebnis dann doch noch rechtfertigt. Da sind wir in Deutschland wirklich Weltmeister.


    Es kann keinen " konkreten Hinweis geben" für eine solche mögliche, zukünftige, hypothetische Verletzung.


    Genausowenig wie du konkrete Hinweise haben dürftest ( außer es besteht eine familiäre Veranlagung) irgendwann al an Brustkrebs zu erkranken.


    Und genau weil das so ist, wirst auch du Dir nicht " vorsorglich" mal ebendie Brust amputieren lassen.

  • Zitat von "naijra"


    Jetzt wirst du wirklich albern.... Schon mal was von Risikogewichtung gehört? Offenbar nicht.


    Risikogewichtung, kommt der Begriff aus der schweiz :???:


    Risiko, beim Steuerhinterziehung erwischt zu werden :lol:


    Risiko, an Brustkrebs zu erkranken, Brust ab? Auch albern?

  • irgendwie wirds richtig niveaulos ...



    also ich persönlich sehe es so:
    spricht ein TA mich bei Luna drauf an ob sie kastriert ist und ich es verneine, kann er gerne nach dem Grund fragen oder ob ich es vor habe
    er hat allerdings meinen Standpunkt zu respektieren, solange keine akute Gefährdung meines Hundes durch meine Entscheidung hervor geht


    geht er mir danach noch weiter auf die nerven und pocht darauf, mir nen Vortrag drüber zu halten, überlege ich mir auch 2x, ob ich zukünftig noch mal hin gehe



    nach der Behandlung verabschiede ich mich und schließe es ab



    wer sich dann im Forum wegen so einer Kleinigkeit Luft machen möchte, na bitte schön ...



    ;)

    Liebe Grüße
    Manu und die Mädels


    Es ist unwichtig, was andere über dich denken. DU musst mit dir leben können.


    EDIT: Bei allem, wo ihr mich ansprechen wollt, bitte mich im Beitrag markieren/zitieren oder per PN anschreiben, sonst bekomm ichs vermutlich nicht mehr mit

  • ANZEIGE
  • Zitat von "redel"

    Risikogewichtung, kommt der Begriff aus der schweiz :???:
    Risiko, beim Steuerhinterziehung erwischt zu werden :lol:


    Risiko, an Brustkrebs zu erkranken, Brust ab? Auch albern?


    Ja, Ja wenn die Argumente ausgehen.... dann werden halt Vorurteile hergeholt.
    Was hat das denn, bitte schön, noch mit einer Diskussion zu tun???
    Vertritt deinen Standpunkt, daß ist in Ordnung. Aber solche beleidigenden Sprüche solltest du dir sparen.
    Zum Thema:
    Es gibt, um mal bei deinem Beispiel mit dem Brustkrebs zu bleiben, gibt es durchaus Frauen die sich dazu entscheiden sich beide Brüste abnehmen zu lassen auch wenn nur eine vom Krebs betroffen ist, weil das Krankheitsbild und die genetische Disposition dementsprechend ist.
    Auf mein, weniger spektakuläres, Beispiel mit den Zähne bist du ja nicht eingegangen. Warum nicht? Passt es dir nicht in den Kram, weil es Sinn macht?


    Zu dem gibt es durchaus Afterkrallen, die selbst gekappt so groß und abstehend sind, daß es nur eine Frage der Zeit ist, daß es zu ernsthaften Verletzungen kommt und sie dann eh amputiert werden muß. Was weitere Schmerzen und eine weitere Narkose bedeuten würde.
    LG


    Franziska mit Till



  • :gut: Das sehe ich auch so.

    • Neu

    Manchmal hilft einfach das richtige Futter - aber wie findet Ihr es?

    Ich hatte schon viele Hunde und die Erfahrungen haben mich gelehrt, dass jeder andere Ansprüche an die Ernährung hat. Mal legen sich Verdauungsstörungen durch eine Futterumstellung, ebenso können Fellprobleme abklingen. Schlanke Windhunde leiden nicht selten unter nervösen Störungen, wenn der Proteingehalt zu hoch ist; sie benötigen eher Kohlehydrate zur sofortigen Energiefreisetzung. Andere Rassen wie sportliche Huskys brauchen stattdessen hochwertige Proteine, während Kohlehydrate nur ansetzen würden.


    Das Alter spielt ebenso wie die Konstitution eine Rolle für den individuellen Bedarf und einige Krankheiten erfordern eine spezielle Nährstoffzusammensetzung.


    Aber ehrlich, welcher Hunde- oder Katzenhalter blickt bei den vielen Herstellern, Marken und Inhalten wirklich durch? Ich nicht - zum Leidwesen meiner Hunde. Daher habe ich es mit einem unverbindlichen Futtercheck versucht der übrigens nicht nur für Hunde ist, sein Katzenfutter kann man dort auch finden.


    Das hat mir die weitere lange Suche nach dem richtigen Futter erspart: Hier müssen Ihr lediglich wenige Minuten investieren und einige konkrete Fragen zu Ihrem Hund oder Katze beantworten. Anschließend erhaltet Ihr, abgestimmt auf Ihren Liebling, bis zu fünf Futterproben als kostenloses Paket zugeschickt!


