ANZEIGE
Avatar

Zeckenmittel und Zeckensaison 2011

  • ANZEIGE

    Leider ja! Nach ein paar Tagen sollte die Schwellung aber abklingen!

    Liebe Grüße

    Leni

    mit Aron und Balu im Herzen

  • ANZEIGE
  • Sagt mal, wie lange hats bei euch gedauert, bis die Bernsteinkette ihre Wirkung gezeigt hat?


    Sunny hat sie jetzt seit 5 Tagen um und trotzdem noch einige Zecken. :/

  • Die Bernsteinkette braucht wohl so 2-3 Wochen bis sie wirkt.


    Dass die Stellen anschwellen ist völlig normal, verschwindet nach ein paar Tagen wieder ;)


    Kokosöl kriegt Anjou ja sogar ins Futter. Der verträgt das super. Aber ist wahrscheinlich auch immer vom Hund abhängig...

    Mit Anjou und Joucas (Aussie und Toller)


    Im Herzen "Miko - mein ewiges Baby" (Thread ist unter dem Titel zu finden)

  • ANZEIGE
  • Zitat von "Heidesand"

    Glaubst du, die Kotzerei kommt vom Öl?!? Also ich z.B. tu' so wenig drauf....verrieben ist da nix zum Ablecken?!? Denk' ich mal, ich merke nichts bei Balu! Sch...Zecken, die versauen wirklich die schönste Zeit im Jahr! :sad2:


    Definitv. Es sind beide Hunde betroffen und das war das einzige was neu dazu kam und vorher waren sie quitschfidel. Keine Ahnung aber das müsste schon ein gewaltiger Zufall sein.

  • wir sind seit den antiparasitenalsbändern zeckenfrei :gut:

    LG Gaby und die 12 Pfoten.


    --------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
    Meine Hunde sind mein Leben - aber die Regeln müssen eingehalten werden.

    • Neu

    Manchmal hilft einfach das richtige Futter - aber wie findet Ihr es?

    Ich hatte schon viele Hunde und die Erfahrungen haben mich gelehrt, dass jeder andere Ansprüche an die Ernährung hat. Mal legen sich Verdauungsstörungen durch eine Futterumstellung, ebenso können Fellprobleme abklingen. Schlanke Windhunde leiden nicht selten unter nervösen Störungen, wenn der Proteingehalt zu hoch ist; sie benötigen eher Kohlehydrate zur sofortigen Energiefreisetzung. Andere Rassen wie sportliche Huskys brauchen stattdessen hochwertige Proteine, während Kohlehydrate nur ansetzen würden.


    Das Alter spielt ebenso wie die Konstitution eine Rolle für den individuellen Bedarf und einige Krankheiten erfordern eine spezielle Nährstoffzusammensetzung.


    Aber ehrlich, welcher Hunde- oder Katzenhalter blickt bei den vielen Herstellern, Marken und Inhalten wirklich durch? Ich nicht - zum Leidwesen meiner Hunde. Daher habe ich es mit einem unverbindlichen Futtercheck versucht der übrigens nicht nur für Hunde ist, sein Katzenfutter kann man dort auch finden.


    Das hat mir die weitere lange Suche nach dem richtigen Futter erspart: Hier müssen Ihr lediglich wenige Minuten investieren und einige konkrete Fragen zu Ihrem Hund oder Katze beantworten. Anschließend erhaltet Ihr, abgestimmt auf Ihren Liebling, bis zu fünf Futterproben als kostenloses Paket zugeschickt!


    Einfach den Futtercheck ausprobieren - ich bin sehr glücklich, auf diesem Weg nun das richtige Futter gefunden zu haben.


    Liebe Grüße Tobi hugging-dog-face



    Anzeige
  • Mission Kokosöl ist bei uns nun eingestellt.


    Ich habe es jetzt ca einen Monat getestet. Die ersten Tage dachte ich es hilft, seit einer Woche sammel ich nun aber jeden Tag mindestens 5 Zecken vom Hund. Der Arme fühlt sich schon an, als hätte er die Beulenpest :sad2:


    Morgen werde, wenn auch ungern, zum Tierarzt fahren und Advantix besorgen..

    Liebe Grüße von Marina mit


    Nero 04.05.2018

    Benny 25.01.2001 - 11.01.2016

  • Erste Zwischenbilanz nach knapp 1 Woche Kokosöl:


    Mein Coco-Bello ist endlich zeckenfrei :jump: :jump2: :jump:


    Nicht mal das Scalibor hat so gut gewirkt! Ich bin schwer begeistert und kokosiere den Hund nun weiter. Hoffentlich bleiben die Biester nun weg! Zudem gebe ich seit ca. 1 Woche Bierhefe-Flocken ins Futter - vielleicht liegt es auch mit daran.

