ANZEIGE
Avatar

Hund unerwünscht

  • ANZEIGE

    Hallo,


    angeregt durch einen anderen Thread hier... Wie reagiert ihr, wenn sich Verwandte oder Freunde euren Hund explizit ausladen?


    Beispiele:
    - Ein halbes Jahr lang dufte Finja nicht mit zu den Verwandten. Dann wurde einmal eine Ausnahme gemacht. Es lief gut. Beim nächsten mal wieder Hundeverbot - es könnte beim Schütteln ein Hundehaar auf den Esstisch geraten.
    Das Paar hatte damals selbst einen Hund, es ist viel gefliest, Finja hat sich dort gut benommen. Bei uns heißt es dann einvernehmlich - einer bleibt mit dem Hund daheim. Ist kein Problem, aber doof...


    - Ein anderes Paar... Finja war gaanz zu Anfang mal mit, sie war etwas hibbelig aber es war ok. Nun sind wir wieder eingeladen, aber ohne Hund. Er hat panisch den Telefonhörer an seine Frau weitergegeben "kläre du das". Hund darf nicht mit, weil einer der Gäste eine Hundehaarallergie hat. Ich bin mir jedoch ziemlich sicher, dass der besagte Gast mal dabei war, als ein kleinerer Hund bei denen zu Besuch war. Ganz direkt - ich halte es für eine Ausrede.


    In beiden Fällen ist ein Paar dabei, die Finja anscheinend nicht mögen und so einen großen Einfluss haben, dass sämtliche Gastgeber Finja ausladen. Wie wäre mal ein offenes Wort? Ich leine Finja zur Not drinnen an oder nehme eine Stoff-Box wenn jemand Angst haben sollte...


    Finja bleibt sehr ungern alleine, brauchen wir in der Praxis auch nur selten... Mit An- und Abreise wäre sie mehrere Stunden alleine. Im Auto bleibt sie länger alleine, ist aber derzeit zu kalt.
    Finja ist ein Familienmitglied und kommt mit - oder einer von uns bleibt daheim.


    Zudem sehen wir das eher als Schikane. Menschen, die wirklich ein Problem mit Finja haben dürfen das gerne sagen. Ich nehme da Rücksicht drauf. Anfangs habe ich mich bei entfernten Bekannten noch nicht mal getraut zu fragen und Finja ist wie selbstverständlich im Auto geblieben. Als derjenige das mitbekommen hat, war Finja willkommen, trotz der etwas heiklen Einrichtung...


    Bei einem anderen Verwandten (dem sein Garten sehr wichtig ist) darf sie sogar ihr kleines Geschäft mal auf dem Rasen erledigen (Grillparty). Sonst gehe ich natürlich häufige Runden, damit garantiert nichts passiert...


    Aber dieses hin und her... immer fragen müssen "darf sie dieses Mal mit?" nerven einfach. Es ist alles Familie ersten Grades und sind keine entfernten Bekannten, was es irgendwie noch schlimmer macht.


    Habt ihr auch Verwandte oder Freunde, die euren Hund nicht akzeptieren?
    Wie geht ihr damit um?

    Viele Grüße Tanja mit Finja

  • ANZEIGE
  • JA!!!


    Die Schwester + Schwager meines Freundes... -.-


    "Hund dürfen nicht mit" - am 25.12


    wir so: ok dann kommen WIR auch nicht!


    Dann hieß es: "Der Hund ist nicht erzogen" und "ich mag keine bettelnde Hunde am Tisch"


    zum 1) Ich bin fast in die Luft gegangen!!!!!
    zum 2) Er bettelt bei UNS nicht, aber Herr Schwager - der sich beschwert - füttert ihn explizit vom Tisch.... warum der wohl bei IHM bettelt???!!!





    Da Weihnachten war, war es dann so.. Pacco kam mit, hatte aber 4 Stunden auf seiner kleinen Decke zu bleiben.


