ANZEIGE
Avatar

Richtige Fellpflege für Wuschelhund?

  • ANZEIGE

    Hallo zusammen,


    mich würde interessieren, wie man am besten Bolonka-ähnliches Fell pflegt. Also mittellanges weiches Fell mit wenig Unterwolle.
    Janosch hat am gesamten Körper gleichlanges Fell, da kommt es dann am Bart, After usw. zu Verklebungen.
    Ich schneid das dann auch frei, aber den Bart möchte ich ihm schon lassen.
    Sollte man das einfach regelmäßig waschen (was geht am besten? Waschlappen?)?
    Auch an den Pfoten verkleben die Haare durch das Wasser und Dreck, sehen aber eigentlich sauber aus.


    Und auf lange Sicht gesehen, sollte man das Fell im Sommer trimmen, furminieren, oder brauchts nichts spezielles außer bürsten?


    Ich hab hier noch zwei Bilder wenn das hilft:




    Freu mich auf eure Antworten =)

  • ANZEIGE
  • Unser Bobby hat wuschelige Locken und Wellen und keine Unterwolle. Er wird jeden Tag mit Kamm und Bürste gekämmt. Im Sommer bekommt er eine pflegeleichte "Kurzhaarfrisur". Sonst schwitzt er sich tod. Im Winter lassen wir einfach wachsen. Außer zwischen den Pfotenballen und am Popo. Da schneide ich regelmäßig das Fell kurz.
    Da Bobby dazu neigt Schmutz gradezu anzuziehen, wird er ab und zu in die Badewanne gesetzt. Da kann er dann planschen :gut:was er super findet. Danach ist der Hund wieder sauber, aber das Wasser und das Bad... :schockiert:

    Man soll in einem Rosenhaufen niemals ohne Hosen raufen...

  • ANZEIGE
  • Warum hast du denn deine Antwort gelöscht?
    Ich fand sie sehr hilfreich. :gut:


    Ich hab jetzt auch ein Schampoo und nen Conditioner auf der Cacib gekauft. Aber die Marke die du mir empfohlen hast gibts bei uns in der Nähe im Hundemaxx, da wollte ich demnächst mal schaun.


    Sorry, dass ich nicht geantwortet habe. Wenn ichs nicht sofort mache vergesse ichs meistens.

    • Neu

    Manchmal hilft einfach das richtige Futter - aber wie findet Ihr es?

    Ich hatte schon viele Hunde und die Erfahrungen haben mich gelehrt, dass jeder andere Ansprüche an die Ernährung hat. Mal legen sich Verdauungsstörungen durch eine Futterumstellung, ebenso können Fellprobleme abklingen. Schlanke Windhunde leiden nicht selten unter nervösen Störungen, wenn der Proteingehalt zu hoch ist; sie benötigen eher Kohlehydrate zur sofortigen Energiefreisetzung. Andere Rassen wie sportliche Huskys brauchen stattdessen hochwertige Proteine, während Kohlehydrate nur ansetzen würden.


    Das Alter spielt ebenso wie die Konstitution eine Rolle für den individuellen Bedarf und einige Krankheiten erfordern eine spezielle Nährstoffzusammensetzung.


    Aber ehrlich, welcher Hunde- oder Katzenhalter blickt bei den vielen Herstellern, Marken und Inhalten wirklich durch? Ich nicht - zum Leidwesen meiner Hunde. Daher habe ich es mit einem unverbindlichen Futtercheck versucht der übrigens nicht nur für Hunde ist, sein Katzenfutter kann man dort auch finden.


    Das hat mir die weitere lange Suche nach dem richtigen Futter erspart: Hier müssen Ihr lediglich wenige Minuten investieren und einige konkrete Fragen zu Ihrem Hund oder Katze beantworten. Anschließend erhaltet Ihr, abgestimmt auf Ihren Liebling, bis zu fünf Futterproben als kostenloses Paket zugeschickt!


    Einfach den Futtercheck ausprobieren - ich bin sehr glücklich, auf diesem Weg nun das richtige Futter gefunden zu haben.


    Liebe Grüße Tobi hugging-dog-face



    Anzeige
  • Meine beiden Tibet Terrier haben ja auch langes Fell mit teilweise (jetzt im Winter) vieler Unterwolle. Im Winter hole ich eigentlich nur die lose Wolle raus (mit dem normalen Kamm) da es sonst Filze gibt. Im Frühjahr werden die beiden richtig "entwollt", also alle Unterwolle rausgekämmt, die nur rauskommt. Dann haben die im Sommer auch mit langem Fell kein Problem.
    Schmutzige Pfoten und Hintern werden in der Wanne mit lauwarmen Wasser abgeduscht und dann abgetrocknet. Noch im feuchten Zustand mit einer Bürste durchgegangen, dann gibt es auch keinen Filz.
    Wenn im Bart mal ein bißchen Dreck drin sein sollte, einfach mit einem Waschlappen entfernen.

