ANZEIGE
Avatar

Planarien...

  • ANZEIGE

    Hallo ihr Lieben!


    Ich hab da so ein Problem mit Planarien... die guten sind bei mir eingezogen und ich werd sie nicht wirklich los. Denn sie wohnen unter anderem im Egelbecken... keine Fressfeinde, aber dank regelmäßiger Häutung des Egels anscheinend genügend Nahrung. Und ich hab Sorge, dass die mir irgendwann an den Egel gehen. Hab nämlich gelesen, dass sie auch an frisch gehäutete Garnelen gehen und der Egel hat ja nie nen Panzer.... gnaaa....


    Tragisch finde ich, dass ich mir die sehr sicher (dank Ausschlussdiagnose) mit Garnelenkies und Deponit-Mix in's Becken geholt habe... und dass, wo die Mistviecher wohl schon dank mangelnder Fressfeinde große Teile von Garnelennachwuchs vernichtet haben... prima.


    Jetzt such ich ne Möglichkeit, die Viecher loszuwerden. Nach Möglichkeit ohne Aquarienkahlschlag... ohne Chemie... und Fressfeinde sind weniger als bedingt möglich, da ja dann die Gefahr besteht, dass sie an den Egel gehen. Da ich kein Zweitbecken habe, hätten sie dann also keinen Lebensraum bei mir. Meinen Freund konnte ich bisher noch nicht zu nem Zweitbecken überreden, dann könnt ich ja Egel und Planarienfressende Fische immer tauschen :hust:


    Was tun? Weiß jemand Rat?


    LG, Mimi

  • ANZEIGE
  • Ich habe glaube ich auch ein paar von den Viechern in meinem Becken.


    Keine Ahnung, ob die deinen Egel fressen würde.


    Auf http://www.wirbellose.de/planarien/index.html sind ein paar Anleitungen.
    Ich weiß nicht, wie super du das Aquarium eingerichtet hast, aber Abkochen erscheint mir eine geeignete Möglichkeit. Da du ja nur einen Egel hast, könnte der ja derweil in einem Kübel warten.


    LG

    Liebe Grüße vom Hündchen und mir

  • Die Einrichtung ist in etwa so momentan... wäre mehr als schade um die Pflanzen :???:


    jetzt hatte ich gerade über die Mineralwassermethode nachgedacht, aber da bleiben ja die Eier... och mennoo....


    Noch jemand ne Idee?????


    LG

  • ANZEIGE
  • Hab mir die Seite gerade mal angeschaut. Danke dir für den Link.
    Hilft also doch nur die Chemikeule wie's aussieht... zumindest scheint das für die Bepflanzung die einzige Chance zu sein...


    Und gegen Eier im Kies hilft nix... also 2 wochen später wiederholen... oh man... das heißt Horst müsste erstmal in äh... ja in was denn umziehen... ich hatte ihn ja nur für den Transport in nem Minibecher... na da muss sich dann was finden... irgend n Schraubglas werd ich schon organisieren... für so lange... er tut mir jetzt schon leid... (ja, ich weiß egel haben kein hirn... nur nerven... aber er tut mir trotzdem leid :headbash: )


    Hätte mir jemand vorher klar gemacht, was das schon zu Anfang für n Spektakel wird, dann hätt ich mir das sicher nochmal überlegt. *g*
    Ist doch nur n Wasserbecken mit grün und nem Glibbertierchen ... waaaaaaah :headbash:

    • Neu

    Manchmal hilft einfach das richtige Futter - aber wie findet Ihr es?

    Ich hatte schon viele Hunde und die Erfahrungen haben mich gelehrt, dass jeder andere Ansprüche an die Ernährung hat. Mal legen sich Verdauungsstörungen durch eine Futterumstellung, ebenso können Fellprobleme abklingen. Schlanke Windhunde leiden nicht selten unter nervösen Störungen, wenn der Proteingehalt zu hoch ist; sie benötigen eher Kohlehydrate zur sofortigen Energiefreisetzung. Andere Rassen wie sportliche Huskys brauchen stattdessen hochwertige Proteine, während Kohlehydrate nur ansetzen würden.


