ANZEIGE
Avatar

Das muss jetzt einfach mal raus-TH Hund sehr krank

  • ANZEIGE

    Hallo,


    Ich bin hier neu im Forum. Ich lese schon seit einigen Monaten fleissig Beiträge, aber nach dem heutigen Tag habe ich das Bedürfnis selber was zu schreiben.


    Vor DREI Monaten haben wir uns im Tierheim eine 8 Jahre alte America-Staffort-Hündin geholt. Laut Tierheim kerngesund. Sie war total lieb und süß. Aber wir haben uns sehr gewundert warum sie so ruhig ist und viel schläft. Da man den Hund natürlich noch nicht kennt, denkt man das es einfach vom Karakter her ruhiger ist. Und natürlich, weil sie schon älter ist.
    Schon nach zwei Tagen musste ich das erste mal mit ihr zum Tierarzt. Sie hatte Zwingerhusten. Nach einer Woche Antibiotika ging es ihr wieder besser.
    Einige Tage darauf musste ich wieder zum Tierarzt, weil unsere kleine sich den ganzen Tag übergeben hat. Wieder bekam ich Tabletten vom Tierarzt. Kurz nachdem die Tabletten leer waren, bemerkte ich das sie ein Knubbel am After hatte. Dieser Knubbel ist so schnell gewachsen und in der Nacht auch aufgeplatzt. Ich wieder zum Tierarzt und der stellte fest, dass ihre Analdrüse verstopft und entzündet waren. Wieder bekam sie Antibiotika. Noch bevor die Kur zu ende war tauchte der Husten wieder auf. Gestern hatte sie einen schlimmen Hustenanfall und hat danach 4 riesige Schleimhaufen erbrochen. Und ich heute morgen wieder zum Tierarzt. Ich dachte ich gehe zum Tierarzt der guckt sich den Hund an, sagt das sie eine Entzündung im Hals hat und ich darf wieder gehen. Aber nein. Beim abhören stellte er fest das das Herz einen Extraschlag macht (sorry ich weiss nicht ob das das deutsche Wort dafür ist, aber ihr versteht sicher was ich meine). Nach kurzem überlegen haben wir entschlossen, um Blut abnehmen zu lassen, ein EKG zu machen und Röntgenaufnahmen. Ich also ohne meine süsse wieder nach Hause gedackelt :( Als ich sie heute Nachmittag abholen durfte, dachte ich es würde alles schon nicht so schlimm sein, aber das gegenteil ist der Fall. Die Röntgenfotos waren eine Katastrophe!!
    Suuz (meine Hündin) hat eine vergrösserte Leber, ein vergössertes rechtes Herz, Spondylose am hinteren Rücken wie es der Arzt nur selten gesehen hat, Blutzucker und alkalischen phostasen sind erhöht, Herzrythmusstörungen. Der Arzt hat immer ihre Röntgenfotos gezeigt und daneben wie es normalerweise aussehen würde. Puhhhh. Also so viele weisse Stellen habe ich noch nie auf einem Röntgenfoto gesehen. Wir müssen jetzt noch den letzten Bluttest abwarten der bestimmt ob ihre Salzwerte (???) die vergösserten Organe verursachen oder ob es an was anderem liegt. Ausserdem müssen wir entscheiden, ob wir noch andere Herztests in einer Spezialklinik machen lassen wollen. Habe de Tierarzt gefragt, ob wir uns Gedanken über einschläfern machen sollte aber der Frage ist er irgendwie ausgewichen. Weiss jetzt gar nicht was das alles zu bedeuten hat!


    Boah ich bin so verwirrt, dass ich das mal eben loswerden musste, um in meinem Kopf ein wenig Ordnung rein zu bringen. Ausserdem bin ich ganz schön sauer auf die Leute im Tierheim. Werde die morgen, mal anrufen müssen.


    Oh Gott wie lang ist denn der Text geworden?! Sorry.

  • ANZEIGE
  • Hallo Sahar!
    Oh nein.
    Leider kann ich dir bezüglich des Krankheitsbildes nicht helfen, ich kann dir nur viel Kraft schicken und euch ganz, ganz fest die Daumen drücken!!!


    Die arme Suuz.


