ANZEIGE
Avatar

Wer macht mit Beagle Agility? Probleme & Erfahrungen?

  • ANZEIGE

    Wer von euch macht mit seinem Beagle Aglility?
    Welche Erfahrungen habt ihr gemacht und was waren eure Probleme beim Training. Wie habt ihr sie gelöst usw.
    Erzählt mal...

  • ANZEIGE
  • Ich kann dir nur von meinem halben Beagle berichten:


    Chipsy ist mit Futter sehr leicht zu motivieren, was zu Beginn auch nötig war. In der Zwischenzeit würde er auch ohne Motivationsmittel mitlaufen, weil ihm das Agi einfach Spass macht. Das Training war nie ein Problem, auf Turnieren jedoch war es anfangs wirklich schwierig. Da ging die Nase zum Boden und die Ohren waren nahezu abgeschaltet. Da wurde ständig geschnuppert. Das ist in der Zwischenzeit auch nicht mehr so, wobei er sich halt durch läufige Hündinnen extrem ablenken lässt (wobei das ja nun nichts Beagle-typisches ist).


    Chipsy ist jedenfalls mit Spass dabei. Was man halt bedenken muss, dass ein Beagle von der Geschwindigkeit wahrscheinlich nicht mit schnellen Shelties/Bergers/etc. mithalten kann. Solange dein Ziel jetzt nicht gerade 5m/s ist, steht dem Agi mit einem Beagle eigentlich nichts im Weg :)


    Falls du mal ein Video von Chipsy sehen willst, findest du 2 in meiner Signatur :) Dann bekommst du einen Eindruck von der Geschwindigkeit.

    Schöne Grüße!
    Myriam mit Chipsy & Béla


    Bilder gibts unter Chipsy & Béla

  • Ich fang grad mit dem 3. Beagle an :D


    Beagle 1: Anfangs hat er noch viel rumgebeaglet, sprich geschnuppert, aber das legte sich sehr schnell. Agi war doch interessanter :D


    Beagle 2 (Kalle Wirsch): Von Anfang an begeistert dabei. Als Junghund hat er gerne mal kleine Extrarunden quer über den Platz eingelegt. Aber da ist er rausgewachsen. Er ist schon fast ein Agi-Junkie, immer voll dabei und schnell unterwegs.


    Beagle 3 (Lilo): Sie ist derzeit noch im Aufbau, weil sie ja noch sehr jung ist. Aber auch bei ihr ist die Begeisterung schon da. Beim Spaziergang macht sie gerne "ihr Ding", aber im Parcours ist sie voll konzentriert bei mir.


    Ich finde, mit einem Beagle ist Agi eine der besten Sportarten. Weil dieser Sport die Teamarbeit trainiert und den Hund viel aufmerksamer macht. Das überträgt sich auch auf den Alltag.
    Lauffreudig sind sie ja eh. Man muss halt darauf achten, dass sie muskulär wirklich gut aufgebaut werden und vor allem rückenschonend trainiert werden.

    Corinna, Kalle Wirsch & Lilo Lila
    & Paco an der Regenbogenbrücke

  • ANZEIGE
  • Ich mache seit einem knappen Jahr mit Zorra Agility.
    Manchmal schnüffelt sie auf dem Boden aber das geht noch.
    Unser Problem: Sobald ich etwas unsicher bin wo der Pacour weitergeht, bleibt Zorra wie versteinert stehen. Ich kann sie dann noch nicht mal mit Leckerlies locken. Das einzige was hilft ist wenn ich ihr ne kleine Aufgabe gebe: Sitz, Platz, einen Trick...dann geht es sofort wieder weiter. Aber das stehenbleiben nervt schon, da es ja auch immer als Verweigerung gilt. Hoffe es legt sich, wenn ich selbst etwas sicherer werde im Pacour. Außerdem nehmen wir im April bei einem Agilityseminar mit...vielleicht kann uns da mit ein paar Tipps geholfen werden.
    Hier könnt ihr ein Video von Zorra auf ihrem ersten Fun Turnier letzes Jahr sehen. Da bleibt sie auch einfach stehen.


    http://beagle-zorra.jimdo.com/agility/turniere-videos/

  • Ja, da fehlt noch so der rechte "drive". Aber das ist ja nicht schlimm.
    Wie bestätigst Du im Training? Leckerchen aus der Hand?


    Edit: Schau mal auf dem Link ganz unten die Texte an. Vielleicht ist da ja was Interessantes für Dich dabei. Barny ist mittlerweile schon in Rente, war aber ein super Agi-Beagle
    http://www.barnaby.de/Website/Agility.html

    Corinna, Kalle Wirsch & Lilo Lila
    & Paco an der Regenbogenbrücke

    • Neu

    Manchmal hilft einfach das richtige Futter - aber wie findet Ihr es?

