ANZEIGE
  • Hallo ihr !


    Heute habe ich mich mal "Hausfrauen-technisch" mit meinen Hunden beschäftigt. -Ich habe Kese gebacken ! Meine Premiere, bin ja sonst nicht so die Küchfee, aber die schmecken sogar mir ! :flower:


    Ging ganz einfach, 5 Sachen zusammen werfen, umrühren, formen und backen ! Und vorallem billiger als gekaufte und ich weiss was drin ist.


    Habt ihr noch einfache, gute Rezepte ? Ich habe noch ein paar hier, aber die finde ich recht aufwendig oder ich muss mit Sachen backen bei denen ich nicht mal weiss wo ich die herbekomme... :gruebel:


    Würde mich freuen wenn ihr noch was empfehlen könnt. Gegooglet habe ich schon, aber würde gerne mal von euch persönlich empfohlene Rezepte gerne wissen !


    DANKE schonmal, Caro

    Be all you can be

  • Hallo Caro,


    Ich halte es ja meist einfach und kaufe die Hundekuchen von Nutro, aber...


    wenn ich mal was besonderes brauche, z. B. fürs Anclickern, für die Ausstellung o.ä. dann mache ich meinen Hunden Livercake. Dieses Zeug bewirkt bei allen Hunden die ich kenne den absoluten Boaaaaaaaaah- Blick, ist allerdings in erster Linie als Lecker und nicht als Hundekuchen zu gebrauchen. Livercake hat den Vorteil, das er eine recht weiche Konsitenz hat aber nicht in der Tasche schmiert und rchtig gebacken auch nicht krümelt. Hier das Rezept:


    180 g rohe Leber
    360 g Mehl
    2 Eier
    2 Knoblauchzehen
    1 Tasse Milch
    1 TL Backpulver


    Leber, Knoblauch und Eier (am Besten in einer Küchenmaschine mit Messer) zerkleinern und gut vermischen, Mehl, Backpulver und Milch hinzufügen. Auf einem eingefetteten Backblech ca. 45 min. bei 160 °C backen. Noch warm schneiden und nach dem Abkühlen einfrieren.
    Ich schneide den Livercake in ca. 3 x 3 cm große Würfel und breche mir Stückchen davon ab. Vor dem Training kann man 2 - 3 Würfel aus der Friere nehmen, die Tauen recht schnell in der Tasche auf und können gleich verwendet werden.


    Probiers mal aus!


    LG


    Eva Buhl und alle livercake- verrückten Dumf and Galwys

  • Hallo !


    Danke, das klingt ja recht einfach ! Und anscheinend auch gut !


    Werde ich am WE mal ausprobieren und Dir dann berichten ob es bei meinen auch den Boaaaaaaaaaaaaaah- Blick ausgelst hat ! :flower:


    LG, Caro

    Be all you can be

  • Liebe Karo,
    nun hauts mich aber definitiv aus den latschen!
    Ich glaub ich les nicht richtig!


    Du hast bitte was gemacht?
    Der kleinen adipösen Hummel auch noch Kekse gebacken, tztztztztz!
    Ich bin entsetzt!


    (Kleiner Scherz)
    Aber ich hoffe echt inständig, das dein Windhund die Kekse bekommen hat!
    Mir war so, als hätten wir uns da kürzlich erst auf einem Seminar drüber ubterhalten!


    Bin mir aber sicher, das dir alle Teilnehmer am Licher Seminar, oder auch bei Alex im Mai dankbar wären, wenn du deine Backkünste dort an den Mann, bzw die Frau bringen würdest.
    Ein besseres Puplikum als Tester kann ich mir kaum vorstellen!


    VG Kai

    Alles wird gut!

  • JIPPI....super Idee....sind für jeden Kuchen dankbar und die anderen Teilnehmer sicher auch !!!!


    Echt Schweizer Schokolade bringt Nadine schon mit.....


    Ich nehme mal an, dass sie entsprechend der Menge der Kekse das Futter reduziert...GELL ;-)


    Liebe Grüße
    Alex

    • Neu

    Manchmal hilft einfach das richtige Futter - aber wie findet Ihr es?

    Ich hatte schon viele Hunde und die Erfahrungen haben mich gelehrt, dass jeder andere Ansprüche an die Ernährung hat. Mal legen sich Verdauungsstörungen durch eine Futterumstellung, ebenso können Fellprobleme abklingen. Schlanke Windhunde leiden nicht selten unter nervösen Störungen, wenn der Proteingehalt zu hoch ist; sie benötigen eher Kohlehydrate zur sofortigen Energiefreisetzung. Andere Rassen wie sportliche Huskys brauchen stattdessen hochwertige Proteine, während Kohlehydrate nur ansetzen würden.


