ANZEIGE
Avatar

falsche erziehung?

  • ANZEIGE

    Tach hab ne mischling vvon 9 monaten und habe paar probleme mit ihr
    wenn ich mir ihr raus gehe fängt das schonmal so an ich muss sie angeleint lassen weil ich nie weiss sind nachbars hunde auch gradegassi wenn ja würde sie dahin renn und kommt net wieder im prinzip herrchen hate ich heute genug jezz sind ja meine hundefreunde da also sie is dann nie abrufbar bei dennen die sie halt kennt bei fremde hunde kommt sie aber so dann bin ich vom haus weg lass ich sie freilaufen alsodas war jezz ein kleines problem was ich habe


    meine frage im allgemeinen is wie is das mit der unterordnung und wie fängt man damit am besten an
    möchte doch nur ein hund haben der auf meine befehle hört sonst kann sie ihr hundeleben geniessen meine angst ist halt nur weil ich merke sie kann keine nicht wirklich gefahren einschätzen bitte gibt mir mal gute und zahlreiche tipps

  • ANZEIGE
  • Hallo Sebi und willkommen im Forum!


    Erzähl doch noch etwas mehr über deine "Kampfratte". :lach:
    z. B. Wie lang hast du sie schon?
    Was für eine Rasse?
    Wie wird sie beschäftigt?
    Was ist es mit dem Grundgehorsam in reizarmer Umgebung?

    Liebe Grüße von Conny, mit ihren Individualisten Sam, Pepples, sowie Sonnenscheinchen Frieda


    Für immer im Herzen
    DSH Charly (Karlchen) *18.03.99 - 22.04.10

  • Hallo,


    als ERSTES, bitte benutze Punkt und Komma! Wenn ein Satz über 6 zeilen geht kann das kein Mensch verstehen. Ich musste mir deinen Post 7 mal durchlesen, bis ich wusste was du überhaupt möchtest.


    So und nu zum Thema :-)


    Ween dein Hund nicht abrufbar ist, gehört er an die Leine! Das heißt nicht, das es eine kurze Leine sein muss. Leg sie an die Schleppleine und übe mit ihr den Abruf. erst wenn sie wirklich sicher abrufbar ist, dann darf sie auch das Privileg vom Freilauf genießen.


    Was du zum Thema Schleppleinentraining alles so wissen solltest findest du hier im Forum (Suchfunktion) und in vielen vielen Büchern.


    Grüßle

  • ANZEIGE
  • Zitat von "60439"

    Tach hab ne mischling vvon 9 monaten und habe paar probleme mit ihr
    wenn ich mir ihr raus gehe fängt das schonmal so an ich muss sie angeleint lassen weil ich nie weiss sind nachbars hunde auch gradegassi wenn ja würde sie dahin renn und kommt net wieder im prinzip herrchen hate ich heute genug jezz sind ja meine hundefreunde da also sie is dann nie abrufbar bei dennen die sie halt kennt bei fremde hunde kommt sie aber so dann bin ich vom haus weg lass ich sie freilaufen alsodas war jezz ein kleines problem was ich habe


    meine frage im allgemeinen is wie is das mit der unterordnung und wie fängt man damit am besten an
    möchte doch nur ein hund haben der auf meine befehle hört sonst kann sie ihr hundeleben geniessen meine angst ist halt nur weil ich merke sie kann keine nicht wirklich gefahren einschätzen bitte gibt mir mal gute und zahlreiche tipps


    Ich bin mal so nett:


    Guten Tag,
    Ich habe einen Mischling von 9 Monaten und ein paar Probleme mit ihr.
    Wenn ich mit ihr rausgehe muss ich sie angeleint lassen, da sie sofort zu den Nachbarshunden rennt, wenn diese auch Gassi sind. Sie kommt dann auch nicht wieder. Ihr Hundefreunde sind ihr dann wichtiger. bei fremden Hunden ist sie abrufbar und kommt wenn ich sie rufe.
    Wenn ich dann vom Haus weg bin, kann ich sie auch laufen lassen.


    Der zweite Absatz ist verständlicher...


    Grüßle

    • Neu

    Manchmal hilft einfach das richtige Futter - aber wie findet Ihr es?

    Ich hatte schon viele Hunde und die Erfahrungen haben mich gelehrt, dass jeder andere Ansprüche an die Ernährung hat. Mal legen sich Verdauungsstörungen durch eine Futterumstellung, ebenso können Fellprobleme abklingen. Schlanke Windhunde leiden nicht selten unter nervösen Störungen, wenn der Proteingehalt zu hoch ist; sie benötigen eher Kohlehydrate zur sofortigen Energiefreisetzung. Andere Rassen wie sportliche Huskys brauchen stattdessen hochwertige Proteine, während Kohlehydrate nur ansetzen würden.


    Das Alter spielt ebenso wie die Konstitution eine Rolle für den individuellen Bedarf und einige Krankheiten erfordern eine spezielle Nährstoffzusammensetzung.


