ANZEIGE
Avatar

das Klingelproblem

  • ANZEIGE

    Boots ist an sich eigentlich eher eine ruhige, aber wenn die Klingel geht dann ist echt alles zu spät ^^
    Sie geht zwar ohne Probleme auf ihren Platz wenn ich es sage...aber dieses anschlagen ist schon echt anstrengend.


    ich hatte das Problem das letzte mal kurz meiner Trainerin erzählt....allerdings hatten wir da gerade andere Probleme und deswegen hat sich das irgendwie im Sand verlaufen ^^
    Sie meinte aber zu mir ich sollte das Klingeln einfach mal mit m Handy aufnehmen und das dann so üben.
    Ich seh sie leider erst wieder am Samstag, will aber jetzt was dagegen tun. Wie reagier ich denn am besten wenn es klingelt und sie anschlägt? soll ich einfach sitzen bleiben und es komplett ignorieren? zur Tür laufen und ihr zeigen das da keiner ist? etc.

  • ANZEIGE
  • Dem Problem schließ ich mich mal an :headbash:


    Wir haben die Klingel auf CD aufgenommen...es klingt fast echt...aber eben nur FAST. Klar, dass er den Unterschied sofort merkte. Handyaufnahme usw ging ja gar nicht.


    Ich klingel ab und zu an der Tür. Problem: Die Tür muss aufbleiben, da Sam sich höchstens dazu überreden lässt, ruhig zu sein, wenn ich daneben stehe. Das dröhnt dann aber im ganzen Haus und er seiht natürlich, dass ich es bin. Es ist besser geworden, aber nicht gut :hust:


    Mein Problem: Ich kann mich nicht entscheiden, ob ignorieren besser ist oder das Anbieten eines Ersatzverhaltens, z.B. immer ins Körbchen, wenn es klingelt. Da bellt er aber weiter...eben nicht vor der Tür, sondern vom Körbchen aus.


    Wie ist das denn bei Boots? Glaubst du, sie will dich beschützen? Wie ist euer Verhältnis sonst so? Und wie alt ist sie?

  • Dito! Dito! Dito!


    Und meine Nachbarn nervt's... Ich schicke sie immer auf ihren Platz, sie wufft und bellt aber von dort weiter....

  • ANZEIGE
  • Das selbe Problem haben meine Eltern bin ihrer JRT-Mischlingshündin auch. :/ Ins Körbchen schicken hilft auch nur sub-optimal, es wird halt von dort aus geknufft und gemeckert, wenn auch etwas leiser bzw. nicht so hysterisch. Gott sei Dank geht es nur auf unsere Ohren und Nerven, sie wohnen im EFH.


    Man liest ja oft, dass man, wenn der Hund "Gib Laut" beherrscht, auch das gegenteilige Signal einfacher beibringen kann. Ich werde das irgendwann mal ausprobieren.

    Laura mit Momo
    *02/2009 evtl. Chihuahua x Pudel

  • tipp von Rütter war, den Hund für vier Wochen in der Wohnung eine Leine tragen zu lassen und immer dann, wenns klingelt, gemütlich mit ihm hinzugehen, ohne ihn weiter zu beachten, so dass er sieht, dass da nix Besonderes passiert.



    obs funktioniert, weiß ich nicht... aber ein bisschen Durchhaltevermögen von Menschenseite...


    ich würds probieren :)

    • Neu

    Manchmal hilft einfach das richtige Futter - aber wie findet Ihr es?

    Ich hatte schon viele Hunde und die Erfahrungen haben mich gelehrt, dass jeder andere Ansprüche an die Ernährung hat. Mal legen sich Verdauungsstörungen durch eine Futterumstellung, ebenso können Fellprobleme abklingen. Schlanke Windhunde leiden nicht selten unter nervösen Störungen, wenn der Proteingehalt zu hoch ist; sie benötigen eher Kohlehydrate zur sofortigen Energiefreisetzung. Andere Rassen wie sportliche Huskys brauchen stattdessen hochwertige Proteine, während Kohlehydrate nur ansetzen würden.


    Das Alter spielt ebenso wie die Konstitution eine Rolle für den individuellen Bedarf und einige Krankheiten erfordern eine spezielle Nährstoffzusammensetzung.


    Aber ehrlich, welcher Hunde- oder Katzenhalter blickt bei den vielen Herstellern, Marken und Inhalten wirklich durch? Ich nicht - zum Leidwesen meiner Hunde. Daher habe ich es mit einem unverbindlichen Futtercheck versucht der übrigens nicht nur für Hunde ist, sein Katzenfutter kann man dort auch finden.


    Das hat mir die weitere lange Suche nach dem richtigen Futter erspart: Hier müssen Ihr lediglich wenige Minuten investieren und einige konkrete Fragen zu Ihrem Hund oder Katze beantworten. Anschließend erhaltet Ihr, abgestimmt auf Ihren Liebling, bis zu fünf Futterproben als kostenloses Paket zugeschickt!


