ANZEIGE
Avatar

Schleppleinenzeit -.-

  • ANZEIGE

    Seit heute ist es besiegelt. Die Schleppleine muss wieder ran.


    Milo ist jetzt 16 1/2 Monate alt und ist somit in der "zweiten Pubertät". Er fängt an seinen Radius immens zu vergrößern, und zeigt mir den Stinkefinger.


    Da ist auf diese Aktionen keine Lust hab, kommt jetzt entgültig die Schlepp dran - nur eines frage ich mich:


    Ich gehe gerne mit vielen anderen spazieren und wir lassen die Hunde dabei toben, oder schieben auch mal ne UO mit ein.


    Wie mache ich das mit der Schleppleine? Er soll ja nicht, sobald andere Hunde dabei sind, wieder anfangen seinen Radius zu vergrößern.


    Trotzdem will ich, dass er weiterhin viele soziale Kontakte hat.


    Ich hoffe ihr versteht was ich meine, denn an der Schlepp will ich ihn nicht spielen lassen, nicht dass sich wer verletzt!




    Ich hasse die Schleppleine :headbash:

    Liebe Grüße von Sandra
    mit
    Milo (Australian Shepherd *07.09.09) und Cole (Australian Shepherd *22.04.2016)

  • ANZEIGE
  • hm an der schleppe spielen ist so ein ding. ich würds nicht machen. wie oft trefft ihr euch mit dieser hunderunde?


    für einen hund ist das jetzt nicht so dramatisch, wenn er nicht jeden tag kontakt zu anderen hunden hat.

  • Und wenn du vielleicht nen "Super-Rückruf" konditionierst und ein paar Aufmerksamkeits-Übungen machst?


    Seit ich weiß, dass mein Hund zu 100% durch einen Pfiff abrufbar ist, kann er immer freilaufen. Aber das muss eben erst aufgebaut werden.


    Ich persönlich würde ihn nicht an der Schlepp spielen lassen. Wenn er da mal richtig reinrennt oder selber drüber stolpert...

  • ANZEIGE
  • ich hatte heute noch kein Bock auf Schleppleine. Also hab ich ihn jedes Mal zurückgerufen, wenn er angefangen hat weit vorzulaufen.


    Nur manchmal hab ich auch einfach keine Lust ihn ständig verbal zu korrigieren und dann kommt die Schlepp dran :)

    Liebe Grüße von Sandra
    mit
    Milo (Australian Shepherd *07.09.09) und Cole (Australian Shepherd *22.04.2016)

  • Aber vielleicht würden da ein paar Aufmerksamkeits-Übungen schon reichen, damit es gar nicht zu einer verbalen Korrektur kommen muss.


    Zb. IK (Ignoranz-Karree), eine gute Variante zu üben, dass der Hund auf dich achtet.


    Dabei hast du den Hund an der Schlepp, anfangs etwa 5m und läufst immer im Viereck. Kannst du dir auch abstecken. Du läufst einfach und sagst nichts zu deinem Hund! Jedesmal wenn er von alleine zu dir kommt und aufmerksam ist, wird gelobt :smile:


    ich find den Thread dazu aber grade nicht...

    • Neu

    Manchmal hilft einfach das richtige Futter - aber wie findet Ihr es?

    Ich hatte schon viele Hunde und die Erfahrungen haben mich gelehrt, dass jeder andere Ansprüche an die Ernährung hat. Mal legen sich Verdauungsstörungen durch eine Futterumstellung, ebenso können Fellprobleme abklingen. Schlanke Windhunde leiden nicht selten unter nervösen Störungen, wenn der Proteingehalt zu hoch ist; sie benötigen eher Kohlehydrate zur sofortigen Energiefreisetzung. Andere Rassen wie sportliche Huskys brauchen stattdessen hochwertige Proteine, während Kohlehydrate nur ansetzen würden.


    Das Alter spielt ebenso wie die Konstitution eine Rolle für den individuellen Bedarf und einige Krankheiten erfordern eine spezielle Nährstoffzusammensetzung.


    Aber ehrlich, welcher Hunde- oder Katzenhalter blickt bei den vielen Herstellern, Marken und Inhalten wirklich durch? Ich nicht - zum Leidwesen meiner Hunde. Daher habe ich es mit einem unverbindlichen Futtercheck versucht der übrigens nicht nur für Hunde ist, sein Katzenfutter kann man dort auch finden.


