ANZEIGE
Avatar

Extremer Juckreiz nach Flohbefall

  • ANZEIGE

    Mara hatte leider mindestens einen Floh, keinen extremen Befall, aber es war doch deutlich Flohkot zu erkennen und einen Floh hab ich erwischen können. Nun waren wir natürlich beim Tierarzt, sie hat grünes Frontline bekommen und die Flöhe sind auch weg. Das Problem ist, dass sie aber Flohbisse hat und sich ständig an dieses Stellen kratzt oder beißt. Daraufhin waren wir beim Futterhaus und haben ein Ergänzungsfutter, also eine pflanzliche, naturreine Ölmischung gekauft, die sich Fell-compleX nennt. Sie soll bei Fellproblemen, schupppiger Haut und Juckreiz oder Haarausfall helfen. Nun bekommt sie also einmal täglich 2 Teelöffel von dem Zeug und es ist auch schon viel besser geworden, ist aber immer noch nicht weg. Wir haben ihr am Montag das Frontline gegeben und seit Donnerstag bekommt sie jetzt diese Ölmischung.
    Nun meine Frage: Sollte ich jetzt erstmal warten und sie sich weiter kratzen lassen und hoffen, dass es irgendwann aufhört oder habt ihr noch ne Idee für mich? :hilfe:

    Liebe Grüße Antje mit Poldi Melody und Jacko auf Erden und meiner geliebten Mara im Regenbogenland.

  • ANZEIGE
  • Könnte es auch eine Wanze gewesen sein. Habe das Problem auch. Mich haben solche Mistviecher vor mehr als einem Monat gebissen und die Stellen beißen immer noch höllisch.

    Gruss Manuela
    
    Hunde:
    DSH Merrell vom Kirchberghof, 2007
    DSH Granini del Camino Duro, 2010


    R.I.P
    DSH Zoff vom Kirchberghof 2005-2007

  • ANZEIGE
  • hast du zu Hause auch geschaut, ob ihr da nicht noch Flöhe sitzen habt?
    Die können ja auch trotz des Zeugs beißen..
    ansonsten ist es vllt. ne Allergie ggn. Flöhe?


    Dieses Zeug ist zwar schön fürs Fell, hilft aber soweit ich das einschätzen kann nur, wenn der Juckreiz vom Fell bzw. den Schuppen her kommt. Davon werden Flöhe sie sicher nicht verschonen ;)

    Liebe Grüße,


    Kathi mit dem großen Schwatten


    _____________________________
    Solange Menschen denken, dass Tiere nicht fühlen,
    müssen Tiere fühlen, dass Menschen nicht denken....

    • Neu

    Manchmal hilft einfach das richtige Futter - aber wie findet Ihr es?

    Ich hatte schon viele Hunde und die Erfahrungen haben mich gelehrt, dass jeder andere Ansprüche an die Ernährung hat. Mal legen sich Verdauungsstörungen durch eine Futterumstellung, ebenso können Fellprobleme abklingen. Schlanke Windhunde leiden nicht selten unter nervösen Störungen, wenn der Proteingehalt zu hoch ist; sie benötigen eher Kohlehydrate zur sofortigen Energiefreisetzung. Andere Rassen wie sportliche Huskys brauchen stattdessen hochwertige Proteine, während Kohlehydrate nur ansetzen würden.


    Das Alter spielt ebenso wie die Konstitution eine Rolle für den individuellen Bedarf und einige Krankheiten erfordern eine spezielle Nährstoffzusammensetzung.


    Aber ehrlich, welcher Hunde- oder Katzenhalter blickt bei den vielen Herstellern, Marken und Inhalten wirklich durch? Ich nicht - zum Leidwesen meiner Hunde. Daher habe ich es mit einem unverbindlichen Futtercheck versucht der übrigens nicht nur für Hunde ist, sein Katzenfutter kann man dort auch finden.


    Das hat mir die weitere lange Suche nach dem richtigen Futter erspart: Hier müssen Ihr lediglich wenige Minuten investieren und einige konkrete Fragen zu Ihrem Hund oder Katze beantworten. Anschließend erhaltet Ihr, abgestimmt auf Ihren Liebling, bis zu fünf Futterproben als kostenloses Paket zugeschickt!


    Einfach den Futtercheck ausprobieren - ich bin sehr glücklich, auf diesem Weg nun das richtige Futter gefunden zu haben.


    Liebe Grüße Tobi hugging-dog-face



    Anzeige
  • Bist Du sicher, dass der Hund nur auf den "normalen" Juckreiz des Flohbisses reagiert und nicht allergisch auf Flohspeichel reagiert?


