Barf bei Nierenproblem u Allergie

  • ANZEIGE

    Hallihallo ihr Lieben,


    mittlerweile haben wir die Unterlagen bekommen und ich möchte Euch das Wichtigste zeigen.


    Es erscheint mir alles so übel kompliziert.....


    Ich habe ein Rezept bekommen und zwei Pläne.
    Der eine Plan ist zb mit Huhn und Kaninchenbauch + Kaninchenfleisch und Sissi ihren Leckerlis fürs Training (IB Derma Hyposens). Und 35g Dinkelflocken, das ist echt viel.


    Der andere Plan ist mit Pferdefleisch, Hühnerfleisch, Rehfleisch, Kaninchenfleisch und Seelachs. Wow. Und das alles an einem Tag! Und er ist mit den anderen Leckerlis ausgerechnet.
    Er ist auch mit den ganzen Zusätzen ausgerechnet, die ich aber garnicht mehr brauche. Die Uni München hat uns ein Mineralzusatzfuttermix erstellt, davon bekommt Sissi 2g pro Tag.
    Telefonische Rücksprache ergab, dass ich das Harnwege Mix von cdVet noch ab und zu geben kann.


    Mir wächst das grad ziemlich über den Kopf :D . Fünf verschiedene Sorten Fleisch pro Tag?


    Soll ich das so machen, dass ich zb zwei Monate den einen Plan fütter und dann zwei Monate den anderen - der Abwechslung zu liebe?


    Freue mich auf Eure Meinungen.


    Hier die Scans:



    Uploaded with ImageShack.us



    Uploaded with ImageShack.us


    Die zwei Pläne:



    Uploaded with ImageShack.us


    Und das Rezept:



    Uploaded with ImageShack.us


    Grüße,
    Laura

  • ANZEIGE
  • Hallo Laura,
    tja, was soll man dazu sagen? Ich habe auch 3 Jahre lang einen nierenkranken Hund gefüttert ,und verschiedenen Fleischsorten verwendet.Allerdings nie alle an einem Tag sondern immer so wie ich es bekommen konnte heute das, morgen das,...... auch mal eine Woche nur Huhn ,die nächste dann Kaninchen... ect.
    Pferdefleisch hab ich nie gefüttert (weil mehr purinlastig) aber ich möchte mich hier nicht über einen Fachmann hinwegsetzen.


    Meinem Hund ging es in der Zeit bestens und die Blutwerte waren gut.

    Wer etwas will sucht Wege,wer etwas nicht will sucht Gründe.



    Lieben Gruß
    Christina und ihre Jungs

  • Huhu,


    danke Dir für Deinen Beitrag.
    Ich wollte nur nochmal, dass jemand drüber schaut. Nicht das ich irgend etwas falsch verstanden habe oder irgendetwas "nicht sein kann".


    Werde nun das Fleisch besorgen und mich reinarbeiten, irgendwann ist der neue Plan auch Alltag.


    Grüßle,
    Laura

  • ANZEIGE
  • Habe mir nun den einen Plan rausgepickt und nochmal für mich aufgeschrieben.
    Habe diesen Plan gewählt, da wir das Rehfleisch und den Seelachs schon da haben und die Gefriere bald aus allen Nähten platzt :).


    Barf pro Tag ab August 2012:
    Morgens:
    6g aufgekochte Dinkelflocken, 24g Gemüse + 0,5 EL Öl, 22g Hühnerbrust, 22g Pferdefleisch
    Mittags:
    24g Gemüse + 0,5 EL Öl, 22g Kaninchenfleisch
    Abends:
    24g Gemüse + 0,5 EL Öl, 22g Rehfleisch, 22g Seelachs


    + 30g IB Derma Hyposens, + 30g Klicker-Futter


    Im Fellwechsel: 2g Fell + Haut Vital pro Tag
    ab und an 1 Tropfen Arganöl pro Tag
    Dogfitness als Tee zum Futter - schön wässrig
    Mineralmix 2g pro Tag
    August: 1 ML Harnwege Mix pro Tag, 5 Solidago C30 Globuli pro Tag. September Pause, Oktober wieder.
    pro Tag 5g Eigelb + 1,6g Eierschale = in Gemüsemix für drei Tage ein Eigelb + Eierschale


    ----------------------


    Bin sehr zufrieden jetzt, dass wir es dort machen haben lassen.


    Grüßle
    Laura

  • :hust: Es ist nicht kompliziert, du machst es selber kompliziert!!!


    Warum machst du nicht morgens die komplette Ration fertig und verteilst es dann auf 3 Malzeiten ?????

    Wer etwas will sucht Wege,wer etwas nicht will sucht Gründe.



    Lieben Gruß
    Christina und ihre Jungs

    • Neu

    Manchmal hilft einfach das richtige Futter - aber wie findet Ihr es?

    Ich hatte schon viele Hunde und die Erfahrungen haben mich gelehrt, dass jeder andere Ansprüche an die Ernährung hat. Mal legen sich Verdauungsstörungen durch eine Futterumstellung, ebenso können Fellprobleme abklingen. Schlanke Windhunde leiden nicht selten unter nervösen Störungen, wenn der Proteingehalt zu hoch ist; sie benötigen eher Kohlehydrate zur sofortigen Energiefreisetzung. Andere Rassen wie sportliche Huskys brauchen stattdessen hochwertige Proteine, während Kohlehydrate nur ansetzen würden.


    Das Alter spielt ebenso wie die Konstitution eine Rolle für den individuellen Bedarf und einige Krankheiten erfordern eine spezielle Nährstoffzusammensetzung.


    Aber ehrlich, welcher Hunde- oder Katzenhalter blickt bei den vielen Herstellern, Marken und Inhalten wirklich durch? Ich nicht - zum Leidwesen meiner Hunde. Daher habe ich es mit einem unverbindlichen Futtercheck versucht der übrigens nicht nur für Hunde ist, sein Katzenfutter kann man dort auch finden.


    Das hat mir die weitere lange Suche nach dem richtigen Futter erspart: Hier müssen Ihr lediglich wenige Minuten investieren und einige konkrete Fragen zu Ihrem Hund oder Katze beantworten. Anschließend erhaltet Ihr, abgestimmt auf Ihren Liebling, bis zu fünf Futterproben als kostenloses Paket zugeschickt!


    Einfach den Futtercheck ausprobieren - ich bin sehr glücklich, auf diesem Weg nun das richtige Futter gefunden zu haben.


    Liebe Grüße Tobi hugging-dog-face



    Anzeige
  • Darf ich mal fragen wie es hier mit der Ernährung weiter ging? Bist du bei dem Plan geblieben? Kommen du und der Hund damit zurecht?

    Hier geht es zu Mukis Thread
    Muki - ein Schädarrier


    "Es gibt kein anderes Glück hier in dieser Welt als das, frei von dem Gedanken zu sein, dass ich anders bin als du." (Utpaladeva)

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!