    Ganz liebe Grüße

    Rockt die Bude hier!


    Bud

  • Ohje, das hört sich ja nicht so toll an :| Wie alt ist die Maus denn?


    Edit: Ups, hast Du ja geschrieben...kann Euch auch nur viel Kraft und das Beste wünschen!

  • ANZEIGE
  • Deine Wut kann ich verstehen. Allerdings frag ich mich, wieso du dich nicht gleich beim Tierheim gemeldet hast.
    Wir haben am Sonntag unseren zweiten Hund aus dem Tierheim geholt und genau wie beim ersten Mal gesagt bekommen, dass wenn etwas mit dem Hund sein sollte, wir uns unbedingt beim Tierheim melden sollen. Wenn ich das richtig verstanden habe, übernehmen die sogar die Kosten für die Behandlungen und Mediamente innerhalb einer gewissen Zeit.


    Ich wünsche deiner Fellnase gute Besserung

  • Das tut mir alles sehr leid für dich und die arme Hündin...
    Ich hoffe, die Tierklinik findet bald raus, an was das Ganze liegt, wo es herkommt...
    Hast du denn mal mit dem TH Kontakt aufgenommen?

    • Neu

    Manchmal hilft einfach das richtige Futter - aber wie findet Ihr es?

    Ich hatte schon viele Hunde und die Erfahrungen haben mich gelehrt, dass jeder andere Ansprüche an die Ernährung hat. Mal legen sich Verdauungsstörungen durch eine Futterumstellung, ebenso können Fellprobleme abklingen. Schlanke Windhunde leiden nicht selten unter nervösen Störungen, wenn der Proteingehalt zu hoch ist; sie benötigen eher Kohlehydrate zur sofortigen Energiefreisetzung. Andere Rassen wie sportliche Huskys brauchen stattdessen hochwertige Proteine, während Kohlehydrate nur ansetzen würden.


    Das Alter spielt ebenso wie die Konstitution eine Rolle für den individuellen Bedarf und einige Krankheiten erfordern eine spezielle Nährstoffzusammensetzung.


    Aber ehrlich, welcher Hunde- oder Katzenhalter blickt bei den vielen Herstellern, Marken und Inhalten wirklich durch? Ich nicht - zum Leidwesen meiner Hunde. Daher habe ich es mit einem unverbindlichen Futtercheck versucht der übrigens nicht nur für Hunde ist, sein Katzenfutter kann man dort auch finden.


    Das hat mir die weitere lange Suche nach dem richtigen Futter erspart: Hier müssen Ihr lediglich wenige Minuten investieren und einige konkrete Fragen zu Ihrem Hund oder Katze beantworten. Anschließend erhaltet Ihr, abgestimmt auf Ihren Liebling, bis zu fünf Futterproben als kostenloses Paket zugeschickt!


    Einfach den Futtercheck ausprobieren - ich bin sehr glücklich, auf diesem Weg nun das richtige Futter gefunden zu haben.


    Liebe Grüße Tobi hugging-dog-face



    Anzeige
  • Oh nein, du arme und der arme Hund... Man wünscht es sich wahrlich nicht nach 3 Monaten mit dem Hund schon Stammgast beim TA zu sein... =(


    ich kann euch auch nicht weiterhelfen, aber hoffe, dass alles gut wird. Köpfchen hoch...


    Liebe Grüße,
    Tjani

    “Dogs are great. Bad dogs, if you can really call them that, are perhaps the greatest of them all.”


    ― John Grogan, Marley and Me: Life and Love With the World's Worst Dog

  • Zitat von "Sahar"

    Vor DREI Monaten haben wir uns im Tierheim eine 8 Jahre alte America-Staffort-Hündin geholt. Laut Tierheim kerngesund.


    hallo,


    leider ist das kein seltener fall. nicht alle th sind ehrlich, bzw. behandel ihre hunde. :hust:
    es tut mir sehr leid für deinen hund.


    an deiner stelle würde ich alle rechnungen und untersuchungsergebnissen aufheben und einen brief an den vorstand des th schicken, die ergebnisse und rechnungen, die du bisher hast, in kopie belegen. mitteilen, dass du weitere ergebnisse und rechnungen nachreichen wirst.
    eine kopie des ganzen auch an den th leiter.


