ANZEIGE
Avatar

Hundeschneeanzug

  • ANZEIGE

    Hallo!
    Ich habe da mal eine Frage an Euch. Ich habe einen Malteser. D.h., er hat ziemlich kurze Beinchen und ganz langes Fell, welches auchmal am Boden scheuert. Nun habe ich im Winter ständig das Problem, dass er sich richtig schmutzig macht und das Fell durch den Schmutz beim Sparziergang verklebt und ich ihn hinterher ständig bürsten muß, damit er sich nicht verletzt, wenn sich das Fell vertütelt und er sich daran kratzt. Habe dieses schon einmal erlebt. Da war sein Fell auch verwuschelt, er kratze sich und blieb mit seinen Krallen drin hängen. Ich achte immer darauf, dass ich ihn täglich bürste, damit so etwas nicht wieder vorkommt. Da ziehe meinem Malteser auch immer einen Hundemantel im Winter an, damit er sich nicht erkältet wegen der fehlenden Unterwolle.
    Nun hat mir meine Freundin einen Hundeschneeanzug bei Casally gekauft http://www.casally.de/Hundebek…nee-schwarz-mit-Fell.html
    Ich weiß jetzt nicht, ob es übertrieben ist, so einen Ganzkörperanzug anzuziehen? Er läuft damit ja auch und er ist echt toll, aber ich weiß nicht, ob es zuviel des Guten ist?
    Würde gerne mal Eure Meinung dazu wissen.

  • ANZEIGE
  • Zitat

    Ich weiß jetzt nicht, ob es übertrieben ist, so einen Ganzkörperanzug anzuziehen? Er läuft damit ja auch und er ist echt toll, aber ich weiß nicht, ob es zuviel des Guten ist?


    Wie fühlt der Hund sich mit dem Anzug? Ihm geht es gut damit, nehme ich mal an. Ihn stört der Anzug nicht, er weicht nicht durch. Was spielt es da für eine Rolle was die Umwelt dazu sagt.


    Nicht falsch verstehen, ich habe nichts dagegen das du fragst. Aber die Frage zielt ja darauf das es sein könnte das man etwas macht was andere als übertrieben ansehen könnten.


    Und das sollte einem wurscht sein wenn es dem Hund gut tut.


    Ich werde mich da auch noch richtig amüsieren können. Denn auch Ashkii wird so ein Teil, allerdings ohne Futter da er viel Fell hat, bekommen. Wird lustig wie die Umwelt darauf reagieren wird :D

    LG Terry mit Ashkii - sowie Nia, Barry, Brinky, Miez, Balu und Jimmy im Herzen
    - Das größte Kommunikationsproblem ist, dass wir nicht zuhören um zu verstehen. Wir hören zu um zu antworten / Verfasser mir unbekannt -

  • Danke! Du hast ins Schwarze getroffen. Ich hatte tatsächlich Sorge, dass die Leute alle mit dem Finger auf mich zeigen, wenn ich so mit meinem Hund draußen spazierengehe. Lebe dörflicher und da hatte ich halt Sorge.
    Total unbegründet!! Ich bin jetzt mit meiner Süßen raus in dem Schneeanzug und habe nur positive Reaktionen bekommen und nicht nur von den Leuten, auch von meinem Hund, der erleichtert war, nicht nach unserer Wanderung gleich von oben bis unten bearbeitet werden zu müssen :gut:

  • ANZEIGE
  • Na hört sich ja super an. Ich habe nämlich auch keine Lust mehr auf einen völlig durch geweichten Hund wenn ich nur die kleinen Pipi-Runden gehe. Bei Ashkii nutzt ja noch nicht mal das reine abrubeln. Über ihn müsste ich mich mit Fön und Bürste bei jeder noch so kleinen Runde her machen.


    Ashkii muss da allerdings noch ein wenig warten, denn die Regenanzüge von Hurta sind mir entschieden zu teuer. Brauche sie ja für einen mittel großen Hund.


    Bin dabei mich mal ein wenig um zu hören ob man sowas auch selbst nähen kann und ob es dadurch billiger wird.


    Was mir jetzt noch fehlt (oder habe ich es übersehen) sind Fotos von deinem Kleinen, mit ohne ohne Anzug :D


    Hach und einen Pudel hast du ja auch noch. Na von dem natürlich auch :D

    LG Terry mit Ashkii - sowie Nia, Barry, Brinky, Miez, Balu und Jimmy im Herzen
    - Das größte Kommunikationsproblem ist, dass wir nicht zuhören um zu verstehen. Wir hören zu um zu antworten / Verfasser mir unbekannt -

  • Den Link für den Anzug muss ich mal ganz schnell meiner Mama schicken.
    Die ist auch auf der Suche nach so was.


    Sie hat auch nen Malteser und Lena findet den Schnee so toll. Leider kommt sie immer nur ein paar Schritte weit und an ihren Beinen bleibt der Schnee sofort in den Haaren hängen, sodass sie vor lauter Schneeklumpen nicht weit kommt.
    Mit so einem Anzug hätte sie wohl weit mehr Spaß im Schnee.

    Viele Grüße aus Velbert
    Michaela

    • Neu

    Manchmal hilft einfach das richtige Futter - aber wie findet Ihr es?

    Ich hatte schon viele Hunde und die Erfahrungen haben mich gelehrt, dass jeder andere Ansprüche an die Ernährung hat. Mal legen sich Verdauungsstörungen durch eine Futterumstellung, ebenso können Fellprobleme abklingen. Schlanke Windhunde leiden nicht selten unter nervösen Störungen, wenn der Proteingehalt zu hoch ist; sie benötigen eher Kohlehydrate zur sofortigen Energiefreisetzung. Andere Rassen wie sportliche Huskys brauchen stattdessen hochwertige Proteine, während Kohlehydrate nur ansetzen würden.


    Das Alter spielt ebenso wie die Konstitution eine Rolle für den individuellen Bedarf und einige Krankheiten erfordern eine spezielle Nährstoffzusammensetzung.


    Aber ehrlich, welcher Hunde- oder Katzenhalter blickt bei den vielen Herstellern, Marken und Inhalten wirklich durch? Ich nicht - zum Leidwesen meiner Hunde. Daher habe ich es mit einem unverbindlichen Futtercheck versucht der übrigens nicht nur für Hunde ist, sein Katzenfutter kann man dort auch finden.


    Das hat mir die weitere lange Suche nach dem richtigen Futter erspart: Hier müssen Ihr lediglich wenige Minuten investieren und einige konkrete Fragen zu Ihrem Hund oder Katze beantworten. Anschließend erhaltet Ihr, abgestimmt auf Ihren Liebling, bis zu fünf Futterproben als kostenloses Paket zugeschickt!


    Einfach den Futtercheck ausprobieren - ich bin sehr glücklich, auf diesem Weg nun das richtige Futter gefunden zu haben.


    Liebe Grüße Tobi hugging-dog-face



    Anzeige

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!

ANZEIGE