ANZEIGE
Avatar

Ich verstehe meine Hund momentan nicht

  • ANZEIGE

    Hallo Leute!


    Ich hoffe Ihr koennt mir helfen...


    Ich habe einen 1,5 Jahre alten Dobermann, unkastriert. Der Hund ist seit einem Jahr jeden Morgen 4 Stunden in der Hundeschule (ohne mich), zusammen mit 20 anderen Hunden jeglicher Couleur und am Abend nochmals 3 Stunden in einem oeffentlichen Park (zusammen mit mir), ausser am Wochende, da ist Ruhe angesagt.


    Er ist super sozialisiert, nie aggressiv und testet nur sehr, sehr selten seine Grenzen aus. Ich kann ihm sogar sein Futter aus dem Maul nehmen, ihn auf den Ruecken drehen und dabei tief in die Augen starren, ohne das er auch nur einen Mucks macht, bzw. sauer wird - im Gegenteil - er nimmt so gut wie alles spielerisch auf und ist immer sehr freundlich und lieb. Er ist auch nicht territorial, was ich weiss, da ab und zu Hunde von Freunden (auch welche die er nicht gut kennt) bei mir uebernachten. Mit denen teilt er dann sogar sein Futter, Schlafplatz und Spielzeug.


    Insofern ist alles gut, doch seit ein paar Wochen tut er auf einmal Dinge, die ich von ihm nicht kenne und heute Mittag ist zum ersten Mal etwas passiert, was ich nur sehr schwer interpretieren kann und ich wuerde mich deshalb wirklich sehr ueber Eure Meinungen freuen:


    Ich sass mit dem Hundetrainer zum ersten Mal zusammen in meinem Stamm-Cafe, in welches ich meinen Hund oft mitnehme und wir haben zusammen eine Cola getrunken. Dabei lag mein Hund neben uns und der Hundetrainer hat ihm zaertlich den Ruecken gestreichelt, ca. 10 Minuten lang, was mein Hund sichtlich genoss - und auf einmal, ohne jeglichen Grund, rastet er vollkommen aus, knurrt, droht und will zubeissen. :???:


    Ich wollte ihn sofort vom Trainer wegziehen, doch dieser hat mich erstmal beruhigt und seine Hand dem Hund hingehalten, woraufhin dieser zwar agressiv nach der Hand gepackt, aber nicht zugebissen hat. Das ging ganze 5 Minuten so. Der Hund war vollkommen aussser sich, hat gebellt, geknurrt, immer wieder die Hand in den Mund genommen, aber immer nur so, dass der Trainer nicht verletzt wurde. Am Ende hat er gemerkt, dass er damit nicht weiterkommt und der Trainer hat mit ihm eine kleine Runde innerhalb des Cafes gedreht, damit er den Kopf freikriegt und sich beruhigt. Nach einer Minute war er enstpannter und nicht mehr kampflustig, aber immer noch etwas gestresst, was dann zu einem nervoesen Zittern fuehrte, was nach ca. 5 Minuten auch vorbei war.


    Ich war total geschockt und richtig wuetend...zumal ich es absolut nicht verstehen konnte...


    Der Trainer und ich hatten keine wirkliche Erklaerung fuer sein Verhalten, zumal mein Hund so etwas noch nie gemacht hat - nicht einmal ansatzweise! Und das Schlimmste: Er tut seit ein paar Wochen auch andere Dinge, die ich von ihm ABSOLUT nicht kenne. Z.B. fuehrt er alle meine Anweisungen einwandfrei und ohne Zeitverzoegerung aus, allerdings schnappt er nachdem er meinen Befehl befolgt hat seitlich in die Luft, so nach dem Motto: Du bist zwar mein Herrchen und deswegen befolge ich was du sagst, aber trotzdem kannst du mich mal kreuzweise, weil ich ja eigendlich keinen Bock auf Befehle habe. :headbash:


    Jetzt zu meiner Frage: Kann es sein, dass daran die Pubertaet Schuld ist? Er leckt auch andauernd die Pippi von Weibchen auf und ist mit dem Kopf irgendwie immer woanders. Ich kenne ihn so nicht und hab das Gefuehl er entfremdet sich von mir, was mir sehr grosse Sorgen macht. Ich kann mir nur eine Erklaerung dafuer vorstellen, bin aber nicht sicher, ob ich damit recht habe, hier seit Ihr gefragt:


    Wenn sein Verhalten wirklich mit der Pubertaet zusammenhaengt, dann kann ich mir denken, dass er den Trainer momentan generell nicht so toll findet, da dieser die Hunde bei Fehlverhalten sofort diszipliniert, was ich zwar auch mache, aber nicht so extrem strikt wie ein Trainer, sondern eher mit vaeterlichem Gemuet. Auf dem Hundeplatz scheint er den Einfluss des Trainers zu akzeptieren, aber im Cafe dachte er wohl, dass jetzt Feierabend ist und kam deshalb vielleicht nicht darauf klar, dass der "Bloede Trainer" nicht endlich verschwindet.


