ANZEIGE
Avatar

Welpe Pöbelt/Welpe zwickt Sohn

  • ANZEIGE

    Moin mein Odin (12Wochen/Appenzeller Sennenhund)


    Pöbelt in letzter Zeit relativ viel! Hatte es grade draußen erst wieder, das er mir beim Pöbeln in den Finger gezwickt hat!(tat echt weh)
    Im Normalfall ignoriere ich dieses Verhalten einfach.
    Und gehe garnicht weiter auf ihn ein.
    In dem Fall grade habe ich ihn erstmal mit sanfter bestimmtheit auf den Rücken gelegt und einen Biss bzw Zwicken am Seitlichen Hals simuliert.(Also Finger zur Klaue und auf den Hals gelegt)


    Nun zur Frage: Warum pöbelt er in letzter Zeit soviel?


    Habe ich in der Situation alles richtig gemacht?


    Die Beißhemmung haben wir eigtl sehr gut trainiert. Im Spiel tut er mir fast nie weh! Passiert zwar des öfteren das meine Finger in seiner Schnauze landen, aber dann ist er eigtl extrem Vorsichtig.


    Frage 2: Meinen Sohn 5 Jahre alt, springt er(odin) ständig an, und zwickt ihn! Ich gehe jedesmal dazwischen, aber es wird einfah nicht besser!!
    Was tun?

    Welpe Odin Geboren am 02.09.10
    Bei uns seit dem 07.11.10 =)
    Fotostrecke von Odin : KLICK


    So NEUE Bilder von 02/2011 Online

  • ANZEIGE
  • Wenn er es ständig tut, dann könnte es an Überforderung liegen. Wann genau macht er das denn?


    Wie sieht Euer Tagesablauf aus?


    Viele Grüße
    Corinna

  • Zitat

    In dem Fall grade habe ich ihn erstmal mit sanfter bestimmtheit auf den Rücken gelegt und einen Biss bzw Zwicken am Seitlichen Hals simuliert.(Also Finger zur Klaue und auf den Hals gelegt)


    Was sind denn das wieder für unsinnige Methoden, was soll der Hund daraus lernen. :/
    Wo hast du das her. :/



    Zitat

    Wie sieht Euer Tagesablauf aus?


    Das würde mich jetzt auch interessieren.

    LG Anette
    (Mohikaner/Inventar)
    Diego *2004 - † 21.06.2018



  • ANZEIGE
  • Moin


    ZWÖLF wochen... welchen DAUERHAFTEN erziehungserfolg erwartest du bei einem baby....

    Pfötchengruss
    Kyrali mit Luna, der schönen Zypriotin (*19.06.09)

  • unser macht das, wenn er frustriert ist.
    Das heißt z.B. wenn ich ihm grad mal wieder was totes oder z.Z. gefrorenen Kot ausm Fang hole. Oder einfach, wenn ein Hund an uns vorbei zieht, zu dem er nicht hin darf/kann...



    Dann müsstest du an der Frustrationstoleranz arbeiten und solche Situationen mit ihm üben.

    Liebe Grüße,


    Kathi mit dem großen Schwatten


    _____________________________
    Solange Menschen denken, dass Tiere nicht fühlen,
    müssen Tiere fühlen, dass Menschen nicht denken....

    • Neu

    Manchmal hilft einfach das richtige Futter - aber wie findet Ihr es?

    Ich hatte schon viele Hunde und die Erfahrungen haben mich gelehrt, dass jeder andere Ansprüche an die Ernährung hat. Mal legen sich Verdauungsstörungen durch eine Futterumstellung, ebenso können Fellprobleme abklingen. Schlanke Windhunde leiden nicht selten unter nervösen Störungen, wenn der Proteingehalt zu hoch ist; sie benötigen eher Kohlehydrate zur sofortigen Energiefreisetzung. Andere Rassen wie sportliche Huskys brauchen stattdessen hochwertige Proteine, während Kohlehydrate nur ansetzen würden.


    Das Alter spielt ebenso wie die Konstitution eine Rolle für den individuellen Bedarf und einige Krankheiten erfordern eine spezielle Nährstoffzusammensetzung.


    Aber ehrlich, welcher Hunde- oder Katzenhalter blickt bei den vielen Herstellern, Marken und Inhalten wirklich durch? Ich nicht - zum Leidwesen meiner Hunde. Daher habe ich es mit einem unverbindlichen Futtercheck versucht der übrigens nicht nur für Hunde ist, sein Katzenfutter kann man dort auch finden.


    Das hat mir die weitere lange Suche nach dem richtigen Futter erspart: Hier müssen Ihr lediglich wenige Minuten investieren und einige konkrete Fragen zu Ihrem Hund oder Katze beantworten. Anschließend erhaltet Ihr, abgestimmt auf Ihren Liebling, bis zu fünf Futterproben als kostenloses Paket zugeschickt!


    Einfach den Futtercheck ausprobieren - ich bin sehr glücklich, auf diesem Weg nun das richtige Futter gefunden zu haben.


    Liebe Grüße Tobi hugging-dog-face



    Anzeige
  • Zitat von "drops"

    Moin mein Odin (12Wochen/Appenzeller Sennenhund)


    Pöbelt in letzter Zeit relativ viel! Hatte es grade draußen erst wieder, das er mir beim Pöbeln in den Finger gezwickt hat!(tat echt weh)
    Im Normalfall ignoriere ich dieses Verhalten einfach.
    Und gehe garnicht weiter auf ihn ein.
    In dem Fall grade habe ich ihn erstmal mit sanfter bestimmtheit auf den Rücken gelegt und einen Biss bzw Zwicken am Seitlichen Hals simuliert.(Also Finger zur Klaue und auf den Hals gelegt)


    Hast du den Dragula gespielt oder was :???:
    Glaubst du wirklich, bis du den ganzen Akt fertig hattest, der Welpe wüßte noch warum er auf dem Rücken liegt.
    Bei einem Welpen in dem Alter geht es nunmal nicht ohne Schrammen ab, mach Tauschgeschäfte oder übe das nein, das klappt wunderbar, aber es geht nicht von heute auf morgen.

