ANZEIGE
Avatar

Elektroschocker, was wäre wenn...

  • ANZEIGE

    In einem anderen Forum gab es gerade eine heftige Diskussion über Elektroschocker und deren Anwendung. Die Ts hat große Angst vor Übergriffen durch frei laufende Hunde, sie hat Angst, gebissen zu werden. Daher wollte sie sich einen Elektroschocker anschaffen, um diese "Angriffe" abzuwehren. Ich hab erst mal nur so :schockiert: mitgelesen.


    Jetzt meine Frage: Wie würdet ihr reagieren, wenn jemand mit nem Elektroschocker auf euren Hund losgehen würde?
    Wie sieht das rechtlich aus? Ich wäre mächtig angep....sst, wenn jemand auf meine Hunde losgehen würde und würde das wohl auch deutlich zum Ausdruck bringen.

    Damit die Blume blühen kann, braucht sie Erde, Wasser und Licht.
    Der Hund braucht vor allem die Wärme seiner Menschen.

  • ANZEIGE
  • Kann ich nur unterschreiben.


    Solange sich diese Person nicht auf alle freilaufenden Hunde stürzt, die friedlich ihres Weges gehen (was sie bei "Hundeangst" ja sicher nicht machen wird) finde ich es völlig in Ordnung.


    Sebi

  • ANZEIGE
  • hm... da habt ihr natürlich recht, trotzdem gefällt mir nicht, dass leute aus angst zu solchen mitteln greifen. hab da noch einen thread von demletzt im kopf, wo eine joggerin die vorbeilaufende hündin samt halterin mit pfefferspray attackierte... laut halterin hat die hündin nicht mal geguckt... ich war nicht dabei, weiß also nicht was sich wirklich zugetragen hat, aber jemand der so panische angst hat kann auch mal überreagieren...
    mich betriffts im endeffekt auch nicht, ich leine meinen dobi generell an, wenn leute in der nähe sind... kenne aber auch leute die halten das anders

  • Zitat von "möarf"

    Kann ich nur unterschreiben.


    Solange sich diese Person nicht auf alle freilaufenden Hunde stürzt, die friedlich ihres Weges gehen (was sie bei "Hundeangst" ja sicher nicht machen wird) finde ich es völlig in Ordnung.


    Sebi


    du findest es in Ordnung, wenn ein Hysterischer Mensch einen Labbi-Junghund, der übermütig einen Passanten anspringt, ihm so massiv eins überbrät?


    Natürlich sollten nur gt erzogene Hunde frei rumlaufen, aber mal ehrlich, wenn jemand so ängstlich ist, der reagiert auch bei einem übermütigem Junghund so.


    Wenn jemand meinem Hund mit Pfefferspray oder Strom an den Hals gehen würde, ohne dass dieser den Passanten ernsthaft angegriffen hat, dann gnade ihm Gott, denn das würde der Mensch bereuen.

    Manche Freundschaften werden im Himmel beschlossen und auf Erden vollzogen.


    Manchmal ändert der Blick eines Hundes ein ganzes Menschenleben.

    • Neu

    Manchmal hilft einfach das richtige Futter - aber wie findet Ihr es?

    Ich hatte schon viele Hunde und die Erfahrungen haben mich gelehrt, dass jeder andere Ansprüche an die Ernährung hat. Mal legen sich Verdauungsstörungen durch eine Futterumstellung, ebenso können Fellprobleme abklingen. Schlanke Windhunde leiden nicht selten unter nervösen Störungen, wenn der Proteingehalt zu hoch ist; sie benötigen eher Kohlehydrate zur sofortigen Energiefreisetzung. Andere Rassen wie sportliche Huskys brauchen stattdessen hochwertige Proteine, während Kohlehydrate nur ansetzen würden.


    Das Alter spielt ebenso wie die Konstitution eine Rolle für den individuellen Bedarf und einige Krankheiten erfordern eine spezielle Nährstoffzusammensetzung.


    Aber ehrlich, welcher Hunde- oder Katzenhalter blickt bei den vielen Herstellern, Marken und Inhalten wirklich durch? Ich nicht - zum Leidwesen meiner Hunde. Daher habe ich es mit einem unverbindlichen Futtercheck versucht der übrigens nicht nur für Hunde ist, sein Katzenfutter kann man dort auch finden.


    Das hat mir die weitere lange Suche nach dem richtigen Futter erspart: Hier müssen Ihr lediglich wenige Minuten investieren und einige konkrete Fragen zu Ihrem Hund oder Katze beantworten. Anschließend erhaltet Ihr, abgestimmt auf Ihren Liebling, bis zu fünf Futterproben als kostenloses Paket zugeschickt!


    Einfach den Futtercheck ausprobieren - ich bin sehr glücklich, auf diesem Weg nun das richtige Futter gefunden zu haben.


    Liebe Grüße Tobi hugging-dog-face



    Anzeige
  • Zitat von "KamiKatZeChArLy"

    auch ein übermütiger junghund hat fremde nicht anzuspringen :???: man sagt ja meistens vom weiten: nehmen sie ihren hund zurück oder man sieht das die leute einen bogen machen. da muss ICH reagieren wenn mein hund frie läuft.


    nein natrürlich nicht, ich würde meinen Hund einsammeln und mich entschuldigen. Aber im Training passiert es einfach mal, trotz Vorsicht, dass der Junghund kurz taub ist.


