ANZEIGE
Avatar

Mein Trinkwasser-Feinschmecker...

  • ANZEIGE

    Hallo zusammen,


    als der Schnauz bei uns einzog, haben wir in Braunschweig gelebt. Da hat er getrunken, ohne dass uns dabei etwas besonderes aufgefallen wäre. Dann sind wir hoch in den Norden gezogen. Plötzlich konnte man ihm das Naserümpfen über dem Trinknapf richtig ansehen. Da trank er nur, wenn er wirklich, wirklich durstig war. Ich fand das komisch und bin irgendwann dazu übergegangen, sein Trofu immer mit gaaanz viel Wasser einzuweichen, damit er überhaupt ein bisschen Flüssigkeit zu sich nimmt. Jetzt sind wir wieder umgezogen, diesmal gen Osten. Und: Das Wasser scheint dem Schnauz hier richtig gut zu schmecken!! Er säuft wie ein Loch, mindestens zwei Schalen täglich. Jetzt könnte man denken, er hätte hier jetzt einfach mehr Durst. In der letzten Woche waren wir aber nochmal zwei Tage in unserem alten Zuhause, um unsere Bleibe dort zu übergeben - und wieder wurde das Wasser verschmäht.


    Sind eure Hunde auch so wählerisch, was ihr Trinkwasser angeht?


    LG
    das Krümelmonster

  • ANZEIGE
  • Hund säuft, was Hund findet. Egal ob Krahnenwasser, Klowasser ( :ops: ), Bachwasser oder Pfützenwasser... Wat Wasser is, wird inhaliert und dabei ne riesen Sauerei gemacht (die Küche schwimmt regelmäßig) :D

  • Hallo,


    wir haben in Hannover auch "hartes Wasser" - also kalkhaltig. Ich denke, dass dein Wuff das nicht mag. Unsere Tiere sind da bisher nicht wählerisch. Denn - die Hunde trinken auch aus den dreckigsten Pfützen (wenn ich es nicht verhindern kann :roll: ) - also nichts mit wählerisch ;)

    LG,
    Sonja und ihr "Zoo": die Hunde "Jack" und "Boomer"
    + den Katzen Blacky, Mine und Tine + Dsungarin "Kleine Freche“


    Wenn jemand zu dir sagt: "Zeit heilt alle Wunden" ....
    Dann hau ihm aufs Maul und sag: "Warte, ist gleich wieder gut"

  • ANZEIGE

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!

ANZEIGE