  • Bitte WAS genau meinst Du mit "pöbeln"?


    Ich vermute Du hast einfach einen ganz normalen gesunden 12-Wochen-Welpen, der gerne spielt - und dabei kanns auch mal ruppiger werden.


    Ich vermute er betrachtet auch Deinen Sohn als menschlichen Welpen - also den idealen Spielkameraden (in Ermangelung von gleichaltrigen Hunden). Das Dein Sohn eben NICHT der ideale Spielkamerad ist muss der Welpe erst lernen.


    Beißhemmung kann Dein Welpe in der Kürze der Zeit (Du kannst ihn ja allerhöchstens erst 4 Wochen haben) noch nicht können.
    Schön wenn es im Haus beim Spielen schon klappt, draußen sieht die Welt aber anders aus und ist viel aufregender - da klappt es also noch nicht.
    Ganz normal.
    Einfach in Ruhe weiterüben.


    Und spar Dir diese merkwürdigen Bodenübungen - die bringen nix außer kalten Poppes.

  • Zitat

    In dem Fall grade habe ich ihn erstmal mit sanfter bestimmtheit auf den Rücken gelegt und einen Biss bzw Zwicken am Seitlichen Hals simuliert.(Also Finger zur Klaue und auf den Hals gelegt)


    Zitat von "Balljunkie"

    Was sind denn das wieder für unsinnige Methoden, was soll der Hund daraus lernen. :/
    Wo hast du das her. :/


    Soll die Mutter angeblich genau so machen, wenn der Welpe aufdringlich wird, bzw mist macht! Gut sowie ich das grade hier alles lese lassen wir den Mist wohl mal weg!


    Zitat

    Wie sieht Euer Tagesablauf aus?


    Das würde mich jetzt auch interessieren.[/quote]


    Tagesablauf:


    5 Uhr : Erste Runde zum Erleichtern
    bis 7 Uhr: Weiter Schlafen
    7.30 Uhr : Fressen und danach kurz raus(zum erleichtern)
    9.00 Uhr : Große Runde ca 35min Freilauf im Wald
    10-13 Uhr : Schlafen
    13 Uhr : Raubtier Fütterung =)
    13.10Uhr raus zum erleichtern
    14.45 Uhr Große Runde durch den Wald ca 40min
    16.45 Uhr Spielen/ Kommandos trainieren
    17.00 Uhr Raus zum erleichtern
    18.00 Uhr Raubtierfütterung Teil 3
    18.15Uhr Raus zum erleichtern
    18.30 Uhr Spielen/Kommandos(5min)
    19.45Uhr Raus zum erleichtern
    22.30Uhr Raus zum erleichtern
    22.45-5.00 Uhr Nachtruhe

    Welpe Odin Geboren am 02.09.10
    Bei uns seit dem 07.11.10 =)
    Fotostrecke von Odin : KLICK


    So NEUE Bilder von 02/2011 Online


  • Wow daas ist abr ganz schön viel für so einen Zwerg. Also bei dem Proramm kann es echt Überforderungg sein....

    LG Linny


    Queeny *07.06.2007 (Malinois x Beagle x ? - Mix)
    ______________________________________________


    Die Liebe eines Tieres ist unermesslich, die Liebe eines Menschen reicht manchmal leider nur bis zur nächsten Strassenecke...

  • Zitat von "LinnyQueeny"

    Wow daas ist abr ganz schön viel für so einen Zwerg. Also bei dem Proramm kann es echt Überforderungg sein....


    wo soll ich einsparen????? :???:

    Welpe Odin Geboren am 02.09.10
    Bei uns seit dem 07.11.10 =)
    Fotostrecke von Odin : KLICK


    So NEUE Bilder von 02/2011 Online

    • Neu

    Welches Futter ist das beste?

    Einer meiner Hunde war Allergiker und zudem ein eher mäkeliger Esser. Jetzt habe ich einen gemütlichen Senior aus dem Tierschutz, der leicht verwertbares Futter benötigt und außerdem Nährstoffe für die arthritischen Gelenke braucht.


    Bei jedem meiner Hunde stellte sich die Frage nach dem richtigen Futter: Welches verträgt der jeweilige Nahrungsspezialist am besten? Welches wird seinen Ansprüchen gerecht und kommt seiner Gesundheit zugute?


    Es war müßig und natürlich auch teuer, für meinen Allergiker das geeignete Futter zu finden. Ich weiß nicht mehr, wie viele Hersteller und Sorten ich durchprobiert habe - es war zum Verzweifeln. Irgendwann stieß ich auf den Futtercheck Schaden kann es nichts, also versuche ich es einfach, dachte ich.


    Gesagt, getan: Details zu meinem Hund wurden abgefragt und schon einige Tage später erhielt ich kostenlose Futterproben - optimal auf die Bedürfnisse meines Sensibelchens hin ausgesucht. Es gibt bis zu fünf Proben unterschiedlicher Hersteller. Tatsächlich war genau das Richtige dabei und die lange Suche hatte endlich ein Ende.


    Ich habe natürlich nicht lange gezögert, später auch für meinen Senior gleich einen Futtercheck gemacht und dank der kostenlosen Proben schnell das für ihn beste Futter gefunden. Versucht es selbst - auch für Katzen gibt es übrigens den kostenlosen Futtercheck!


    LG Chris hugging-dog-face


Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!

ANZEIGE