Barf bei Nierenproblem u Allergie

  • ANZEIGE

    Hallihallo,


    ich gehe zwar heute nochmals zur Ernährungsberatung, lege aber trotzdem großen Wert auf Eure Meinungen und Erfahrungen.
    Sissi ist zwei Jahre alt, wiegt 7,5kg und kommt aus Rumänien von der Straße.


    Allergisch ist sie gegen: Kuhmilchprodukte, Mais, Lamm, Truthahn, Rind, Schwein


    Ich barfe sie und damit kommt sie super zurecht.


    Nun hat sich rausgestellt, dass sie ein Nierenproblem hat - die Nieren im Ultraschall sind ziemlich vernarbt. Die TÄ vermutet, dass sie eine Nierenentzündung hatte, die nicht behandelt wurde.
    Die Werte im Urin sind alle sehr grenzwertig.
    Durch das Nierenproblem kommt Sissi sehr schlecht mit Hitze zurecht. Bei Hitze soll ich sie schonen.
    Ich soll immer achten, dass sie genug trinkt. Wasser überall mit hinnehmen. Wenn es Anzeichen einer Blasenentzündung gibt, soll ich sofort zum TA kommen.


    Die TÄ meint, sie brauche noch kein Spezialfutter - ich wüsste auch nicht welches, welches wirklich hochwertig ist und sie mit ihrer Allergie bekommen dürfte. Gibt es da was?


    Ich soll proteinarm füttern. Vielleicht mehr Gemüse und Kohlenhydrate (habe ich bis jetzt nicht gefüttert).


    Keine Knochen mehr? Was genau heißt proteinarm? Bin natürlich wild am googeln..
    Was ist mit Trockenfleisch Kauartikel? Als Leckerlis bekommt sie manchmal IB Derma Hyposens mini, darf sie das weiterhin?


    Kennt Ihr dieses? http://www.cdvet.eu/shop_neu/index.php?page=product&info=203
    Was haltet Ihr davon?


    Liebe Grüße,
    Laura

  • ANZEIGE
  • Hi,
    ich würde dir auf jeden Fall raten deine Sissi nierenschonend zu füttern,denn es wird eher schlechter als besser wenn du einfach so weiter barfst.


    Dazu gehört allerdings einiges an Hintergrundwissen und das fehlt dir.
    Trockenfleich (zuviel Protein) Kauartikel (schwer verdaulich-nierenbnelastend) dürtest du dann nicht mehr füttern,und proteinarm heist daß sie nur noch soviel Fleisch= Protein bekommen darf wie es ihre Nieren vertragen. Knochen weglassen!!!! (zuviel Phosphor) ect.ect.ect.


    Ist alles nicht so einfach wenn man sich nicht auskennt,deshabl,wenn es finanziell möglich ist dann lasse die einen passenden Diätplan von einem Fachmann zusammenstellen und du bist auf der sicheren Seite.
    Ansonsten könnte der Schuß nach hinten losgehen.


    http://www.futtermedicus.de/ernaehrungsberatung.html

    Wer etwas will sucht Wege,wer etwas nicht will sucht Gründe.



    Lieben Gruß
    Christina und ihre Jungs

  • ANZEIGE
  • Hallihallo,


    der Termin bei der Ernährungsberatung war gut. Vielen Dank für die Tipps. Wäre toll, wenn sich jemand den Plan nochmal anschauen kann..


    Nun habe ich folgenden Plan zusammen gestellt:


    Allergien:
    Milben, Pollen +, Rind ++, Schwein +, Lamm +, Mais +, Kuhmilch ++, Truthahn ++ (OK: Ente, Huhn, Weizen, Soja, Gerste, Reis, Kartoffeln, Fisch, Eier, Hafer)


    Barf pro Tag (Stand Juni 2012):
    75g Gemüse (50% Salat, 50 % Gemüse, gelegentlich etwas Obst) = 5 Teelöffel
    2 Teelöffel Getreide (Amaranth/Dinkelvollkornflocken) - aufquellen lassen
    Fleisch 120g - rohe fleischige Knochen höchstens einmal im Monat oder ganz weglassen


    Morgens: 3 Teelöffel Gemüse, 2 Teelöffel Getreide. Mittags: 1 Teelöffel Gemüse, Fleisch. Abends: 1 Teelöffel Gemüse, Fleisch.


    Leckerlis
    Kauartikel weglassen
    nur 1x wöchentlich: Leber, Lunge, Herz
    in Gemüsemix für 3 Tage: 1 Eigelb + Schale, ab und an Nüsse
    Öl zum Gemüse


    Supplementierung:
    1 Messlöffel klein MicroMineral pro Tag
    1 Teelöffel Fit-Barf Sensitive in Gemüsemix für 3 Tage
    1 Teelöffel Dogfitness pro Tag
    1ml Velcote pro Tag
    2ml RechtsRegulat pro Tag
    1/3 Messlöffel groß Fell & Haut Vital pro Tag
    2 Tropfen Arganöl pro Tag
    1 Teelöffel Kokosflocken pro Tag (Saison)
    vom 05.06.12 - 19.06.12 : 1/2 Messlöffel klein Harnwege Mix, danach 1 Messlöffel klein
    10ml Wasser zusätzlich pro Mahlzeit


    Bis jetzt habe ich über den ganzen Plänen gesessen und gerechnet und überlegt..bin jetzt aber sehr zufrieden.


