ANZEIGE

Boxer für lange Wanderung geeignet?

  • ANZEIGE

    Hallo,




    (eine Bekannte von mir) hat vor 2 Monaten einem Deutschen Boxer aus dem Tierheim ein neues zuhause gegeben.
    Jetzt wollen wir demnächst wandern und fragen uns,ob ein Boxer (wegen seiner Nase) so gut mithalten kann? Wir werden ca. 30 km am Tag wandern.
    Der Mops von einem guten Freund, muss bei der Strecke oft getragen (Hunderucksack) werden,wie sieht es bei dem Boxer und dessen Belastbarkeit aus?

  • ANZEIGE
  • Das kommt ganz auf den Boxer an

    ;)

    Wie kurz ist die Nase, wie gut ist er trainiert? Habt ihr mehrere Möglichkeiten auch längere Pausen einzulegen? Wie ist das Wetter? Meine Maus ist manchmal auch 20 km Märsche mitgelaufen. Ohne probleme muss man dazu sagen. Sie hätte mit sicherheit auch weiter laufen können.

    He is your friend, your partner, your defender, your dog.
    You are his life, his love, his leader.
    He will be yours, faithful and true, to the last beat of his heart.
    You owe it to him to be worthy of such devotion.

  • Hab nicht so eine große Ahnung von Boxerschnautzen

    :ops:


    Ich würde sagen,sie ist ,,normal" lang (für einen Boxer).


    Wir sind momentan am trainieren,er schafft jetzt schon 15 km.Pausen werden wir natürlich einplanen.

  • ANZEIGE
  • Wie sieht es denn mit seinen Gelenken aus? Wie alt ist der Hund ?


    Ist das Herz geschallt und
    ist er HD geröngt ?

  • Also vielleicht bin ich jetzt zu naiv, aber 30km zu FUSS (am Rad würde das vielleicht anders aussehen) sollte doch für einen normalen Boxer kein Problem sein! Das hätte sogar mein Terrier geschafft. Der hat zwar keine Plattnase, ist dafür aber nur 8 kg schwer.


    Das der Hund prinzipiell gesund ist und auch regelmässig Auslauf bekommt, ist natürlich voraussetzung. Aber davon gehe ich mal aus!


    Ich gehe meinen Hund weder HD-röntgen noch Herzschallen, bevor ich mit ihm ganz normal wandern gehe...

    Grüsse,
    Iris + die Huskies "Dolina Volka", Daika (Hündin, 7 Jahre), Ebi(shkaja) (Hündin, 6 Jahre), Ewok (Rüde, 6 Jahre), Fritz (Rüde, 5 Jahre), Julius (Jungrüde), Jemma (Junghündin) und Katze Isis (18 Jahre)
    Berny (Terrierrüde) und Huskies Jaakko und Roots im Hundehimmel
    Photos und News der Hundebande

    • Neu

    Manchmal hilft einfach das richtige Futter - aber wie findet Ihr es?

    Ich hatte schon viele Hunde und die Erfahrungen haben mich gelehrt, dass jeder andere Ansprüche an die Ernährung hat. Mal legen sich Verdauungsstörungen durch eine Futterumstellung, ebenso können Fellprobleme abklingen. Schlanke Windhunde leiden nicht selten unter nervösen Störungen, wenn der Proteingehalt zu hoch ist; sie benötigen eher Kohlehydrate zur sofortigen Energiefreisetzung. Andere Rassen wie sportliche Huskys brauchen stattdessen hochwertige Proteine, während Kohlehydrate nur ansetzen würden.


    Das Alter spielt ebenso wie die Konstitution eine Rolle für den individuellen Bedarf und einige Krankheiten erfordern eine spezielle Nährstoffzusammensetzung.


    Aber ehrlich, welcher Hunde- oder Katzenhalter blickt bei den vielen Herstellern, Marken und Inhalten wirklich durch? Ich nicht - zum Leidwesen meiner Hunde. Daher habe ich es mit einem unverbindlichen Futtercheck versucht der übrigens nicht nur für Hunde ist, sein Katzenfutter kann man dort auch finden.


    Das hat mir die weitere lange Suche nach dem richtigen Futter erspart: Hier müssen Ihr lediglich wenige Minuten investieren und einige konkrete Fragen zu Ihrem Hund oder Katze beantworten. Anschließend erhaltet Ihr, abgestimmt auf Ihren Liebling, bis zu fünf Futterproben als kostenloses Paket zugeschickt!


    Einfach den Futtercheck ausprobieren - ich bin sehr glücklich, auf diesem Weg nun das richtige Futter gefunden zu haben.


    Liebe Grüße Tobi hugging-dog-face



    Anzeige
  • Zitat von "Iris + Berny"

    Ich gehe meinen Hund weder HD-röntgen noch Herzschallen, bevor ich mit ihm ganz normal wandern gehe...



    Es sagt ja niemand dass dies jetzt zwingend gemacht werden soll

    :???:


    Falls solche untersuchungen stattgefunden haben und ein Befund vorhanden ist kann man diesen ja wohl mitteilen. Falls der Boxer bestehende HD hat ist dies ja nicht unwichtig. Ebenso Herzprobleme, was für Boxer ebenso typisch ist.

    He is your friend, your partner, your defender, your dog.
    You are his life, his love, his leader.
    He will be yours, faithful and true, to the last beat of his heart.
    You owe it to him to be worthy of such devotion.