    Ich hatte schon viele Hunde und die Erfahrungen haben mich gelehrt, dass jeder andere Ansprüche an die Ernährung hat. Mal legen sich Verdauungsstörungen durch eine Futterumstellung, ebenso können Fellprobleme abklingen. Schlanke Windhunde leiden nicht selten unter nervösen Störungen, wenn der Proteingehalt zu hoch ist; sie benötigen eher Kohlehydrate zur sofortigen Energiefreisetzung. Andere Rassen wie sportliche Huskys brauchen stattdessen hochwertige Proteine, während Kohlehydrate nur ansetzen würden.


    Das Alter spielt ebenso wie die Konstitution eine Rolle für den individuellen Bedarf und einige Krankheiten erfordern eine spezielle Nährstoffzusammensetzung.


    Aber ehrlich, welcher Hunde- oder Katzenhalter blickt bei den vielen Herstellern, Marken und Inhalten wirklich durch? Ich nicht - zum Leidwesen meiner Hunde. Daher habe ich es mit einem unverbindlichen Futtercheck versucht der übrigens nicht nur für Hunde ist, sein Katzenfutter kann man dort auch finden.


    Das hat mir die weitere lange Suche nach dem richtigen Futter erspart: Hier müssen Ihr lediglich wenige Minuten investieren und einige konkrete Fragen zu Ihrem Hund oder Katze beantworten. Anschließend erhaltet Ihr, abgestimmt auf Ihren Liebling, bis zu fünf Futterproben als kostenloses Paket zugeschickt!


    Einfach den Futtercheck ausprobieren - ich bin sehr glücklich, auf diesem Weg nun das richtige Futter gefunden zu haben.


    Liebe Grüße Tobi hugging-dog-face



    Anzeige
  • Danke für den Link...
    Ja, ich bestätige sie mit Futter aus der Hand. Habe mir auch schon überlegt mit dem Clicker zu arbeiten, da sie diesen auch sehr gut kennt. Aber da weiß ich nicht genau wie ich es machen soll...nach jedem Sprung Click + Leckerlie, oder erst am Schluss. Oder soll ich es unterschliedlich machen...werde dies vielleicht im nächsten Training mal versuchen.

  • Also das Beagle nicht so schnell sind... nö. Wenn Bonny fehlerfei läuft schlägt sie auch so schnell keiner in der Schnelligkeit. Aber leider haben wir auf Turnieren das typische Beagelproblem, Schnüfellitis. Es gibt nur zwei Varianten Ganz vorne dabei oder Dis. Leider bin ich auf Turnieren selbst noch zu nervös und laufe dann manchmal Schrott, dann ist Beagelchen auch schnell abgelenkt, also muss ich immer in Bewegung sein und 100 % aufpassen, ansonsten sucht Miss übermotiviert sich selbst nen Weg.
    Aber wir arbeiten dran, Spass hat sie jedenfalls :lol:


    Lg Stefi und Bonny

  • ich mach zwar kein agility aber ths mit 3 beagle.


    gino mitlerweile in rente. hatte mit begeisterung mitgemacht. hat schnell gelernt, war leichtfuegrig. einziges problem war sein teilweises asoziales verhalten. gehorsam war nicht seine staerke, dafuer haben wir die punkte mit schnelligkeit rausgehohlt.


    nick mein erster leihhund. nachdem er wusste, was verlangt wird, hat er super mitgearbeitet. manchmal muss ich ihn etwas bremsen. unterortnung liebt er. manchmal aber etwas abgelenkt. unser problem was das vorlaufen beim huerdenlauf. es legte sich von einer sekunde auf die andere. wenhn ich ihm mehr getraut haette, waere unser letxter viekampf richtig gut geworden.


    dobby zweiter leihund. ich hab ihn erst im november uebernommen und 3 mal trainiert. das erste mal haben wir uns ersteinmal aneinander rangetasten. beim yweiten mal klappe es schon ganz gut. beim dritten mal, lief er aufmerksam und machte gerne mit. dobby wurde vorher etwas von einem jungen trainiert. dann sahs er 6 monate nur rum. bis ich ihn uebernommen habe. wir kannten uns schon, da ich ofters ihn und nick bei mit habe.


    auf dem platz gibt es sonst noch eine beagledame. auch sie arbeitet gerne und gut mit. leider hat frauchen selten yeit.



    mein fazit. ich will garkeinen hund, der ein perfektes gehorsam hat. immer volle punktzahl und erste plaetze. mein hund, soll eine herausforderung sein. ich sog nach ner disk. immer ist halt nen beagle. diese ausrede koennen andere nicht nehmen. also mein naechster hund sol eigentlich auch wieder ein beagle werden.

  • Du kannst unterschiedlich bestätigen, je nach Aufgabe:
    Wenn es darum geht, die Hindernisse schnell zu nehmen (mit speed nach vorne), dann bestätige hinter dem Hindernis - unabhängig von Dir. Also Futterbeutel oder Spielzeug werfen. Nur Futter werfen, ist unpraktisch, weil Hund dann womöglich suchen muss. Wenn Du die Belohnung von Dir löst, kann sich auch der Hund lösen.
    Soll Hund z.B. eine enge Wendung zu Dir machen, dann erfolgt die Bestätigung bei Dir.

    Corinna, Kalle Wirsch & Lilo Lila
    & Paco an der Regenbogenbrücke

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!

ANZEIGE