ANZEIGE
Avatar

Wirkt Gold-Akupunktur wirklich ein Hundeleben lang?

  • ANZEIGE

    Meiner wurde letztes Jahr vergoldet, komplett mit der Methode nach Dr. Rosin.
    Er ist ein anderer Hund.
    Natuerlich ist nicht alles weg, aber er spielt wieder und geht ganz anders. Schmerzmedies braucht er nur noch wenn er uebertrieben hat beim Spielen.
    Wir haben vor- und hinterher noch Physio gemacht, diese Kombi war ideal fuer meinen Hund.
    Ich weiss natuerlich nicht ob es ein Leben lang wirkt, er ist gerade 5 geworden, ich hoffe es einfach mal. :smile:
    Ich wuerds immer wieder machen.

  • ANZEIGE
  • @ Sullo - hier extra noch mal für Dich :smile: ein paar Infos zum Thema Rufschädigung. (Lies das bitte auch ;) , ehe Du hier weiter solche Äußerungen wie "Zensur" vom Stapel läßt...das trifft es nämlich überhaupt nicht)
    http://www.dogforum.de/rufschadigung-t64723.html


    Damit dürfte verständlich sein, warum wir manche Äusserungen editieren müssen - das hat nicht das Geringste mit unserer eigenen Meinung zu tun, sondern damit, dass das Netz kein rechtsfreier Raum ist, in dem man äußern könnte, was man möchte.


    Wenn Du (oder jemand anderes natürlich auch) noch Fragen zu dem Thema hast, bitte PN an mich, damit der Thread hier nicht weiter durch völliges OT zerschrotet wird.


    LG, Chris

  • Zitat von "asterix99"

    Deine Fragen wird Dir hier im Forum niemand beantworten können ;)


    Warum nicht :hust: ?
    Markus war doch bei beiden Tierärzten, da dürfte doch ein großer Teil der Fragen ganz einfach zu beantworten sein.

    Susanne mit Klausi (und Dickerchen Argo im Herzen)

  • ANZEIGE
  • Zitat von "sullo"


    Wenn jetzt ausschließlich die drei akupunkturpunkte an der Hüfte vergoldet wurden, warum hat das beim ersten mal, wo diese drei Punkte doch auch vergoldet wurden nicht genauso gewirkt? Dafür muss es eine Erklärung geben. Hat das mit dem Material zu tun, oder hat Schulze die akupunkturpunkte besser getroffen? Oder gibt es andere Erklärungen, oder ist das alles nur Zufall?


    Wie soll dir denn jemand hier diese Fragen beantworten können ?
    Dr. Schulze z.B. hat bei der Hüfte eine Quote von 5 % wo die GA bei Hunden überhaupt nicht wirkt und er sagt selbst, dass er absolut keine Ahnung hat, warum sie nicht wirkt. Und von blutigen Laien erwartest du die Beantwortung der obigen Fragen ? Selbst jemand der bei beiden TÄen war wird das wohl nicht können.

    Grüsse von
    Alex mit Bobby, Brisa und Bandit


    Scully&Kessy für immer tief im Herzen <3


    Death leaves a heartache no one can heal.
    Love leaves a memory no one can steal.

  • Ich weiß nicht, inwieweit solche % Angaben überhaupt korrekt sind. Das würde voraussetzen, dass sich jeder, aber wirklich jeder nach 2, 3, 4, 5 ....., 10, .... 15 Jahren nochmal bei dem TA melden würde, um den anhaltenden Erfolg zu bestätigen. Eher unwahrscheinlich, oder?
    Ich glaube nicht, dass das jeder macht, habe ich auch nicht gemacht, obwohl es noch immer gut wirkt.
    Und dann dürfte es da noch eine Dunkelziffer von leuten geben, bei denen es auch von anfang an nicht gewirkt hat, die sich auch nicht melden. Und dann leider zu denen gehören, die sagen, das Gold gar nicht wirkt.


    justdoit
    Hast du den Misserfolg Rosin gemeldet, und hat er was dazu gesagt, woran das liegen kann? Warst du in letzter zeit noch mal bei ihm, und hast den Hund dort vorgestellt?
    Was hat Schulze denn überhaupt jetzt für eine Diagnose gestellt, als ihr dort gewesen seid?

    Susanne mit Klausi (und Dickerchen Argo im Herzen)

    • Neu

    Manchmal hilft einfach das richtige Futter - aber wie findet Ihr es?

    Ich hatte schon viele Hunde und die Erfahrungen haben mich gelehrt, dass jeder andere Ansprüche an die Ernährung hat. Mal legen sich Verdauungsstörungen durch eine Futterumstellung, ebenso können Fellprobleme abklingen. Schlanke Windhunde leiden nicht selten unter nervösen Störungen, wenn der Proteingehalt zu hoch ist; sie benötigen eher Kohlehydrate zur sofortigen Energiefreisetzung. Andere Rassen wie sportliche Huskys brauchen stattdessen hochwertige Proteine, während Kohlehydrate nur ansetzen würden.


    Das Alter spielt ebenso wie die Konstitution eine Rolle für den individuellen Bedarf und einige Krankheiten erfordern eine spezielle Nährstoffzusammensetzung.


    Aber ehrlich, welcher Hunde- oder Katzenhalter blickt bei den vielen Herstellern, Marken und Inhalten wirklich durch? Ich nicht - zum Leidwesen meiner Hunde. Daher habe ich es mit einem unverbindlichen Futtercheck versucht der übrigens nicht nur für Hunde ist, sein Katzenfutter kann man dort auch finden.