  • Ich nehme Frontline, allerdingsnur in den Sommermonaten und auch nicht ganz regelmäßig |)


    Seit Jahren habe ich keine Zecke und auch keine Flöhe gesehen. :D

  • Hallo Leute,


    Habe einen altdeutschen Schäferhundi / 10 Monate alt (Balu).
    Es ist seine erste "Zeckensaison" und ich habe schon so ziemlich alles gekuft, was ohne die Chemiekeule Zecken fernhalten soll.... :| (Bernsteinkette, Bob Martin Spot On, cdVet Zeckenöl)
    Nur 1 Wort zu all dem Zeug: :muede2: MÜLL!

    Also ich kann euch nur raten euer Geld zu sparen und die Finger weg zu lassen von all diesen "Naturmitteln".
    Nur nebenbei,....ich arbeite bei keinem Pharma-Konzern oder habe sonst Verbindungen zu einem Hersteller der "Chemiekeulen"!
    Das natürlcihe Zeug taugt einfach nicht zur Fernhaltung diese Mistviecher! :sad2:


    Ich befreie den armen Hundi am Tag oft von mehr als 10 Zecken und dabei meide ich mittlerweile sogar die Wiesen und werfe ihm kaum noch sein Spielzeug. :|
    Es geht so einfach nicht weiter.
    Ich finde man muss die Nachteile der Chemie einfach ins Verhältnis zum Nutzen setzen. Heute kommt nun das bestellte Frontline. Ich kann es gar nicht mehr abwarten, den blöden Viechern endlich das Licht aus zu knipsen!
    :dead:


    Jetzt habe ich aber noch eine Frage, die mir bisher keiner (auch nicht der Hersteller) so wirklich beantworten konnte: Wenn ich vor 5 Tagen das Bob Martin Spot On aufgetragen habe und es in keiner Weise wirkt,....kann ich dann heute das Frontline dazu auftragen, oder muss ich jetzt die 4 Wochen abwarten (weil so lange soll der Schutz laut Bob Martin ja anhalten)!?


    Kann mir da jemand von euch weiterhelfen?
    Ist vielleicht ein Tiearzt im Forum, der sich mit den beiden Mitteln auskennt?
    Vielen Dank im Voraus!


    Sonic20000

  • Zitat von "Blueshadow"

    Erste Zwischenbilanz nach knapp 1 Woche Kokosöl:


    Mein Coco-Bello ist endlich zeckenfrei :jump: :jump2: :jump:


    Nicht mal das Scalibor hat so gut gewirkt! Ich bin schwer begeistert und kokosiere den Hund nun weiter. Hoffentlich bleiben die Biester nun weg! Zudem gebe ich seit ca. 1 Woche Bierhefe-Flocken ins Futter - vielleicht liegt es auch mit daran.


    Habe gestern nen halben Liter Kokosöl gekauft. Bin total gespannt, ob es wirkt =D

    Liebe Grüße aus Leipzig von Tina mit
    Wildschwein Pepper, Deutsche Schäferhündin (*2006)
    Frettchen Hazel, Welsh Corgi Cardigan (*13.12.2013)


    Fotothread der Pfeffernüsse


    "Denn du bist mein Hund - und ich bin Dein Mensch."

    • Neu

    Welches Futter ist das beste?

    Einer meiner Hunde war Allergiker und zudem ein eher mäkeliger Esser. Jetzt habe ich einen gemütlichen Senior aus dem Tierschutz, der leicht verwertbares Futter benötigt und außerdem Nährstoffe für die arthritischen Gelenke braucht.


    Bei jedem meiner Hunde stellte sich die Frage nach dem richtigen Futter: Welches verträgt der jeweilige Nahrungsspezialist am besten? Welches wird seinen Ansprüchen gerecht und kommt seiner Gesundheit zugute?


    Es war müßig und natürlich auch teuer, für meinen Allergiker das geeignete Futter zu finden. Ich weiß nicht mehr, wie viele Hersteller und Sorten ich durchprobiert habe - es war zum Verzweifeln. Irgendwann stieß ich auf den Futtercheck Schaden kann es nichts, also versuche ich es einfach, dachte ich.


    Gesagt, getan: Details zu meinem Hund wurden abgefragt und schon einige Tage später erhielt ich kostenlose Futterproben - optimal auf die Bedürfnisse meines Sensibelchens hin ausgesucht. Es gibt bis zu fünf Proben unterschiedlicher Hersteller. Tatsächlich war genau das Richtige dabei und die lange Suche hatte endlich ein Ende.


    Ich habe natürlich nicht lange gezögert, später auch für meinen Senior gleich einen Futtercheck gemacht und dank der kostenlosen Proben schnell das für ihn beste Futter gefunden. Versucht es selbst - auch für Katzen gibt es übrigens den kostenlosen Futtercheck!


    LG Chris hugging-dog-face


Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!

ANZEIGE