    Das Alter spielt ebenso wie die Konstitution eine Rolle für den individuellen Bedarf und einige Krankheiten erfordern eine spezielle Nährstoffzusammensetzung.


    Aber ehrlich, welcher Hunde- oder Katzenhalter blickt bei den vielen Herstellern, Marken und Inhalten wirklich durch? Ich nicht - zum Leidwesen meiner Hunde. Daher habe ich es mit einem unverbindlichen kostenlosen Futtercheck versucht der übrigens nicht nur für Hunde ist, sein Katzenfutter kann man dort auch finden.


    Das hat mir die weitere lange Suche nach dem richtigen Futter erspart: Hier müssen Ihr lediglich wenige Minuten investieren und einige konkrete Fragen zu Ihrem Hund oder Katze beantworten. Anschließend erhaltet Ihr, abgestimmt auf Ihren Liebling, bis zu fünf Futterproben als kostenloses Paket zugeschickt!


    Einfach den kostenlosen Futtercheck ausprobieren - ich bin sehr glücklich, auf diesem Weg nun das richtige Futter gefunden zu haben.


    Liebe Grüße Tobi hugging-dog-face


  • @ Kai


    Habe aber tatsächlich vorallem für Mara gebacken. Sie jammert ja immer erstmal wenn ich rausgehe, kriegt dann was kleines zum knabbern und Ruhe is ! :flower: ! Und Mara kann es echt vertragen. Und billiger is es auch selber zu backen und ich weiss was drin ist.


    Fliege musste gestern trotzdem erstmal einen halben probieren. Hat ihr geschmeckt...UND: Wurde vom Abendfressen abgezogen ! Ganz brav und konsequent bin ich, so wie Alex das ja auch schon vermutet hat ! Jaja
    Und das mit Erfolg: Vorgestern habe ich die Fliege (Hummel....tztztz *kopfschüttel*) gewogen: 240 Gramm hat sie abgenommen. Klingt für euch nicht so, aber für uns ist das ein RIESENERFOLG !


    Klar bringe ich Kekse mit zu den Seminaren ! habe ich mir selber schon vorgenommen ! Bin doch gar nicht so...Außerdem sind andere Hunde auch bessere Tester als meine ! Mara isst eh ALLES und Fliege hat vermutlich soviel Hunger das es bei ihr auch nicht anders aussieht ! :flower:


    ACHJA, lieber Cai ( :flower: ) Ich werde immernoch mit "C" geschrieben, nicht mit "K" !


    LG, Caro

    Be all you can be

  • Wie einfach?
    5 Sachen zusammenwerfen und umrühren, dass würd ich vielleicht grad so schaffen ( behaupte ich jetzt mal so, wie ich hier so sitze mit meinem Knoor Snackbarbecher, wo man Wasser drüber kippen muss und fertig isses*g*)


    Was für 5 Sachen?


    *monsterauchkeksefutternwollen*

    • Neu

    Welches Futter ist das beste?

    Einer meiner Hunde war Allergiker und zudem ein eher mäkeliger Esser. Jetzt habe ich einen gemütlichen Senior aus dem Tierschutz, der leicht verwertbares Futter benötigt und außerdem Nährstoffe für die arthritischen Gelenke braucht.


    Bei jedem meiner Hunde stellte sich die Frage nach dem richtigen Futter: Welches verträgt der jeweilige Nahrungsspezialist am besten? Welches wird seinen Ansprüchen gerecht und kommt seiner Gesundheit zugute?


    Es war müßig und natürlich auch teuer, für meinen Allergiker das geeignete Futter zu finden. Ich weiß nicht mehr, wie viele Hersteller und Sorten ich durchprobiert habe - es war zum Verzweifeln. Irgendwann stieß ich auf den kostenlosen Futtercheck Schaden kann es nichts, also versuche ich es einfach, dachte ich.


    Gesagt, getan: Details zu meinem Hund wurden abgefragt und schon einige Tage später erhielt ich kostenlose Futterproben - optimal auf die Bedürfnisse meines Sensibelchens hin ausgesucht. Es gibt bis zu fünf Proben unterschiedlicher Hersteller. Tatsächlich war genau das Richtige dabei und die lange Suche hatte endlich ein Ende.


    Ich habe natürlich nicht lange gezögert, später auch für meinen Senior gleich einen kostenlosen Futtercheck gemacht und dank der kostenlosen Proben schnell das für ihn beste Futter gefunden. Versucht es selbst - auch für Katzen gibt es übrigens kostenlose Futterproben!


    Liebe Grüße Paul hugging-dog-face


ANZEIGE