    Pacco darf bei uns zuhause immer rumlaufen etc. solange er nicht nervt.... tut er das bekommt er ne Pause, dadurch nervt er nicht!!!
    Es war - wie ich fand - kein schöner Abend.



    Andere Freunde: "Ihh nein, die Hundehaare" , wo sich vor einer Woche ne Freundin einfach dreist hinweggesetzt hat, und ihren Hund mitnahm - DAS finde ich dann auch dreist!




    Und ach ja, mein Bruder hasst Pacco, so wird jeder heimbesuch zu einem "schönen","harmonischen" besuch... :|

  • Mhm, wenn wir eine Einladung bekommen frag ich nach.


    Irgendwie haben wir wohl das Glück, dass unser Monster überall gerne gesehen wird (auch in NICHT Hundehaushalten). Allerdings habe ich auch keine Probleme Alanna zu Hause zu lassen, denn sie kann ein paar Std sehr gut alleine bleiben - ist doch toll das Bett zu durchwühlen.


    Sie kann sich benehmen und bettelt auch nicht. Nur hab ich bei mancher Grillparty Dauerstress...man meint ja immer Alanna bräuchte UNBEDINGT irgendwas mariniertes an Fleisch (sie wird davon totkrank- also richtig böse mit Durchfall und anschliessender Schonkost). Seit solchen Vorfällen lasse ich sie lieber zu Hause. Ist mir einfach zu stressig...3 Std lecker Grillparty und anschliessend 5tage Durchfall und Schonkost-Hund......neeeeeeeeee


    Ich kann es aber verstehen im Herbst/Winter besonders...Alanna schleppt schon jede Menge schmutz rein...wobei ich das schon gar nicht mehr sehe.


    Auch Hundehaare sind so ne Sache wobei auch diese sehe ich schon nicht mehr.


    Aber wer keinen hund hat...naja.


    Wo ich ganz doll drauf bestehe ist auf unserem Campingplatz.
    Alanna wird IMMER mitgenommen oder ich gehe nirgendwo hin. Diese Mobilheime heizen sich auch bei 15° in der Sonne tierisch schnell auf.... und im Sommer ist es innen gerne schon mal 45° und mehr.

    Gruss Melanie mit
    Alanna vom Eyllersee*22.07.2006 - Altdeutscher Schäferhund-
    Hunter vom Schattenwolf* 06.08.2013 - Altdeutscher Schäferhund-

  • ANZEIGE
  • Zitat von "*Tato*"


    Habt ihr auch Verwandte oder Freunde, die euren Hund nicht akzeptieren?
    Wie geht ihr damit um?


    Yes haben wir. Wie gehen wir damit um ... wir respektieren es. Das ist für uns kein Grund zu den Verwandten/Freunden zu gehen. Uns gibt es auch ohne Hund(e) aber dann halt entsprechend kürzer.


    Ich habe kein Problem damit. Es besteht keine Verpflichtung Hunde zu mögen. Die Verwandten und Freunde müßten damit rechnen, dass wir dann auch absagen (das machen wir auch, je nachdem wie wichtig uns diese Personen sind) aber das müßten die dann halt respektieren, wie wir ihre "Hundeallergie" :) . Zum Glück sind diese Personen rar gesäht, denn wer Max kennengelernt hat, der ist immer überrascht, wie toll er doch erzogen ist ... was erwarten die Leute eigentlich ... einen Irren?

    Liebe Grüße
    Fanta


    Fotos und Videos meiner beiden Rabauken


    Dein erster Hund wird nie das werden was Du erwartest. Aber alle anderen nach ihm, werden nie wieder das für Dich sein, was Dein erster Hund war.

