ANZEIGE
Avatar

will barfen, fragen......

  • ANZEIGE

    hallo


    also ich habe noch eine Weile Zeit, so ein zwei Monate oder so bis die Tiefkühltruhe kommt und Platz da ist.


    Ich hab mir zuerst einen Plan aus dem Internet geholt, da meine Maus (von paar 100g mal abgesehen) 20kg wiegt.


    Da steht Tagesmenge 500g, da komm ich ja noch mit :D


    Das wärem am Tag 150g Gemüse (also 30%)
    und dann 350g Fleisch, wobei das bei dem Plan nochmal in 30% Fleisch und 70% Fleischige Knochen unterteilt wird.
    Da steht dann am Tag 105g reiner Fleischanteil und 245g RFK


    Hm, hab aber eben mal etwas gesucht wegen Calcium und da bin ich auf ca 1,2 am Tag gekommen.
    Das wären dann ja eigentlich nur ca 80g Hühnerhälse ohne Haut mit Fleisch. Aber das sind doch dann keine 245g Fleischige Knochen dann mehr, gibt es dann mehr Fleisch?


    Ich bin verwirrt und habe gerade das gefühl das ich komplet falsch bin :ops:


    Kann mich vllt mal wer aufklären, wäre ganz lieb. :gott:

    Meine ziehende Nika (18.3.2010 / 10:47Uhr)>>>>Husky-Scandinavian Hound


    LG Tracy & Nika

  • ANZEIGE
  • hmm,
    leider kann ich dir da nicht helfen, aber es interessiert mich auch.


    Von daher: *schubs*

  • Du solltest wissen, warum dein Hund was braucht und dich nicht nur auf fertige Pläne aus dem Netz verlassen.


    Die 500g sind reichlich berechnet, das sind 2,5%.


    Calcium wären der Tagesbedarf 1600mg. Das wären runde 100g Hühnerhälse ohne Haut.


    Schau mal, hier hab ich die wichtigesten Punkte für Anfänger zusammengefasst. http://www.dogforum.de/fpost8082464.html#8082464


    Wenn du noch Fragen hast, immer gerne! ;)

    Manche Freundschaften werden im Himmel beschlossen und auf Erden vollzogen.


    Manchmal ändert der Blick eines Hundes ein ganzes Menschenleben.

  • ANZEIGE
  • Hmm, ich glaube schon, dass die TS weiß, warum sie was füttert. Den Ca-Gehalt hat sie ja auch selbst berechnet.


    Aber irgendwie ist immer noch nicht die Frage beantwortet, ob es mehr Fleisch geben sollte, wenn der CAGehalt gedeckt wurde.
    lg

  • Du willst komplett selber mischen oder? Ich bin da skeptisch immer weil ALLE Werte bekommt man nicht so leicht hin! Mangan z.B. ist schwer ...


    ich bestell mein BARF als Fertigbarf, da bin ich mir wirklich sicher dass das alles passt!


    Evtl wäre das ja auch was für dich:


    http://www.barfexpress.de/shop/


    Das Barfcomplete ist wirklich klasse und die Hersteller haben selber 5 Hunde die "Testesser" sind und die Blutwerte von denen sind echt immer TOP! auch von anderen die dort bestellen!


    Und sollten mal Fragen auftreten ist das angehängte Forum super!
    http://www.barfnet.de/forum/in…6d3699454440e7bb365735fb5
    da kannst die Hersteller "löchern" :D

    • Neu

    Manchmal hilft einfach das richtige Futter - aber wie findet Ihr es?

    Ich hatte schon viele Hunde und die Erfahrungen haben mich gelehrt, dass jeder andere Ansprüche an die Ernährung hat. Mal legen sich Verdauungsstörungen durch eine Futterumstellung, ebenso können Fellprobleme abklingen. Schlanke Windhunde leiden nicht selten unter nervösen Störungen, wenn der Proteingehalt zu hoch ist; sie benötigen eher Kohlehydrate zur sofortigen Energiefreisetzung. Andere Rassen wie sportliche Huskys brauchen stattdessen hochwertige Proteine, während Kohlehydrate nur ansetzen würden.


    Das Alter spielt ebenso wie die Konstitution eine Rolle für den individuellen Bedarf und einige Krankheiten erfordern eine spezielle Nährstoffzusammensetzung.


    Aber ehrlich, welcher Hunde- oder Katzenhalter blickt bei den vielen Herstellern, Marken und Inhalten wirklich durch? Ich nicht - zum Leidwesen meiner Hunde. Daher habe ich es mit einem unverbindlichen Futtercheck versucht der übrigens nicht nur für Hunde ist, sein Katzenfutter kann man dort auch finden.


    Das hat mir die weitere lange Suche nach dem richtigen Futter erspart: Hier müssen Ihr lediglich wenige Minuten investieren und einige konkrete Fragen zu Ihrem Hund oder Katze beantworten. Anschließend erhaltet Ihr, abgestimmt auf Ihren Liebling, bis zu fünf Futterproben als kostenloses Paket zugeschickt!


    Einfach den Futtercheck ausprobieren - ich bin sehr glücklich, auf diesem Weg nun das richtige Futter gefunden zu haben.


    Liebe Grüße Tobi hugging-dog-face



    Anzeige
  • Zitat von "SarahP"

    Du willst komplett selber mischen oder? Ich bin da skeptisch immer weil ALLE Werte bekommt man nicht so leicht hin! Mangan z.B. ist schwer ...


    ich bestell mein BARF als Fertigbarf, da bin ich mir wirklich sicher dass das alles passt!