    Das Alter spielt ebenso wie die Konstitution eine Rolle für den individuellen Bedarf und einige Krankheiten erfordern eine spezielle Nährstoffzusammensetzung.


    Aber ehrlich, welcher Hunde- oder Katzenhalter blickt bei den vielen Herstellern, Marken und Inhalten wirklich durch? Ich nicht - zum Leidwesen meiner Hunde. Daher habe ich es mit einem unverbindlichen Futtercheck versucht der übrigens nicht nur für Hunde ist, sein Katzenfutter kann man dort auch finden.


    Das hat mir die weitere lange Suche nach dem richtigen Futter erspart: Hier müssen Ihr lediglich wenige Minuten investieren und einige konkrete Fragen zu Ihrem Hund oder Katze beantworten. Anschließend erhaltet Ihr, abgestimmt auf Ihren Liebling, bis zu fünf Futterproben als kostenloses Paket zugeschickt!


    Einfach den Futtercheck ausprobieren - ich bin sehr glücklich, auf diesem Weg nun das richtige Futter gefunden zu haben.


    Liebe Grüße Tobi hugging-dog-face



    Anzeige
  • Ich arbeite im Krankenhaus und war quasi freiwilliger Zusatzversuchspatient *g* ich hab's dann einfach nicht über's Herz gebracht ihn töten zu lassen und einfach mitgenommen :headbash:

  • Achso und man kann sie in der Apotheke bestellen *g*...


    Hab auf der Seite noch was hilfreiches gefunden.
    http://www.crustakrankheiten.d…nt/content/article/19/227
    Ich glaub das versuch ich mal zu bekommen... scheint schneller zu gehen. Muss man nur noch rausfinden, wie lange der Prof. dann ausziehen muss. ... ich verlass mich mal nicht darauf, dass es egelfreundlich ist... schließlich steht da auch was von Schnecken, die verendet sind.


    Danke dir für den Link zu dieser Seite :gut:

  • Und nochmal ich... hab jetzt angespornt von der Entdeckung des Mittels noch weiter gelesen... und eine Seite gefunden, die anders als alle anderen sagt, dass Scheibenwürmer nicht Planarien sind. Scheibenwürmer bis ca. 2 mm... Planarien bis 1,5cm lang... alle anderen Seiten, auf denen ich bisher gelesen hab, sagen Planarien sind Scheibenwürmer.... oh man... wie verwirrend... dann steht auf der einen Seite, dass Shceibenwürmer sich beim bewegen nicht schlängeln... aber meine tun das... so langsam bin ich komplett verwirrt... :???:

    • Neu

    Welches Futter ist das beste?

    Einer meiner Hunde war Allergiker und zudem ein eher mäkeliger Esser. Jetzt habe ich einen gemütlichen Senior aus dem Tierschutz, der leicht verwertbares Futter benötigt und außerdem Nährstoffe für die arthritischen Gelenke braucht.


    Bei jedem meiner Hunde stellte sich die Frage nach dem richtigen Futter: Welches verträgt der jeweilige Nahrungsspezialist am besten? Welches wird seinen Ansprüchen gerecht und kommt seiner Gesundheit zugute?


    Es war müßig und natürlich auch teuer, für meinen Allergiker das geeignete Futter zu finden. Ich weiß nicht mehr, wie viele Hersteller und Sorten ich durchprobiert habe - es war zum Verzweifeln. Irgendwann stieß ich auf den Futtercheck Schaden kann es nichts, also versuche ich es einfach, dachte ich.


    Gesagt, getan: Details zu meinem Hund wurden abgefragt und schon einige Tage später erhielt ich kostenlose Futterproben - optimal auf die Bedürfnisse meines Sensibelchens hin ausgesucht. Es gibt bis zu fünf Proben unterschiedlicher Hersteller. Tatsächlich war genau das Richtige dabei und die lange Suche hatte endlich ein Ende.


    Ich habe natürlich nicht lange gezögert, später auch für meinen Senior gleich einen Futtercheck gemacht und dank der kostenlosen Proben schnell das für ihn beste Futter gefunden. Versucht es selbst - auch für Katzen gibt es übrigens den kostenlosen Futtercheck!


    LG Chris hugging-dog-face


Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!

ANZEIGE