    LG
    Christiane mit Attila und Kirana

  • kann dir die grüne LesPooches sehr empfhelen die Bolonkabesitzerin hier borgt sich meine 2x wöchentlich aus. Ziept nicht und holt sanft jeden Knoten raus. Ansonste kürze ich den Kleinen immer mal die Pfötchen und bringe nen bissl Form rein Winkelung hinten nachschneiden und BAuchlinie das reicht schon um weniger Dreck und so mit rumzuschleppen.

  • Jhala


    Oh, danke!


    wie kämmst du die Unterwolle raus? Mit dem Furminator?
    Ich glaube der Kleine hat kaum Unterwolle. Es fühlt sich nicht so an und man kann auch nur ganz wenige haare erkennen.


    ich hätt noch ne Frage zu den Augenbrauenhaaren. Bei Janosch hängen Haare in die Augen und ich kann die Knopfaugen nicht mehr sehen. Ich hab sie ihm jetzt gekürzt, aber da waren ja auch die Tasthaare dabei.


    Ich denke übrigens inzwischen auch, das evtl. Tibet Terrier bei ihm drin ist, er hat nur die langen haare nicht.



    Lockenwolf
    Danke für den Tipp, ich werd mal danach Ausschau halten wenn ich wieder im Hundemaxx bin.
    Glaubst du das kürzen würde bei sowas helfen?


  • Hallo.
    Wir haben auch einen Wuschel mit fast keiner Unterwolle. Die Frau vom Hundesalon sagt es sei ein Trimmfell. Wir haben sie einmal trimmen lassen und da ging ganz viel raus und sie war dann ziemlich kurzhaarig. Jetzt lassen wir es grad wachsen und kämmen sie immer mal wieder.
    Den Dreck aus dem Bart und den Pfoten waschen wir mit feuchten Handtüchern raus und wenn`s ganz schlimm ist, machen wir ein "Fußbad" in der Badewanne.
    Zwischen den Zehen schneiden wir die Haare etwas kürzer, weil sich sonst Eis und Dreckbrocken bilden, die sie beim Laufen stören. Und den Bart unten am Kinn schneiden wir kürzer, wenn er so lang ist, dass er im Fressen hängt und es unförmig aussieht.
    Außerdem haben wir noch einen "Trimmkamm" mit dem wir ab und zu das abgestorbene Fell rauskämmen, aber nicht so oft sonst sieht sie nicht mehr wuschelig aus.
    Aber so wirklich die Lösung haben wir auch noch nicht gefunden. :???:

  • Die LesPooches bekommst du nur auf Ausstellungen oder im Netz. Ist auch etwas teuer (38€) aber hält nen Hundeleben lang. Habe auch erst gedacht oh Gott lass die Pudelleute mal reden sowas brauchste nicht aber mittlerweile habe ich 3 verschiedene und würde sie nicht mehr tauschen wollen. Vergiss die billigen Plagiate da kaufste 4 im halben Jahr von und zerkratzt die empfindliche Hundehaut gleich mit.


    Würde sagen du hast ein sehr Matschliebendes süßes Monster. Ich würde versuchen einfach ein biss zu kürzen nicht viel so dass es eben gleichmäßig aussieht. Und ich tu meine Kleene wenn sie so aussieht einfach in die Wann und mach ne Unterbodenwäsche. Habe so ein Super saugschwammwunderlappen von Netto für die Autowäsche das ZTeil saugt total viel Nässe raus dann ist sie schon fast trocken. Dauert keine 5 Minuten.


    Hab ich schon erwähnt dass ich die Kleine ja mega süß finde?

    • Neu

    Welches Futter ist das beste?

    Einer meiner Hunde war Allergiker und zudem ein eher mäkeliger Esser. Jetzt habe ich einen gemütlichen Senior aus dem Tierschutz, der leicht verwertbares Futter benötigt und außerdem Nährstoffe für die arthritischen Gelenke braucht.


    Bei jedem meiner Hunde stellte sich die Frage nach dem richtigen Futter: Welches verträgt der jeweilige Nahrungsspezialist am besten? Welches wird seinen Ansprüchen gerecht und kommt seiner Gesundheit zugute?


    Es war müßig und natürlich auch teuer, für meinen Allergiker das geeignete Futter zu finden. Ich weiß nicht mehr, wie viele Hersteller und Sorten ich durchprobiert habe - es war zum Verzweifeln. Irgendwann stieß ich auf den Futtercheck Schaden kann es nichts, also versuche ich es einfach, dachte ich.


    Gesagt, getan: Details zu meinem Hund wurden abgefragt und schon einige Tage später erhielt ich kostenlose Futterproben - optimal auf die Bedürfnisse meines Sensibelchens hin ausgesucht. Es gibt bis zu fünf Proben unterschiedlicher Hersteller. Tatsächlich war genau das Richtige dabei und die lange Suche hatte endlich ein Ende.


    Ich habe natürlich nicht lange gezögert, später auch für meinen Senior gleich einen Futtercheck gemacht und dank der kostenlosen Proben schnell das für ihn beste Futter gefunden. Versucht es selbst - auch für Katzen gibt es übrigens den kostenlosen Futtercheck!


    LG Chris hugging-dog-face


Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!

ANZEIGE