    Ungefaehr so wie ein pubertierender Jugendlicher, der keine Lust auf Schule hat und sich innerhalb der Schule zwar notwendiger Weise an die Regeln haelt, aber sobald er Zuhause ankommt, sehr wuetend wird, wenn der Lehrer bei den Eltern stundenlang im Wohnzimmer sitzt und einfach nicht gehen moechte.


    Oder kann es sein, dass mein Hund nach vier Stunden Hundeschule einfach zu sehr gestresst war und deshalb auf Streicheleinheiten ueberreagiert hat? Ich hab aber genau gesehen, dass er es zu Beginn sehr genossen hat, also wieso der ploetzliche Gemuetswechsel, inklusive Wutausbruch?


    Kann das sein, oder habt Ihr eine eine bessere Vermutung?


    Wie sollte ich jetzt am besten mit meinem Hund umgehen? Soll ich noch strikter sein? Oder verstaendisvoller? Oder beides, sprich hart aber herzlich?


    Vielen Dank fuer Eure Antworten!


    Rudolf

  • ANZEIGE
  • Seit ihr denn sicher dass der Hund vollkommen gesund ist? Vielleicht hat der Trainer hm beim Streicheln irgendwo berührt wo er Schmerzen hat und dieses in die Luft schnappen könnten neurologische Symptome sein...

  • Hmm,
    also mal ganz abgesehen von der Pupertät, die natürlich ihr übriges dazutut, würde ich vermuten, dass der Hund vielleicht wirklich ein klein wenig Ruhe bräuchte. Ist er die 4 Stunden tgl. in der Hundeschule dann aktiv? Also mit Trainer oder anderen Hunden? Dann ist er zwischendurch doch sicher wirklich froh über eine Pause.
    Vielleicht wollte er seine Ruhe und der Trainer hat beim Plauschen mit dir seine kleinen Zeichen nicht bemerkt, bis er dann letztlich massiv wurde..
    Mein Hund mag wenn er schlafen will auch nicht besonders gern getreichelt werden, das kann auch ehrlich lästig sein für den Hund.


    Oder er hat eine Verletzung, das Streicheln hat ihm plötzlich weh getan? Habt ihr geschaut?


    Ich würde diese Situation zur Kenntnis nehmen und erst mal nicht überbewerten.

  • ANZEIGE
  • Hallo,


    auf Schmerzen habe ich auch direkt getippt.
    Sicher, dass der Hund das Streicheln genossen und nicht etwa beschwichtigt hat?
    Zeichen dafür, die oft fehlinterpretiert werden, sind z.B. grunzen, Schnauze lecken und schütteln.


    Was passiert denn die vier Stunden ohne dich in der Hundeschule?
    Toben die Hunde da einfach nur rum?
    Stelle mir das schon äußerst stressig vor.


    Wenn sich solch ein Vorfall nicht wiederholt, würde ich das ebenfalls nicht überbewerten.


    Grüße

    Lisa und Fiete
    __


    I´m an ordinary guy burning down the house.

  • Das in die Luft schnappen nach einem Befehl ist zwar schon etwas seltsam, aber vielleicht ist es eine Übersprungshandlung? (stressbedingt)
    Er macht was du sagst, ist gehorsam, aber fühlt einen Konflikt?


    Was für ein Befehl ist das denn zum Beispiel?

    • Neu

    Manchmal hilft einfach das richtige Futter - aber wie findet Ihr es?

    Ich hatte schon viele Hunde und die Erfahrungen haben mich gelehrt, dass jeder andere Ansprüche an die Ernährung hat. Mal legen sich Verdauungsstörungen durch eine Futterumstellung, ebenso können Fellprobleme abklingen. Schlanke Windhunde leiden nicht selten unter nervösen Störungen, wenn der Proteingehalt zu hoch ist; sie benötigen eher Kohlehydrate zur sofortigen Energiefreisetzung. Andere Rassen wie sportliche Huskys brauchen stattdessen hochwertige Proteine, während Kohlehydrate nur ansetzen würden.