    Liebe Grüße und vielen Dank,
    Laura

  • Werde noch einen Termin bei einer Heilpraktikerin machen. Bis dahin werde ich ihr Solidago C30 geben.


    Soll ich die Knochen lieber wegschmeissen, anstatt sie zu füttern? Wir haben noch so viel, aber sie werden ja kaum weniger wenns einmal pro Monat eine Portion gibt..


    Ich habe auch noch verschiedene Kauartikel, soll ich diese auch entsorgen bzw. dem Tierheim geben?


    Herz einmal die Woche ist ok?


    Grüßle,
    Laura

    • Neu

    Manchmal hilft einfach das richtige Futter - aber wie findet Ihr es?

    Ich hatte schon viele Hunde und die Erfahrungen haben mich gelehrt, dass jeder andere Ansprüche an die Ernährung hat. Mal legen sich Verdauungsstörungen durch eine Futterumstellung, ebenso können Fellprobleme abklingen. Schlanke Windhunde leiden nicht selten unter nervösen Störungen, wenn der Proteingehalt zu hoch ist; sie benötigen eher Kohlehydrate zur sofortigen Energiefreisetzung. Andere Rassen wie sportliche Huskys brauchen stattdessen hochwertige Proteine, während Kohlehydrate nur ansetzen würden.


    Das Alter spielt ebenso wie die Konstitution eine Rolle für den individuellen Bedarf und einige Krankheiten erfordern eine spezielle Nährstoffzusammensetzung.


    Aber ehrlich, welcher Hunde- oder Katzenhalter blickt bei den vielen Herstellern, Marken und Inhalten wirklich durch? Ich nicht - zum Leidwesen meiner Hunde. Daher habe ich es mit einem unverbindlichen Futtercheck versucht der übrigens nicht nur für Hunde ist, sein Katzenfutter kann man dort auch finden.


    Das hat mir die weitere lange Suche nach dem richtigen Futter erspart: Hier müssen Ihr lediglich wenige Minuten investieren und einige konkrete Fragen zu Ihrem Hund oder Katze beantworten. Anschließend erhaltet Ihr, abgestimmt auf Ihren Liebling, bis zu fünf Futterproben als kostenloses Paket zugeschickt!


    Einfach den Futtercheck ausprobieren - ich bin sehr glücklich, auf diesem Weg nun das richtige Futter gefunden zu haben.


    Liebe Grüße Tobi hugging-dog-face



    Anzeige
  • Hi,


    Ist das jetzt schon ein fertiger Plan von der Ernährungsberatung oder hast du den noch gebastelt? Weil du schreibst, du hast gerechnet und überlegt.
    Wurde denn der Plan nach Bedarfswerten berechnet?


    Also von der Fleischmenge passt es gut.
    Sie braucht ja bei 7,5 kg ungefähr so 22 g vRp pro Tag. Bei 120 g verschiedene Fleischsorten im Wechsel passt das sehr gut.


    Was ich mich frage, kommt das wirklich von der Energie her hin? 120 g Fleisch, 2 TL Getreide, 75 g Gemüse kommt mir etwas wenig vor... Kann aber zugegebenermaßen bei so kleinen Hunden schlecht schätzen, meine sind größer.


    Gibt es einen Grund, warum du 3x täglich fütterst? Kommt mir etwas popelig vor, bei den kleinen Mengen ;)


    Die Supplemente finde ich ein bisschen viel...


    Wie äußert sich die Allergie? Hat sie ein Hautproblem?


    Wenn die Haut ok ist, würde ich einfach so 3x pro Woche vielleicht 1/2 - 1 TL Öl übers Futter geben. Ich denke nicht, dass es dann unbedingt täglich 1ml Velcote und 2 Tropfen Arganöl sein muss ;) Ich wechsel einfach immer ein bisschen mit den Sorten durch und gut ist.


    Wurden denn Calcium und Phosphor bei der Ernährungsberatung berechnet? Mir kommt 2 Eierschalen und dann noch täglich MicroMineral UND Fell und Haut Vital ein bisschen viel vor bzgl. Calcium. Wenn es aber so berechnet wurde, wird es wohl ok sein...


    Auch verstehe ich nicht, warum es auch noch das Fit Barf Sensitiv sein muss, wo du ihr doch frisches Gemüse gibst...


    Wurden dir die cd Vet Sachen zufällig von der Ernährungsberatung verkauft?


    Ich würde die Supplemente so machen:
    Calciumbedarf über Eierschalenpulver decken ist genau richtig. Deine Hündin braucht 600 mg Calcium pro Tag. Sind also bei Eierschalenpulver mit ca. 38% Calciumgehalt dann 1,6 g Eierschalenpulver pro Tag. Wenn du das Eierschalenpulver selbst herstellst, solltest du es schön fein mörsern. Man kann es aber auch kaufen.
    Außerdem wie gesagt ca. 3 x pro Woche 1/2 - 1 TL Öl, beliebige hochwertige Sorten. Außer sie hat Probleme mit der Haut.


