ANZEIGE
Avatar

Durch den Wind

  • ANZEIGE

    Huhu,
    Mal wieder erhoffe ich mir Rat von euch.
    Pollux ist seit 2 Tagen irgendwie komisch drauf.


    Es fing damit an, dass er sich unglaublich oft die Ohren geschüttelt hat.
    Ich hatte sie einen Tag zuvor sauber gemacht (kontrolliere sie jeden Tag) und dachte es wäre vllt noch etwas Reiniger im Ohr. Die Nacht was schlimm aber dann wurde es besser, heute morgen ging es aber wieder los.
    Diesmal waren die Ohren schmutzig und etwas verkrustet vom Ohrenschmalz. Das hab ich dann wieder sauber gemacht, jetzt ist wieder alles okay.


    Hinzu kommt, dass er öftermal Wasser erbricht. Er würgt aber nicht,
    er stellt, oder setzt sich hin und lässt es aus dem Maul laufen.
    Trinkt er zu schnell?


    Auch rülpst und pupst er öfter als sonst.


    Zum Tierarzt gehe ich nach Silvester, wir waren erst diese Woche da, wegen der Analdrüse.

    Liebe Grüße
    Abby und Pollux

  • ANZEIGE
  • Gibts bei Dalmis oft, hat meiner auch. Regelmässig mit so nem Mittel vom TA spühlen, dann gehts gut. Kann kronisch werden,lass also mal einen Ta reinschauen.


    Zum erbrechen. Dalmis haben auch nen schön empfindlichen Magen. Kann es sein dass er Nachts übersäuert ? Wann fütterst du das letzte mal?


    LG Nina


    Edit : Er rülpst und pupt oft ? Wie oft denn ? Frisst er Schnee?

    Fina, Geboren am 18. Oktober 2004, SWH/WSS

  • Ich habe Ohrreiniger vom Tierarzt, reinige also einmal wöchentlich damit und bei bedarf mach ich sie ohne sauber.


    Das letzte mal fütter ich so gegen 20 Uhr. Aber spucken tut er eher tagsüber, nicht morgens.


    Ebenfalls Edit :lol: : Könnte natürlich am Schnee liegen, ich versuche es aber zu vermeiden, dass er ihn frisst...

    Liebe Grüße
    Abby und Pollux

  • ANZEIGE
  • Schnee fressen tut er nicht ? Wenn Woody zuviel Schnee gefresen hat muss er auch oft rülpsen xD


    Das mit den Ohren kann leider schnell Kronisch werden. Vllt mal mit dem Tierarzt reden ob es noch was anderes gibt als das Aktuelle Mittel.... ?

    Fina, Geboren am 18. Oktober 2004, SWH/WSS

    • Neu

    Manchmal hilft einfach das richtige Futter - aber wie findet Ihr es?

    Ich hatte schon viele Hunde und die Erfahrungen haben mich gelehrt, dass jeder andere Ansprüche an die Ernährung hat. Mal legen sich Verdauungsstörungen durch eine Futterumstellung, ebenso können Fellprobleme abklingen. Schlanke Windhunde leiden nicht selten unter nervösen Störungen, wenn der Proteingehalt zu hoch ist; sie benötigen eher Kohlehydrate zur sofortigen Energiefreisetzung. Andere Rassen wie sportliche Huskys brauchen stattdessen hochwertige Proteine, während Kohlehydrate nur ansetzen würden.


    Das Alter spielt ebenso wie die Konstitution eine Rolle für den individuellen Bedarf und einige Krankheiten erfordern eine spezielle Nährstoffzusammensetzung.


    Aber ehrlich, welcher Hunde- oder Katzenhalter blickt bei den vielen Herstellern, Marken und Inhalten wirklich durch? Ich nicht - zum Leidwesen meiner Hunde. Daher habe ich es mit einem unverbindlichen Futtercheck versucht der übrigens nicht nur für Hunde ist, sein Katzenfutter kann man dort auch finden.


    Das hat mir die weitere lange Suche nach dem richtigen Futter erspart: Hier müssen Ihr lediglich wenige Minuten investieren und einige konkrete Fragen zu Ihrem Hund oder Katze beantworten. Anschließend erhaltet Ihr, abgestimmt auf Ihren Liebling, bis zu fünf Futterproben als kostenloses Paket zugeschickt!


    Einfach den Futtercheck ausprobieren - ich bin sehr glücklich, auf diesem Weg nun das richtige Futter gefunden zu haben.


    Liebe Grüße Tobi hugging-dog-face



    Anzeige

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!

ANZEIGE