Avatar

Mein Verhalten mit einem pöbelndem Junghund

  • ANZEIGE

    Liebe Forenmitglieder,
    ich bin neu hier im Forum und hab auch gleich ein Thema, zu dem ich gern eure Meinung hören würde.
    Ich habe 3 Hunde aus dem Tierschutz: Samira (Border-Mix), weibl. Kastriert 4 Jahre, Alma (Collie-Mix), weibl. Kastriert 3 ½ Jahre und unser Jungspunt Gismo (Retriever-Mix), Rüde 11 Monate nicht kastriert.
    Ich schreib mal ein bissl mehr von seinem Hintergrund:
    Gismo kommt aus Griechenland und wurde im Alter von ca. 4 Monaten von einer Müllhalde in einem erbärmlichen Zustand eingesammelt. Danach war er ca. 2 Monate in einem Zwinger (.. wie er dort gehalten wurde, wissen wir leider nicht – aber sicherlich nicht sehr artgerecht..) Als wir ihn mit 6 Monaten bekamen konnte er kaum laufen – hatte kaum Muskeln an den Hinterläufen und diverse Hauterkrankungen.
    Jetzt 5 Monate später hat er sich zu einem gesunden und sehr agilem Hund gemausert *freu, freu, freu*.
    Er hatte am Anfang eine ganz massive Futteraggression gegen unsere anderen beide Hunde, bei der wir sehr konsequent durchgreifen mussten (auf die Seite legen). Zu meinem Mann und mir hat er aber so großes Vertrauen, dass wir ihm alles wegnehmen können, ohne dass er aggressiv reagiert – er ordnet sich sofort unter, testet bei uns nicht an und lässt selbst unangenehme Dinge über sich ergehen – also in unserem trauten Heim ist alles o.k.


    Gismo ist eigentlich (!) ein gut sozialisierter Hund. Er ordnet sich häufig unter bei älteren Hunden – egal welcher Größe, egal ob kastriert oder nicht. Spielt mit anderen Hunden, egal ob Rüde oder Weibchen. Wenn einer der Hunde knurrt geht er eher zurück oder unterlässt seine jeweilige Aktion.


    Aber jetzt in der Pubertät testet er im Freilauf sehr häufig an – ich weiß dass es nicht unbedingt heißen muss, dass er generell ein Problem mit anderen Rüden hat – das kann sich alles wieder legen. Das passiert auch nicht bei jedem Rüden, ich würde sagen zu 95 % sind die Begegnungen freundlich.
    Aber ich frage mich, ob mit diesen Situationen richtig umgehe oder nicht. Ich beschreibe jetzt mal eine Situation von gestern:
    Wir treffen einen Rüden (meistens sind es größere oder gleich große Hunde), Gismo läuft hin, beide Hunde schnüffeln kurz, Gismo hebt die Rute, läuft neben den anderen Hund und versucht seinen Kopf aufzulegen. Das lässt sich der andere Hund logischerweise nicht gefallen, beide Hunde knurren und es kommt zu einer Auseinandersetzung, aber ohne Einsatz der Zähne.


    Ich weiß, dass ich in dieser Situation zu langsam war und die Signale zu spät erkannt habe, denn wenn die Hunde sich schon in dieser Position befinden, lässt sich Gismo nicht mehr abrufen. Also gehe ich dazwischen, fische mir meinen Hund raus und lege ihn auf die Seite, bis er sich beruhigt hat – dabei schirme ich natürlich den anderen Hund ab. Danach leine ich ihn an.
    Das war gestern eine Situation – in einer anderen konnte ich ihn rechtzeitig ablenken und abrufen.


    So, auf der einen Seite denke ich mir, dass er in der Pubertät ist und seinen Rang antesteten will – aber ich kann dieses Verhalten nicht dulden und muss konsequent, schon wegen der anderen Hunde. Auf der anderen Seite weiß ich nicht, ob ich dieses Verhalten noch steigere, da ich mich natürlich kurz bevor die Sache ausbricht auf ihn zu bewege und ihn danach vor dem anderen Hund auf die Seite lege.


    Ihn immer an der Leine halten ist natürlich auch eine Lösung, aber ob sie dazu beiträgt dieses Verhalten abzulegen, weiß ich nicht…..


    Mir geht es vor allem auch darum, dass sich solch ein Verhalten von Gismo nicht verfestigt.
    Deshalb möchte ich gern eure Meinung dazu hören.
    Liebe Grüße
    Doro

  • ANZEIGE
  • Du schießt mit Kanonen auf Spatzen. Er hat im Augenblick den Konflikt, dass er sich wie der Allertollste gegenüber anderen Hunden fühlt und das demonstrieren möchte. Er legt den Kopf auf und bekommt die passende Antwort vom Gegenüber. Wäre alles paletti, wenn da nicht noch jemand aus dem Hintergrund kommen würde, um ihn völlig situationsunangemessen umzulegen.


    So schaffst Du Dir das Problem, dass Du vermeiden möchtest. Er wird den Stress mit Dir zukünftig auch mit anderen Rüden verknüpfen und nicht wissen wie er dem Konflikt mit Dir entgehen kann, da für ihn der Zusammenhang absolut nicht klar ist. Wenn ihn einer unterwerfen darf in dieser Situation, dann der andere Hund.


    Ganz ehrlich: Der benimmt sich völlig normal für sein Alter.


    Bei Rüden, die ihm sagen wie der Hase läuft, würde ich gar nicht eingreifen. Bei fremden würde ich üben, dass er ohne Kontaktaufnahme vorbeitgeht bis die Phase vorüber ist.


    Viele Grüße
    Corinna

  • .. hmmm ich stimme mit Dir überein, dass es in seinem Alter ein "normales" Verhalten ist, anzutesten wo er denn steht. Das Problem dabei ist nur, dass ich nicht weiß wie weit diese "Auseinandersetzung" geht und den anderen Hund, bzw. Halter nicht kenne.
    Kontakt mit bekannten Rüden hat er auch - das klappt super, manchmal wird er gemaßregelt, und danach ist alles gut. Meine beiden anderen Hündinnen maßregeln ihn auch, wenn er zu aufdringlich wird - also bei uns bekannten Hunden stellt sich das Problem nicht so dar.
    Bei unbekannten Hunden testet er seine Grenzen wesentlich mehr aus...
    Ich weiß, dass ich in Zukunft besser aufpassen muß und bei den ersten Anzeichen reagieren sollte. Das Flachlegen erfolgt in erster Linie um Gismo runterzufahren, da er natürlich völlig aufgeregt ist. Das alles natürlich erst, wenn er auf mein Abbruchsignal nicht reagiert.
    Ich verstehe Deine Einwände, aber wenn ich meinen Hund alles allein regeln lasse, ist es dann nicht auch so, dass sich dieses Verhalten generalisieren kann ?
    Sollte ich nicht diejenige sein, die für Ruhe sorgt und nicht warten, bis der andere mir unbekannte Hund das evtl. tut ? Denn das Verhalten von dem anderen Hund kann ich nicht vorhersehen, es kann glimpflich ausgehen für beide - es kann aber auch sein, dass sich daraus ein richtiger Kampf entwickelt.
    :???: das sind so meine Gedanken.....

  • ANZEIGE

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!