    bitte beide, sich dazu zu äußern. mach nichts telefonisch.


    ich drücke die daumen, dass deinem hund geholfen werden kann.


    gruß marion

  • Och wie toll ihr Antwortet ja alle schnell. Ja beim Tierheim habe ich direkt nach 2 Tagen angerufen, als sie das erste mal diesen Husten hatte. "Oh, mhh das könnte Zwingerhusten sein.", meinten die. Ja der erste Tierarztbesuch ging dann auch auf Kosten des Tierheims. Das stand auch so im 'Kaufvertrag' (was für ein beschissenes Wort in diesem zusammenhang). Aber natürlich nicht die die darauf folgten. Im 'Kaufvertrag' steht auch, dass man wenn man feststellt, dass das Tier eine Krankheit hat die schon vorher da war, den Hund jederzeit wieder abgeben kann. Halloooo? Das wird natürlich nicht passieren. Also abgesehen mal von de ganzen Kosten die man hatte und die für mich als Studentin jeden Rahmen gesprengt haben (das war wirklich nicht wenig, denn hier in den Niederlanden kann jeder Tierarzt sich seine Preise selber bestimmen) will ich doch einfach nur das es ihr gut geht.


    Ich denke ich werde dem Tierheim mal wirklich eine Kopie der Rechnungen zu kommen lassen.


    Danke für eure tröstenden Worte

  • ich drücke dir die daumen, dass du etwas erreichen kannst.
    meiner freundin haben sie im th auch gesagt, sie kann den sehr kranken hund ja wieder zurückbringen.
    he, das nennt sich tierschützer, muß man verstehen :hust: wie das ganze ausging und wie sie es finanzierte, erzähle ich lieber nicht.


    wie es in holland ist, kann ich leider nicht sagen, aber ich würde auch nicht davor zurückschrecken, mich bei einem anwalt zu erkundigen.


    viel glück für euch. traurige geschichte.


    gruß marion

  • Oh Gott, das klingt ja gar nicht gut. Da kann ich deiner Kleinen nur gute Besserung wünschen. Es klingt ja wirklich so, als hätte das Tierheim möglicherweise doch etwas vom gesundheitlichen Zustand der Hündin gewusst. Das würde ich aber so auch nicht im Raum stehen lassen...

    Liebe Grüße, Robert mit


    Fynn (Chico vom Steinbruch) - Weißer Schweizer Schäferhund (*11.5.10)
    Lenny (Farscape's Rex) - Australian Shepherd (*25.8.07)

    • Neu

    Welches Futter ist das beste?

    Einer meiner Hunde war Allergiker und zudem ein eher mäkeliger Esser. Jetzt habe ich einen gemütlichen Senior aus dem Tierschutz, der leicht verwertbares Futter benötigt und außerdem Nährstoffe für die arthritischen Gelenke braucht.


    Bei jedem meiner Hunde stellte sich die Frage nach dem richtigen Futter: Welches verträgt der jeweilige Nahrungsspezialist am besten? Welches wird seinen Ansprüchen gerecht und kommt seiner Gesundheit zugute?


    Es war müßig und natürlich auch teuer, für meinen Allergiker das geeignete Futter zu finden. Ich weiß nicht mehr, wie viele Hersteller und Sorten ich durchprobiert habe - es war zum Verzweifeln. Irgendwann stieß ich auf den Futtercheck Schaden kann es nichts, also versuche ich es einfach, dachte ich.


    Gesagt, getan: Details zu meinem Hund wurden abgefragt und schon einige Tage später erhielt ich kostenlose Futterproben - optimal auf die Bedürfnisse meines Sensibelchens hin ausgesucht. Es gibt bis zu fünf Proben unterschiedlicher Hersteller. Tatsächlich war genau das Richtige dabei und die lange Suche hatte endlich ein Ende.


    Ich habe natürlich nicht lange gezögert, später auch für meinen Senior gleich einen Futtercheck gemacht und dank der kostenlosen Proben schnell das für ihn beste Futter gefunden. Versucht es selbst - auch für Katzen gibt es übrigens den kostenlosen Futtercheck!


    LG Chris hugging-dog-face


Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!

ANZEIGE