    Ich mag es auch nicht, wenn mich Kinder mit Schokohänden und Rotznasen antatschen, trotzdem hau ich nich drauf los.

    Manche Freundschaften werden im Himmel beschlossen und auf Erden vollzogen.


    Manchmal ändert der Blick eines Hundes ein ganzes Menschenleben.

  • Hi,


    ich weiß gar nicht, was ein Elektroschocker beim Hund bzw. generell anrichten kann. Wie sieht es da mit Langzeitschäden aus etc....?
    Klingt für mich jedenfalls sehr heftig. :???:


    Und der Zweck heiligt nicht immer die Mittel - auch nicht, wenn es um das hier im Forum zu Recht hochgehaltene Verursacherprinzip geht.


    Hat man als Halter seinen Hund so zu führen, dass sich niemand zu Abwehrhandlungen gezwungen sieht? Selbstverständlich.
    Ist bei einer gerechtfertigten Abwehrhandlung jedes Mittel erlaubt? Das ist wiederum eine ganz andere Frage!


    Nun kenne ich mich mit Elektroschockern und deren Wirkung wie gesagt viel zu wenig (bzw. gar nicht) aus, um deren (Un-)Angemessenheit einzuschätzen.
    Aber grundsätzlich finde ich es schade, wenn das (in meinen Augen i.d.R. sehr sinnvolle) Verursacherprinzip eisern über alle anderen Prinzipien (wie z.B. das Prinzip der Angemessenheit) gestellt wird.


    LG, Toki

  • Zitat von "Toki"

    Hi,


    ich weiß gar nicht, was ein Elektroschocker beim Hund bzw. generell anrichten kann. Wie sieht es da mit Langzeitschäden aus etc....?
    Klingt für mich jedenfalls sehr heftig. :???


    LG, Toki


    Genau das weiß ich leider auch nicht. Ich lasse meine Hunde in der Regel frei laufen. Falls mir Jogger oder Fußgänger o.ä. entgegenkommen, lasse ich sie neben mir absitzen. Das klappt auch super.
    Ich weiß allerdings nicht, was ich tun würde, wenn so eine überängstliche Person daher kommt und mit nem Elektroschocker rumfuchtelt.
    Was passiert denn, wenn mein Hund so eine Stromschlag abbekommt und irgendwelche bleibende Schäden davonträgt?
    Ist das dann "Sachbeschädigung"? :???: :schockiert:

    Damit die Blume blühen kann, braucht sie Erde, Wasser und Licht.
    Der Hund braucht vor allem die Wärme seiner Menschen.

  • Find ich ganz schwierig, da ich nachvollziehen kann, dass man Angst haben kann wenn ein großer Hund auf einen zurast. Und wehren ohne Hilfsmittel ist dann schwierig.
    Aber wo zieht man die Grenze als Angstmensch? erkennt ein solcher einen ungestümen Junghund?
    Ich sehe es auch so, dass Hunde die fremde anspringen oder anbellen, nicht ohne Leine zu laufen haben. Und wenn, dann rufe ich den Hund sofort, wenn ein anderer Mensch / Hund in Sichtweite erscheint.


    Allerdings ist ein drauflosgehen auf einen Hund der nichts getan hat immer falsch.
    Eine Verteidigung eine ganz andere Sache.


    Und ob eine Maglight zwischen die Augen vom Hund so viel bessere wäre, als nen Stromshock bezweifle ich.

    Don't dream it, be it!

    • Neu

    Welches Futter ist das beste?

    Einer meiner Hunde war Allergiker und zudem ein eher mäkeliger Esser. Jetzt habe ich einen gemütlichen Senior aus dem Tierschutz, der leicht verwertbares Futter benötigt und außerdem Nährstoffe für die arthritischen Gelenke braucht.


    Bei jedem meiner Hunde stellte sich die Frage nach dem richtigen Futter: Welches verträgt der jeweilige Nahrungsspezialist am besten? Welches wird seinen Ansprüchen gerecht und kommt seiner Gesundheit zugute?


    Es war müßig und natürlich auch teuer, für meinen Allergiker das geeignete Futter zu finden. Ich weiß nicht mehr, wie viele Hersteller und Sorten ich durchprobiert habe - es war zum Verzweifeln. Irgendwann stieß ich auf den Futtercheck Schaden kann es nichts, also versuche ich es einfach, dachte ich.


    Gesagt, getan: Details zu meinem Hund wurden abgefragt und schon einige Tage später erhielt ich kostenlose Futterproben - optimal auf die Bedürfnisse meines Sensibelchens hin ausgesucht. Es gibt bis zu fünf Proben unterschiedlicher Hersteller. Tatsächlich war genau das Richtige dabei und die lange Suche hatte endlich ein Ende.


    Ich habe natürlich nicht lange gezögert, später auch für meinen Senior gleich einen Futtercheck gemacht und dank der kostenlosen Proben schnell das für ihn beste Futter gefunden. Versucht es selbst - auch für Katzen gibt es übrigens den kostenlosen Futtercheck!


    LG Chris hugging-dog-face


Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!

ANZEIGE