ANZEIGE
Avatar

Nase läuft ständig

  • ANZEIGE

    Hallo!


    Unserer Schäferhündin läuft seit einigen Wochen fast permanent die Nase. Gut, die war immer schon recht feucht und nass, aber das ist nun doch deutlich mehr geworden.


    Anfangs schien auch was festzusitzen, dass habe mich mit Homöopathie zum Fließen gebracht, seitdem scheint auch alles frei zu sein, aber der Nasenausfluss hört nicht auf. Ich frage mich so langsam, ob sie evtl. sowas wie Heuschnupfen hat :???: Schließlich blühen seit einigen Wochen alle Wiesen ...


    - der Ausfluss ist klar und wässrig, war nie eitrig oder so (daher schließe ich eine Entzündung eigentlich aus)
    - die Augen schienen auch mal zu jucken, aber das war mit Hilfe von Euphrasia schnell wieder weg
    - die TA, bei der wir dann letzte Woche waren, gab uns erst einmal Schleimlöser, aber der zeigte keinerlei Wirkung, die Nase lief nicht mehr und nicht weniger
    - ich habe nun mit Gelsemium gestartet, das würde mir aus homöopathischer Sicht im Falle von Heuschnupfen empfohlen, zeigt aber auch keine Wirkung


    Ehrlich gesagt bin ich nun ratlos. Unsere TA meinte, wir sollten diese Woche noch einmal kommen und wenn es nicht besser würde, würde sie Antibiotika geben. Aber ich frage mich wofür :???: Es deutet doch nichts auf eine Entzündung hin, unsere Hündin ist munter und fröhlich, frisst normal und wirkt ansonsten so überhaupt nicht krank. Ich möchte keine AB geben, wenn sie möglicherweise sogar unnütz sind. :muede2:


    Ich bin nun etwas ratlos ... ob ich evtl. alternativ mal eine THP zu Rate ziehen soll?


    VG von BergerBlanc

    Emma - Weiße Schweizer Schäferhündin *08.05.08

  • ANZEIGE
  • Mein Doggenmädchen hat immer kurz vor, während und nach der Läufigkeit Schnuppen gehabt. Auch einfach nur klaren, aber andauernden Fliess-Schnupfen ohne sonstige Beschwerden. Auch jetzt noch (sie wurde im Januar wegen Schleimhauthyperplasie des Uterus kastriert) hatte sie zum Zeitpunkt, als die Läufigkeit fällig gewesen wäre, Schnuppen, der grad wieder im Abklingen ist.


    Meine TÄ hat sich das mit der hormonellen Situation erklärt, duch die die Schleimhäute besser durchblutet werden und wodurch auch die Sekretion zunimmt. Auch nach Kastra noch, weil ja nicht nur in den Adnexen Hormone produziert werden. Deutliche Linderung gibt es durch ein passendes homöopathisches Mittel (bei ihr war das Pulsatilla, aber das muss nicht auf jede Hündin mit Schnuppen durch Hormonumstellung zutreffen).
    Wir hatten im Verlauf auch mal einen Abstrich gemacht, da waren aber keine pathogenen Keime drin.


    Natürlich kann sowas auch allergisch bedingt sein, oder noch ganz andere Ursachen haben, aber der "Läufigkeits- und Scheinträchtigkeitsschnuppen" könnte noch einen anderen Gedankenansatz bieten.


    LG, Chris

  • Danke Dir!
    Das ist natürlich auch ein Aspekt. Den hatte ich so noch nicht in Betracht gezogen. Wohl aber eben auch, weil unsere Hündin auch kastriert ist. Ich hatte übrigens auch zu Pulsatilla gegriffen, als ich anfangs das Gefühl hatte, dass der Schnupfen doch etwas fest sitzt. Das hatte zumindest eine deutliche Besserung gebracht - aber eben keine vollständige.
    Ich glaube, dass ich vor einer Antibiotika-Gabe in jedem Fall einen Abstrich machen lassen werde. Und evtl. frage ich auch einfach noch eine andere TA, die gleichzeitig in Homöopathie weitergebildet ist.

    Emma - Weiße Schweizer Schäferhündin *08.05.08

  • ANZEIGE
  • Ich will nur kurz berichten. Es scheint tatsächlich eine allergische Reaktion zu sein. Unsere TA hat uns das homöopathische Komplexmittel Alleosal mitgegeben, was wohl bei Heuschnupfen eingesetzt wird. Und tatsächlich wurden die Symptome deutlich besser.
    Zusätzlich hatten wir zur grunsätzlichen Kontrolle einen Bluttest machen lassen. Alle Werte sahen top aus, nur EOS war MINIMAL erhöht. Dieser Wert ist ja u.a. auch Indikator bei Allergien. Scheint also tatsächlich alles darauf hin zu deuten.
    Nun bin ich gespannt, wie die kommenden Wochen laufen, da wir ab Mitte Juni zwei Wochen an der Nordsee sind. Im Grunde müssen die Beschwerden dort dann ja deutlich nachlassen, auch ohne weitere Mittelgabe, oder?!
    VG von BB

    Emma - Weiße Schweizer Schäferhündin *08.05.08

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!

ANZEIGE