    Dann würde ich entweder das Dogfitness oder den Harnwege Mix geben, wegen der Nierenproblematik. Evtl. auch kurweise im Wechsel.


    Der Rest ist aus meiner Sicht eher schnickschnack ;)


    Ich persönlich gebe noch einen Mix aus Spurenelementen und Vitaminen zu, der genau die Stoffe abdeckt, die beim barfen gern zu kurz kommen. Dieser hier: http://www.tierbistro.de/Hund/…Vitamin-Optimix-250g.html


    Oder hat sie noch andere Probleme? Verdauung ok? Haut ok?


    lg,
    Sanne

  • Hallihallo,


    oh vielen Dank für die flotte Antwort und Deine Hilfe!


    Die Ernährungsberatung hat mir die "Anleitung" gegeben, wir haben es grob ausgerechnet und ich habe im Endeffekt alles nochmal genau daheim ausgerechnet.


    Ich habe mich zuerst an einen normalen Barfplan gehalten. Etwas mehr Gemüse ist es jetzt, etwa 2/3 Gemüse und 1/3 Kohlenhydrate. Fleisch reduziert.


    Davor habe ich übrigens 150g Fleisch pro Tag gefüttert.


    Heute habe ich auch nochmal darüber nachgedacht, warum ich drei Mal am Tag fütter. Da sie immer wahnsinnig hungrig ist und wild auf alles was fressbar ist (Straßenhund..), habe ich es nun mit 3x am Tag füttern ganz gut geregelt. So kann sie eine Portion recht früh bekommen, das andere Mittags/Nachmittags und die letzte Portion gegen 20Uhr Abends. So hält sie auch die Nacht durch und hat keine Probleme mit spucken o.ä.


    Die Allergie hat sich vorallem über die Verdauung geäußert. Sie hatte ständig Durchfall und musste spucken. Hautprobleme hat sie eher weniger. Derzeit hat sie aber einen sehr starken Fellwechsel der schon länger andauert und diesen wollte ich mit Velcote und Fell & Haut Vital unterstützen.


    Die Ernährungsberatung hat mir tatsächlich die cdVet Sachen verkauft (bzw. nur das Dogfitness und das Harnwege Mix, das andere hatte ich schon) - wir sind aber am Ende nur zufällig darauf bekommen, dass sie diese auch verkauft. Ich bin mir aber sicher, an eine gute Beratung geraten zu sein. Sie ist die Schwester von unserer Hundetrainerin Mel Koring - Stuttgarter kennen sie bestimmt. http://www.mel-tiertrainer.de


    Weiß jemand auswendig, wie viel Eierschalenpulver ein Ei gibt? So "ungefähr". Dann könnte ich ausrechnen, ob fast eine ganze Eierschale für drei Tage okay ist. Sie kommt mit in die Moulinette und wird somit ganz fein zerbröselt.


    Du sagst, 3x pro Woche 1/2 - 1 TL Öl - sie brauch doch aber täglich Öl zu ihrem Gemüse? Oder war das auf diese "Öl-Zusätze" bezogen, wie Velcote oder Arganöl? Das ich dies nicht jeden Tag geben brauche? Sie bekommt immer einen guten Schuss Öl, zb derzeit Walnussöl, in ihr Gemüse.


    Liebe Grüße,
    Laura

  • Hi,


    Das Gewicht einer Eierschale hab ich mal gegooglet:
    Hier https://www.jugend-forscht.de/index.php/file/download/3391 heißt es, die Schale macht 9-12% des Gewichts von einem Ei aus (das Gewicht von einem Ei kann man über die Gewichtsklasse erfahren), insgesamt ungefähr 6-8 g.
    Demnach sollten die Schalen von zwei Eiern pro Woche etwa passen.


    Also ich geb nicht täglich Öl zum Gemüse.
    Der Körper hat ja für die fettlöslichen Vitamine extra Transportsysteme, insofern ist es mir nicht ganz eingängig, warum man zu jedem Gemüse angeblich Öl füttern muss.
    Abgesehen davon sind eh nicht so viele für den Hund wichtige Vitamine im Gemüse, das Gemüse dient als Ballaststoff.


    Ich bin nicht unbedingt der Fan davon, so viele verschiedene Ergänzungspulver gleichzeitig zu geben. Die enthalten oft ja auch ähnliche Stoffe und das summiert sich dann.


    lg,
    Sanne

  • Zitat von "JustShifty"

    Die Ernährungsberatung hat mir die "Anleitung" gegeben, wir haben es grob ausgerechnet und ich habe im Endeffekt alles nochmal genau daheim ausgerechnet.


    welche Ernährungsberatung und wer ist WIR? :smile:
    Ziel einer Nierendiät ist die gesicherte Deckung des Energiebedarfs. Magere Fleischsorten sind daher nicht empfehlenswert. Alternativ muss die Ration bei magerem Fleisch mit extra viel Fett aufgewertet werden.
    Diesen Hinweis vermisse ich bei deinem Plan.

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!