    Einfach den Futtercheck ausprobieren - ich bin sehr glücklich, auf diesem Weg nun das richtige Futter gefunden zu haben.


    Liebe Grüße Tobi hugging-dog-face



    Anzeige
  • Hallo ihr lieben,


    bei meiner voherigen Hündin haben wir uns strikt dran gehalten den Hund nicht an der Tür zu begrüssen und auch unser Besuch hat das super gemacht. Heisst: nicht anschauen, nicht runterbeugen, nicht ansprechen nicht streicheln. Mit dem Ergebnis, dass Lea einfach auf der Decke liegen geblieben ist wenn es klingelte, weil das ja eh MEIN Besuch ist und nicht ihrer. Ich kümmere mich schon um den Besuch, sie kann weiterschlafen.


    Allerdings haben wir sie erst mit einem Jahr bekommen und der Besuch hat sich brav an die Regeln gehalten.Jetzt habe ich einen Welpen, da ist das schon um einiges schwieriger den Besuch davon zu überzeugen :D


    Natürlich begrüssen wir unseren Hund, aber erst wenn er sich beruhigt hat.
    Bei der einjährigen Hündin haben wir mit dem Begrüssen gewartet, bis sie wieder ruhig irgendwo lag. Dauert anfangs etwas länger, geht aber immer schneller.
    Bei meinem Welpen warte ich bis er mit etwas ganz anderem als dem Besuch beschäftigt ist, da der sich nicht einfach so hinlegt ohne, dass ich ihm Ruhe verordne :lol:
    Dann entweder zu dem ruhig, liegenden Hund gehen und ihn ausgiebig Begrüssen oder den Hund zu sich rufen und ihn richtig schön begrüssen.
    Viel Text aber vielleicht hift euch das, jeder braucht ja seine eigenen Wege.


    Viel Erfolg!


    achja würde mich freuen zu hören, obs bei euch auch so gut klappt


    lG Franziska

  • Zitat von "Zisska"

    ... nicht anschauen, nicht runterbeugen, nicht ansprechen nicht streicheln...


    Wie Cesar Millan so schön sagt: "No touch, no talk, no eye contact". Erst wenn der Hund "calm" und "submissive" ist, hat er Aufmerksamkeit "verdient".


    Allerdings geht es vielen Hunden ja nicht darum, dass sie denken sie müssen den Besitzer vor dem Eindringling beschützen und ihn angreifen. Einige sagen ja "nur" Bescheid...

    Laura mit Momo
    *02/2009 evtl. Chihuahua x Pudel


  • Ja das hatte er zu mir auch gesagt und geschworen, dass es funzt...nix da...keine Veränderung nach 8 Wochen...habe es dann aufgegeben und wer mich kennt, weiß, dass ich SEHR konsequent sein kann. :/


    Ich lass schon ständig bei mior klingeln, damit wir das üben können, aber es haut alles nicht hin...vielleicht tausch ich den Hund mal um :???: (SPASS!)

  • Wir haben unseren Nachbarn klingeln lassen und sobald der Hund gebellt hat ein scharfes "NEIN!" gegeben. Das hat super bei uns gezogen. Dann haben wir langsam angefangen beizubringen, dass er, sobald es klingelt, auf seinen Platz geht. Er darf nämlich auch nicht den Besuch mit begrüßen, sondern nur auf Einladung.

    Franzi & Titus (Miniature Australian Shepherd, *21.5.2010)


    The power of imagination makes us infinite.

    • Neu

    Welches Futter ist das beste?

    Einer meiner Hunde war Allergiker und zudem ein eher mäkeliger Esser. Jetzt habe ich einen gemütlichen Senior aus dem Tierschutz, der leicht verwertbares Futter benötigt und außerdem Nährstoffe für die arthritischen Gelenke braucht.


    Bei jedem meiner Hunde stellte sich die Frage nach dem richtigen Futter: Welches verträgt der jeweilige Nahrungsspezialist am besten? Welches wird seinen Ansprüchen gerecht und kommt seiner Gesundheit zugute?


    Es war müßig und natürlich auch teuer, für meinen Allergiker das geeignete Futter zu finden. Ich weiß nicht mehr, wie viele Hersteller und Sorten ich durchprobiert habe - es war zum Verzweifeln. Irgendwann stieß ich auf den Futtercheck Schaden kann es nichts, also versuche ich es einfach, dachte ich.


    Gesagt, getan: Details zu meinem Hund wurden abgefragt und schon einige Tage später erhielt ich kostenlose Futterproben - optimal auf die Bedürfnisse meines Sensibelchens hin ausgesucht. Es gibt bis zu fünf Proben unterschiedlicher Hersteller. Tatsächlich war genau das Richtige dabei und die lange Suche hatte endlich ein Ende.


    Ich habe natürlich nicht lange gezögert, später auch für meinen Senior gleich einen Futtercheck gemacht und dank der kostenlosen Proben schnell das für ihn beste Futter gefunden. Versucht es selbst - auch für Katzen gibt es übrigens den kostenlosen Futtercheck!


    LG Chris hugging-dog-face


Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!

ANZEIGE