    Das hat mir die weitere lange Suche nach dem richtigen Futter erspart: Hier müssen Ihr lediglich wenige Minuten investieren und einige konkrete Fragen zu Ihrem Hund oder Katze beantworten. Anschließend erhaltet Ihr, abgestimmt auf Ihren Liebling, bis zu fünf Futterproben als kostenloses Paket zugeschickt!


    Einfach den Futtercheck ausprobieren - ich bin sehr glücklich, auf diesem Weg nun das richtige Futter gefunden zu haben.


    Liebe Grüße Tobi hugging-dog-face



    Anzeige
  • Zitat von "Claricia"

    er von alleine zu dir kommt und aufmerksam ist, wird gelobt :smile:


    ich find den Thread dazu aber grade nicht...


    der würde mich aber sehr interessieren :gut:

    Liebe Grüße von Sandra
    mit
    Milo (Australian Shepherd *07.09.09) und Cole (Australian Shepherd *22.04.2016)

  • Betty hängt auch grad wieder an der SL. sie ist jetzt 15 Monate alt, hat ordentlich Jagtrieb und wohl eine sehr ausgeprägte pubertäre Phase =) Ihr Lieblingskumpel und sie spielen völlig problemfrei mit der Schlepp. Ich lass das Ende eigentlich immer los und die beiden raufen sich ohne zu verheddern durch den Matsch. Hängt doch mal was fest befrei ich sie und gut ist. Also bei uns ist das wirklich kein Problem :???:

  • Leila ist gerade auch an der Schlepp und tobt wie ein irres Wildschwein mit ihrem Bruder durch die Wiesen und Felder..... :roll:


    Ich habe eher das Problem, dass Leila hinter ihrem Bruder her möchte und der Radius der Schlepp dafür zu klein ist (Schlepp hat über 15 m!)


    Mich stresst das SL-Training gerade ohne Ende. Aber da wir hier überall Wild haben ( :zensur: ) - ausser auf der Hauptstraße - gehts nicht ohne.


    Dauernd verheddere ich mich in Büschen und Bäumen.... Ausserdem habe ich das Gefühl, seit der Schleppzeit verschwindet unser "hier" immer mehr. Sie hört nicht mehr so wie früher. Wartet immer auf die Begrenzung durch die Schlepp... wir haben auch jeden Stopp und Blickkontakt belohnt .... inzwischen zweifle ich echt.


    Ach menno - Sie ist so ein Traumhund - bis auf die Jagerei...


    Vorhin war ich mit den Kids und Leila kurz im Dorf beim Bäcker und beim Schlecker und hatte statt Schlepp die Flexi-Leine drann (ist im Dorf ja echt blöd..)


    Fräulein steht nur in der Leine, hört nix.... AAAArrrgh.


    heute einfach mal genervte Grüße
    Astrid

    Haart der????

    • Neu

    Welches Futter ist das beste?

    Einer meiner Hunde war Allergiker und zudem ein eher mäkeliger Esser. Jetzt habe ich einen gemütlichen Senior aus dem Tierschutz, der leicht verwertbares Futter benötigt und außerdem Nährstoffe für die arthritischen Gelenke braucht.


    Bei jedem meiner Hunde stellte sich die Frage nach dem richtigen Futter: Welches verträgt der jeweilige Nahrungsspezialist am besten? Welches wird seinen Ansprüchen gerecht und kommt seiner Gesundheit zugute?


    Es war müßig und natürlich auch teuer, für meinen Allergiker das geeignete Futter zu finden. Ich weiß nicht mehr, wie viele Hersteller und Sorten ich durchprobiert habe - es war zum Verzweifeln. Irgendwann stieß ich auf den Futtercheck Schaden kann es nichts, also versuche ich es einfach, dachte ich.


    Gesagt, getan: Details zu meinem Hund wurden abgefragt und schon einige Tage später erhielt ich kostenlose Futterproben - optimal auf die Bedürfnisse meines Sensibelchens hin ausgesucht. Es gibt bis zu fünf Proben unterschiedlicher Hersteller. Tatsächlich war genau das Richtige dabei und die lange Suche hatte endlich ein Ende.


    Ich habe natürlich nicht lange gezögert, später auch für meinen Senior gleich einen Futtercheck gemacht und dank der kostenlosen Proben schnell das für ihn beste Futter gefunden. Versucht es selbst - auch für Katzen gibt es übrigens den kostenlosen Futtercheck!


    LG Chris hugging-dog-face


Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!

ANZEIGE