ANZEIGE
Avatar

Gassi gehen mit Welpen

  • ANZEIGE

    Hallo!
    Ich habe gelesen, dass man mit Welpen am Anfang so ca. alle 2 Stunden raus gehen sollte. Wie lange dauert es ca. bis der Kleine seine Blase etwas besser im Griff hat? Gibts da ein bestimmtes Alter?
    Freue mich auf Antworten!


    Liebe Grüße

  • ANZEIGE
  • Ich denke, das ist völlig unterschiedlich.


    Unser Rudi (Cairn Terrier) hat recht schnell länger durchgehalten und war eigentlich mit ungefähr 12 Wochen stubenrein. Nachts musste er übrigens von Anfang an nicht. Er hat gleich von ungefähr 22.30 Uhr bis 5.30 Uhr durchgehalten.


    Tagsüber haben wir das immer so gemacht, dass er nach jedem Schläfchen und auch nach dem Fressen raus musste, um zu pillern. Das hat super geklappt. Nach kurzer Zeit hat er sich dann schon vor die Tür gestellt, wenn er raus musste. Probleme gab es am Anfang nur, wenn wir irgendwo zu Besuch waren. Da wusste er nicht, wo er sich hinstellen sollte, um zu signalisieren, dass er mal pillern muss.


    Von einer Bekannten die Englische Bulldogge hat dagegen sehr viel länger gebraucht, um sauber zu werden.

  • Erstmal zum Thema:
    Bei mir war es ähnlich wie bei Karina07. Meine Welpin hat von anfang an nachts durchgeschlafen, auch von ca. 23 uhr bis 6 uhr morgens. Sie hat auch sehr schnell begriffen, dass sie sich vor die Tür stellen muss, um raus zu gehen. Das hat auch von anfang an prima geklappt. Anfangs war es auch immer ca. alle 2-3 Stunden, je nachdem wie lange sie dazwischen geschlafen hat. Manchmal auch alle halbe Stunde wenn sie durchgehend gespielt hat. Immer unterschiedlich.
    Seit ein paar Wochen ist aber der Schalter bei uns umgekippt: Tagsüber muss sie meist nur noch alle 4-5 Stunden raus, manchmal sogar erst nach 6 Stunden und demnach auch nicht mehr nach jedem Spielen und Schlafen. Nachts reicht es auch schon, wenn wir das letzte mal um 21 Uhr abends raus gegangen sind und dann erst wieder um 8 Uhr morgens. Also schon fast 12 Stunden. Die kleine ist nun fast 5 Monate alt.




    Zitat von "Karina07"

    Ich denke, das ist völlig unterschiedlich.


    Unser Rudi (Cairn Terrier) hat recht schnell länger durchgehalten und war eigentlich mit ungefähr 12 Wochen stubenrein. Nachts musste er übrigens von Anfang an nicht. Er hat gleich von ungefähr 22.30 Uhr bis 5.30 Uhr durchgehalten.


    Tagsüber haben wir das immer so gemacht, dass er nach jedem Schläfchen und auch nach dem Fressen raus musste, um zu pillern. Das hat super geklappt. Nach kurzer Zeit hat er sich dann schon vor die Tür gestellt, wenn er raus musste. Probleme gab es am Anfang nur, wenn wir irgendwo zu Besuch waren. Da wusste er nicht, wo er sich hinstellen sollte, um zu signalisieren, dass er mal pillern muss.


    GENAUSO ist es bei uns auch! Sie setzt sich auch vor die Tür und sagt uns so bescheid. Bei fremden Leuten bei denen wir zu Besuch sind haben wir das gleiche Problem.
    Eine Frage an dich: Wie klappt das nun? Wann kam der "Durchbruch" dass er bei Fremden nicht mehr in die Wohnung gemacht hat? Wie habt ihr ihm das beigebracht?

  • ANZEIGE
  • Dass das auch klappt, wenn man irgendwo zu Besuch ist, kommt fast von ganz alleine.


    Wir haben das so gemacht, dass er sich vorher "ausleeren" musste und wir ihn dann in fremden Wohnungen immer im Auge hatten. Dann sah man schon, dass er irgendwann unruhig wurde (also noch unruhiger als sonst) und ein Plätzchen gesucht hat. Und dann nichts wie unter den Arm geklemmt und raus mit dem kleinen Rabauken :smile:


    Das spielt sich alles ein, nur Geduld ...