  • Also bisher hatten wir noch nie Probleme, sie nicht mitnehmen zu dürfen. Ist vielleicht noch Welpenbonus :D


    Der einzige Haushalt, wo sie leider leider nicht mit hin darf, ist bei meinem Freund und seinen Eltern....
    Sowohl er als auch sein Vater sind schlimm Tierhaar-Allergisch. ER erträgt das ab und zu wenn er hier ist, er mag sie auch sehr gern, aber im Haus haben wollen seine Eltern die Haare einfach nicht - und das ist auch völlig ok für mich, wenn auch schade.


    Ansonsten versuche ich sie, sofern möglich, überall mit hin zu nehmen und bisher hat sie sich auch überall (bei Großeltern, bei Freunden etc) super benommen.

    • Neu

    Manchmal hilft einfach das richtige Futter - aber wie findet Ihr es?

    Ich hatte schon viele Hunde und die Erfahrungen haben mich gelehrt, dass jeder andere Ansprüche an die Ernährung hat. Mal legen sich Verdauungsstörungen durch eine Futterumstellung, ebenso können Fellprobleme abklingen. Schlanke Windhunde leiden nicht selten unter nervösen Störungen, wenn der Proteingehalt zu hoch ist; sie benötigen eher Kohlehydrate zur sofortigen Energiefreisetzung. Andere Rassen wie sportliche Huskys brauchen stattdessen hochwertige Proteine, während Kohlehydrate nur ansetzen würden.


    Das Alter spielt ebenso wie die Konstitution eine Rolle für den individuellen Bedarf und einige Krankheiten erfordern eine spezielle Nährstoffzusammensetzung.


    Aber ehrlich, welcher Hunde- oder Katzenhalter blickt bei den vielen Herstellern, Marken und Inhalten wirklich durch? Ich nicht - zum Leidwesen meiner Hunde. Daher habe ich es mit einem unverbindlichen Futtercheck versucht der übrigens nicht nur für Hunde ist, sein Katzenfutter kann man dort auch finden.


    Das hat mir die weitere lange Suche nach dem richtigen Futter erspart: Hier müssen Ihr lediglich wenige Minuten investieren und einige konkrete Fragen zu Ihrem Hund oder Katze beantworten. Anschließend erhaltet Ihr, abgestimmt auf Ihren Liebling, bis zu fünf Futterproben als kostenloses Paket zugeschickt!


    Einfach den Futtercheck ausprobieren - ich bin sehr glücklich, auf diesem Weg nun das richtige Futter gefunden zu haben.


    Liebe Grüße Tobi hugging-dog-face



    Anzeige
  • Wir dürfen unsere Hunde nicht mit zu meinen Großeltern nehmen...
    meine Oma ist schwerstbehindert, kann sehr schlecht laufen... und mein onkel hat eine schwere Hundehaarallergie, und er ist alle zwei tage bei meinen Großeltern...


    also sind es die gründe:
    1. meine oma ist schwerstbehindert, darum will mein opa net das da noch 3 große hunde rumwuseln (auch wenn sie eh nur liegen)
    2. mein onkel ist aller zwei tage bei meinen Großltern und hat eine schwere hundehaarallergie...


    aber das ist schon ok, die drei können ja alleine bleiben^^

    Liebe Grüße
    Chayenne (geb. 27.07.2009; Golden Retriever)
    Chanel (geb. 27.09.2009; Labrador)
    Sayuri (geb. 04.07.2010; Akita)


    Seit ich die Menschen kenne, habe ich mein Herz den Hunden geschenkt
    Friedrich der Große

  • Generell finde ich das meine Hunde nicht überall mit hin müssen. Wenn ich zu Freunden oder Verwandten gehe, bleiben die Hunde zu Hause, es sei denn ich werde gebeten sie mitzubringen, was aber relativ selten passiert. Ich habe Verständnis dafür, die meisten in meinem Verwandten und Freundeskreis haben keine Hunde.


    Ich kann es auch nicht nachvollziehen wenn jemand sagt ohne meinen Hund gehe ich nirgend wo hin, wenn es nur für ein paar Stunden ist. :ka:

    Tanja
    mit Paco *2009
    und JayJay *02.05.2000 - †12.09.2011 für immer im Herzen.

