ANZEIGE

Wie TK-Fleisch teilen?

  • ANZEIGE

    Ich habe jetzt den TK-Schrank voller Fleisch - nur leider alles in 1 kg-Tüten.
    Leila (ca 20 kg) bekommte ja nun 400 g Fleisch/Tag - wie teilt Ihr die TK-Verpackungen? Eigendlich müsste es im Kühlschrank doch auch zwei Tage haltbar sein.
    Nur wie ist es mit Innereien - ich kann ja schlecht 1 KG Innereien auftauen und portionsweise verfüttern.
    Wer hat einen Tip?


    LG Dorilys

  • ANZEIGE
  • Die Lösung ist ganz einfach:
    Der Tag, an dem die TK-Ware ins Haus kommt, sofort alles auftauen.
    Das gesamte Fleisch, Knochen, Pansen usw. portionieren und in neue Gefriertüten einfrieren.
    Keine Sorge, dass schadet dem Futterfleisch nicht!
    So brauchst du jeden Tag nur noch ein Tütchen rausnehmen und hast immer genau die richtige Menge zur Hand! :gut:
    Ausserdem kannst du so jede Mahlzeit anders gestalten und bist nicht in Zugzwang dasselbe Fleisch nochmal verfüttern zu müssen, nur weil es eben schon aufgetaut ist!


    Viele Grüsse
    Blanket

    Schon mal überlegt, weshalb die Zootiere (Wölfe, Löwen, Tiger etc.) nicht mit Trockenfutter ernährt werden?

  • Also ich mach immer einen Portionierabend...
    heiß, dass das Zeug ca. mittags ankommt, ich lasse es antauen, nehme mir ne Waage und zerteile alles in tagesgerechte Portionen. Also in meinem Fall lauter 500g-Tüten (wobei ich manchmal auch faul bin und einfach die etwas teureren 500g-Teile bestelle). Mache ich mit Innereien auch so, alles in eine große Schüssel und portionieren (bei uns gibts 1 Tüte für 2 Tage in dem Fall). Auch Knochen teil ich da gleich auf. Bei mir ist fast alles noch gefroren, lediglich angetaut und ich habe ein Monstermesser dafür (war aber billig, einfach nur groß). Aber zu lange mag ich es ja nicht draußen liegen lassen.


    Wenn ich Fett bekomme, schneide ich es auch gleich in Würfel (gefroren), damit ich jeden Tag nur noch einen rausholen muss.


    Macht zwar alles an dem Tag etwas Mühe, aber dafür muss ich täglich nur das entsprechende Tütchen rausholen und muss nichts mehrere Tage lagern.


    Ansonsten kannst du das Fleisch aber auch zwei bis drei Tage im Kühlschrank lassen.

  • ANZEIGE
  • Hey!
    Also ich füttere auch noch nicht lange TK-Fleisch und hab mir eine eigene Technik angewöhnt, das Zeugs zu teilen. Meine braucht am Tag ca. 1 kg Fleisch, was ich auf zwei Mahlzeiten aufteile.
    Am späten nachmittag nehm´ich also immer einen 1 Kilo-Pack raus, leg ein großes stabiles Messer an und schlag mit einem Hammer auf die Klinge (Hammer ist aus Holz mit Kunststoffüberzug). Nach 4 Schlägen isses durch.
    Die eine Hälfte wird dann in ne Gefriertüte gepackt und mit heißem Wasser augetaut. Die zweite Portion, weil für den nächsten Morgen, hat länger zeit aufzutauen. Die leg ich einfach in die Futterschüssel und stell sie offen in einen warmen Raum.


    So, is zwar etwas gewöhnungsbedürftig :hust: und laut, aber für mich die einfachste Lösung.


    LG Laura

  • Zitat von "Lauralie"

    Hey!
    Also ich füttere auch noch nicht lange TK-Fleisch und hab mir eine eigene Technik angewöhnt, das Zeugs zu teilen. Meine braucht am Tag ca. 1 kg Fleisch, was ich auf zwei Mahlzeiten aufteile.
    Am späten nachmittag nehm´ich also immer einen 1 Kilo-Pack raus, leg ein großes stabiles Messer an und schlag mit einem Hammer auf die Klinge (Hammer ist aus Holz mit Kunststoffüberzug). Nach 4 Schlägen isses durch.
    Die eine Hälfte wird dann in ne Gefriertüte gepackt und mit heißem Wasser augetaut. Die zweite Portion, weil für den nächsten Morgen, hat länger zeit aufzutauen. Die leg ich einfach in die Futterschüssel und stell sie offen in einen warmen Raum.


    So, is zwar etwas gewöhnungsbedürftig :hust: und laut, aber für mich die einfachste Lösung.


    LG Laura



    :D :headbash: :D Genauso mach ich das auch, ist zwar wirklich bissl laut, funktioniert aber wunderbar.
    LG
    Steffi

    • Neu

    Manchmal hilft einfach das richtige Futter - aber wie findet Ihr es?

    Ich hatte schon viele Hunde und die Erfahrungen haben mich gelehrt, dass jeder andere Ansprüche an die Ernährung hat. Mal legen sich Verdauungsstörungen durch eine Futterumstellung, ebenso können Fellprobleme abklingen. Schlanke Windhunde leiden nicht selten unter nervösen Störungen, wenn der Proteingehalt zu hoch ist; sie benötigen eher Kohlehydrate zur sofortigen Energiefreisetzung. Andere Rassen wie sportliche Huskys brauchen stattdessen hochwertige Proteine, während Kohlehydrate nur ansetzen würden.


