ANZEIGE
Avatar

Mein Hund hat heute den Nachbarsgockel gekillt

  • ANZEIGE

    meine hündin ist heute mit ihrer rigdeback freundin innerhalb von zwei minuten schnurstracks in den nachbarsreitstall abgehauen. ich ahnte schon wohin die beiden wollten, und bin mit dem fahrrad hinterher. als ich auf dem hof angekommen bin, sah ich schon meinen hund hinter dem gockel hinterherjagen. abruf war absolut unmöglich. hatte den armen hahn dann auch schon sofort an der kehle gepackt und zugebissen. der hahn war auch dann sofort tot.


    ich war in dem stall schon ein paar mal zu besuch, und da hatte mein hundi wenig interesse an den hühnern. das hat sich jetzt wohl schlagartig geändert.


    habe dann beide hunde eingesammelt und bin nach hause gefahren. nachbar war ziemlich sauer, weil lizzy den besten gockel gekillt hat.


    normalerweise läßt sich mein hund auf dem anwesen wo ich arbeite und wohne gut abrufen, im wald geht sie nur an der schlepp. wieso sie einfach mit der anderen durchgestartet ist, bleib mir ein rätsel.

  • ANZEIGE
  • Da bleibt dir wohl nichts anderes übrig, als dich angemessen zu entschuldigen, den Hahn zu ersetzen (neuen Hahn zahlen?) und in Zukunft vorsichtig zu sein. Man sieht halt doch nicht in die Tiere rein :???:

  • Zitat von "lizzy09"

    wieso sie einfach mit der anderen durchgestartet ist, bleib mir ein rätsel.


    Da kam dann wohl der Jagdtrieb durch. ;)


    Und zu zwieit jagt es sich noch gleich besser.


    Jetzt heisst es für dich, den Jagdtrieb umlenken und den Abruf verfestigen. ;)

    Zum Lügen gehören immer Zwei. Einer der lügt und einer der es glaubt. <- Homer Simpson
    42

  • ANZEIGE
  • Tja, passiert ist es nun...was soll man dazu noch sagen. Dass der Nachbar stinksauer ist, dürfte klar sein. Um den armen Hahn ist es sowieso sehr schade, armes Tier :/


    Was bleibt, ist ja nur die Planung für die Zukunft - und das kann nur bedeuten, dass der Hund / die Hunde entsprechend gesichert werden, damit sie sich nicht wieder einfach verselbständigen können. Ob´s an der Gruppendynamik lag oder ob das über kurz oder lang auch nur dem einen Hund alleine so passiert wäre, kann man nur mutmaßen. Nun heißt es also Risiken künftig ausschließen (und dem Nachbarn einen neuen Hahn kaufen?).

    • Neu

    Manchmal hilft einfach das richtige Futter - aber wie findet Ihr es?

    Ich hatte schon viele Hunde und die Erfahrungen haben mich gelehrt, dass jeder andere Ansprüche an die Ernährung hat. Mal legen sich Verdauungsstörungen durch eine Futterumstellung, ebenso können Fellprobleme abklingen. Schlanke Windhunde leiden nicht selten unter nervösen Störungen, wenn der Proteingehalt zu hoch ist; sie benötigen eher Kohlehydrate zur sofortigen Energiefreisetzung. Andere Rassen wie sportliche Huskys brauchen stattdessen hochwertige Proteine, während Kohlehydrate nur ansetzen würden.


    Das Alter spielt ebenso wie die Konstitution eine Rolle für den individuellen Bedarf und einige Krankheiten erfordern eine spezielle Nährstoffzusammensetzung.


    Aber ehrlich, welcher Hunde- oder Katzenhalter blickt bei den vielen Herstellern, Marken und Inhalten wirklich durch? Ich nicht - zum Leidwesen meiner Hunde. Daher habe ich es mit einem unverbindlichen Futtercheck versucht der übrigens nicht nur für Hunde ist, sein Katzenfutter kann man dort auch finden.


    Das hat mir die weitere lange Suche nach dem richtigen Futter erspart: Hier müssen Ihr lediglich wenige Minuten investieren und einige konkrete Fragen zu Ihrem Hund oder Katze beantworten. Anschließend erhaltet Ihr, abgestimmt auf Ihren Liebling, bis zu fünf Futterproben als kostenloses Paket zugeschickt!


    Einfach den Futtercheck ausprobieren - ich bin sehr glücklich, auf diesem Weg nun das richtige Futter gefunden zu haben.