  • Zitat von "Iris + Berny"


    Ich gehe meinen Hund weder HD-röntgen noch Herzschallen, bevor ich mit ihm ganz normal wandern gehe...


    Dem kann ich nur beipflichten.
    Es geht hier um ganz normales Wandern, nicht um nen Marathon.


    Mein herzkranker Hund macht übrigens Zughundesport und große Radtouren und seit mehr als zwei Jahren hat sich seine Erkrankung nicht weiter entwickelt, was für mich bedeutet, dass wir wohl alles richtig machen (Ernährung, Bewegungspensum, etc.).


    Eine pauschale Antwort gibt es meiner Meinung nach auf diese Frage nicht, weil das einfach zu stark vom Einzelfall abhängt. Es ist sicherlich möglich, dass der Hund es schafft, aber es ist eben schwer, in nem Forum zu sagen, ob er das nun kann oder nicht.


    Wie viele Tage seid ihr unterwegs? In welchem Gelände? Für wann habt ihr die Tour geplant?


    Was man tief in seinem Herzen besitzt, kann man nicht durch den Tod verlieren.
    ~°~°~


    Liebe Grüße von Shalea,
    Ali (Deutsch Kurzhaar-Sib. Husky-Mix, *11/2003 - †26.02.2016),
    Ebby (Golden Retriever, *26.07.2007),
    Bones (Hound, *06.05.2014),
    Teilzeit-Hund Porti (*2006 - 27.05.2018) &
    Chanda (Rotti) im Herzen

  • Zitat von "Iris + Berny"

    Ich gehe meinen Hund weder HD-röntgen noch Herzschallen, bevor ich mit ihm ganz normal wandern gehe...



    Es sagt ja niemand dass dies jetzt zwingend gemacht werden soll

    :???:


    Falls solche untersuchungen stattgefunden haben und ein Befund vorhanden ist kann man diesen ja wohl mitteilen. Falls der Boxer bestehende HD hat ist dies ja nicht unwichtig. Ebenso Herzprobleme, was für Boxer ebenso typisch ist.

    He is your friend, your partner, your defender, your dog.
    You are his life, his love, his leader.
    He will be yours, faithful and true, to the last beat of his heart.
    You owe it to him to be worthy of such devotion.

  • 30 kilometer pro tag????????????? u. wieviele tage wollt ihr das durchhalten??????????????????

    :schockiert:


    neee, ich glaub, der boxer kann da NICHT mithalten, aber da hält kein hund mit, der nicht dementsprechend vorher trainiert wurde denk ich

    :???:
  • Zitat von "ingrid2"

    30 kilometer pro tag????????????? u. wieviele tage wollt ihr das durchhalten??????????????????

    :schockiert:


    neee, ich glaub, der boxer kann da NICHT mithalten, aber da hält kein hund mit, der nicht dementsprechend vorher trainiert wurde denk ich

    :???:


    Na klar. Warum denn net? Es is ja ganz normales laufen. Kein Hardcoresport.
    Bei mir kommen wenn's angenehm ist mittags auch mal gute 15km mit Kind im Wagen und Hund freilaufend zusammen. Soviel ist das garnet

    ;)


    Die Zahl hört sich glaub größer an als es einem vorkommt wenn man des dann tatsächlich geht.
    Und mein Mopsi ist net trainiert. Die läuft des gut weg. Kann ja anhalten, saufen, schnüffeln. Solang des gegeben ist dürft des glaub für keinen Hund wirklich ins Extreme gehn.

    1, 2 oder 3.
    Letzte Chance... vorbeeei!
    M.m.E.B.E.


    ..mit wehenden Fahnen und erhobenem Haupt!
    Der Dramatiker Eugene Ionescu sagte: „Ideologien trennen uns. Träume und Ängste bringen uns einander näher."

    • Neu

    Welches Futter ist das beste?

    Einer meiner Hunde war Allergiker und zudem ein eher mäkeliger Esser. Jetzt habe ich einen gemütlichen Senior aus dem Tierschutz, der leicht verwertbares Futter benötigt und außerdem Nährstoffe für die arthritischen Gelenke braucht.


    Bei jedem meiner Hunde stellte sich die Frage nach dem richtigen Futter: Welches verträgt der jeweilige Nahrungsspezialist am besten? Welches wird seinen Ansprüchen gerecht und kommt seiner Gesundheit zugute?


    Es war müßig und natürlich auch teuer, für meinen Allergiker das geeignete Futter zu finden. Ich weiß nicht mehr, wie viele Hersteller und Sorten ich durchprobiert habe - es war zum Verzweifeln. Irgendwann stieß ich auf den Futtercheck Schaden kann es nichts, also versuche ich es einfach, dachte ich.


    Gesagt, getan: Details zu meinem Hund wurden abgefragt und schon einige Tage später erhielt ich kostenlose Futterproben - optimal auf die Bedürfnisse meines Sensibelchens hin ausgesucht. Es gibt bis zu fünf Proben unterschiedlicher Hersteller. Tatsächlich war genau das Richtige dabei und die lange Suche hatte endlich ein Ende.


    Ich habe natürlich nicht lange gezögert, später auch für meinen Senior gleich einen Futtercheck gemacht und dank der kostenlosen Proben schnell das für ihn beste Futter gefunden. Versucht es selbst - auch für Katzen gibt es übrigens den kostenlosen Futtercheck!


    LG Chris hugging-dog-face


Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!

ANZEIGE