    Das Alter spielt ebenso wie die Konstitution eine Rolle für den individuellen Bedarf und einige Krankheiten erfordern eine spezielle Nährstoffzusammensetzung.


    Aber ehrlich, welcher Hunde- oder Katzenhalter blickt bei den vielen Herstellern, Marken und Inhalten wirklich durch? Ich nicht - zum Leidwesen meiner Hunde. Daher habe ich es mit einem unverbindlichen Futtercheck versucht der übrigens nicht nur für Hunde ist, sein Katzenfutter kann man dort auch finden.


    Das hat mir die weitere lange Suche nach dem richtigen Futter erspart: Hier müssen Ihr lediglich wenige Minuten investieren und einige konkrete Fragen zu Ihrem Hund oder Katze beantworten. Anschließend erhaltet Ihr, abgestimmt auf Ihren Liebling, bis zu fünf Futterproben als kostenloses Paket zugeschickt!


    Einfach den Futtercheck ausprobieren - ich bin sehr glücklich, auf diesem Weg nun das richtige Futter gefunden zu haben.


    Liebe Grüße Tobi hugging-dog-face



    Anzeige
  • Es ist natürlich schwierig, da was aus der Ferne zu sagen, aber das macht mich stutzig:

    Zitat von "Rudolf1972"


    Er ist super sozialisiert, nie aggressiv und testet nur sehr, sehr selten seine Grenzen aus. Ich kann ihm sogar sein Futter aus dem Maul nehmen, ihn auf den Ruecken drehen und dabei tief in die Augen starren, ohne das er auch nur einen Mucks macht, bzw. sauer wird - im Gegenteil - er nimmt so gut wie alles spielerisch auf und ist immer sehr freundlich und lieb.


    Warum drehst du den Hund auf den Rücken, und bedrohst ihn durch anstarren? Diszipliniert ihn der Trainer etwa auch auf diese Weise? Was genau passiert in den 4 Stunden Hundeschule?


    Dein Hund scheint massiv Stress zu haben, ein Dampfkocher kurz bevor das Überdruckventil wegfliegt. Wie gehst du denn generell in der Erziehung vor, nach welcher Methode arbeiten du und der Trainer? Das Programm scheint mir monströs, was macht ihr in den 3 Stunden im Park?

    Rhian - Welsh Springer Spaniel Hündin *24.6.2006

    Splash - Welsh Springer Spaniel Rüde *1.6.2010

    Emrys - Welshie-Zwärgli *27.6.2020

    Welsh Springer Spaniels Reloaded!

  • Hallo,


    mir sind ein paar Dinge aufgefallen, die ich gerne geklärt wüßte. Ich sprech das mal ganz unvoreingenommen an und warte Deine Antworten ab, okay?


    Zitat

    Der Hund ist seit einem Jahr jeden Morgen 4 Stunden in der Hundeschule (ohne mich), zusammen mit 20 anderen Hunden jeglicher Couleur


    Ist das eine Hunde"schule" oder eine Pension mit Rudelhaltung oder beides?
    Was wird in diesen 4 Stunden mit den Hunden gemacht?


    Zitat

    Abend nochmals 3 Stunden in einem oeffentlichen Park


    Was macht Ihr dort? Nur "flanieren" oder arbeitet Ihr dort auch (Unterordnung, Suchspiele...how ever)?


    Zitat

    ihn auf den Ruecken drehen und dabei tief in die Augen starren


    WARUM tust Du das genau?


    Zitat

    dann kann ich mir denken, dass er den Trainer momentan generell nicht so toll findet, da dieser die Hunde bei Fehlverhalten sofort diszipliniert, was ich zwar auch mache, aber nicht so extrem strikt wie ein Trainer, sondern eher mit vaeterlichem Gemuet.


    Wie kann ich mir das vorstellen? Wie diszipliniert dieser Trainer und was machst Du anders (väterlicher?) ?


    Zitat

    Ich hab aber genau gesehen, dass er es zu Beginn sehr genossen hat


    Woran machst Du dieses "Genießen" fest?