    Liebe Grüße Tobi hugging-dog-face



    Anzeige
  • Zu zweit greift einfach sofort die Rudeldynamik, und Jagen ist nun mal DER klassische "Rudelsport".


    Sehr schade um den schönen Gockel - da bleibt jetzt wirlich nur noch entschuldigen, ersetzen und die Lehre ziehen, den Hund rigoros zu sichern. Jetzt könnte sie nämlich durchaus auf den Geschmack gekommen sein, das faszinierende neue Hobby auch allein zu verfolgen - und das letzte, was du jetzt noch brauchst, ist ein weiteres für sie so tolles Erfolgserlebnis.


    ach, übrigens: Willkommen in der wunderbaren Welt der Terrier, Kapitel "Reaktionsgeschwindigkeit auf schnell Bewegliches".....*seufz*

  • Nunja, ich hoffe, dass du sie jetzt endlich wirklich sicherst, denn ganz so unvorhergesehen, dass sie ausreißen könnte, war es ja nun doch nicht: http://www.dogforum.de/hundi-f…s-steunen-an-t127197.html


    Ich will dir keine Vorwürfe machen, ist wirklich dumm gelaufen und ich weiß, dass man einfach nicht so schnell denken kann, wie die Terriertiere handeln.
    Doch dann heißt es eben, Vorsorge zu treffen und aufzupassen, egal wann, wie und wo.


    Grüße

    Lisa und Fiete
    __


    I´m an ordinary guy burning down the house.

  • Terrier ohne sicheren Zaun ist wirklich ein todsicheres Rezept für Desaster, leider oft auch für toten Hund. Viele gute Züchter verkaufen übrigens - aus gutem Grund - prinzipiell nicht in solche Haltung.


    Die Anfänge habt ihr ja heute erlebt, und wenn du den halbstarken Hund von jetzt an nicht wirklich durchgängig sicherst, garantier ich dir aus Erfahrung, daß das wirklich nur die bescheidenen Anfänge waren.

  • Also ich habe mir jetzt das Eingangspost mehrmals und zusätzlich den anderen Thread "..fängt das streunen an" durchgelesen.


    Mein Fazit: Du passt nicht auf deinen Hund auf und findest das auch gar nicht so schlimm -- das einzige Problem für Dich ist, dass es halt Ärger gab.


    Das fängt bei deiner Überschrift an. Schön flapsig, halt er halt mal einen Gockel "gekillt" und der Nachbar war sauer. Und das hat er ja noch nie gemacht. Huch.

  • Zitat von "lizzy09"

    meine hündin ist heute mit ihrer rigdeback freundin innerhalb von zwei minuten schnurstracks in den nachbarsreitstall abgehauen. ich ahnte schon wohin die beiden wollten...


    Also da war ja nun nicht der Bewegungsreiz der Beute Auslöser für's Durchstarten, sondern schlicht und ergreifend grundsätzlich der Mangel an jeglichem Gehorsam. Wie alt ist der Hund?

    LG,
    Susanne und Party

    • Neu

    Welches Futter ist das beste?

    Einer meiner Hunde war Allergiker und zudem ein eher mäkeliger Esser. Jetzt habe ich einen gemütlichen Senior aus dem Tierschutz, der leicht verwertbares Futter benötigt und außerdem Nährstoffe für die arthritischen Gelenke braucht.


    Bei jedem meiner Hunde stellte sich die Frage nach dem richtigen Futter: Welches verträgt der jeweilige Nahrungsspezialist am besten? Welches wird seinen Ansprüchen gerecht und kommt seiner Gesundheit zugute?


    Es war müßig und natürlich auch teuer, für meinen Allergiker das geeignete Futter zu finden. Ich weiß nicht mehr, wie viele Hersteller und Sorten ich durchprobiert habe - es war zum Verzweifeln. Irgendwann stieß ich auf den Futtercheck Schaden kann es nichts, also versuche ich es einfach, dachte ich.


    Gesagt, getan: Details zu meinem Hund wurden abgefragt und schon einige Tage später erhielt ich kostenlose Futterproben - optimal auf die Bedürfnisse meines Sensibelchens hin ausgesucht. Es gibt bis zu fünf Proben unterschiedlicher Hersteller. Tatsächlich war genau das Richtige dabei und die lange Suche hatte endlich ein Ende.


    Ich habe natürlich nicht lange gezögert, später auch für meinen Senior gleich einen Futtercheck gemacht und dank der kostenlosen Proben schnell das für ihn beste Futter gefunden. Versucht es selbst - auch für Katzen gibt es übrigens den kostenlosen Futtercheck!


    LG Chris hugging-dog-face


Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!

ANZEIGE