    LG,
    Karina

  • Okay danke. Was anderes wird mir auch nicht übrig bleiben als immer schön auf die kleine zu achten... schade eigentlich, ich dachte es gab bei euch eine ultimative Erziehungsmethode, dass er immer ein Mal bellt wenn er muss oder sowas :D

    • Neu

    Manchmal hilft einfach das richtige Futter - aber wie findet Ihr es?

    Ich hatte schon viele Hunde und die Erfahrungen haben mich gelehrt, dass jeder andere Ansprüche an die Ernährung hat. Mal legen sich Verdauungsstörungen durch eine Futterumstellung, ebenso können Fellprobleme abklingen. Schlanke Windhunde leiden nicht selten unter nervösen Störungen, wenn der Proteingehalt zu hoch ist; sie benötigen eher Kohlehydrate zur sofortigen Energiefreisetzung. Andere Rassen wie sportliche Huskys brauchen stattdessen hochwertige Proteine, während Kohlehydrate nur ansetzen würden.


    Das Alter spielt ebenso wie die Konstitution eine Rolle für den individuellen Bedarf und einige Krankheiten erfordern eine spezielle Nährstoffzusammensetzung.


    Aber ehrlich, welcher Hunde- oder Katzenhalter blickt bei den vielen Herstellern, Marken und Inhalten wirklich durch? Ich nicht - zum Leidwesen meiner Hunde. Daher habe ich es mit einem unverbindlichen Futtercheck versucht der übrigens nicht nur für Hunde ist, sein Katzenfutter kann man dort auch finden.


    Das hat mir die weitere lange Suche nach dem richtigen Futter erspart: Hier müssen Ihr lediglich wenige Minuten investieren und einige konkrete Fragen zu Ihrem Hund oder Katze beantworten. Anschließend erhaltet Ihr, abgestimmt auf Ihren Liebling, bis zu fünf Futterproben als kostenloses Paket zugeschickt!


    Einfach den Futtercheck ausprobieren - ich bin sehr glücklich, auf diesem Weg nun das richtige Futter gefunden zu haben.


    Liebe Grüße Tobi hugging-dog-face



    Anzeige
  • Hallo,
    unsere Maya war mit 10 Wochen (Abgabealter) nach 7 Tagen bei uns stubenrein mit nur 3mal Malheur in der Wohnung. Da haben ir wohl richtig viel Glück mit gehabt.
    Wie: mind. alle zwei Std. raus (auch Nachts) nach jedem schlafen, nach jedem Spielen, nach jedem Fressen, bei jedem verdächtigen Verhalten in Türnähe.
    Den Moment des Wasser lassens haben wir anfangs immer mit dem Wort PIPPI verbunden und ner mords Belohnung, so kann sie nun fast immer auf "Befehl" pieseln wobei es eigentlich nicht mehr nötig ist.


    Viel Erfolg!

  • Wir haben unseren Welpen mit 8 Wochen bekommen und sind anfangs alle zwei Stunden rausgegangen, außerdem immer sofot nachdem er wach geworden ist (nach dem Fressen musste er nicht, sondern hat meist geschlafen). Nachts hat er ganz gut durchgeschlafen, also von ca. Mitternacht bis 6 Uhr morgens.


    Unser Kleiner ist jetzt 14 Wochen alt und seit etwas über einer Woche stubenrein :smile: - er setzt sich jetzt immer vor die Wohnungstür, wenn er muss. Zwischendurch, wenn er lange nicht mehr draußen war, gehe ich aber auch mal zur Sicherheit so mit ihm raus.

  • Man seit ihr Angeber ! :P Ihr mit euren Superwelpen!


    Also wir haben uns auch an diese Regel gehalten (nach dem Fressen, Schlafen, Spielen und ansonsten alle 2 Stunden) und unsere Madame war mit ca 16 Wochen zu 90% stubenrein. Jetzt ist sie 6 Monate alt und es ist seit 2 Wochen nichtsmehr im Haus gelandet. Da sieht man mal, wie unterschiedlich Welpen sind :) Also nicht ärgern, falls es ein bisschen länger dauert.
    Achja, durchgeschlafen hat sie mit 12 Wochen nur so halb (00 - 05 Uhr), mit 16 Wochen dann schon komplett (22 - 07) und jetzt sogar länger als ich (20 - 08 hält sie locker durch)

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!

ANZEIGE