ANZEIGE
Avatar

Kommt nicht gibt's nicht

  • ANZEIGE

    Hallo!
    Kennt vielleicht jemand von euch das Buch "kommt nicht gibt's nicht" ?
    Ich habe es zu Weihnachten gekauft und gleich gelesen ;)
    Aber leider bin ich ein bisschen enttäuscht davon.
    Es ist wirklich gut geschrieben und es kann auch sein, dass es manchen hh hilft, aber bei mir hat es nicht sehr viel genützt,da ich es von Anfang an so machte, wiees in dem Buch steht, aber es hat bei mir leider trotzdem nicht geklappt :sad2:
    Hat es bei euch geklappt?
    Und hat irgendwer einen Tipp, wie ich meinem Jimmy das sichere kommen auch während starker Aböenkung lernen kann??? :???:
    (Ich weiß solche Themen gibt es schon oft, aber ich hab irgendwie noch nicht den perfekten Tipp für mich gefunden)


    LG

  • ANZEIGE
  • Ich habs und finds super :)


    Is ja nicht sehr teuer und jeden Cent wert. Bei mir hats prima funktioniert.

  • ANZEIGE
  • was steht denn genau in dem buch- also wie man mit dem hund den rückruf trainieren soll?

  • Ich hab das Buch schon ne Weile und habe es mal quer gelesen. Fand es aber auch nicht soo toll. Bei meiner Großen fruchten die 08/15-Ideen leider auch nicht. :???:

    • Neu

    Manchmal hilft einfach das richtige Futter - aber wie findet Ihr es?

    Ich hatte schon viele Hunde und die Erfahrungen haben mich gelehrt, dass jeder andere Ansprüche an die Ernährung hat. Mal legen sich Verdauungsstörungen durch eine Futterumstellung, ebenso können Fellprobleme abklingen. Schlanke Windhunde leiden nicht selten unter nervösen Störungen, wenn der Proteingehalt zu hoch ist; sie benötigen eher Kohlehydrate zur sofortigen Energiefreisetzung. Andere Rassen wie sportliche Huskys brauchen stattdessen hochwertige Proteine, während Kohlehydrate nur ansetzen würden.


    Das Alter spielt ebenso wie die Konstitution eine Rolle für den individuellen Bedarf und einige Krankheiten erfordern eine spezielle Nährstoffzusammensetzung.


    Aber ehrlich, welcher Hunde- oder Katzenhalter blickt bei den vielen Herstellern, Marken und Inhalten wirklich durch? Ich nicht - zum Leidwesen meiner Hunde. Daher habe ich es mit einem unverbindlichen Futtercheck versucht der übrigens nicht nur für Hunde ist, sein Katzenfutter kann man dort auch finden.


    Das hat mir die weitere lange Suche nach dem richtigen Futter erspart: Hier müssen Ihr lediglich wenige Minuten investieren und einige konkrete Fragen zu Ihrem Hund oder Katze beantworten. Anschließend erhaltet Ihr, abgestimmt auf Ihren Liebling, bis zu fünf Futterproben als kostenloses Paket zugeschickt!


    Einfach den Futtercheck ausprobieren - ich bin sehr glücklich, auf diesem Weg nun das richtige Futter gefunden zu haben.


    Liebe Grüße Tobi hugging-dog-face



    Anzeige
  • Es ist erst mal darin beschrieben wie der Hund an sich lernt, auf was man in Rückruf Situationen achten muss (freundlicher Ton, Körpersprache etc) Dann wird auf besondere Rückrufarten eingegangen (wie Pfiff etc), wie man im Haus üben kann, wie im Garten, es wird Schleppleinentraining erklärt, spezielles Training beim Welpen im Gegensatz zum Junghund (wenns z.b. in den Flegephasen wieder hapert mit Rückruf)/ erwachsenen Hund, es werden Rückrufmethoden mit Clicker beschrieben (alles nebenbei super bebildert), Tipps wie man Spaziergänge gestalten kann um spannend fürs Hundetier zu bleiben, Orientierung am Menschen....


    Alles schön Schritt für Schritt aufgebaut.


    Ich finde es hat alles was man zum Üben wissen muss und braucht...


    hat bei amazon.de auch recht gute Bewertungen und ich hab viel davon gelernt


  • das klingt schon mal ganz gut! :)

  • Hört sich wirklich ganz gut an und steht auch schon seit längerem auf meiner Liste- ich kann mir ja noch Zeit lassen mit den Büchern bis das Hundetier dann mal einzieht. :lol:


    Aber ich habe da auch schon sehr viel gutes drüber gehört.:)


    Mich würde vielleicht noch interessieren warum die User, die es nicht gut/nützlich fanden es nicht mochten? :smile:

    Liebe Grüße aus Grossbritannien,


    Jackie
    mit Samojede Remus, 25.11.2012


    Fotos von Remus


  • Zitat von "yapping"

    Mich würde vielleicht noch interessieren warum die User, die es nicht gut/nützlich fanden es nicht mochten? :smile:


    Ich glaube, dass liegt daran, dass meine Große einen extremen Jadttrieb hat (Beagle und Cocker mit drin), und an diesem bislang leider alle anderen Maßnahmen abprallen.


    Aber ich werde das Buch nochmal herauskramen, und es nochmal genauer durchlesen und vielleicht nochmal mit ihr üben. Ich habe das Buch damals gekauft, als meine Große gerade mal ein paar Tage oder Wochen hier war. Ich denke, das war einfach noch zu früh, um richtig zu trainieren; damals mußte sie erstmal richtig ankommen.


  • Ja das ist eine gute Beschreibung!
    Und ich finde sdas Buch ist auch toll geschrieben und die Bilder sind auch hilfreich, aber ich glaube, dass es so nicht bei jedem Hund funktioniert :sad2:

    • Neu

    Welches Futter ist das beste?

    Einer meiner Hunde war Allergiker und zudem ein eher mäkeliger Esser. Jetzt habe ich einen gemütlichen Senior aus dem Tierschutz, der leicht verwertbares Futter benötigt und außerdem Nährstoffe für die arthritischen Gelenke braucht.


    Bei jedem meiner Hunde stellte sich die Frage nach dem richtigen Futter: Welches verträgt der jeweilige Nahrungsspezialist am besten? Welches wird seinen Ansprüchen gerecht und kommt seiner Gesundheit zugute?


    Es war müßig und natürlich auch teuer, für meinen Allergiker das geeignete Futter zu finden. Ich weiß nicht mehr, wie viele Hersteller und Sorten ich durchprobiert habe - es war zum Verzweifeln. Irgendwann stieß ich auf den Futtercheck Schaden kann es nichts, also versuche ich es einfach, dachte ich.


    Gesagt, getan: Details zu meinem Hund wurden abgefragt und schon einige Tage später erhielt ich kostenlose Futterproben - optimal auf die Bedürfnisse meines Sensibelchens hin ausgesucht. Es gibt bis zu fünf Proben unterschiedlicher Hersteller. Tatsächlich war genau das Richtige dabei und die lange Suche hatte endlich ein Ende.


    Ich habe natürlich nicht lange gezögert, später auch für meinen Senior gleich einen Futtercheck gemacht und dank der kostenlosen Proben schnell das für ihn beste Futter gefunden. Versucht es selbst - auch für Katzen gibt es übrigens den kostenlosen Futtercheck!


    LG Chris hugging-dog-face


Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!

ANZEIGE