ANZEIGE

Der RETRIEVER Laber-Thread

  • Zitat von "Retriever"

    Guinness hat keine Macken... er ist eine...


    Nala hat einige Macken, die alle aufzuzählen puh da wäre ich lange beschäftigt...
    Aber mein Mädchen ist einfach nur toll


    :hust: irgendwie trifft das auch auf meine beiden zu :roll: aber anders wärs ja auch langweilig :herzen2:

    Liebe Grüße von Yvonne, Lotta, Frieda und Oskar

  • Zitat von "Sepplchen"

    hm, ich hab hier heute wohl den "Mitteilungsdrang"


    Bei solchen Aktionen kann sich ein Hund aber auch gut dauerkrank machen. Ein mir sehr gut bekannter Labbi Rüde hat mit Tauchen eine mittlerweile schon chronische Ohrentzündung bekommen.


    Oh ich hätte Angst, dass mein Hundi gar nicht mehr auftaucht :dead:

    Für dich sind es nur ein paar Jahre, für ihn ist es sein ganzes Leben!

  • Zum Tauchen: Sie hat es bisher nur zwei mal so "krass" gemacht, in Bächen taucht sie nur mit dem Kopf etwas unter, um Steine zu holen. Ich hoffe, dass die Ohren gut trocknen, wenn sie sich danach viel wälzt & rennt, sodass sie flattern ... bisher hatte sie auch noch nie Probleme mit den Ohren.
    Ich kontrolliere die Ohren auf jeden Fall die nächsten Tage besonders ausführlich und falls irgendwas sein sollte, muss sie auf Tauchgänge wohl in Zukunft verzichten. :/
    Aber wenn nichts passiert, gönne ich ihr und vor allem uns den Spaß. :D

  • Moin,


    cooles Video


    Die Juckerei hatte Leja auch - fing so Mitte/Ende Mai an. Erst hatten wir das Wasser in Verdacht, dann den Fellwechsel, dann Milben usw. Wir haben eine Weile selber rumgedoktert (gebadet, Frontline usw) und sind dann zum Arzt mit ihr.


    Der hat in seinen Computer nachgeschaut und siehe da, die letzten 3 Jahre waren wir immer zur gleichen Zeit bei ihm und immer mit Jucki. Leja hat eine Spritze bekommen und die Juckerei war erst mal weg, nach 3 Wochen kam das jucken wieder und da gab es die nächste Spritze. Jetzt ist das schon fast einen Monat her und es ist *toitoitoi* auch ruhig bei Leja geblieben.


    Unser TA vermutet eine saisonale Allergie bzw. eine Kontaktallergie. Wir könnten einen Allergietest machen lassen, aber der TA meint, dass ist so, als ob man in einem dunklen Raum eine Nadel auf dem Fußboden sucht.


    Wahrscheinlich werden wir beim nächsten Jucki mal zum Tierheilpraktiker gehen. Wir haben ja Gräser in Verdacht.

    Viele Grüße Kerstin und
    Prinzessin Leja


    Ich mag die doch sehr eigene Art von Labbis. So eine Mischung aus Zirkusclown, Mittelstreckenrakete, Biotonne, Schmusekatze und Esel. Dazu ein Augenaufschlag, der Kühlschranktüren zu öffnen vermag.

    • Neu

    Manchmal hilft einfach das richtige Futter - aber wie findet Ihr es?

    Ich hatte schon viele Hunde und die Erfahrungen haben mich gelehrt, dass jeder andere Ansprüche an die Ernährung hat. Mal legen sich Verdauungsstörungen durch eine Futterumstellung, ebenso können Fellprobleme abklingen. Schlanke Windhunde leiden nicht selten unter nervösen Störungen, wenn der Proteingehalt zu hoch ist; sie benötigen eher Kohlehydrate zur sofortigen Energiefreisetzung. Andere Rassen wie sportliche Huskys brauchen stattdessen hochwertige Proteine, während Kohlehydrate nur ansetzen würden.


    Das Alter spielt ebenso wie die Konstitution eine Rolle für den individuellen Bedarf und einige Krankheiten erfordern eine spezielle Nährstoffzusammensetzung.


    Aber ehrlich, welcher Hunde- oder Katzenhalter blickt bei den vielen Herstellern, Marken und Inhalten wirklich durch? Ich nicht - zum Leidwesen meiner Hunde. Daher habe ich es mit einem unverbindlichen kostenlosen Futtercheck versucht der übrigens nicht nur für Hunde ist, sein Katzenfutter kann man dort auch finden.


    Das hat mir die weitere lange Suche nach dem richtigen Futter erspart: Hier müssen Ihr lediglich wenige Minuten investieren und einige konkrete Fragen zu Ihrem Hund oder Katze beantworten. Anschließend erhaltet Ihr, abgestimmt auf Ihren Liebling, bis zu fünf Futterproben als kostenloses Paket zugeschickt!


    Einfach den kostenlosen Futtercheck ausprobieren - ich bin sehr glücklich, auf diesem Weg nun das richtige Futter gefunden zu haben.


    Liebe Grüße Tobi hugging-dog-face



  • Yota ist aus dem Zwinger "Mic Mac Hunter's".


    Übers Jahr finden noch weitere kleinere Treffen statt.


    Ich bin im Tollerforum. Dort würdest Du auch noch viele Infos bekommen, insbesondere zur Ausbildung zum Rettungshund, da viele Tollerbesitzer in dem Bereich arbeiten.


