ANZEIGE

Lauftraining (mit und ohne Hund)

  • Das Alter hat echt auch nette Seiten beim Hund. Meine Alte hatte ja vor nem guten Jahr ein Vestibularsyndrom und seitdem könnte das Gleichgewicht besser sein, was man beim Springen merkt, oder wenn sie sich schüttelt und dabei fast umkippt. Aber sie selbst tangiert das nicht. Dass sie sich deshalb irgendwie zurücknimmt ist mir noch nicht aufgefallen.

    Sehen und hören nehmen auch ab, aber sie flitzt gerne, spielt auch noch mit Emil, vergisst allerdings gern mitten im Spiel, was eigentlich gerade angesagt ist, steht dann rum, sieht den Emil und dann "Achja, wir spielen. Weiter geht's". An sich wirklich sehr witzig. Eben weil sie dabei gut drauf ist.

    Claudia und ihre Fellnasen
    Chica (kleiner Mischling): geboren irgendwann 2005
    Emil (Sheltie): geboren 21.06.2015
    Fiete (Collie): geboren 07.06.2017


    für immer in meinem Herzen mein Seelenhund Wusel: geboren 1999, gestorben 19.02.14


    Emils Kindertage

  • das ist grad ein bisschen schwieriges Thema für mich... Ich verdränge es zwar die meiste Zeit, aber manchmal mach ich mir dann doch Gedanken und/oder bin einfach nur traurig...

    Mein Bela wird bald 12, und man merkt ihm an, wenn er nen Tag hat, wo er nicht soo gut drauf ist wie sonst. Ich meine, er war nie der begeisterte Ausdauerläufer, aber ich weigere mich, zu akzeptieren, dass mit Sport schon Schluss sein soll bei ihm. Er ist noch sehr fit, laut letztem TA-Besuch und Blutbild gesund und er kann noch ganz gut mithalten, aber neulich war das erste Mal, dass ich ihn nach der Hälfte der Runde ins Auto gebracht hab, weil ich ihm die komplette Runde nicht mehr zumuten wollte. Bei ihm merkt man deutlich, ob er nur keine Lust mehr hat oder ob er tatsächlich nicht mehr gut kann.

    Ich muss mich da schon zusammenreißen, dass ich ihn nicht überlaste, andererseits will ich ja auch, dass er viel Bewegung bekommt, weil ich mir sicher bin, dass er sonst schneller abbauen würde. So ein Kandidat ist er einfach.


    Diesen Winter kann ich es noch so machen, dass er bei der Mehrzahl der sportlichen Aktivitäten irgendwie dabei ist (was auch daran liegt, dass meine Runden kürzer ausfallen, weil ich mit meinem kaputten Fuß derzeit nicht über 12-14 km hinauskomme). Aber wie wird es dann nächsten Herbst/Winter sein? Im Sommer kann ich sowieso nicht mit ihm laufen, alles über 15/20 Grad packt er nicht gut und das wird ja nicht besser.


    Ich weigere mich, zu akzeptieren, dass mein Bela alt wird. :( :

  • Na, die Frage wäre erst mal, wie oft er vorher mal die 10km durchgetrabt ist. ;) Und mit 7 ist man auch kein jünger Hüpfer mehr. Ich hab hier auch Unterschiede zwischen 8, 6 und 1 Jahr und was die mal eben so, ohne Training einfach so raushauen können. ;)

    Also an sich würde ich seinen Trainingszustand da schon als gut bezeichnen, er geht ja das ganze Jahr über (seit ich wieder regelmäßig laufe) mindestens einmal die Woche mit und unter 7km sind es nie. Die 10 geht er vermutlich nicht so oft (wobei er ja frei gelaufen ist und dann vermutlich mehr km gemacht hat als ich durch hin und herlaufen...). Ich hatte auch während des Laufes keine Bedenken (obwohl er Schwäche niemals zeigt, der würde auch bei 30 Grad laufen gehen, wenn ich das will und gerade das sensibilisiert mich dann einfach).

    An sich finde ich das auch nicht schlimm, Samstag war dann eben ein fauler Couchtag, den ich ebenso gebraucht habe nach einem stressigen Arbeitsblock (und ich konnte ganz entspannt meine lange Runde ohne Hundi laufen).



    Toll, dass es mit dem Fuß besser geht:bindafür:

    Viele Grüße von Hannah & Mozart (Labrador-Retriever/11.08.2012)

ANZEIGE