ANZEIGE

Apps zum Cachen

  • ruelpserle :
    Ich habe auch c:geo, aber mit Handy würde ich nicht wieder cachen. Ich habs zwar immer dabei und gucke damit auch was noch so im Umkreis ist. Ich logge damit auch die Caches gleich, aber zum Navigieren, nein Danke. Dafür habe ich ein GPS-Gerät, das ist dann wenigstens genau. Hab es im Vergleich gesehen. Handy in der einen Hand, GPS in der Anderen. Handy schwankt zwischen 10-20 Metern in irgend ne Richtung - GPS sagt bin da.
    Selbst zur Umkreissuche versuche ich vorher schon zu Hause mit Wlan alles in c:geo gespeichert zu haben, weil auch das einfach unheimlich lange dauert, selbst mit Wlan.

  • Ja stimmt, aber das tut es sogar zu Hause mit Wlan :( Daher versuche ich so viel wie geht schon von zu Hause aus vorzubereiten. Wir waren 1x unvorbereitet und hatten 1. sch... Mobiles-Inet und 2. hat irgendwie der Kompass bei allem gesponnen. Keine Ahnung was da in der Gegend ist, aber wären wir besser vorbereitet gewesen, hätten wir schnell ne andere Stelle genommen und wären dort hin...

  • Da der nächste Urlaub bestimmt kommt vielleicht für den einen oder anderen interessant:


    Um mir im Ausland die Gebühren fürs Datenroaming zu sparen, habe ich mir Lokus Free aufs Handy geladen. Dazu eine Open Source Map und ich habe mitten in Warschau damit sogar 4 der 5 Caches die ich mir rausgesucht hatte, gefunden. Der 5te lag vermutlich unter einer der Bänke am Busbahnhof, da war NIE Gelegenheit zum suchen :-) Logischerweise muss man vorher die Caches sich aufs Handy ziehen, denn online ist man dann ja nicht.


    Mit C:Geo kriegt man ohne Datenverbindung die Caches nicht auf einer Karte angezeigt vernünftig, irgendwie braucht das immer Netz um vernünftig zu funktionieren. Ausser es hat sich in den letzten 2 Monaten was geändert.

    ~~~~~~What you give is what you get~~~~~~
    Kritik an anderen hat noch nie die eigene Leistung erspart
    ***Lena - Labrador-Dalmatiner-X-Mix geb. 06/2007***

    • Neu

    Manchmal hilft einfach das richtige Futter - aber wie findet Ihr es?

    Ich hatte schon viele Hunde und die Erfahrungen haben mich gelehrt, dass jeder andere Ansprüche an die Ernährung hat. Mal legen sich Verdauungsstörungen durch eine Futterumstellung, ebenso können Fellprobleme abklingen. Schlanke Windhunde leiden nicht selten unter nervösen Störungen, wenn der Proteingehalt zu hoch ist; sie benötigen eher Kohlehydrate zur sofortigen Energiefreisetzung. Andere Rassen wie sportliche Huskys brauchen stattdessen hochwertige Proteine, während Kohlehydrate nur ansetzen würden.


    Das Alter spielt ebenso wie die Konstitution eine Rolle für den individuellen Bedarf und einige Krankheiten erfordern eine spezielle Nährstoffzusammensetzung.


    Aber ehrlich, welcher Hunde- oder Katzenhalter blickt bei den vielen Herstellern, Marken und Inhalten wirklich durch? Ich nicht - zum Leidwesen meiner Hunde. Daher habe ich es mit einem unverbindlichen Futtercheck versucht der übrigens nicht nur für Hunde ist, sein Katzenfutter kann man dort auch finden.


    Das hat mir die weitere lange Suche nach dem richtigen Futter erspart: Hier müssen Ihr lediglich wenige Minuten investieren und einige konkrete Fragen zu Ihrem Hund oder Katze beantworten. Anschließend erhaltet Ihr, abgestimmt auf Ihren Liebling, bis zu fünf Futterproben als kostenloses Paket zugeschickt!


    Einfach den Futtercheck ausprobieren - ich bin sehr glücklich, auf diesem Weg nun das richtige Futter gefunden zu haben.


    Liebe Grüße Tobi hugging-dog-face


  • Zitat von "razortooth"

    bei c:geo kannst du dir Caches aus der Livekarte speichern - die müsstest du auch offline angezeigt bekommen... ich schau mal eben, wenn du magst. ;)


    Du kannst Dir die Daten der Caches speichern, aber damit die Karte läd, brauchst Du Inet. Ohne läd die Karte nicht.

  • Zitat von "minniemaus"

    Du kannst Dir die Daten der Caches speichern, aber damit die Karte läd, brauchst Du Inet. Ohne läd die Karte nicht.


    ...und eben das stimmt nicht mehr - man kann nämlich mittlerweile (vorm Urlaub, oder so) am besten übers WLAN Offlinekarten von OSM herunterladen und kann sie als Kartengrundlage einstellen. Das funktioniert prima, ich hab das gerade im Offlinemodus ausprobiert. Loggen muss man dann halt spätestens daheim :)

    Liebe Grüße von Melly und Pali, dem Schnapshund


    My will may be weak - but my backbone is strong... House MD


    Mitglied im DF-BdG

  • Aha, na gut. Damit kenn ich mich nich aus, dafür hab ich ein GPS ;) Ich hab mir da vorm Urlaub auch alle Caches drauf gemacht wo wir hin wollten und gut war. Wobei ich fürs Ausland eh ne Flat habe, die sind echt nich mehr teuer.

    • Neu

    Welches Futter ist das beste?

    Einer meiner Hunde war Allergiker und zudem ein eher mäkeliger Esser. Jetzt habe ich einen gemütlichen Senior aus dem Tierschutz, der leicht verwertbares Futter benötigt und außerdem Nährstoffe für die arthritischen Gelenke braucht.


    Bei jedem meiner Hunde stellte sich die Frage nach dem richtigen Futter: Welches verträgt der jeweilige Nahrungsspezialist am besten? Welches wird seinen Ansprüchen gerecht und kommt seiner Gesundheit zugute?


    Es war müßig und natürlich auch teuer, für meinen Allergiker das geeignete Futter zu finden. Ich weiß nicht mehr, wie viele Hersteller und Sorten ich durchprobiert habe - es war zum Verzweifeln. Irgendwann stieß ich auf den Futtercheck Schaden kann es nichts, also versuche ich es einfach, dachte ich.


    Gesagt, getan: Details zu meinem Hund wurden abgefragt und schon einige Tage später erhielt ich kostenlose Futterproben - optimal auf die Bedürfnisse meines Sensibelchens hin ausgesucht. Es gibt bis zu fünf Proben unterschiedlicher Hersteller. Tatsächlich war genau das Richtige dabei und die lange Suche hatte endlich ein Ende.


    Ich habe natürlich nicht lange gezögert, später auch für meinen Senior gleich einen Futtercheck gemacht und dank der kostenlosen Proben schnell das für ihn beste Futter gefunden. Versucht es selbst - auch für Katzen gibt es übrigens den kostenlosen Futtercheck!


    LG Chris hugging-dog-face


ANZEIGE