    D


    mmh, genau :roll:


    bestellst du dein Essen/das deiner Kinder auch fertig, weils unmöglich ist sich selber gesund zu ernähren?

    Manche Freundschaften werden im Himmel beschlossen und auf Erden vollzogen.


    Manchmal ändert der Blick eines Hundes ein ganzes Menschenleben.

  • HiHi, also Morrigan TsTsss... ;)


    Aaaalso ich kann mich Morrigan nur anschließen - unsere Hunde ähneln in Sachen Verdauungssystem extrem dem Wolf und dann überleg mal, ob der Wolf sich jeden Tag aufs mg genau ausrechnet ob er jetzt genug Calcium hat.


    Wenn wir schon bei Calcium sind, dann verwirr ich doch gleich noch mehr und frage Euch, was ist dann mit Phosphor???


    Es gibt so unendlich viele Freds und Meinungen und man sollte wirklich nicht zuuuu viel lesen, weils am Ende nur verwirrt. Es gibt so viele Untersuchungen und es gibt keine Lösung, die für alle gleich gültig ist. Ich persönlich habe noch nie sowas ausgerechnet (ich barfe nach Gefühl) und unser Hund ist trotzdem mega gesund!


    Kauf Dir (ich hab das bestimmt schon 20x geraten) die Broschüre von Swanie Simon - kostet nur 5€ und da steht alles drin!


    Überleg Dir, wie aktiv Dein Hund ist - ich denke mit 2,5% zu rechnen ist eine gute Sache!


    Sieh zu, dass Du über einen Zeitraum von 1-2 Wochen ausgewogen ernährst! Es wird nicht funktionieren das Du jeden Tag alles drin hast und das ist auch nicht wirklich natürlich - machst Du doch bei Dir selbst auch nicht, oder!?!


    Wenn Du noch Milchprodukte (Quark, Joghurt etc.) und ab und zu ein gekochtes Ei gibst, hast Du auch schon wieder Calcium dabei.


    Achte darauf, dass Du entsprechend Öl mit zugibst - Leinöl, Dorschlebertran, Lachsöl.


    Ab und zu ein Löffel Honig zum Obst oder Koskosraspel und auch Kräuter!


    Dann bist Du gut versorgt. WICHTIG ist ABWECHSLUNG. Mindestens 2 Obstsorten und mindestens 3 Gemüsesorten solltest Du füttern, damit Dein Hund von allen Mineralien und Vitaminen alles dabei hat.


    Viel Spaß und immer her wenn es noch Fragen gibt!


    Sorry, wenn ich nicht zu den Zahlenmenschen gehöre - vielleicht findet sich da noch jmd. anderes!

  • Och, ich bin kein Zahlenmensch, könnte aber noch Meyer-Zentek dazusteuern.. Ernährung des Hundes....


    Interessant hier: Welche Rasse braucht denn nu was. Ich kann von den Bedürfnissen her einen Boxer wie einen Neufi ernähren.....


    Birgit

  • Ist das irgendwie eine besondere Werbemasche?
    Irgendwie kommt immer Barfexpress und Mangan, weil das so schwer sei.
    Warum plappert man eigentlich alles unkritisch nach?
    Mangan ist nicht schwer...


    LG
    das Schnauzermädel

    Wer die Dunkelheit fürchtet, kennt die Grausamkeit des Lichtes nicht.


    Es ist gut zu wissen, dass der Hund an sich gar keine Fehler zu machen in der Lage ist. Er reagiert höchstens anders, als wir es wünschten und erhoffen.
    (Helmut Kettelake)

  • Zitat von "schnauzermädel"

    Ist das irgendwie eine besondere Werbemasche?
    Irgendwie kommt immer Barfexpress und Mangan, weil das so schwer sei.
    Warum plappert man eigentlich alles unkritisch nach?
    Mangan ist nicht schwer...


    LG
    das Schnauzermädel


    So unrecht hast Du nicht..... und iwie fühl ich mich auch wie auf einem Werbezug....


    Birgit

    • Neu

    Welches Futter ist das beste?

    Einer meiner Hunde war Allergiker und zudem ein eher mäkeliger Esser. Jetzt habe ich einen gemütlichen Senior aus dem Tierschutz, der leicht verwertbares Futter benötigt und außerdem Nährstoffe für die arthritischen Gelenke braucht.


    Bei jedem meiner Hunde stellte sich die Frage nach dem richtigen Futter: Welches verträgt der jeweilige Nahrungsspezialist am besten? Welches wird seinen Ansprüchen gerecht und kommt seiner Gesundheit zugute?


    Es war müßig und natürlich auch teuer, für meinen Allergiker das geeignete Futter zu finden. Ich weiß nicht mehr, wie viele Hersteller und Sorten ich durchprobiert habe - es war zum Verzweifeln. Irgendwann stieß ich auf den Futtercheck Schaden kann es nichts, also versuche ich es einfach, dachte ich.


    Gesagt, getan: Details zu meinem Hund wurden abgefragt und schon einige Tage später erhielt ich kostenlose Futterproben - optimal auf die Bedürfnisse meines Sensibelchens hin ausgesucht. Es gibt bis zu fünf Proben unterschiedlicher Hersteller. Tatsächlich war genau das Richtige dabei und die lange Suche hatte endlich ein Ende.


    Ich habe natürlich nicht lange gezögert, später auch für meinen Senior gleich einen Futtercheck gemacht und dank der kostenlosen Proben schnell das für ihn beste Futter gefunden. Versucht es selbst - auch für Katzen gibt es übrigens den kostenlosen Futtercheck!


    LG Chris hugging-dog-face


Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!

ANZEIGE