Avatar

Rohes Schweinefleisch gefressen!

  • ANZEIGE

    Okay, ich bin sagen wir mal leicht panisch.


    Gerade ruft mich jemand an und sagt, dass meine Schwiegermutter meinem Hund gestern Schweinefleisch gegeben hat. Roh.


    Ich sofort in der Tierklinik angerufen und gefragt, was ich jetzt machen soll. Die meinten, wenn das Schweinefleisch den Aujeszki Virus gehabt hätte, wäre der Hund längst tot.


    Meine Schwägerin meint, man würde dass erst nach 2-10 Tagen merken.


    Was ist nun wirklich los? Der Hund ist absolut okay, sitzt hier neben mir.


    (Das ich koche vor Wut und meine Schwiegermuttter erdrosseln könnte, brauchich wohl nicht zu sagen. Auc meinen Freund, der nicht gefragt hat was das für Fleisch ist) :zensur:


    Hilfesuchende Grüße,

    Franzi & Titus (Miniature Australian Shepherd, *21.5.2010)


    The power of imagination makes us infinite.

  • ANZEIGE
  • Der Ausbruch des Virus kann bis zu 10 Tage dauern. Wenn das Fleisch von einem deutschen Tier war würde ich mir jetzt nicht sooo die Gedanken machen da dieser Virus hier wohl aus ausgerottet gilt(zumindest bei den Hausscheinen).
    Mach Dir mal keinen Kopp, er wird schon nicht tot umfallen, ich kenne aber Deine Sorge, die hab ich mir auch schon gemacht :roll:

  • Mach dir da mal keine zu großen Sorgen. Ich kenne Leute die füttern ihren Hund schon ewig mit Schweinefleisch und sind diesbezüglich beratungsresistent. Die tatsächlich Chance an dem Virus zu erkranken und schon sehr gering. Mach dich bloß nicht irre ....


    ... obwohl ich weiß man hat gut reden ... mir ging es auch nicht besser als ich dachte mein Hund hätte Rattengift aufgenommen.

    Liebe Grüße
    Fanta


    Fotos und Videos meiner beiden Rabauken


    Dein erster Hund wird nie das werden was Du erwartest. Aber alle anderen nach ihm, werden nie wieder das für Dich sein, was Dein erster Hund war.

  • ANZEIGE
  • Boomer hat sich öfter selber an Schweinefleischabfällen bedient. Die wurden von einer kleinen Schlachterei für die Dorfhunde vor die Türe geworfen. Da sah man dann Hund um Hund immer wieder hin und her trotten, bis alle Abfälle in die diversen Vorratsbunker verteilt waren... Boomer ist nicht an Aujetzky gestorben.... :p

    • Neu

    Manchmal hilft einfach das richtige Futter - aber wie findet Ihr es?

    Ich hatte schon viele Hunde und die Erfahrungen haben mich gelehrt, dass jeder andere Ansprüche an die Ernährung hat. Mal legen sich Verdauungsstörungen durch eine Futterumstellung, ebenso können Fellprobleme abklingen. Schlanke Windhunde leiden nicht selten unter nervösen Störungen, wenn der Proteingehalt zu hoch ist; sie benötigen eher Kohlehydrate zur sofortigen Energiefreisetzung. Andere Rassen wie sportliche Huskys brauchen stattdessen hochwertige Proteine, während Kohlehydrate nur ansetzen würden.


    Das Alter spielt ebenso wie die Konstitution eine Rolle für den individuellen Bedarf und einige Krankheiten erfordern eine spezielle Nährstoffzusammensetzung.


    Aber ehrlich, welcher Hunde- oder Katzenhalter blickt bei den vielen Herstellern, Marken und Inhalten wirklich durch? Ich nicht - zum Leidwesen meiner Hunde. Daher habe ich es mit einem unverbindlichen Futtercheck versucht der übrigens nicht nur für Hunde ist, sein Katzenfutter kann man dort auch finden.


    Das hat mir die weitere lange Suche nach dem richtigen Futter erspart: Hier müssen Ihr lediglich wenige Minuten investieren und einige konkrete Fragen zu Ihrem Hund oder Katze beantworten. Anschließend erhaltet Ihr, abgestimmt auf Ihren Liebling, bis zu fünf Futterproben als kostenloses Paket zugeschickt!


    Einfach den Futtercheck ausprobieren - ich bin sehr glücklich, auf diesem Weg nun das richtige Futter gefunden zu haben.


    Liebe Grüße Tobi hugging-dog-face



    Anzeige

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!