ANZEIGE
Avatar

OCD-Osteochondrosis :o(

  • ANZEIGE

    Hallo bei meinem 1 Jahr alten Border wurde heute OCD an beiden forderen schultergelenken diagnostesiert.
    Seit 6 Monaten lahnt jak immer wieder ,er wurde schon mehrmals geröngt,3 verschiedene Tierärzte ,es kam einfach immer wieder,jetzt heute hatte man auf dem röngenbild ganz deutlich ocd feststellen können.


    Jetzt bin ich auf der suche nache einer vernünftigen zugabe zum füttern(Canosan fütter ich schon seit monaten dazu,das hilft leider nicht),habe schon mehrmals von grünlippmuschelextragt gehört,aber da gibt es ja unmengige angebote :???:


    hat jemand erfahrung mit ocd bei einem jungen hund und kann mir evtl tips geben,sowohl zum thema futterzusatz wie auch zum thema bewegung,jak soll ja jetzt einiges nichtmehr tun...er ist ein border collie und somit nicht gerade ein freund von schongang

    man kann viel für geld kaufen,aber nicht das schwanzwedeln eines hundes

  • ANZEIGE
  • hallo
    soll er denn operiert werden?
    Meiner bekommt Flexi vet go, eine Tabl. tägl. dazu Grünlippe und von VetConcept Arthro-Komplex
    Zur Beschäftigung viel Suchspiele MT, Obi usw.....
    lg Anke

    If it´s not a Working Kelpie
    It´s just a dog

  • Zitat von "Codys-Hunter"

    hallo
    soll er denn operiert werden?


    lg Anke


    hallo anke,nein es haben sich bisher keine äää gelenkmäuse gebildet und es ist noch sehr schwach...also es soll sich wohl verwachsen :???:
    ich soll aber regelmäßig zur kontrolle kommen


    magst du mir sagen wie alt dein hund ist,wie lange er es shcon hat und wie die medikamente bzw zusatz anschlägt??


    also jak hat heute 3 spritzen bekommen

    man kann viel für geld kaufen,aber nicht das schwanzwedeln eines hundes

  • ANZEIGE
  • Also Forster war damals 18 Monate als sie OCD feststellten, er hatte die ersten Beschwerden mit 4 Monaten.
    Es wurde von Wachstumsbeschwerden über verstaucht und geprellt, eigentlich alles diagnostisiert.
    Allerdings nicht die gängige Form mit den Gelenkmäusen, sondern die schwere Form.
    Wobei sich ein Gelenkfragment, im Sprunggelenk, löst (halb so groß wie mein kleiner Fingernagel) und in der Knochenmulde verbleibt, deshalb haben sie es auch
    erst im CT gesehen, alles Röntgen vorher hat keine Ergebnisse gebracht.
    Eine OP war leider nötig und diese hat auch 3 1/2 Stunden gedauert. Na ja sie mussten das Gelenk um innen an das Tarsalgelenk zu gelangen sozusagen zersägen und danach wieder mit Schrauben stabilisieren....
    Will hier nicht jammern..., war ne scheiß Zeit jetzt ist es ok.
    Also die Medikamente schlagen super an, Forster ist absolut schmerzfrei...freu...und ich arbeite heute mit ihm an Rindern und an Schafen, man merkt ihm rein gar nichts mehr an. Wir hatten 8 Monate Schonzeit nach OP, danach habe ich das Training langsam wieder gesteigert.
    Mein Tip suche Dir eine vernünftige Physio und gehe da am Anfang 3 x die Woch hin, später 2 x, dann 1x , im Sommer viel schwimmen. Ich muss sagen ohne meine Physio vom ersten Tag an nach OP wären wir nicht da wo wir heute sind. Es ist ganz wichtig das er sich keine Schonhaltung angewöhnt und die richtigen Muskeln weiter belastet werden. Das ist ne Menge Geld aber der Hund ist noch jung und es lohnt sich, wie gesagt ich ziehe ganz tief den Hut vor unserer Physiotante, die Forster liebt und gleichzeitig auch haßt. Zum ruhigstellen viel Denkspiele und Suchspiele 3 x am tag das reicht und sie schlafen wie ein Baby.
    Ich bin recht schnell mit ihm joggen gegangen....ruhiges leichtes traben neben mir, immer angeleint, kein unkontrolliertes rumtoben.
    Ich drück die Daumen das es klappt
    lg Anke

    If it´s not a Working Kelpie
    It´s just a dog

  • danke dir für deine ausführlciha antwort....jak sich schonen???fremdwort für ihn^^
    ich bremse ihn aber aus,also in sofern das wir halt ekin stöckchen oder ballspiel mehr machen und das ich es vermeide das er springt oder zerrspiele betreibt...ich habe in der apo jetzt das grülppmuschelkonzentrat bestellt...schau mir mal das andere an was du geschrieben hast....


    lg gaby

    man kann viel für geld kaufen,aber nicht das schwanzwedeln eines hundes

    • Neu

    Manchmal hilft einfach das richtige Futter - aber wie findet Ihr es?

    Ich hatte schon viele Hunde und die Erfahrungen haben mich gelehrt, dass jeder andere Ansprüche an die Ernährung hat. Mal legen sich Verdauungsstörungen durch eine Futterumstellung, ebenso können Fellprobleme abklingen. Schlanke Windhunde leiden nicht selten unter nervösen Störungen, wenn der Proteingehalt zu hoch ist; sie benötigen eher Kohlehydrate zur sofortigen Energiefreisetzung. Andere Rassen wie sportliche Huskys brauchen stattdessen hochwertige Proteine, während Kohlehydrate nur ansetzen würden.


    Das Alter spielt ebenso wie die Konstitution eine Rolle für den individuellen Bedarf und einige Krankheiten erfordern eine spezielle Nährstoffzusammensetzung.


    Aber ehrlich, welcher Hunde- oder Katzenhalter blickt bei den vielen Herstellern, Marken und Inhalten wirklich durch? Ich nicht - zum Leidwesen meiner Hunde. Daher habe ich es mit einem unverbindlichen Futtercheck versucht der übrigens nicht nur für Hunde ist, sein Katzenfutter kann man dort auch finden.


    Das hat mir die weitere lange Suche nach dem richtigen Futter erspart: Hier müssen Ihr lediglich wenige Minuten investieren und einige konkrete Fragen zu Ihrem Hund oder Katze beantworten. Anschließend erhaltet Ihr, abgestimmt auf Ihren Liebling, bis zu fünf Futterproben als kostenloses Paket zugeschickt!


    Einfach den Futtercheck ausprobieren - ich bin sehr glücklich, auf diesem Weg nun das richtige Futter gefunden zu haben.


    Liebe Grüße Tobi hugging-dog-face



    Anzeige

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!

ANZEIGE