    Das hat mir die weitere lange Suche nach dem richtigen Futter erspart: Hier müssen Ihr lediglich wenige Minuten investieren und einige konkrete Fragen zu Ihrem Hund oder Katze beantworten. Anschließend erhaltet Ihr, abgestimmt auf Ihren Liebling, bis zu fünf Futterproben als kostenloses Paket zugeschickt!


    Einfach den Futtercheck ausprobieren - ich bin sehr glücklich, auf diesem Weg nun das richtige Futter gefunden zu haben.


    Liebe Grüße Tobi hugging-dog-face



    Anzeige
  • Hallo,


    nächsten Dienstag hat mein Dicker einen Termin bei Dr. Rosin - ebenfalls zur GA.


    Ich hab lange im Internet gelesen, verschiedene TÄ unter die Lupe genommen um dann bei den mir ausgesuchten doch wieder zu sehen, dass sie bei Rosin gelernt haben.


    Das war so der letzte Schubs in seine Richtung ... natürlich haben die TÄ ggf. was verändert aber der Grundbaustein bleibt doch der selbe...


    Ich war bereits bei drei GA bei ihm dabei und hoffe, dass es auch meinem hilft... ne Restskepsis bleibt, denn es gibt ja nicht nur positive Bewertungen - aber wenn ich lang genug suche find ich die auch bei anderen TÄ...


    LG

  • Zitat von "sullo"

    justdoit
    Hast du den Misserfolg Rosin gemeldet, und hat er was dazu gesagt, woran das liegen kann? Warst du in letzter zeit noch mal bei ihm, und hast den Hund dort vorgestellt?
    Was hat Schulze denn überhaupt jetzt für eine Diagnose gestellt, als ihr dort gewesen seid?


    Er wurde damals von uns informiert und er hat den Hund auch nochmal gesehen.
    Kannst du übrigens hier auch nachlesen :roll:


    Die Diagnose kennen wir schon länger. Beide Hüften schwerste HD mit Athrosen und noch ein paar andere kleine Baustellen.


    LG
    Markus

    Viele Menschen geben dem Hund - den Rest ihrer Zeit - den Rest ihres Raums - und den Rest ihrer Liebe
    Der Hund gibt dem Menschen - seine ganze Zeit - seine ganze Liebe - und sein ganzes Leben



  • Lass dich nicht verunsichern, wird schon Alles gut werden.


    Drücke dir auf jeden Fall die Daumen.


    Liebe Grüsse
    Markus

    Viele Menschen geben dem Hund - den Rest ihrer Zeit - den Rest ihres Raums - und den Rest ihrer Liebe
    Der Hund gibt dem Menschen - seine ganze Zeit - seine ganze Liebe - und sein ganzes Leben

  • Zitat von "justdoit"

    Er wurde damals von uns informiert und er hat den Hund auch nochmal gesehen.
    Kannst du übrigens hier auch nachlesen :roll:


    Die Diagnose kennen wir schon länger. Beide Hüften schwerste HD mit Athrosen und noch ein paar andere kleine Baustellen.


    LG
    Markus


    Tut mir leid, aber das sind mittlerweile so viel Beiträge hier, das man nicht alles durchlesen oder im Kopf haben kann :sad2:
    Ich werde es suchen und durchlesen.
    Hat Schulze nochmal neu geröntgt, und hat sich in den letzten zwei Jahren was an den Arthrosen verschlechtert?

    Susanne mit Klausi (und Dickerchen Argo im Herzen)

  • [quote="aber wenn ich lang genug suche find ich die auch bei anderen TÄ...


    LG[/quote]


    Das ist klar, behauptet keiner, dass er 100 % Erfolg hat. Da muss es immer Hunde geben, bei denen es nicht wirkt.


    Aber es ist selten mal jemanden fragen zu können, der nun den Vergleich zwischen zwei GA hat.

    Susanne mit Klausi (und Dickerchen Argo im Herzen)

    • Neu

    Welches Futter ist das beste?

    Einer meiner Hunde war Allergiker und zudem ein eher mäkeliger Esser. Jetzt habe ich einen gemütlichen Senior aus dem Tierschutz, der leicht verwertbares Futter benötigt und außerdem Nährstoffe für die arthritischen Gelenke braucht.


    Bei jedem meiner Hunde stellte sich die Frage nach dem richtigen Futter: Welches verträgt der jeweilige Nahrungsspezialist am besten? Welches wird seinen Ansprüchen gerecht und kommt seiner Gesundheit zugute?


    Es war müßig und natürlich auch teuer, für meinen Allergiker das geeignete Futter zu finden. Ich weiß nicht mehr, wie viele Hersteller und Sorten ich durchprobiert habe - es war zum Verzweifeln. Irgendwann stieß ich auf den Futtercheck Schaden kann es nichts, also versuche ich es einfach, dachte ich.


    Gesagt, getan: Details zu meinem Hund wurden abgefragt und schon einige Tage später erhielt ich kostenlose Futterproben - optimal auf die Bedürfnisse meines Sensibelchens hin ausgesucht. Es gibt bis zu fünf Proben unterschiedlicher Hersteller. Tatsächlich war genau das Richtige dabei und die lange Suche hatte endlich ein Ende.


    Ich habe natürlich nicht lange gezögert, später auch für meinen Senior gleich einen Futtercheck gemacht und dank der kostenlosen Proben schnell das für ihn beste Futter gefunden. Versucht es selbst - auch für Katzen gibt es übrigens den kostenlosen Futtercheck!


    LG Chris hugging-dog-face


Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!

ANZEIGE