ANZEIGE
Avatar

Hund zur Ruhe erziehen/An feste Zeiten gewöhnen

  • ANZEIGE

    Hi,
    also, nachdem sich der kleine jetzt ein paar wochen eingewöhnt hat und soweit alles ok ist, haben wir bereits mit den grundkommandos begonnen und würden ihn jetzt gerne an feste zeiten gewöhnen. dass absolute ruhe herrscht, kann man natürlich von einem 13 wochen altem welpen nicht verlangen, das weiß ich.


    es geht darum:


    -beim rausgehen soll er an feste zeiten gewöhnen werden, wie macht man das ab besten? er ist soweit stubenrein, schläft auch die nacht durch, allerdings schläft er tagsüber meist unregelmäßig und bis auf nach dem fressen (ca. 30 min danach), werden so die spaziergänge sehr unregelmäßig.


    -damit zusammenhängend, soll er feste spiel/schlafzeiten lernen.


    einige zeit wollte er morgens (muss paar tage die woche sehr früh raus, dann steht mein freund später mit ihm auf, aber er wacht immer mit mir auf) die letzte zeit wollte er dann früh immer spielen, vorher hat er bis kurz vor 9 (erstes fressen) geschlafen. das haben wir jetzt aber durch ignorieren und wieder schlafen legen (hat sich nach paar min auch wieder hingelegt)wieder so ziemlich beseitigt.


    Aber würden wir das Tagsüber versuchen, würde er uns die komplette Wohnung verwüsten...



    Im Großen und Ganzen muss ich allerdings noch sagen, dass er langsam schon ruhiger wird und zumindest ab und zu von alleine sich beschäftigt/schlafen legt, wenn ich zu tun habe. und wenn doch mal noch spielzeug rumliegt, bringt er es sogar an, da kann man dann natürlich schwer widerstehen den ball z.b. mal zu werfen ;)


    was denkt ihr so? wie gewöhn ich ihn an feste zeiten?


    lg

  • ANZEIGE
  • :???: Mmmhhh, ihr habt einen 13 Wochen jungen Welpen.... Der will toben und spielen!
    Ihr seid Euch aber sicher, dass Ihr Euch nicht lieber so einen Batterie betriebenen Plüsch-Hund gekauft hättet, der nach Bedarf an oder aus geschaltet werden kann?


    Sorry, musste ich loswerden!


    Ute

    Ich bremse nicht mehr für Männer :O)

  • Hi


    Das wird sich mit der Zeit von allein ergeben, dass er sich an feste Zeiten gewöhnen wird. Aber das wird mit einem so jungen Welpen noch nicht möglich sein. Da musst du flexibel bleiben und so nach und nach werden sich gewisse Abläufe automatisch ergeben...

    Liebe Grüsse
    Tina, Alaska & Ces

  • ANZEIGE
  • Bruno ist ja 2 Wochen jünger, aber eine Struktur wäre für ihn jetzt noch viel zu viel. Ich denke, da solltet ihr noch bissl warten, bis ihr einen festen Tagesablauf einplanen könnt. Dafür ist der Welpe, meiner Meinung nach, noch zu klein.

  • Murphy freut sich, wenn ich aufstehe!
    Warum? Er kann sich auf meinem Platz breit machen und mit Herrchen zusammen weiter pennen!


    Und dafür steht man extra ne Stunde eher auf?!? :headbash:



    Das kommt mit der Zeit ;)

    Liebe Grüße,


    Kathi mit dem großen Schwatten


    _____________________________
    Solange Menschen denken, dass Tiere nicht fühlen,
    müssen Tiere fühlen, dass Menschen nicht denken....

    • Neu

    Manchmal hilft einfach das richtige Futter - aber wie findet Ihr es?

    Ich hatte schon viele Hunde und die Erfahrungen haben mich gelehrt, dass jeder andere Ansprüche an die Ernährung hat. Mal legen sich Verdauungsstörungen durch eine Futterumstellung, ebenso können Fellprobleme abklingen. Schlanke Windhunde leiden nicht selten unter nervösen Störungen, wenn der Proteingehalt zu hoch ist; sie benötigen eher Kohlehydrate zur sofortigen Energiefreisetzung. Andere Rassen wie sportliche Huskys brauchen stattdessen hochwertige Proteine, während Kohlehydrate nur ansetzen würden.


    Das Alter spielt ebenso wie die Konstitution eine Rolle für den individuellen Bedarf und einige Krankheiten erfordern eine spezielle Nährstoffzusammensetzung.


    Aber ehrlich, welcher Hunde- oder Katzenhalter blickt bei den vielen Herstellern, Marken und Inhalten wirklich durch? Ich nicht - zum Leidwesen meiner Hunde. Daher habe ich es mit einem unverbindlichen Futtercheck versucht der übrigens nicht nur für Hunde ist, sein Katzenfutter kann man dort auch finden.


    Das hat mir die weitere lange Suche nach dem richtigen Futter erspart: Hier müssen Ihr lediglich wenige Minuten investieren und einige konkrete Fragen zu Ihrem Hund oder Katze beantworten. Anschließend erhaltet Ihr, abgestimmt auf Ihren Liebling, bis zu fünf Futterproben als kostenloses Paket zugeschickt!


    Einfach den Futtercheck ausprobieren - ich bin sehr glücklich, auf diesem Weg nun das richtige Futter gefunden zu haben.


    Liebe Grüße Tobi hugging-dog-face



    Anzeige
  • Du kannst viel Ruhe in den Hund bringen wenn ihr in der Wohnung nicht mit ihm und Spielzeug spielt.
    Bei allen meinen Hunden gab es Spielzeug nur draußen und (fast) nie in der Wohnung.