    Einfach den Futtercheck ausprobieren - ich bin sehr glücklich, auf diesem Weg nun das richtige Futter gefunden zu haben.


    Liebe Grüße Tobi hugging-dog-face



    Anzeige
  • Solange der TA dabei jetzt nicht allzu aufdringlich oder gar unfreundlich war seh ich jetzt auch nicht den Beweggrund "wutschnaubend" die Praxis zu verlassen...
    Erschreckend finde ich allerdings, dass Kastrationen an Hunden wohl so gängig sind, dass ein Ta sofort auf die Idee kommt, nur weil ein Hund in Narkose liegt...

    Liebe Grüße,
    Björn und seine Gassimeute

  • Zitat von "redel"

    Risikogewichtung, kommt der Begriff aus der schweiz :???:


    Risiko, beim Steuerhinterziehung erwischt zu werden :lol:


    Risiko, an Brustkrebs zu erkranken, Brust ab? Auch albern?


    Ja, es wird tatsächlich niveaulos. Und hat nicht das geringste mehr mit einer unerwünschten Kastrationsempfehlung zu tun, die man ja auch ablehnen (was ja auch problemlos geschehen ist). Und mit der abgesprochenen Entfernung der Afterkrallen hat es auch nichts mehr zu tun.


    Wie sagte doch Karl Popper so treffend sinngemäss: Prinzipien töten Menschen. Sie schaden -weniger dramatisch - auch Tieren, wenn man sich so drin verbohrt. Denn sie verbauen den Blick auf die Relationen, wie man hier sehr gut sehen kann.

    Rhian - Welsh Springer Spaniel Hündin *24.6.2006 - 15.7.2021

    Splash - Welsh Springer Spaniel Rüde *1.6.2010

    Emrys - Welshie-Zwärgli *27.6.2020

    Welsh Springer Spaniels Reloaded!

  • Na, dann hab ichs ja so gemacht wie die meisten es hier vorschlagen würden :)
    Die sehen mich auch wegen der anderen Sache nicht zur OP, das darf meine eigentliche Tierärztin machen. Ich bin nicht wutschnaubend, aber (auch eingedenk der Diskussion hier) etwas befremdet aus der Praxis gegangen.


    Die Info die ich wollte hab ich bekommen. So bleibt eben ein gewisser fader Nachgeschmack.

    Liebe Grüße,
    Andrea mit Emma und Ronda

  • Zitat von "redel"


    Weisste eigentlich wollt ich mich nicht mehr mit Leseakrobaten rumzanken die nur n neuntel des TschG gelesen haben
    Kupieren ist nämlich auch in D nicht ganz verboten sondern nur eingeschränkt worden
    Medizinische Indikation ist nämlich auch dann gegeben wenn eine erhöhte nachgewiesene Verletzungsgefahr geboten ist


    Du darfst jetzt auch gerne wieder damit kommen das ich kupieren ja so garnicht verwerflich finde, von mir aus auchnoch mit 23 anderen Keulen, lass Dir nur gesagt sein, zieht bei mir nicht ;)
    Das Spiel kannste mit anderen Kollegen spielen ich hab zum kupieren ne klare Meinung, aber wenns Dir Spass macht nur Teile eines Textes so auszulegen wie es Dir gerade passt, dann dreh noch n bisschen am TschG |)

    Et Grüsst Manu mit



    Mäx


    Dr. Indiana Jones


    Vaiana

  • Zitat von "Buddy-Joy"

    Weisste eigentlich wollt ich mich nicht mehr mit Leseakrobaten rumzanken die nur n neuntel des TschG gelesen haben
    Kupieren ist nämlich auch in D nicht ganz verboten sondern nur eingeschränkt worden
    Medizinische Indikation ist nämlich auch dann gegeben wenn eine erhöhte nachgewiesene Verletzungsgefahr geboten ist


    Du darfst jetzt auch gerne wieder damit kommen das ich kupieren ja so garnicht verwerflich finde, von mir aus auchnoch mit 23 anderen Keulen, lass Dir nur gesagt sein, zieht bei mir nicht
    Das Spiel kannste mit anderen Kollegen spielen ich hab zum kupieren ne klare Meinung, aber wenns Dir Spass macht nur Teile eines Textes so auszulegen wie es Dir gerade passt, dann dreh noch n bisschen am TschG |)


    Doch, dass TierSchG (so wird das korrekt abgekürzt) ist mir sogar ganz bekannt ;)


    Offenbar meinst du mit den Kupier-Verbot-Ausnahmen die Lobby der Jägerschaft, die ihre ach so gefährdeten Hunde dann doch kupieren lassen darf, wegen der immensen Verletzungsgerfahr. Leider werden immer irgendwo Ausnahmen gemacht, Lobbyarbeit halt. Nicht wirklich nachvollziehbar, aber halt nur Ausnahmen. 1 Hund auf 1000 Hunde.


    ANSONSTEN ist kupieren verboten, auch wenn du jetzt noch drei Ausnahmen mit Promille-Anzahl anführst.


    Aber das scheint ja hier nicht von Interesse zu sein, von wegen niveaulos :gut:

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!