Hilfe! Beim Wegtreiben

  • ANZEIGE

    So, jetzt bin ich ganz stolz das ich mit meinem Hund - er wird im Oktober 2 und wir arbeiten seit März an Schafen - wegtreiben üben kann und: meine 5 Skudden rasen davon.
    Wir sind also hinter den 5en, der Jorre ist neben mir und dann gebe ich das Kommando er macht einen, höchstens 2 Schritte (echt langsam und mit Abstand) dann ists auch schon wieder vorbei. Wir sehen nur noch eine Staubwolke und unsere Schafe sind weg. Nicht nur ein paar Meter, so lange die Wiese reicht voller Panik schießen sie davon. Habt ihr auch Erfahrungen damit, was kann ich denn jetzt machen???


    Bis dann


    Tanja

  • Dr. SAM - dein online Tierarzt
    ANZEIGE
  • Dat Tanja!
    Und der Jochen!


    Also,
    nochmal!


    Gehe an den Zaun, an das kürzeste Stück der Wiese!
    "Treibe" dann die Schafe am Zaun entlang, auf die Ecke zu!


    Kann klappen, muß aber nicht!
    Ist halt nicht so simpel mit den Skudden!


    Viel ERfolg, Kai

    Alles wird gut!

  • ...noch ein Vorschlag :


    Du setzt Dich in Dein Auto -
    und kommst unter der Woche mal zum Ebbi gedüst


    Diese Schafe lassen sich super wegtreiben -
    ich verspreche Dir hoch und heilig - sie werden NICHT davonrennen
    und Du wirst KEINE Staubwolke sehen.


    ...und wenn doch, dann fress ich einen Besen ;-)


    Schöne Grüße
    von
    Christine

    Das Leben ist eine durch Geschlechtsverkehr übertragene Krankheit die ausnahmslos tödlich verläuft.

  • ANZEIGE
  • Also das mit am Zaun lang habe ich jetzt ausprobiert, geht auch gar nicht.
    Bzw. geht sehr schnell, meine Schafe rennen schon los kaum das wir dahinter sind.
    Ich mach das, ich fahr zu Ebbi. Werde mich mit dir in Verbindung setzen.


    Viele Grüße Tanja und die Rennsemmeln

  • hallo
    ich habe auch skudden und kenne das "problem", zumal ich einen jungen und sehr druckstarken hund habe.
    mein hund treibt dann halt einfach mit so viel abstand wie nötig, ist ja im prinzip egal ob er mehr distanz halten muss als ein anderer, wenns dann funktioniert? skudden können dir ja an jedem trial "passieren" :wink:
    viel spass beim üben!
    liebe grüsse
    nadine

    • Neu

    Manchmal hilft einfach das richtige Futter - aber wie findet Ihr es?

    Ich hatte schon viele Hunde und die Erfahrungen haben mich gelehrt, dass jeder andere Ansprüche an die Ernährung hat. Mal legen sich Verdauungsstörungen durch eine Futterumstellung, ebenso können Fellprobleme abklingen. Schlanke Windhunde leiden nicht selten unter nervösen Störungen, wenn der Proteingehalt zu hoch ist; sie benötigen eher Kohlehydrate zur sofortigen Energiefreisetzung. Andere Rassen wie sportliche Huskys brauchen stattdessen hochwertige Proteine, während Kohlehydrate nur ansetzen würden.


    Das Alter spielt ebenso wie die Konstitution eine Rolle für den individuellen Bedarf und einige Krankheiten erfordern eine spezielle Nährstoffzusammensetzung.


    Aber ehrlich, welcher Hunde- oder Katzenhalter blickt bei den vielen Herstellern, Marken und Inhalten wirklich durch? Ich nicht - zum Leidwesen meiner Hunde. Daher habe ich es mit einem unverbindlichen Futtercheck versucht der übrigens nicht nur für Hunde ist, sein Katzenfutter kann man dort auch finden.


    Das hat mir die weitere lange Suche nach dem richtigen Futter erspart: Hier müssen Ihr lediglich wenige Minuten investieren und einige konkrete Fragen zu Ihrem Hund oder Katze beantworten. Anschließend erhaltet Ihr, abgestimmt auf Ihren Liebling, bis zu fünf Futterproben als kostenloses Paket zugeschickt!


    Einfach den Futtercheck ausprobieren - ich bin sehr glücklich, auf diesem Weg nun das richtige Futter gefunden zu haben.


    Liebe Grüße Tobi hugging-dog-face



    Anzeige
  • Hallo Nadine, wie soll ich das denn angehen wenn sie los sausen wie Raketen? Sie sind wirklich in sekundenschnelle am anderen - weit weg - Ende der Wiese, dann gehe ich wieder hin und probiere es nochmal und sie sind wieder weg. Meinst du sie gewöhnen sich dran? Soll ich als so weitermachen? Momentan werden sie als nervöser. War das am Anfang bei deinen Skudden auch so? Fragen über Fragen....


    Danke schon mal
    Tanja

  • hallo tanja
    ja das war bei uns am anfang auch so.. ich brauchte sogar nur mit luke von aussen ans weidetor zu treten, an der leine noch versteht sich, und schon rannten die skudden wie die wilden von einer ecke in die andere.. war ganz extrem, ich stand da oft recht verdattert mit meinem hund an der leine ausserhalb der weide und dachte mir, was geht denn da drin nun ab???


    anfangs war das sehr schwierig, da ich ja eben einen sehr jungen und sehr starken hund habe und das alles auf die reihe kriegen musste.
    es ging nur mit gaaaaanz viel ruhe und souveränität meinerseits - da merkten alle tiere mit der zeit, dass nichts geschieht, ich aufpasse und alles in ordnung ist. sowohl hund als auch schafe :wink: also immer wieder ganz ruhig von neuem versuchen, gute situationen zu schaffen und da drin was produktives machen zu können. klappts nicht, ganz ruhig erneut versuchen und versuchen.. aber die ruhe und sicherheit deinerseits sind das rezept :gut: das ist wohl das allerschwierigste, als motivation kann ich dir nur sagen, dass es für einem persönlich was bringt und das man sehr viel über die schafe lernt.


    jetzt läuft es ganz toll, aber luke muss immer noch ein vielfaches mehr an abstand halten als die 2 hündinnen, die da sonst trainieren. aber für mich ist das okay, da es für meinen hund immer schwieriger sein wird, solche schafe zu arbeiten als schwergängige schafe zu drücken. also lieber öfters am "schwierigen" üben, als an dem was eh kein thema ist.


    versuche wirklich, innerlich total ruhig zu sein, egal was passiert, alles ist und wird gut und einfach ganz in RUHE weiter zu machen. das ist nicht so einfach, ich weiss es.. aber wenn ich das auf die reihe gekriegt habe, schaffst du das auch :winken:
    viel glück mit deinen skudden!!
    liebe grüsse nadine
    ps: wir haben hier noch zwei ouessants, DAS sind richtige "ziegen" im vergleich zu den skudden..

  • Zitat von "Ninia"

    Ende der Wiese, dann gehe ich wieder hin und probiere es nochmal und sie sind wieder weg. Meinst du sie gewöhnen sich dran? Soll ich als so weitermachen?


    Hi Tanja!


    Genau so hab ich das bei unseren Böcken auch gemacht. Das Ergebnis kenneste ja ;)

    who let the dogs out

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!