    Wenn keine Allergie vorliegt und die Flöhe beseitigt sind, kannst Du es einfach aussitzen und es sollte in wenigen Tagen erledigt sein.


    LG Appelschnut

    Wenn Du merkst, dass Du ein totes Pferd reitest, steig ab!
    (Sprichwort der Dakota Indianer)

  • Ich wühl diesen alten Thread mal wieder hoch, weil wir schon wieder das Problem haben, das Mara sich ständig kratzt. Waren gerade beim Tierarzt mit ihr und Poldi. Da Poldi eh zum Impfen musste, haben wir Mara gleich mitgenommen. Diesmal sind es keine Flöhe. Es liegt daran, dass die Heizsaison beginnt und im Haus trockene Heizungsluft ist. Durch diese Luft vermehren sich die Hausstaubmilben sehr stark... Wenn dann mehrere Milben das Opfer beißen, dann entzieht das der Haut zu viel Feuchtigkeit und dadurch entsteht der extreme Juckreiz. (Hoffentlich hab ich das jetzt richtig wiedergegeben.)
    Sprich Mara hat das selbe Problem wie Lars und ich. :headbash: Wir sind halt ne Familie mit den gleichen Beschwerden. :roll: Na ja, sie bekommt jetzt 10 Tage Tabletten, die extra lecker sind... Mara frisst die nämlich so... Tobi (also unser Tierarzt) meinte nämlich, dass viele Hunde die so fressen und ich gleich: "Achso gut, dann frisst Mara die sowieso so!" Und was ist? Sie hat die erste Tablette zusammen mit meinen Fingern verschluckt. :roll: Egal ob Fressen oder Medikamente, hauptsache Fressbar... :roll:


    Na ja, lange Rede, kurzer Sinn: Ich nehme an -da es ja genau die selbe Zeit ist, wie letztes Jahr- dass Mara eben damals zwar auch einen Floh hatte, aber wohl auch schon das Hausstaubmilben Problem... Deswegen mit Sicherheit auch der lange Juckreiz trotz grünem Frontline. Weil das grüne Frontline wirkt ja sofort, also vorhandene Flöhe sterben. Nicht zu verwechseln mit dem blauen Frontline, was ja vorbeugend helfen soll.


    Nun wissen wir dann auch gleich nächstes Jahr Bescheid, wenn sie das Gekratze wieder anfängt. ;)

    Liebe Grüße Antje mit Poldi Melody und Jacko auf Erden und meiner geliebten Mara im Regenbogenland.

  • Wenn Ihr MARA bzw. ihre Haut bissl "von innen" pflegen wollt, könnt Ihr ihr 1x täglich nen Schuss Distelöl übers Futter geben. Ebenso würde ich täglich Bierhefe (z. B. die günstigen Flocken aus'm Drogerie-Discounter) zufüttern.

  • bin das grade mal überflogen... hab auch tabletten bekommen.. die machen die flöhe auf dauer impotent... also wir haben.. program heißen die.... eine halbe tablette einmal im monat. und wir haben halt 4...... haben auch gerade damit angefangen, aber kannst dich ja mal informieren ;)

    • Neu

    Welches Futter ist das beste?

    Einer meiner Hunde war Allergiker und zudem ein eher mäkeliger Esser. Jetzt habe ich einen gemütlichen Senior aus dem Tierschutz, der leicht verwertbares Futter benötigt und außerdem Nährstoffe für die arthritischen Gelenke braucht.


    Bei jedem meiner Hunde stellte sich die Frage nach dem richtigen Futter: Welches verträgt der jeweilige Nahrungsspezialist am besten? Welches wird seinen Ansprüchen gerecht und kommt seiner Gesundheit zugute?


    Es war müßig und natürlich auch teuer, für meinen Allergiker das geeignete Futter zu finden. Ich weiß nicht mehr, wie viele Hersteller und Sorten ich durchprobiert habe - es war zum Verzweifeln. Irgendwann stieß ich auf den Futtercheck Schaden kann es nichts, also versuche ich es einfach, dachte ich.


    Gesagt, getan: Details zu meinem Hund wurden abgefragt und schon einige Tage später erhielt ich kostenlose Futterproben - optimal auf die Bedürfnisse meines Sensibelchens hin ausgesucht. Es gibt bis zu fünf Proben unterschiedlicher Hersteller. Tatsächlich war genau das Richtige dabei und die lange Suche hatte endlich ein Ende.


    Ich habe natürlich nicht lange gezögert, später auch für meinen Senior gleich einen Futtercheck gemacht und dank der kostenlosen Proben schnell das für ihn beste Futter gefunden. Versucht es selbst - auch für Katzen gibt es übrigens den kostenlosen Futtercheck!


    LG Chris hugging-dog-face


Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!

ANZEIGE