    Meine Toller-Hündin hat einen sehr starken Jagdtrieb. Sie hält regelrecht Ausschau nach allem was jagbar ist. Die Golden-Hündin ist mit ihren 10 Jahren doch schon sehr ruhig geworden, bei ihr müssen Reh und Hase schon direkt vor der Nase vorbeilaufen, um interessant zu sein.

  • Zitat von "MissMarple"


    Der hat in seinen Computer nachgeschaut und siehe da, die letzten 3 Jahre waren wir immer zur gleichen Zeit bei ihm und immer mit Jucki. Leja hat eine Spritze bekommen und die Juckerei war erst mal weg, nach 3 Wochen kam das jucken wieder und da gab es die nächste Spritze. Jetzt ist das schon fast einen Monat her und es ist *toitoitoi* auch ruhig bei Leja geblieben.


    Unser TA vermutet eine saisonale Allergie bzw. eine Kontaktallergie. Wir könnten einen Allergietest machen lassen, aber der TA meint, dass ist so, als ob man in einem dunklen Raum eine Nadel auf dem Fußboden sucht.


    Same here! Ich war gestern erst wieder mit dem PU bei der Tierärztin, weil er feuerrote Ohren (und Augenschlonz)
    hat! Nachsehen im Computer - und tadaaaa - fast wieder die selbe Zeit wie die letzen zwei Jahre! Er reagiert also auch auf Gräser oder so. Solange es aber nicht öfter auftritt, will die TÄ erstmal nix weiter machen und nur beobachten. Wir haben also wieder mal einen Ohrreiniger und -Salbe mitbekommen (der Juckreiz ist bestimmt nicht angenehm). Die Augen werden nur etwas "ausgewaschen", ist noch nicht entzündlich.


    GoVegan
    Bist du sicher dass Mia ein Hund ist - nicht doch ein Otter oder eine Robbe :lachtot: Ich weiß, dass PU's Wurfbruder auch taucht, aber Mia ist ja wohl mal der Brüller schlechthin :D


    LG
    Bine mit Puschkin

    Mein Hund ist nicht dafür geboren, um so zu sein, wie andere ihn haben möchten.
    ---------------
    Fotos vom Schwarzen:
    Puschkin Schwarzbrot
    ---------------
    Fotogalerie der Userhunde - Seite 11

  • Zitat von "lupinchen"

    GoVegan
    Bist du sicher dass Mia ein Hund ist - nicht doch ein Otter oder eine Robbe :lachtot: Ich weiß, dass PU's Wurfbruder auch taucht, aber Mia ist ja wohl mal der Brüller schlechthin :D


    Hm, also ihre Eltern waren Golden Retriever, im Stammbaum stehen auch nur Golden Retriever, sie wurde mir als solcher verkauft ... vielleicht habe ich irgendwas übersehen? :???:


    Gibt's hier eigentlich wen, der mit seinem Retriever Obedience macht?
    Habt ihr mit euren schon mal longiert und falls ja, was halten sie davon?

  • Zitat von "GoVegan"

    Gibt's hier eigentlich wen, der mit seinem Retriever Obedience macht?


    Nach der BH im November wollen wir auf die Obe-Beginner hinarbeiten. :smile:

    Wohin gehen wir? - Immer nach Hause. (Novalis)


    Cala Labrador Retriever, *2008
    Nelly Labrador Retriever, *2004


    Grüße von Kathi

    Cala und Nelly

  • Zitat von "lilactime"

    Nach der BH im November wollen wir auf die Obe-Beginner hinarbeiten. :smile:


    Das erübrigt meine Frage in Calas Thread :smile:

    Liebe Grüße von Yvonne, Lotta, Frieda und Oskar

    • Neu

    Welches Futter ist das beste?

    Einer meiner Hunde war Allergiker und zudem ein eher mäkeliger Esser. Jetzt habe ich einen gemütlichen Senior aus dem Tierschutz, der leicht verwertbares Futter benötigt und außerdem Nährstoffe für die arthritischen Gelenke braucht.


    Bei jedem meiner Hunde stellte sich die Frage nach dem richtigen Futter: Welches verträgt der jeweilige Nahrungsspezialist am besten? Welches wird seinen Ansprüchen gerecht und kommt seiner Gesundheit zugute?


    Es war müßig und natürlich auch teuer, für meinen Allergiker das geeignete Futter zu finden. Ich weiß nicht mehr, wie viele Hersteller und Sorten ich durchprobiert habe - es war zum Verzweifeln. Irgendwann stieß ich auf den kostenlosen Futtercheck Schaden kann es nichts, also versuche ich es einfach, dachte ich.


    Gesagt, getan: Details zu meinem Hund wurden abgefragt und schon einige Tage später erhielt ich kostenlose Futterproben - optimal auf die Bedürfnisse meines Sensibelchens hin ausgesucht. Es gibt bis zu fünf Proben unterschiedlicher Hersteller. Tatsächlich war genau das Richtige dabei und die lange Suche hatte endlich ein Ende.


    Ich habe natürlich nicht lange gezögert, später auch für meinen Senior gleich einen kostenlosen Futtercheck gemacht und dank der kostenlosen Proben schnell das für ihn beste Futter gefunden. Versucht es selbst - auch für Katzen gibt es übrigens den kostenlosen Futtercheck!


    LG Chris hugging-dog-face


ANZEIGE