  • Ich zwinge niemandem meinen Hund auf. Ich weiß, dass es bei einigen okay ist, aber keiner meiner Freunde muss Arges befürchten, wenn er mir sagt, dass er es lieber sähe, wenn Maja nicht mitkommt.


    Erstens muss mein Hund mich nicht überall hinbegleiten und zweitens ist es das gute Recht aller Bekannten, dass sie einen Hund nicht in der Bude haben wollen. Ist für mich auch kein Grund, dann selbst auch nicht zu kommen (einzige Ausnahme: im Welpenalter, wenn der Hund noch nicht allein bleiben kann und ich grad niemanden zum Aufpassen habe, dann sage ich auch ab). Lediglich mit der Tatsache, dass ich dann vielleicht mal später komme oder früher gehe, müssen meine FReunde dann leben, weil der Hund vielleicht gerne nochmal Abendessen hätte oder ich ihn nicht zu lange allein lassen mag.


    Es wundert mich allerdings immer wieder, was das für Freundschaften sein müssen, in denen sich "Freunde" nicht trauen, einem die Wahrheit ins Gesicht zu sagen, dass sie den Hund nicht dabei haben wollen (und stattdessen Ausreden erfinden) und "Freunde" sich gegenseitig erpressen, dass sie selbst auch nicht kommen, wenn der Hund nicht mitdarf...

    LG von Rike und Maja


    Madame Riesenbaby


    Dog's lives are too short. Their only fault, really.

  • Ich kann es auch verstehen, wenn jemand keinen Hund in der Wohnung haben möchte.
    ist ja deren Wohnung.
    Ist ja irgendwo wie mit dem Rauchen.


    Wenn jemand zu mir kommt, dann muss er aber im Umkehrschluss ja auch genauso damit leben, dass dort die Hunde sind.
    Dass jemand zu mir kommt und ich die Hunde wegsperren soll, das würde ich nicht tun.


    Genauso wie ich in der einen Wohnung nicht dulden würde, dass mir jemand drinnen raucht, ich aber in der anderen Wohnung nicht unbedingt woanders rauchen würde, außer wenn Kinder kommen. (zur Erklärung: ich wohne an 2 Orten ^^ in der einen Wohnung wird drinnen geraucht, in der anderen nur im Heizungsraum)



    Ich würds einfach mal offen ansprechen, denn so ists ein Gegeneinander, das sich nur weiter hoch schaukelt.
    Ihr solltet da alle toleranter werden.
    Die anderen was deinen Hund betrifft (vielleicht einfach mal zu dir einladen und den Hund kennen lernen lassen?)
    Und du, was das kein-Hund-im-Haus-haben-wollen betrifft.


    Aber ich glaub, dein Problem mit der Sache besteht nicht unbedingt darin, dass dein Wuff nicht mit soll, sondern dass Ausreden gefunden werden, oder?
    Also: ansprechen ;-)

