Avatar

Läufige Hündin - Rüde hat Dauerstress

  • ANZEIGE

    Hallo,


    ich brauche dringend Tipps, was meinen Rüden anbelangt.


    Ich habe zwei Australian Shepherds. Eine 4jährige Hündin und einen 2jährigen Rüden.
    Aktuell ist meine Hündin läufig und macht daher Urlaub bei meiner Mutter, da ich nicht die räumlichen Möglichkeiten habe, die beiden zu trennen.
    Diese Läufigkeit (die 3., die er mitbekommt) setzt meinen Rüden nun enorm unter Stress. Seit den Stehtagen ist er völlig durch den Wind. Er frisst nicht (wird auch immer dünner), säuft kaum, rennt nur gestresst durch die Gegend und jammert am laufenden Band. Dazu kommt, dass ich seit kurzem einen neuen Job habe und er länger als gewöhnlich allein bleiben muss und da scheint er auch entsprechend Terror zu machen.
    Er macht mir wirklich Sorgen, vor allem, weil er einfach nichts Fressen möchte - egal was ich ihm vorsetze. Nicht mal Knabberzeug. Die Hündin zieht in ein paar Tagen wieder ein und eine Kastration ist nun definitiv auch geplant.
    Was kann ich machen, um ihm in den paar Tagen noch den Stress zu nehmen?

  • ANZEIGE
  • also ich will Dich mal etwas beruhigen - klar hat der Rüde Streß, keine Frage, aber ich hatte 2intakte Hündinnen und einen intakten Rüden. Die Tage der Hitze waren schon sehr streßig - für alle - aber es hat trotz allem immer geklappt - meine Damen verkrochen sich unter die Bettdecke :lol: und der Rüde lief immer unruhig durch die Whg. und präsentierte sich wie ein stolzer Spanier. Er gurrte wie ein Täubchen, fraß und soff nix und ich habe auch drei Kreuze gemacht, wenn die Zeit vorbei war.


    Räumliche Trennung habe ich auch probiert, aber er war trotzallem gestreßt, denn er verstand es überhaupt nicht warum sein Rudelmitglied nicht mehr da ist.


    Zur Entspannung der Symtomatik eine Kastration vornehmen zu wollen, finde ich persönlich den falschen Weg, aber es bleibt natürlich Dir überlassen. Hole Dir doch einfach mal beim TA oder einem THP ein paar Tipps, bevor Du wirklich den Schritt der Kastra gehst.


    Liebe Grüße

    Kitty - Wald und Wiesenmix - geb. 1987 -03/2002


    Wolly - Riesenschnauzer - Briardmix - geb. Febr. 1996 - 28.05.2010


    Xena - Tochter von Kitty und Wolly - geb. 21.10. 1998


    Der Mensch kann nicht zwei Wege gehen, entscheide Dich daher für den Einen richtigen

  • Versuch mal Mönchspfeffer. Bekommst Du in der Apotheke als Globuli - Agnus castus D6. Die reduzieren den Sexualtrieb und sollten ihm zumindest eine gewisse Linderung verschaffen.

    Corinna, Kalle Wirsch & Lilo Lila
    & Paco an der Regenbogenbrücke

  • ANZEIGE
  • Huhu,


    Platinum Metallicum-Kügelchen können den Sexualtrieb beim Rüden auch etwas dämpfen.


    Und das läufige Mädel könnte Chlorophyll-Tabletten (z.B. Stozzon, gibt's in jeder Apotheke) kriegen, die binden den Geruch (natürlich nicht so, dass der Rüde nichts mitkriegt, wenn er direkt hinter dem Mädel steht).


    LG

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!