Avatar

Mein Hund hütet den anderen!!!

  • ANZEIGE

    Hey ihr alle,


    ich hab ein Problem mit meiner Weißen Schäferhündin. Wir haben sie vor ca einem Jahr zusätzlich zu unserer 7 jährigen Labbihündin geholt. Wenn wir mit den Hunden gehen und wir in unbekannterem Terrain sind oder einen anderen Hund antreffen beginnt sie unsere Labbihündin zu hüten, indem sie sie an den Beinen und am Halsband zieht. Sie ist außerdem viel dominanter als unser Labrador (liegt wahrscheinlich an den Rassen). Wenn ich die Schäferhündin nun auch noch an die Leine nehme zieht diese wie eine bekloppte in Richtung Labbi und quängelt auch noch herum wenn diese sich viel zu weit von ihr entfernt. Ich habe schon drüber nachgedacht ob eine Lösung nicht das gezielte Hüten von Bällen(treibball) oder ähnlichem ist womit ich klar machen kann was sie hüten darf und was nicht. Hierbei bin ich mir aber sehr unsicher.


    Ich würde mich über antworten und Lösungen sehr freuen =)


    LG Maulwurf

  • ANZEIGE
  • Wir haben auch zwei Hunde, und Skadi (Aussie) hütet auch gerne, wenn sich die Gelegenheit bietet. Allerdings hat ihr Thori gleich klargemacht, dass Huskies keine Schafe sind. Wenn dein anderer Hund sich nicht durchsetzt, solltest du es tun. Es ist meiner Ansicht nach schwierig, dem Hund beizubringen, dass Sachen in einer Situation OK sind und in der anderen nicht. Wir haben etwa 1 1/2 Jahre damit verbracht, die Hunde zu lehren, wann man ziehen darf und wann nicht. Daher würde ich erstmal ein striktes Hüteverbot durchsetzen. Es mag Hunde geben, die nicht so gutmütig wie dein Labrador sind, wenn man sie zu hüten versucht.


    Grüße Nina

    Die Schnuckis: Thori, Husky, *15.11.2008, Skadi, Aussie, 15.8.2009

  • Was du beschreibst ist echt ein Verhalten typisch Schäfi - kenne das von unseren auch :roll:
    Hat aber meiner Meinung nach weniger mit Hüten zu tun, als viel mehr mit Spannungsabbau/Übersprungshandlungen. Vor allem beim schnellen Rennen kippen viele Schäfis gerne in eine Art Mobben.
    Den Supertipp kann ich dir leider nicht geben - ich versuche immer Situationen wo ich es absehen kann, das mein Hund in dieses Verhalten übergeht schon vorher zu entschärfen. Jukon macht das z.B. teilweise wenn wir mit seiner Freundin Gassi gehen und wir die Hunde abrufen er ist dann schneller und möchte sie manchmal noch "eintreiben", oder wenn Sie Enten jagen will :roll: Rufe ihn dann zu mir und biete ihm ein Alternativverhalten an: Tricks, Leckerchen suchen... würde auch daran arbeiten, dass du sie aus der Situation rausrufen kannst. Und wenn du merkst das sie zu stark aufdreht kurze Pause zum runterkommen an der Leine.


    Bin mal gespannt welche Tipps noch kommen ;) wäre ich auch sehr interessiert daran...



    Lg Caro & der kleine Schwarze

    LG Caro & der kleine Schwarze

  • ANZEIGE
  • Hallo,
    kenne ähnliches Verhalten von unserm Aussie, der auch versucht hat draußen Anka zu kontrollieren.
    Habe es sofort unterbunden und sie erstmal an die Leine genommen. Jeder Versuch wurde sofort abgebrochnen, Anka hat sich zwar gewehrt, aber Hayly sollte auch klar sein, das ich es nicht will.
    Alternativen habe ich ihr dann auch geboten.
    Wenn jemand über Treibball berichten kann, wäre ich sehr interessiert, gibts bei uns leider nicht. Hatte es auch schon mal als Beschäftigung für einen Hütehund ins Auge gefasst. Weiß aber nur wenig darüber.

    LG Petra und
    Anka-Wolfsspitzmischling *2001
    Hayly- Australian Shepherd *2008


    Susi(1987-2005)


    "Ohne ein paar Hundehaare ist man nicht richtig angezogen!"

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!