  • Ich habe auch so eine situation erlebt und bin seitdem echt verunsichert:
    Sam ist offiziell der Hund meines Freundes und nicht meiner. Aber wenn wir zu unsren Eltern fahren kommt Sam mit zu meinen, weil der Stiefvater meines Freundes Hunde nicht mag und deren Katze den Sam angreift und der dadurch schon panische Angst vor Katzen hat.
    Die Mutter meines Freundes hatte mich eingeladen an diesem Wochenende an dem wir "heim gefahren sind" doch bei ihnen zu bleiben und den Sam mitzubringen, sie mag Hunde und ist auch mit welchen aufgewachsen. Sie kennt Sam auch seitdem er ein Welpi ist, nur ins Haus durfte er halt nie... Nur kurz gesehen wenn ich meinen Freund abholen bin oder so.
    Auf jeden Fall war ich verunsichert und hab 1000 mal gefragt ob ich wirklich kommen soll und den Sam mitbringen. Sie hat zig mal beteuert, dass sie sich freut und mit dem Stiefvater wär auch alles abgeklärt.
    Ich bin also mit Sam hin und er hat sich wirklich super benommen. Die halbe Zeit musste er allerdings "wegen der Katze" in dem Zimmer meines Freundes verbringen. Wir sind nicht mal ne Stunde da, Sam war bislang nur kurz im Wohnzimmer und dann direkt hoch ins Zimmer da meinte die Mutter total patzig: "Damit du das gleich weißt, das hier ist eine absolute ausnahme, der Hund kommt mir nicht mehr ins Haus. blablabla," Dabei hatte sie ihn noch nicht mal gesehen, weil er direkt ins Zimmer ist.
    Seitdem war ich nicht mehr da.... Ich hab zwar nichts gesagt, aber ich war stinkesauer.
    Nun hat mein Freund heute Geburtstag (31.12) und die Mutter ist nun total sauer, dass ich nicht zum Familienessen komme. Ich meinte halt zu meinem Freund, dass ich mit dem sAm nicht mehr kommen werde. Sie hat zwar beteuert, dass ich ihn doch mitbringen soll, aber das hat sie beim ersten mal auch.
    Also meinte ich, dass ich nicht komme und dann hat sie meinen Freund auch ausgeladen :schockiert: an seinem eigenen Geburtstag obwohl seine Verwandten wegen ihm kommen.
    Ich also meine Eltern angefragt ob sie auf offiziell Stefans Hund aufpassen, aber die haben heute besuch eingeladen und feiern bei uns eine ziemlcih große Silvesterparty. Das wär auch nichts für Sam zumal ich ihn an Silvester nicht alleine lassen will.
    Jetzt weiß ich nicht so recht was ich machen soll... Aber total unmöglich find ichs!!!!! Sie versucht quasi zu erzwingen dass ich komme. Auf die Idee dass die unmögliche Reaktion mir die letzte Motivation überhaupt noch mal dort aufzutauchen nimmt, rafft sie nicht. Schreit meinen Freund am Telefon an, weil ich abgesagt hab :/

    • Neu

    Welches Futter ist das beste?

    Einer meiner Hunde war Allergiker und zudem ein eher mäkeliger Esser. Jetzt habe ich einen gemütlichen Senior aus dem Tierschutz, der leicht verwertbares Futter benötigt und außerdem Nährstoffe für die arthritischen Gelenke braucht.


    Bei jedem meiner Hunde stellte sich die Frage nach dem richtigen Futter: Welches verträgt der jeweilige Nahrungsspezialist am besten? Welches wird seinen Ansprüchen gerecht und kommt seiner Gesundheit zugute?


    Es war müßig und natürlich auch teuer, für meinen Allergiker das geeignete Futter zu finden. Ich weiß nicht mehr, wie viele Hersteller und Sorten ich durchprobiert habe - es war zum Verzweifeln. Irgendwann stieß ich auf den Futtercheck Schaden kann es nichts, also versuche ich es einfach, dachte ich.


    Gesagt, getan: Details zu meinem Hund wurden abgefragt und schon einige Tage später erhielt ich kostenlose Futterproben - optimal auf die Bedürfnisse meines Sensibelchens hin ausgesucht. Es gibt bis zu fünf Proben unterschiedlicher Hersteller. Tatsächlich war genau das Richtige dabei und die lange Suche hatte endlich ein Ende.


    Ich habe natürlich nicht lange gezögert, später auch für meinen Senior gleich einen Futtercheck gemacht und dank der kostenlosen Proben schnell das für ihn beste Futter gefunden. Versucht es selbst - auch für Katzen gibt es übrigens den kostenlosen Futtercheck!


    LG Chris hugging-dog-face


Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!

ANZEIGE