ANZEIGE
Avatar

Großer Hund = gefährlicher Hund???

  • ANZEIGE

    Also mich würd mal Eure Meinung zu folgendem interessieren:


    Gestern war ein Mitarbeiter von meinem Mann da und die beiden haben sich über Hunde unterhalten. Mal vorweg, mein Mann und ich sind totale Fans von großen Hunden, und deshalb haben wir natürlich auch ein großes Exemplar (Neufi-Schäfer-Goldie-Mix). So, der Mitarbeiter erklärte gestern meinem Mann, das er einen Schäfer hatte, der acht Jahre lang der liebste Hund überhaupt war und ihn dann plötzlich richtig "angegriffen" hätte. Wieso weshalb warum hat er nicht erklärt. Aber er ist wohl der Meinung, große Hunde wären viel gefährlicher als kleine Hunde und ich müsste schon mit meinen Kindern aufpassen etc. Natürlich sehe ich ein, das ein 40 kg Hund mehr Schaden anrichten kann als ein kleines Fellknäul.


    Aber ich bin der Meinung, das das Gemüt eines Hundes doch nichts mit der Größe zu tun hat, oder?


    Mich würden echt mal Meinungen zu diesem Thema interessieren!


    Liebe Grüße
    Steffie

  • ANZEIGE
  • ANZEIGE
  • nun, plötzliche Wesensänderungen können neurologische Ursachen haben. Auch der Besitzer kann die Ursache sein....


    Dass ein "grosser" Hund gefährlicher für ein Kleinkind ist, nun das ist rein physikalisch schon mal gegeben.


    ABER: Das Gemüt eines Hundes hat hinten und vorne nichts mit seiner Grösse zu tun. Das beruht auf Charakter, Zucht, Lebenserfahrungen, Erziehung, Umfeld, Besitzer, etc. etc.

    liebe Grüsse Kathrin und die Golden-Bande


    Caron - Golden Retriever - 28.06.2007
    Mojito - Golden Retriever - 05.04.2014
    Nevis - Golden Retriever - 25.03.2019

  • Blödsinn.


    Wenn der Hund ihn nach 8 Jahren angreift, war der Hund entweder krank oder er hat sich gegen erlittenes Unrecht gewehrt.


    Mit der Größe eines Hundes hat das nicht das Geringste zu tun.



    Gaby, Idefix und ihre schweren Jungs

    Lieben Gruß Gaby, ihre schweren Jungs und Finn

    Bruno

    • Neu

    Manchmal hilft einfach das richtige Futter - aber wie findet Ihr es?

    Ich hatte schon viele Hunde und die Erfahrungen haben mich gelehrt, dass jeder andere Ansprüche an die Ernährung hat. Mal legen sich Verdauungsstörungen durch eine Futterumstellung, ebenso können Fellprobleme abklingen. Schlanke Windhunde leiden nicht selten unter nervösen Störungen, wenn der Proteingehalt zu hoch ist; sie benötigen eher Kohlehydrate zur sofortigen Energiefreisetzung. Andere Rassen wie sportliche Huskys brauchen stattdessen hochwertige Proteine, während Kohlehydrate nur ansetzen würden.


    Das Alter spielt ebenso wie die Konstitution eine Rolle für den individuellen Bedarf und einige Krankheiten erfordern eine spezielle Nährstoffzusammensetzung.


    Aber ehrlich, welcher Hunde- oder Katzenhalter blickt bei den vielen Herstellern, Marken und Inhalten wirklich durch? Ich nicht - zum Leidwesen meiner Hunde. Daher habe ich es mit einem unverbindlichen Futtercheck versucht der übrigens nicht nur für Hunde ist, sein Katzenfutter kann man dort auch finden.


    Das hat mir die weitere lange Suche nach dem richtigen Futter erspart: Hier müssen Ihr lediglich wenige Minuten investieren und einige konkrete Fragen zu Ihrem Hund oder Katze beantworten. Anschließend erhaltet Ihr, abgestimmt auf Ihren Liebling, bis zu fünf Futterproben als kostenloses Paket zugeschickt!


    Einfach den Futtercheck ausprobieren - ich bin sehr glücklich, auf diesem Weg nun das richtige Futter gefunden zu haben.


    Liebe Grüße Tobi hugging-dog-face



    Anzeige
  • Naja, ein großer Hund ist insofern gefährlicher als ein kleiner (oder besser wäre es), wenn er halt austickt, angreift, beisst oder so...


    Da kann er schon mehr Schaden anrichten, als ein Winzling.
    Aber natürlich ist die Gefahr an sich, dass der Hund sich so verhält, bei einem kleinen Hund nicht geringer , als bei einem großen .

  • Zitat von "MarleyuIch"


    Aber ich bin der Meinung, das das Gemüt eines Hundes doch nichts mit der Größe zu tun hat, oder?