    Aber ehrlich, welcher Hunde- oder Katzenhalter blickt bei den vielen Herstellern, Marken und Inhalten wirklich durch? Ich nicht - zum Leidwesen meiner Hunde. Daher habe ich es mit einem unverbindlichen Futtercheck versucht der übrigens nicht nur für Hunde ist, sein Katzenfutter kann man dort auch finden.


    Das hat mir die weitere lange Suche nach dem richtigen Futter erspart: Hier müssen Ihr lediglich wenige Minuten investieren und einige konkrete Fragen zu Ihrem Hund oder Katze beantworten. Anschließend erhaltet Ihr, abgestimmt auf Ihren Liebling, bis zu fünf Futterproben als kostenloses Paket zugeschickt!


    Einfach den Futtercheck ausprobieren - ich bin sehr glücklich, auf diesem Weg nun das richtige Futter gefunden zu haben.


    Liebe Grüße Tobi hugging-dog-face



    Anzeige
  • Zitat von "PocoLoco"

    Ich versteh kein Wort. :ka:



    Ich glaube er wollte das hier sagen:


    Zitat

    Tach! Ich hab nen mischling von 9 monaten und ich habe ein paar probleme mit ihr.
    wenn ich mir ihr raus gehe fängt das schonmal so an: ich muss sie angeleint lassen, weil ich nie weiß, ob nachbars hunde auch grade gassi gehen sind, wenn ja, würde sie dahin rennen und nicht wieder kommen. im prinzip ist das so, als würde sie denken "herrchen, hab für heute genug. jetzt sind ja meine hundefreunde da." also ist sie dann nie abrufbar, bei den hunden die sie kennt. bei fremden hunden kommt sie. [...???]


    meine frage im allgemeinen ist: wie ist das mit der unterordnung und wie fängt man damit am besten an?
    ich möchte doch nur einen hund haben der auf meine befehle hört, sonst kann sie ihr hundeleben geniessen. meine angst ist halt nur, weil ich merke, dass sie keine gefahren einschätzen kann. bitte gibt mir mal gute und zahlreiche tipps!



    Oh, da sind wir wohl auf dieselbe Idee gekommen :lol:

  • Nun auf den Beitrag bezogen:


    Genau wie conny06 schon geschrieben hat, gib uns doch bitte noch weitere Infos über den Hund. Wie lange du ihn schon hast und welche Rasse er ist, evtl. auch aus welchen Umständen du ihn bekommen hast.


    Ich glaube nicht, dass dein Problem was mit Unterordnung zu tun hat... aber bevor wir dir eventuelle hilfreiche Tipps geben können, musst du wirklich erst noch weitere Infos geben.



    lg

  • Hab sie seit sie sechs wochen alt ist
    sie ist ein jack russel mini bullterrier mix


    sie hört ja aber nur nicht dann wenn hunde da sind die sie kennt dann ist alles aus das gehör

  • Danke für die "Übersetzung".
    Ich verstehe das Problem allerdings immer noch nicht.


    Am Haus sind Straßen, somit sollte da ein Hund sowieso immer angeleint sein (es sei denn man lebt mitten in der Pampa, aber da hat man dann auch keine Nachbarshunde). Und das "Problem" tritt aber auch auf, wenn man die bekannten Hunde unterwegs irgendwo trifft, oder nur am Haus?

  • Ohne auf das Problem einzugehen:


    Was ne Mischung, gibts davon ein Bild?

    • Neu

    Welches Futter ist das beste?

    Einer meiner Hunde war Allergiker und zudem ein eher mäkeliger Esser. Jetzt habe ich einen gemütlichen Senior aus dem Tierschutz, der leicht verwertbares Futter benötigt und außerdem Nährstoffe für die arthritischen Gelenke braucht.


    Bei jedem meiner Hunde stellte sich die Frage nach dem richtigen Futter: Welches verträgt der jeweilige Nahrungsspezialist am besten? Welches wird seinen Ansprüchen gerecht und kommt seiner Gesundheit zugute?


    Es war müßig und natürlich auch teuer, für meinen Allergiker das geeignete Futter zu finden. Ich weiß nicht mehr, wie viele Hersteller und Sorten ich durchprobiert habe - es war zum Verzweifeln. Irgendwann stieß ich auf den Futtercheck Schaden kann es nichts, also versuche ich es einfach, dachte ich.


    Gesagt, getan: Details zu meinem Hund wurden abgefragt und schon einige Tage später erhielt ich kostenlose Futterproben - optimal auf die Bedürfnisse meines Sensibelchens hin ausgesucht. Es gibt bis zu fünf Proben unterschiedlicher Hersteller. Tatsächlich war genau das Richtige dabei und die lange Suche hatte endlich ein Ende.


    Ich habe natürlich nicht lange gezögert, später auch für meinen Senior gleich einen Futtercheck gemacht und dank der kostenlosen Proben schnell das für ihn beste Futter gefunden. Versucht es selbst - auch für Katzen gibt es übrigens den kostenlosen Futtercheck!


    LG Chris hugging-dog-face


Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!

ANZEIGE