  • Zitat von "Wildrover"

    :???: Mmmhhh, ihr habt einen 13 Wochen jungen Welpen.... Der will toben und spielen!
    Ihr seid Euch aber sicher, dass Ihr Euch nicht lieber so einen Batterie betriebenen Plüsch-Hund gekauft hättet, der nach Bedarf an oder aus geschaltet werden kann?


    Sorry, musste ich loswerden!


    Ute


    ich hab nie gesagt, dass ich ihn am liebsten absschalten würde. natürlich ist die ganze sache sehr belastend, aber ich weiß ja, dass auch wieder andere zeiten kommen werden.


    es ging lediglich darum, dass ich von allen seiten höre, dass ich ihn an feste zeiten gewöhnen soll. beim rausgehen um klarzumachen wer der herr (frau) ist, und beim spielen um nicht aus einem sehr ruhigen hund einen vollkommen überdrehten zu machen, der den ganzen tag nur rumtoben will.

  • Ich bin überhaupt nicht für fixe Zeiten, weder bei erwachsenem Hund noch beim Welpen. Ich persönlich hab nämlich keine Lust, jeden Tag pünktlichst um 8 Uhr aus dem Haus zu gehen, weil Herr Hund es so gewöhnt ist ;)

  • Zitat von "Rockabelli"

    Ich bin überhaupt nicht für fixe Zeiten, weder bei erwachsenem Hund noch beim Welpen. Ich persönlich hab nämlich keine Lust, jeden Tag pünktlichst um 8 Uhr aus dem Haus zu gehen, weil Herr Hund es so gewöhnt ist ;)


    Genauso sehe ich es auch und so halte ich es mit allen Gewohnheiten. Auch mit dem Füttern.


    Mich interessiert, warum genau du unbedingt ein festes Schema reinbringen willst?


    Ruhe lernen die Hunde auch, wenn es einfach kein Spielzeug mehr gibt, der Hund dafür aber ein Ruhesignal und einen festen Platz bekommt.

  • Zitat

    Mmmhhh, ihr habt einen 13 Wochen jungen Welpen.... Der will toben und spielen!
    Ihr seid Euch aber sicher, dass Ihr Euch nicht lieber so einen Batterie betriebenen Plüsch-Hund gekauft hättet, der nach Bedarf an oder aus geschaltet werden kann?


    Sorry, musste ich loswerden!


    Ute


    also das ist ganz schön übertriebe, die TS hat doch mit keinem Wort erwähnt dass der Welpe sie stören würde oder zu wild wär oder ähnliches. Sie will sicher einfach nur alles richtig machen und will deshalb feste Zeiten, weils überall so empfohlen wird.


    ich dachte auch am Anfang feste Zeiten sind ganz wichtig...inzwischen hat sich Paul meinem Tagesplan angepasst...schlaf ich bis 8.00 uhr schläft er auch bis 8.00 Uhr...schlaf ich bis 6.30 Uhr, steht er auch mit auf (natürlich um sich dann wieder schnellstmöglich aufs Kissen zu legen und weiterzuschlafen ;) )


    Ich glaube eine feste Tagestruktur ist nicht nötig, der Welpe stirbt nicht dran wenn er nicht jeden Tag 15.00 Uhr Gassi geht. Somit bist auch du viel flexibler, du wirst da mal noch dankbar für sein ;) Außer die Pipizeiten nach Schlafen Essen Spielen natürlich, das sollte in dem Alter noch regelmäßig erfolgen..aber das weisst du ja.


    ansonsten haben die Anderen schon gute Tipps gegeben, beim ruhe lernen hilft dass du vermittelst : In der Wohnung ist Ruhe, wird nicht gespielt und dass du ihn langsam dran gewöhnst dass es nicht immer nach seiner Nase geht ;)


    Mach dir keinen Stress mit einem aufgezwungenen Tagesplan, leb dein Leben und bezieh den Kleinen Racker mit ein, mehr ist es nicht ;) [/quote]

    • Neu

    Welches Futter ist das beste?

    Einer meiner Hunde war Allergiker und zudem ein eher mäkeliger Esser. Jetzt habe ich einen gemütlichen Senior aus dem Tierschutz, der leicht verwertbares Futter benötigt und außerdem Nährstoffe für die arthritischen Gelenke braucht.


    Bei jedem meiner Hunde stellte sich die Frage nach dem richtigen Futter: Welches verträgt der jeweilige Nahrungsspezialist am besten? Welches wird seinen Ansprüchen gerecht und kommt seiner Gesundheit zugute?


    Es war müßig und natürlich auch teuer, für meinen Allergiker das geeignete Futter zu finden. Ich weiß nicht mehr, wie viele Hersteller und Sorten ich durchprobiert habe - es war zum Verzweifeln. Irgendwann stieß ich auf den Futtercheck Schaden kann es nichts, also versuche ich es einfach, dachte ich.


    Gesagt, getan: Details zu meinem Hund wurden abgefragt und schon einige Tage später erhielt ich kostenlose Futterproben - optimal auf die Bedürfnisse meines Sensibelchens hin ausgesucht. Es gibt bis zu fünf Proben unterschiedlicher Hersteller. Tatsächlich war genau das Richtige dabei und die lange Suche hatte endlich ein Ende.


    Ich habe natürlich nicht lange gezögert, später auch für meinen Senior gleich einen Futtercheck gemacht und dank der kostenlosen Proben schnell das für ihn beste Futter gefunden. Versucht es selbst - auch für Katzen gibt es übrigens den kostenlosen Futtercheck!


    LG Chris hugging-dog-face


Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!

ANZEIGE