    Also ich finde schon, dass große Hunde oftmals anders vom Charakter her sind als Kleine.
    Meistens sind sie ruhiger und souveräner als die Kleinen, aber natürlich nicht immer. Kleinere Hunde werden oftmals nicht für voll genommen und müssen sich deshalb aufspielen.


    Ich denke die Angst vor großen Hunden kommt eben daher, dass wenn sie zubeissen größeren Schaden anrichten. Beißt ein kleiner ernsthaft sind die Verletzungen wesentlich geringer als bei einem Großen mit gleichen Absichten.

  • Das war ein Schäfi?
    Der Onkel meines Mannes ist bei der Polizei und arbeitet dort mit Hunden.Er sagt, weil Schäfis dazu neigen im Alter einen Hirntumor zu bekommen und dann auszuticken, werden die Hunde, egal wie gut und fit die auch sind, mit einem bestimmten Alter aus dem Dienst "suspendiert".
    Also denke ich auch, vielleicht hatte er Schmerzen und war krank.

  • Ja sicher kann ein großer Hund mehr Schaden anrichten als ein kleiner, wobei sich das bei Säuglingen und Kleinkindern relativiert.
    Aber ob ein Hund je auffällig wird oder nicht, das hat nun gar nichts mit der Größe zu tun.
    Ich sehe manchen kleinen Terrier als "problematischer" als manchen Neufundländer oder Mastino Neapolitano. Denn wie ein Hund tickt, das hängt doch eher mit seiner Zuchtgeschichte im Bezug auf seine Verwendung und eben seinem individuellen Charakter zusammen. Und wenn man jetzt von Hunden, die sich wegen Fehlbehandlung merkwürdig verhalten absieht, dann sind alle Hunde recht problemlos zu händeln, wenn sie im passenden Umfeld gelandet sind.


    LG
    das Schnauzermädel

    Wer die Dunkelheit fürchtet, kennt die Grausamkeit des Lichtes nicht.


    Es ist gut zu wissen, dass der Hund an sich gar keine Fehler zu machen in der Lage ist. Er reagiert höchstens anders, als wir es wünschten und erhoffen.
    (Helmut Kettelake)

  • ich denke genauso. er kommt aus ungarn, und die hundehaltung dort ist ein bissl anders als bei uns. er hat z.b. auch einen pit bull-opi, der immer nur in einem schuppen ist. der kennt das gar nicht anders. aber dort ist das wohl so... aber das ein hund dann auch mal austickt, wundert mich nicht wirklich. klar kann ein großer hund bei einem kind mehr schaden anrichten, muss ja gar nicht bös gemeint sein, sondern einfach aus wildheit oder beim spielen. wenn ich meine kids anschaue, die wiegen das gleiche wie der hund - noch, bald wird burli viel mehr wiegen als sie - und beim spielen muss ich - alle drei - immer mal wieder bremsen, weil sie es ja lustig finden, wenn burli ihnen auf die schultern springt. aber wie gesagt, der charakter hat ja nix mit der größe des hundes zu tun.

    • Neu

    Welches Futter ist das beste?

    Einer meiner Hunde war Allergiker und zudem ein eher mäkeliger Esser. Jetzt habe ich einen gemütlichen Senior aus dem Tierschutz, der leicht verwertbares Futter benötigt und außerdem Nährstoffe für die arthritischen Gelenke braucht.


    Bei jedem meiner Hunde stellte sich die Frage nach dem richtigen Futter: Welches verträgt der jeweilige Nahrungsspezialist am besten? Welches wird seinen Ansprüchen gerecht und kommt seiner Gesundheit zugute?


    Es war müßig und natürlich auch teuer, für meinen Allergiker das geeignete Futter zu finden. Ich weiß nicht mehr, wie viele Hersteller und Sorten ich durchprobiert habe - es war zum Verzweifeln. Irgendwann stieß ich auf den Futtercheck Schaden kann es nichts, also versuche ich es einfach, dachte ich.


    Gesagt, getan: Details zu meinem Hund wurden abgefragt und schon einige Tage später erhielt ich kostenlose Futterproben - optimal auf die Bedürfnisse meines Sensibelchens hin ausgesucht. Es gibt bis zu fünf Proben unterschiedlicher Hersteller. Tatsächlich war genau das Richtige dabei und die lange Suche hatte endlich ein Ende.


    Ich habe natürlich nicht lange gezögert, später auch für meinen Senior gleich einen Futtercheck gemacht und dank der kostenlosen Proben schnell das für ihn beste Futter gefunden. Versucht es selbst - auch für Katzen gibt es übrigens den kostenlosen Futtercheck!


    LG Chris hugging-dog-face


Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!

ANZEIGE