    Liebe Grüße


    BETTY und Ronja

    Behandele jedes Problem wie ein Hund es tun würde.

    Kannst Du es nicht essen oder damit spielen, pinkele drauf und geh weiter...

  • darf ich nochmal kurz nachfragen:


    4 stunden vormittags in einer hundeschule und dort zusammen mit anderen hunden. was wird denn dort mit ihm gemacht? kann er da auch mal entspannen?


    danach noch 3 stunden mit dir unterwegs?


    das wären 7 stunden?


    zu dem vorfall im cafe: hat er da wirklich ohne die kleinste vorwahrnung agiert? kein ohrenanlegen, kein kurzes erstarren, kein lefzen hochziehen - oder gar knurren, brummeln?


    ich schliess mich meinen vorschreibern an: wichtig ist erstmal, alle körperlichen ursachen auszuschliessen.


    wegen hart aber herzlich: konsequent, herzlich und verständnisvoll würd ich vorschlagen. :smile: mit anderhalb isser ja noch nicht ganz "fertig" vom kopf her. da gibts immer wieder jungrockerphasen.


    dein trainer, was schlägt denn der vor? wie muss ich mir das auf den rücken drehen und anstarren vorstellen?

    es grüßen


    Nicky, Sam, Gos dAtura & Joey, Maremmanomix mit im Herzen Jimmy ,Rauhhaardackel *1997 - +Dezember 2013 und Maja, Altdeutscher Hütimix *1996 - +2007



    Ironie ist das Körnchen Salz, das das Aufgetischte überhaupt erst genießbar macht.


    Johann Wolfgang von Goethe

  • Jetzt wäre es doch mal schön, wenigstens in diesem Thread nicht auf jemanden einzuhacken, der sich traut eine Frage zu stellen und zur besseren BEschreibung der Situation ein paar Details preisgibt.


    Ich habe das auf den Rückendrehen und Anstarren (was erziehungstechnisch natürlich keinen Sinn ergibt) so verstanden, dass er es machen kann wenn er will.

  • Fortsetzung:
    Über dessen Sinn oder Unsinn kann man nun (mal wieder) streiten, aber ich denke es sagt zum besseren Verständnis auf die Ferne schon etwas über den Hundecharakter aus.


    Insgesamt bin ich tatsächlich sehr gespannt welche Antworten kommen. Ich habe momentan auch das Gefühl, dass der Hund recht "angespannt" ist und daher einen großen Konflikt in sich trägt (muss folgen, kann oder will momentan aber nicht) und das es tatsächlich gefährlich werden könnte, wenn man da jetzt mit (noch mehr?) Härt rangeht.


    Besser wäre vielleicht cool zu bleiben, zu beobachten und vielleicht ein bisschen Stress aus dem Tag zu nehmen.

    • Neu

    Welches Futter ist das beste?

    Einer meiner Hunde war Allergiker und zudem ein eher mäkeliger Esser. Jetzt habe ich einen gemütlichen Senior aus dem Tierschutz, der leicht verwertbares Futter benötigt und außerdem Nährstoffe für die arthritischen Gelenke braucht.


    Bei jedem meiner Hunde stellte sich die Frage nach dem richtigen Futter: Welches verträgt der jeweilige Nahrungsspezialist am besten? Welches wird seinen Ansprüchen gerecht und kommt seiner Gesundheit zugute?


    Es war müßig und natürlich auch teuer, für meinen Allergiker das geeignete Futter zu finden. Ich weiß nicht mehr, wie viele Hersteller und Sorten ich durchprobiert habe - es war zum Verzweifeln. Irgendwann stieß ich auf den Futtercheck Schaden kann es nichts, also versuche ich es einfach, dachte ich.


    Gesagt, getan: Details zu meinem Hund wurden abgefragt und schon einige Tage später erhielt ich kostenlose Futterproben - optimal auf die Bedürfnisse meines Sensibelchens hin ausgesucht. Es gibt bis zu fünf Proben unterschiedlicher Hersteller. Tatsächlich war genau das Richtige dabei und die lange Suche hatte endlich ein Ende.


    Ich habe natürlich nicht lange gezögert, später auch für meinen Senior gleich einen Futtercheck gemacht und dank der kostenlosen Proben schnell das für ihn beste Futter gefunden. Versucht es selbst - auch für Katzen gibt es übrigens den kostenlosen Futtercheck!


    LG Chris hugging-dog-face


Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!

ANZEIGE