    Das Alter spielt ebenso wie die Konstitution eine Rolle für den individuellen Bedarf und einige Krankheiten erfordern eine spezielle Nährstoffzusammensetzung.


    Aber ehrlich, welcher Hunde- oder Katzenhalter blickt bei den vielen Herstellern, Marken und Inhalten wirklich durch? Ich nicht - zum Leidwesen meiner Hunde. Daher habe ich es mit einem unverbindlichen Futtercheck versucht der übrigens nicht nur für Hunde ist, sein Katzenfutter kann man dort auch finden.


    Das hat mir die weitere lange Suche nach dem richtigen Futter erspart: Hier müssen Ihr lediglich wenige Minuten investieren und einige konkrete Fragen zu Ihrem Hund oder Katze beantworten. Anschließend erhaltet Ihr, abgestimmt auf Ihren Liebling, bis zu fünf Futterproben als kostenloses Paket zugeschickt!


    Einfach den Futtercheck ausprobieren - ich bin sehr glücklich, auf diesem Weg nun das richtige Futter gefunden zu haben.


    Liebe Grüße Tobi hugging-dog-face



    Anzeige
  • Wir bestellen immer so, daß die TK Ware am Freitag kommt. Wird dann alles über Nacht aufgetaut und Samstag gibt es dann immer einen Portioniertag. Da kommt dann das Gemüse auch immer gleich mit rein, so daß ich dann Abends immer nur zwei
    Beutelchen (früh und abend) rausnehmen muß!
    Wenn man das paar mal gemacht hat, geht es ratz fatz und man hat ne Zeitlang Ruhr (jenachdem wie viel man bestellt)!

    Lebe Deine Träume und träum nicht Dein Leben!


    Miron + Rüdiger mit Aussie Monty *18.06.2010*


    Monty`Fotoalbum

  • Im warmen Wasserbad auftauen lassen, Tagesportionen packen, einfrieren. Beutelchen zum Auftauen über nacht rausnehmen,
    fertig.

    Manche Freundschaften werden im Himmel beschlossen und auf Erden vollzogen.


    Manchmal ändert der Blick eines Hundes ein ganzes Menschenleben.

  • ich hab immer 500g würste hier, die werden ob innereien, pansen etc. aufgetaut, in zwei hälften geschnitten und an 2 tagen verfüttert.
    die portion für den nächsten tag wandert nach dem auftauen in den kühlschrank.


    wieso soll man nicht innereien an 2 tagen hintereinander füttern?

  • weils zu viel Vitamine auf einmal sind und auch zu Dünnpfiff kommen kann.


    Innereien über den Monat verteilen ist am besten

    Manche Freundschaften werden im Himmel beschlossen und auf Erden vollzogen.


    Manchmal ändert der Blick eines Hundes ein ganzes Menschenleben.

  • Zitat von "Morrigan"

    weils zu viel Vitamine auf einmal sind und auch zu Dünnpfiff kommen kann.


    Innereien über den Monat verteilen ist am besten


    meine dicke hat eher mit verstopfung zu kämpfen als mit dünnpfiff, ich würds daher von hund zu hund unterscheiden.


    solang da nix großartiges dagegen spricht und es keinen gesundheitlichen schäden kommt...werd ich das so beibehalten.


    muss ja nicht zusätzlich zum normalen müll noch mehr müll produzieren, dadurch das ich die bestellte ware nochmal umpacke.
    man kann sie sich ja bei den meisten shops ja inzwischen in vielen verschiedenen größen bestellen.

    • Neu

    Welches Futter ist das beste?

    Einer meiner Hunde war Allergiker und zudem ein eher mäkeliger Esser. Jetzt habe ich einen gemütlichen Senior aus dem Tierschutz, der leicht verwertbares Futter benötigt und außerdem Nährstoffe für die arthritischen Gelenke braucht.


    Bei jedem meiner Hunde stellte sich die Frage nach dem richtigen Futter: Welches verträgt der jeweilige Nahrungsspezialist am besten? Welches wird seinen Ansprüchen gerecht und kommt seiner Gesundheit zugute?


    Es war müßig und natürlich auch teuer, für meinen Allergiker das geeignete Futter zu finden. Ich weiß nicht mehr, wie viele Hersteller und Sorten ich durchprobiert habe - es war zum Verzweifeln. Irgendwann stieß ich auf den Futtercheck Schaden kann es nichts, also versuche ich es einfach, dachte ich.


    Gesagt, getan: Details zu meinem Hund wurden abgefragt und schon einige Tage später erhielt ich kostenlose Futterproben - optimal auf die Bedürfnisse meines Sensibelchens hin ausgesucht. Es gibt bis zu fünf Proben unterschiedlicher Hersteller. Tatsächlich war genau das Richtige dabei und die lange Suche hatte endlich ein Ende.


    Ich habe natürlich nicht lange gezögert, später auch für meinen Senior gleich einen Futtercheck gemacht und dank der kostenlosen Proben schnell das für ihn beste Futter gefunden. Versucht es selbst - auch für Katzen gibt es übrigens den kostenlosen Futtercheck!


    LG Chris hugging-dog-face


Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!

ANZEIGE